Für Actioncams: Externe Videoleuchte für 38€

Nach all den Actioncams aus China, die wir hier immer wieder vorstellen, werden natürlich auch die Rufe nach passendes Zubehör immer lauter. Eine Erweiterung die sich häufig gewünscht wird: Licht! Gerade in dunkleren Gefilden ist das Aufnehmen ohne zusätzliche Ausleuchtung schlicht nicht möglich. Den umfangreichen Test der die TMC Waterproof LED Light Flash für 38€ hat dieses Mal Benny für uns gestartet (danke dafür!), der mit seiner Urban Exploring Fotografie „Lost Places“ (über 8000 Fans auf Facebook!) wirklich ein Experte in diesem Bereich ist.
leuchte

Vorweg eine kleine Warnung: dieses Gadget richtet sich natürlich an die ambitionierteren Foto/Videografen – für den Gelegenheitsnutzer mögen 45€ auf dem ersten Blick etwas mehr Geld sein. Doch lasst uns mal erklären, was die Leuchte kann. Durch den mitgelieferten Mehrfachhalter lassen sich die Actioncam und Lampe nebeneinander problemlos befestigen (siehe Bild). Der Mehrfachhalter läuft am unteren Ende zusammen und so können z.B. Stative o.ä. ohne Probleme genutzt werden.

 

leuchte-montiert
Egal ob SJCAM, Yi oder GoPro – die Leuchte passt immer

Die zweite mitgelieferte Halterung ist ein kleiner Blitzschuh-Adapter der zusätzlich mit einem 1/4Zoll Gewinde versehen ist. Mit diesem Adapter kann man die Leuchte auf jede Kamera mit Blitzschuh stecken oder dank des Gewindes auch auf ein Stativ schrauben. Benny zeigt uns in seinem knapp 10 Minütigen Video nicht nur die Lampe an sich, sondern eben auch die Helligkeit der verschiedenen Modi – schaut es euch an:

Die Leuchte selbst ist 3cm breit, 5,5cm hoch und 4,2cm Tief, und somit nicht viel größer als eure Actioncam selbst. Mit ihren 150 Gramm fällt sie kaum ins Gewicht, aber ist auch nicht federleicht. 1000mAh und eine gute Verarbeitung wiegen nun einmal ein bisschen. An der Oberseite befindet sich der einzige Knopf der zum einen für das Ein- und Ausschalten zuständig ist und zum anderen für das Wechseln des Modus‘. Auf der Rückseite befindet sich die fest verschlossene und wasserdichte Akkuklappe, die ziemlich schwer zu öffnen ist.

Es gibt drei Modi, die einen starken und einen schwächeren Modus haben. Auf der Rückseite der Leuchte findet man die LED Symbole zu jedem Modi, die je nach Modus blau (High) oder grün (Low) leuchten.

Modus 1: Als erstes kommt der Sportmodus, bei der alle drei Lampen mit insgesamt ca. 400Lumen aufleuchten. Drückt man kurz auf den Knopf wechselt es in die „Low“ Version mit ca. 225 Lumen.

Modus 2: Im Spot Modus wird nur die untere Lampe mit 175Lumen (bzw. 100 Lumen Low) betrieben. Durch die besonders geschliffene Linse wird ein Lichtkegel erzeugt, sodass der Lichtkegel gezielt ausgerichtet werden kann.

Modus 3: Im Weitwinkelmodus leuchten nur die zwei oberen Lampen mit 270 Lumen (bzw. 70 Lumen Low). Gedacht ist dieser Modus für die ultraweiten Weitwinkelaufnahmen die in den Actionkameras serienmäßig integriert sind.

 

Alles dabei um direkt loszulegen
Alles dabei um direkt loszulegen

Die Akkulaufzeit beträgt je nach Modus und Lichtstärke zwischen 40Minuten (400Lumen) und 4,5 Stunden (70 Lumen).  Wer länger Licht braucht sollte sich einen weiteren Akku kaufen, denn der Akku ist austauschbar.  Der Akku kann ganz bequem aus dem Gerät genommen werden und extern über den Micro-USB-Eingang geladen werden.

Danke für die Meldung!
Ausverkauft? Sag uns Bescheid!
Grund


Schon gesehen?

yongnuo-objektiv

YONGNUO EF YN 50mm F1.8 Objektiv für die Canon D und T-Serie ab 45,56€

Bei Pandacheck taucht dieses Gadget immer wieder auf und gehört zu den meistgesuchtesten Artikeln und das sicher nicht ohne Grund. Genau deshalb wollen wir auch einen Artikel zum YONGNUO 50mm Objektiv mit F1.8 Brennweite vorbereiten und euch so viele Meinungen und Erfahrungen wie möglich an die Hand geben.

16 Kommentare

  1. Hab mir die Lampe auch für den letzten Tauchurlaub geholt (allerdings im Original von Knog – qudos Action Light). Ganz schön ist, dass es verschiedene Lichtkegel hat. Z.B. Weitwinkel oder gezielter für Sportmodus. Jeweils zur Auswahl ob volle Lichtpower oder etwas gedimmter. Das einzige was stört: wenn es im Meer genutzt wird (ist übrigens Wasserdicht bis 30m – selbst getestet) werden die einschwebenden Partikel beleuchtet und tauchen so im Bild auf wenn das Licht direkt neben der Actioncam angebracht wird. Akkulaufzeit hat überzeugt! Wie es natürlich mit dem China Gadget aussieht, kann ich nicht sagen. Für den „Schönwasserfilmer“ aber absolut empfehlenswert.

  2. 45€ ist doch zuviel. Heutzutage kosten die LED Lampen zb für Fahrrad nur paar Euro.
    Aber diesem Preis 45€ für die Action Cam ist doch viel zu hoch.
    Bis zum Preis 15€ würde ich es mir kaufen. Bis dahin warte ich etwas ab.

  3. die yi passt mit dem 60m gehäuse nicht auf die mitgelieferte halterung – nur mal so zur info 🙂

    • Wie kann es sein,dass doch scheinbar die Yi hier abgebildet ist in den Produktfotos und sie angeblich nicht passen soll?

      Die Vergleiche der Bewertungen bei Amazon beziehen sich auf die Knog Lampe. Bei dieser hier steht extra dabei, dass sie „nur“ bis 5 Meter wasserdicht ist. Reicht für mich auf alle Fälle. Und somit sollte auch das Filmen im Regen kein Thema sein.

      Für die SJ5000 muss sie allerdings auf der anderen Seite des Blitzschuhs sitzen, weil diese die Knöpfe auf der anderen Seite hat.

  4. hm, die amazon bewertungen sind bzgl tauchen nicht so gut…
    http://www.amazon.de/Knog-Lampe-Qudos-Action-11625Q/dp/B00N7FL3RY

  5. Laur Beschreibung bei http://www.gearbest.com ist die Lampe nur bis 5m wasserdicht.

  6. Also ist für tauchen nicht geeignet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.