Bewegliche IP-Kamera für 36,67€

Für mehr Sicherheit und einen stetigen Big-Brother-Blick in die eigenen vier Wände sorgt diese bewegliche IP-Kamera ESCAM QF002.

ipcam2

Diese Kamera bietet alles was sich das CCTV-Herz nur wünschen kann. IR, LED-Beleuchtung, Pan&Tilt und das bei 720 Pixeln. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sie als vollwertige Überwachungskamera nutzt, als Babymontoring oder für den Austausch von Intimitäten im virtuellen Raum. 😉

Die Linse

Die ESCAM QF002 verfügt über eine 3,6mm HD-Linse mit einem CMOS-Sensor, der eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln gewährleistet und besticht damit durch ein klares und hochauflösendes Bild. Es ist zwar kein FUllHD, das spart aber auch erheblich Speicherplatz. Denn will man die ESCAM im Stand-Alone-Modus betreiben, d.h. ohne Computer, kann sie mit einer 32 GB microSD-Speicherkarte ausgestattet werden, die eine Loop-Aufnahme von bis zu 10 Tagen ermöglicht.

Konnektivität und App

Auf Plug&play ausgelegt ist die ESCAM per dynamischer IP-Adresse schnell mit dem WLAN verbunden oder einfach mit einem Ethernet-Kabel an das LAN-Netzwerk angeschlossen. In der App könnt ihr dann ein Passwort festlegen, damit nicht jeder ungehindert auf eure Kamera zugreifen kann. Die App XMEye, gibt es für Android und iOS basierte Systeme.

Die App bietet Real-Time-Monitoring für bis zu 4 Geräte an, d.h. mehrere Personen können gleichzeitig auf das Bild der Kamera zugreifen. Außerdem ist auch eine Zwei-Wege-Kommunikation möglich. also kann man mit dem Babysitter, Mitarbeiter oder Einbrecher direkt über das Smartphone kommunizieren. Auch praktisch als Gegensprechanlage für ein entferntes Gartentor etc.

Nachtfunktion

Neben dem klaren Farbbild tagsüber ermöglicht euch die IR-Funktion der ESCAM ein gut erkennbares Bild nachts. Die 10 LEDs haben eine Reichweite von 10 Metern und bieten genügend Licht, um mit dem Restlichtverstärkers der ESCAM für eine deutliche Aufnahme zu sorgen.

escam
Durch die große Linse und den HD-Chip sind gute Aufnahmen möglich.

Der IR-Bewegungssensor wird ausgelöst sobald er Bewegung registriert. Die Kamera beginnt dann das Videomaterial auf der microSD-Karte zu Speichern und schickt eine Push-Benachrichtigung an das Smartphone heraus, so dass einem keine Aktivität zu Haus mehr entgeht.

Schwenkfunktion

Was die IP-KAmera von vielen anderen unterscheidet und was auch den Preis bestimmt ist die Pan&Tilt-Funktion. Per App ist die Kamera um 355° horizontal und um 120° vertikal Schwenkbar, somit lässt sich ein 360° Umfeld rund um die Kamera filmen und keine Ecke bleibt verschont. Lediglich ihren eigenen Sockel kann die ESCAM nicht filmen. Aber das wäre ja auch überflüssig. 😉

Größe und Zubehör

Die ESCAM ist nicht unbedingt eine Stealth Spycam. Mit 195 x 150 x 120 mm Größe, ist sie zwar nicht besonders groß, ihr Design lässt aber keine Fragen offen. Trotzdem ist sie mit nur 530 g und dem mitgelieferten Montageset leicht an Decken und Wänden zu befestigen.

ipcam
Mit Montageset und Anleitung

Geliefert wird zudem noch eine Bedienungsanleitung und eine Netzadapter für die 5 V Spannung mit der die Kamera betrieben wird und die entsprechenden Kabel.

Fazit

Die Kamera ist gerade durch ihre Fernsteuerung interessant. Die meisten IP-Kameras sind zwar mit Weitwinkel-Objektiven ausgestattet, doch auch dieses Sichtfeld ist meist auf 170° begrenzt und verzerrt das Bild an den Rändern. Mit der um fast 360° Schwenkbaren ESCAM bleibt einem nichts mehr verborgen. Wer eine günstigere, diskretere Lösung bevorzugt, dem empfehle ich die Xiaoyi von Xiaomi.

Danke für die Meldung!
Ausverkauft? Melde es uns und der Community
Grund


Schon gesehen?

IMG_7315

Fitnesstracker Xiaomi Mi Band 2 im Vorverkauf – Unser Testbericht & Videoreview

Kaum ein Gadget wurde wohl von uns (und euch) so heiß erwartet wie das neue Fitnessband von Xiaomi. Was ein Hype in den letzten Wochen. Jetzt ist es endlich da, wir haben ein Exemplar hier und es schon mal für euch getestet. Ihr habt uns im Kommentarbereich mit Fragen überhäuft, und wir hoffen, mit unserem Test-Artikel alle beantworten zu können.

85 Kommentare

  1. „Lokal Login“ funktioniert einwandfrei!

  2. Also Cloud Login geht. Steuerbefehle werden jedoch zum Teil sehr langsam umgesetzt! Kann aber auch am Funknetz liegen!

  3. Habe mich Heute mal mind. 50 km von der Kamera entfernt befunden. Mit der Android App xmeye in der neuesten Version war alles OK. LTE Besitzer werden hier auf jedem Fall im Vorteil sein. Super Bildqualität. Echt beeindruckend für den Preis!

  4. Also in die Kamera hinein um irgendwas umzukonfigurieren komme ich nicht. Aber alles arbeitet Top. Mehr will man ja auch nicht.

  5. Komme mittler Weile in die Kamera hinein. Aber einige Funktionen gehen einfach nicht. Die Uhrzeit der Kameras ist nicht dauerhaft einstellbar. Trotz eingesetzter Speicherkarte wird nichts aufgezeichnet. Vorher natürlich aktiviert! WLAN nicht in Funktion bekommen, daher im LAN Betrieb. Was bleibt : Gutes Kamerabild mit motorischer Bewegung und App Nutzung (aber nicht im Split Screen). Habe mittlerweile 2 Kameras. Also billiges Gadget mit Teilfunktionen. Mehr war halt auch nicht zu erwarten. Echte Schnäppchen gibt es halt nur selten. Die Kameras sind keine, die Bilder sind aber sowohl am Tage wie in der Nacht Top!

  6. habe eine CMS Software gefunden womit sich viel bedienen lässt. geht besser als die dazu gehörige VMS Software. Ist aber immer noch nicht perfekt. Meine alte Hootoo war zuverlässiger… 🙁

    • @Tungsten E2
      kannst Du mir den Namen der CMS Software nennen? Und wie Du die Kamera da implementiert hast?

      Danke

      • tja, einen richtigen namen hat das ding nicht. ist eine cms.exe
        es steht dann dort ‚H.264 DVR‘

        ich habe auf ein paar seiten nach einer neueren version der vms software gesucht und bin dabei über diese gestolpert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.