RC-Gadgets (Modellbau)
Sinnfrei oder Partygadgets
Computer & Entertainment
Mode & Stylegadgets
Werkzeug & Outdoorgadgets
Wohnen & Dekoration
Fotogadgets & Spycams

MK802+ Android 4.0 Mediaplayer: der kleinste PC der Welt

Update: damit es nicht in den Kommentaren untergeht. Achtet bei den Kauf darauf, dass definitiv der MK802+ erwähnt wird, sonst kann es u.U. zu Problemen führen. Hier bekommt ihr den MK802+ für 36,62€ und für 50,09€ gibt es hier inzwischen den MK808!

Es folgt ein richtig cooles Gadget – gemeint ist der Android Mini PC MK802+, welcher so langsam auch in Deutschland erhältlich ist, aber dann gleich gut das Doppelte bis Dreifache kostet. In der Größe eines kleinen USB-Sticks (9 x 3cm!) bietet dieses kleine Ding alles, was man braucht, um z.B. HD-Filme zu schauen, am Fernseher im Internet zu surfen, oder die Apps und Games aus dem Google Play Store zu testen – Smart TV ist das Stichwort und bei neuen Geräten gerade ganz groß im Kommen. Dieser FullHD-Mediaplayer, welcher in Deutschland rund 96€ kostet, vertreiben unsere chinesischen Freunde für nur 50,24 37,20€ bei eBay.

Der MK802+ ist mit einem Cortex A-8 Prozessor (Allwinner A10) mit 1Ghz ausgestattet. Hinzu kommen 1GB DDR3 RAM und 4GB interner Speicher (ROM). Das Gerät besitzt Mini HDMI, Mini USB und einen USB-Anschluss, einen MicroSD-Einschub sowie einen eigenen Stormanschluss. Die notwendigen Adapter wie HDMI to Mini HDMI und der benötigte Rest werden mitgeliefert – ein Gang zum Elektromarkt erübrigt sich also und spart Extraausgaben.

MK802+ Zubehör

MK802+ Zubehör

Natürlich besitzt es die Möglichkeit per W-Lan (b/g/n – Draft n wird oft nicht erwähnt, ist aber vorhanden!) in euer Heimnetz eingebunden zu werden. Ihr könnt somit dieses Gadget z.B. an euren Fernseher anschließen und es mit Maus und Tastatur steuern – in diesem Zusammenhang möchte ich euch die Wireless-Tastur mit Touchpad ans Herz liegen. Diese haben wir bereits vorgestellt und verwenden das gute Teil auch im Video. Falls ihr nicht mit Android 4 auf dem MK802+ (Codename: ICS / Ice Cream Sandwich) arbeiten wollt, gibt es natürlich auch die Möglichkeit eine andere Firmware (oder sogar Ubuntu) zu installieren, was der ein oder andere vielleicht schon von seinem Handy kennt. Dieses Gerät ist eine ähnliche Spielerei wie das Raspberry Pi, aber mit viel mehr Leistung und somit softwaretechnischen Möglichkeiten. So läuft z.B. FullHD absolut flüssig (auch mit DTS) und das parallele Surfen im Netz ist ohne Probleme möglich!

Es ist ideal für alle, die lässig und auf gewohnter Oberfläche auf dem Fernseher surfen wollen, ohne das sie einen Smart TV besitzen. Vor allem ist der MK802+ benutzerfreundlich, weil alles vorinstalliert ist und es sich genauso intuitiv steuern lässt wie auf dem Handy. Natürlich nicht eines der eher günstigen Gadgets die wir sonst vorstellen, aber für jeden, der bei neuer Technik zum Kleinkind wird, ein richtiges Highlight.

Der MK802+ im Vergleich zu Vorgängern und Nachfolgern (z.B. MK802 II)

Der MK802+ positioniert sich mittig in der “Produktlinie” ähnlicher Android-Mediaplayer, wie z.B. dem Vorgängermodell MK802 und den Nachfolgern MK802 II und MK808. Die Unterschiede sind relativ gering, allerdings ist die Stromversorgung bei neueren Modellen über USB möglich, was aber auch heißt, dass euer USB-Port genügend Saft liefern muss, da kein Netzteil dabei liegt. Zudem kämpfen gerade der UG802 und der MK808 zur Zeit noch mit Kinderkrankheiten.

Der MK802+ 1

Der MK802+ im Hardware-Vergleich mit anderen Modellen aus der "Serie".

In dieser Übersicht zeige ich möglichst genau alle Hardwarespezifikationen (ohne Gewähr) auf, denn eines muss klar sein: die “Software” (FullHD-Filme, Surfen, Spiele, usw) läuft auf allen Mediaplayern ruckelfrei. Die zwei neuesten Modelle scheinen allerdings noch mit Kinderkrankheiten kämpfen zu müssen. So lautet meine derzeitige Empfehlung: MK802+ oder MK802 II, wobei ich auf Grund des Preises den MK802+ bevorzuge.

Der MK802+ im Videotest (Unboxing + Praxistest)

Wir haben für euch mal ein Gadget-Test-Video über den MK802+ erstellt. Es besteht aus zwei Teilen. Teil 1 zeigt ein paar allgemeine Spezifikationen des Mediaplayers, Teil 2 zeigt euch den MK802+ in FullHD-Action:

Fazit: der MK802+ PC ist wirklich ein Hammer-Gadget, was nicht nur eine große Portion Spiel- bzw. Moddingspaß bietet, sondern auch einfach ein irre praktischer Helfer ist.

Hier geht’s zum Gadget >>

Über kristian

Profilbild von kristian
Ich bin 27 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Quadcopter angetan. Bei besonderen Gadgets erstelle ich gerne Videoberichte für euch.

724 Kommentare

  1. -1 +1 (0, 0 votes)

    @ümit

    Fpr den orginal MK808 (Geekbuying):

    http://www.android-hilfe.de/rockchip-rk3066-tv-sticks/395380-news-mk808-mk808b-android-4-2-2-ist-da.html

    Password:geekbuying.com

    Läuft auf meinen MK808 problemlos.

  2. Profilbild von tripod

    *edit*

    hätte mal erst den artikel ganz lesen sollen…

    *kopftisch*

    sry :)

  3. -1 +1 (0, 0 votes)

    Hey Leute, kann jemand was zu dem hier sagen: http://www.ebay.de/itm/Mini-Android-4-0-PC-Android-TV-Box-A8-1GB-RAM-4G-ROM-MK802-/261203059434?pt=UK_Sound_Vision_Internet_TV_Media_Streamers&hash=item3cd0ea62ea ?

    Das ist der einzig günstige, den ich bei ebay noch finde, der nächste ist dann schon wieder bei 34, so dass ich auch gleich den MK808 nehmen könnte.
    Andererseits würde ich ihn gerne als Server mit Lubuntu laufen lassen, kann da jemand was dazu sagen? Angeblich geht das mit dem MK802 besser.

    Dankbar für jeden Hinweis,
    Johannes

  4. Andreas [Android]
    -1 +1 (0, 0 votes)

    Hab grad gesehen…. in der ebucht gibt’s das Teil inzwischen mit 16GB ROM, 1GB RAM, 1,6Ghz dual-core für runde 60€ aus Deutschland.
    Werde ich mir jetzt einfach mal gönnen.
    Leider immer noch ohne bluetooth!
    In China ist das kein Problem.
    Dann allerdings mit 4GB ROM.

  5. 11880 [Android]
    -1 +1 (0, 0 votes)

    Ich habe ein Netbook mit einem ARM-Prozessor (Tegra 2 1GHz Dual-Core, 512MB RAM), ein Toshiba AC100. Im Antutu benchmark erreicht es ca. 5800 Punkte. Ich hatte darauf mal Lubuntu 12.10 installiert. Das war Übels lahm. Internet so lahm als hatte ich das erste modern der Welt. Wichtig: man kann keine normale Programme laufen lassen, es muss eine speziell für ARM Prozessoren kompilierte Version des Programms sein! und von solchen finden sich nur wenige.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>