UleFone Be Pro – Budget Smartphone mit 5,5″ und 64-Bit Prozessor ab 93,75€

Inzwischen kostet das UleFone Be Pro in weiß nur noch 93,75€ bei Gearbest mit EU-Versand – kein Stress beim Zoll, keine extra Kosten!

Übrigens gibt es jetzt die Android 5.0 Beta für alle Besitzer des UleFone Be Pro.

Nun haben wir schon einige Smartphones testen können, aber landeten immer bei einem Startpreis von etwa 200€ oder mehr und deshalb haben wir großes Glück, dass wir nun ein sehr vielversprechendes Budget-Smartphone, was doch zu überzeugen weiß, testen dürfen.

  • Mit dem UleFone Be Pro, welches direkt von der Marketingabteilung des Herstellers bei uns gelandet ist, haben wir ein echtes Preismonster für euch, welches dank einem 64-Bit Prozessor, unglaublich gutem GPS, LTE und Dual-Sim wirklich überzeugen kann. Kleine Abstriche gibt es in der Auflösung des 5,5″ großen Smartphones, aber um dies ausführlich zu testen sind wir schließlich da!ulefone be pro
  • bei GearBest für 93,75€ (in weiß)
  • bei GearBest für 113,56€ (in schwarz)
  • bei Banggood für 130,02€

Performance des UleFone be Pro

Gute Verarbeitung, solide Hardware!
Gute Verarbeitung, solide Hardware!

Die CPU ist ein Mediatek MTK6732 Quad-Core mit 1,5GHz Taktfrequenz, welcher ordentlich Leistungen bietet. Eine kleine Erklärung zur 64-Bit Architektur, für alle Techniknerds, gibt es weiter unten. Die GPU-Einheit ist hier eine Mali T760, welche etwas bessere Leistung als die altbekannte 450er Revision bringt und gleichauf mit einer Adreno 320 ist, sodass insgesamt keine bombastische Spieleleistung vorhanden ist, aber dank dem 5,5″ Zoll Display, welches eine Auflösung von 1280 x 780 Pixeln besitzt, ist hier doch einiges möglich. Viele werden bei so einem großen Smartphone direkt Full-HD erwarten, aber bei dieser Featureliste ist dies unwahrscheinlich gewesen. Dennoch ist das Panel sehr ordentlich und trotz geringerer Auflösung ist nichts verpixelt oder unscharf. Dabiei sind Helligkeit und Kontrast auch sehr ordentlich unterstützend agieren im Hintergrund natürlich noch notwendige 2GB RAM. Der Akku ist mit 2600mAh ordentlich und verhilft euch locker über ein oder zwei Tage. Eine Notification-LED, dessen Farbe ihr frei einstellen könnt, befindet sich oben neben Lautsprecher und Frontkamera. Übrigens ist auch Gestensteuerung dank verbauten Sensoren möglich und so kann z.B. ein Handwedeln ein Umblättern bedeuten oder doppeltes Antippen das Display aktivieren.

Mit 16GB internem Speicher und der Möglichkeit, diesen durch eine SD-Karte (maximal 64GB) aufzurüsten, sollten auch keine Wünsche offen bleiben. Zwei Kameras mit 13 & 8 MP liefern ganz gute Bilder für diese Preisklasse. Nun zu den spannendsten Features, denn das UleFone Be Pro unterstützt zwei Sim-Karten (ein Slot für normale & einer für Micro-Sim) und gleichzeitig noch LTE. So können Datenverträge optimal genutzt werden, weil über das Menü eine der Karten als exklusiver Datenverbraucher eingestellt werden kann. Besonders erfreulich ist, dass dieses China Smartphone alle in Deutschland vergebenen LTE-Bänder (also 3, 7 und 20) unterstützt und so überall gute Empfang möglich ist. Checkt hierfür vielleicht noch mal die Angaben eures Providers, um sicher zu gehen.

Das Gerät kommt mit Stock-Android 4.4.4, aber es wurde bereits ein offizielles Update auf 5.0 Lollipop angekündigt, welches im Februar erscheinen soll und über die ‚Wireless Update‘-Funktion weder eine Anleitung noch externe Software benötigt. Das ist definitiv komfortabel und da das Be Pro ohne Chinaapps auskommt und wirklich sauber ist, steht auch Android 5.0 nichts im Wege.

64-Bit CPU – was bringt mir das?

Im Ulefone Be Pro kommt ein 64-Bit Prozessor zum Einsatz und was dies genau bedeutet, habe ich mal versucht im Video etwas ausführlicher zu erklären, aber die Kurzfassung gibt es auch hier. Der MTK6732 Quad-Core mit 1,5GHz greift auf diese Technologie zurück, welche vielleicht einige von ihrer Windowsinstallation kennen, um doppelt so lange Zahlenreihen aus null und eins verarbeiten zu können. Dies führt logischerweise zu deutlich besserer Performance, da nun längere Eingabeketten ausgelesen werden können. Nebenbei agieren diese CPUs auch effektiver und sparen so auch noch Strom. Durch 64-Bit Prozessoren bekommt der Verbraucher also mehr Leistung, ohne unbedingt mehr zahlen zu müssen. Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings nicht, dass jeder 64-Bit Prozessor einem 32-Bit Prozessor überlegen ist und so sind High-End Prozessoren der alten Architektur (z.B. Snapdragon 801 im Xiaomi MI4) immer noch deutlich leistungsstärker und auch nicht ‚veraltet‘ oder ähnliches.

Benchmarks und GPS

Für Benchmarkverrückte, gerade weil die CPU zu den etwas unbekannteren gehört, Liste euch einfach mal alle wichtige Werte auf und so könnt ihr euch am besten selbst ein Bild davon machen, ob euch die Leistung ausreicht. Im täglichen Gebrauch ist das Smartphone allerdings unglaublich flüssig und es kommt nicht zu störenden Verzögerungen. Die Gafikperformance ist natürlich, wie auch zu erwarten, nicht das nonplusultra, aber dennoch macht es Spaß auf einem 5,5″ Display zu zocken.

Asphalt 8 sieht auf anderen Geräten schöner aus, hier gibt es aber keine Ruckler!
Asphalt 8 sieht auf anderen Geräten schöner aus, aber auch hier gibt es keine Ruckler!
  • AnTuTu: 32.104
  • Geekbench 3: 714 (Single Core), 2021 (Multi Core)
  • Vellamo: 1065 (Metal), 2157 (Browser), 1503 (Multicore)
  • 3DMark: 9118 (Ice Storm), 7986 (Unlimited), 4964 (Extreme)

GPS Empfang UleFone Be ProEines meiner Highlights ist definitiv der GPS Empfang, denn der 3D Fix benötigt im Freien nicht mal 2 Sekunden und landet bei einer Genauigkeit von unter einem Meter Abweichung. Dies wird über A-GPS Chip mit EPO und GLONASS erreicht. Eine ausführliche Erklärung für diese Begriffe spare ich mir einfach und feier einfach das Ergebnis, welches bisher noch kein China-Smartphone von uns abliefern konnte, obwohl sie allesamt deutlich teurer sind. Selbst Mediatek Skeptiker der alten Tage sollte dies überzeugen können.

Die Kamera des UleFone Be Pro

Ja, das sind meine Schuhe!  ;-)
Ja, das sind meine Schuhe!

Wie schon erwähnt handelt es sich hier um eine 13 Megapixel Rück- und eine 8 Megapixel Frontkamera. Beide sollen von Sony sein und vermutlich es, wie wir es auch schon von UMI Zero kennen, eine IMX214. Natürlich ist auch der passende LED-Blitz verbaut und auch ein Autofokus vorhanden. Am besten überzeugt ihr euch selbst von unseren getätigten Aufnahmen.

HDR-Funktion und andere Spielereien wie z.B. Face- und Smiledetection sind nette Spielereien, die aber nur bedingt benötigt werden, denn die Frontkamera, trotz 8 Megapixel, ist für mich definitiv ein Schwachpunkt. Selfies mit blöden Grimassen (siehe Bild!) sind sicher kein Problem, aber der Klassiker, nämlich Urlaubsfotos als Selfie vor irgendwelchen Wahrzeichen, würde ich mit diesem Smartphone nicht unbedingt machen.

Dank Pseudo-Weichzeichner komische Selfies
Dank Weichzeichner komische Selfies

Die Videoeinstellungen sind ebenso etwas spärlich, denn mit der momentanen Software lässt sich nicht zwischen z.B. HD und Full-HD wechseln und es gibt lediglich einen Qualitätsregler für die Videos, aber dies ändert sich vielleicht mit dem kommenden Lollipop 5.0 Update.

Da wir uns hier im unteren bzw. Mittelklasse Preissegment befinden, ist das alles meiner Meinung nach zu verkraften. Übrigens macht die Kamera Bilder, die teilweise gigantische 6 MB(!) groß sind – das ist mir einfach ein Rätsel, wie das möglich ist und hier scheint definitiv noch viel mit einer vernünftigen Softwareüberarbeitung möglich zu sein.

Verarbeitungsqualität und Lieferumfang

Das UleFone Be Pro könnte so manchen an den kleinen Bruder des One Plus One erinnern, denn man hat sich hier einige Ideen ‚ausgeliehen‘. Dennoch kann man gegen die Verarbeitungsqualität absolut nichts sagen, denn diese ist wirklich ohne Makel. Der Magnesium- oder Aluminiumbody des Smartphones ist schön herausgearbeitet und auch Details wie die Aussparung für die verschiedenen Anschlüsse sind sehr präzise gefertigt. Das Backcover bzw. Smartphone gibt es entweder in schwarz oder weiß und dieses ist, auch wenn es sich um Plastik handelt, sehr griffig und absolut stabil – es ist ein riesen Akt, dieses zu entfernen, weil es wirklich perfekt sitzt! In Zukunft gibt es so ggf. mehr Farben oder gar ein Echtholzcover, wie es so manches OPO ziert.

ulefone be pro verpackung
Verpackung und Smartphone – schlicht und mit etwas Liebe fürs Detail

Lediglich die Lautstärketasten haben ein wenig Spielraum und man kann an ihnen ‚wackeln‘. Dies scheint für China-Smartphones allzu häufig vorzukommen, aber nimmt keinen Einfluss auf die Bedienbarkeit des Gerätes. Insgesamt also ein mehr als gelungenes Erscheinungsbild, bei dem man kleinlich nach Fehlern suchen müsste, wenn man denn welche finden mag.

Der Lieferumfang des Be Pro hat mich doch echt überrascht, denn mittlerweile sind alle Smartphonekäufer schon schlichte und spärlich bis lieblos gefüllte Smartphonekartons gewohnt. Bei dem Be Pro ist außer einer Displayschutzfolie zwar kein weiteres Zubehör dabei, aber immerhin wurde hier eine englische Anleitung mit stolzen 69 Seiten für internationale Kunden hergestellt. Ebenso sind Ladekabel und Netzteil einzeln in einen, zum Design (weiß-rot) passenden Karton eingepackt und so könnte man annehmen, dass hier auch ein paar Gedanken an die Verpackung verschwendet wurden – meiner Meinung nach Bonuspunkte!

Fazit und Bestellinformationen zum Be Pro

Das UleFone Be Pro bietet unglaublich viel für seine Preisklasse und dank LTE und Dual-Sim Support gibt es auch hier nichts zu nörgeln! Die etwas geringere Auflösung macht das Gadget mit einem sehr guten Panel wieder wett und so wird nicht nur Akku gespart, sondern noch mehr Leistung aus dem Mediatek-Prozessor geholt. Ansonsten ist einfach alles wichtige an Board und das 5,5″ große Smartphone bewältigt den Alltag ohne Probleme. Der einzige Schwachpunkt ist die mäßige Kamerasoftware, welche auf dem Papier zwar so schöne Werte bietet wie das Mi4 oder UMI Zero, aber im Realgebrauch dem einfach nicht hinterher kommt. Wer also auf der Suche nach einem günstigen Smartphone ist, welches alles bietet, was das Herz begehren kann und keine Benchmarkrekorde brechen will oder eine Kamera ersetzen soll, der wird mit dem Be Pro definitiv glücklich werden.

Beachtet bitte, dass immer 19% EuSt. hinzu kommen werden und ebenfalls würde ich euch einen Expresslieferanten empfehlen, der zwar eine kleine Gebühr ab 10€ verlangt, aber dafür das Smartphone sicher und einfach zu euch nach Hause bringt. Hier ist die Lieferzeit dann auch nur noch 3-5 Tage, wenn ihr alles schnell mit eurem Lieferanten abwickelt.

Hier geht’s zum Gadget >> 

Mit der App ab jetzt kein Gadget mehr verpassen:

Jetzt bei Google Play
Danke für die Meldung!
Ausverkauft? Sag uns Bescheid!
Grund


Schon gesehen?

PikaLampe2

Pikachu LED-Lampe für 10,63€

"Pikaa-Pikaa" ruft dieses Gadget zwar nicht, aber es sieht auf jeden Fall so aus wie das kleine gelbe Monster namens Pikachu.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

95 Kommentare

  1. Ich finde neuerdings überall Ulefone Be Pro 2?
    Wo ist denn da der Unterschied?

  2. ich finde einfach keine normale hülle für das ding. kann doch nicht sein? ich will kein leder-flip-ding oder sonst was, sondern einfach eine tpu-hülle wie’s für alle anderen handies auch gibt. kann jemand helfen?

  3. Versand aus?
    die EU ist groß 😉

  4. in weiß nur etwa 91€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.