1 zu 2 Netzwerkkabel Splitter für 1,21€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Viele neue Router, die ja meistens mit WLAN ausgestattet sind, verzichten dafür auf mehrere Anschlüsse für Netzwerkkabel und haben meistens nur noch 1 RJ45 Buchse. Wer an dieser Buchse mehr als ein Kabel anschließen möchte, ohne gleich einen Switch dazwischenzuschalten, der sollte mal einen Blick auf den Netzwerkkabel Splitter für 1,19€ inkl. Versandkosten werfen.

splitter

Mit diesem Netzwerkkabel Splitter macht ihr im Handumdrehen aus einer RJ45 Buchse gleich zwei Buchsen. Dafür braucht ihr nur noch ein kleines Kabel, dass auf beiden Seiten die standardisierten RJ45 Stecker hat. Dieses wird in die ursprüngliche Buchse, zum Beispiel die vom Router, gesteckt und das andere Ende kommt in den Splitter. Nun habt ihr am Splitter gleich 2 Anschlüsse für Netzwerkkabel, die ihr nutzen könnt. So könnt ihr, für relativ wenig Geld, eure Anschlüsse voll ausnutzen und auch mehrere Geräte kabelgebunden anschließen. Wer gerne auf Lan Parties geht, sollte sich so ein Teil auch mal als Notfalllösung mitnehmen.

Hier geht’s zum Gadget >>
Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

45 Kommentare

  1. Profilbild von Phil

    Das funktioniert, für den Zweck, den du beschreibst, nicht.

  2. Profilbild von Marc

    Achtung! Wird die Leitung gesplittet, sind keine 100 bzw. 1000 Mbit mehr möglich, da die Adern sich aufteilen. Meist fährt man dann mit 10Mbit.

  3. Profilbild von Vidar [Android]

    Und das soll funktionieren? Kann ich mir nicht vorstellen..
    Könnte jemand aus technischer Sicht sagen ob das bei normalen Windows PCs läuft?

  4. Profilbild von Holger

    Das DIng ist KEINE gute Idee!

    1. Der Adapter ist natürlich nicht dafür gedacht gleichzeitig zwei aktive Netzanschlüsse (IP-Netze) am gleichen Port zu betreiben (dafür braucht man einen intelligenten Switch oder zumindest einen HUB). Man kann nur abwechselnd den einen oder anderen Verbraucher einstecken. (WOher sollte das Ding auch wissen, wohin Pakete geroutet werden sollen…)
    2. Bei ISDN funktionieren die Dinger prima, das liegt daran, dass ISDN auch ein Bus ist…

  5. Profilbild von Horst

    Ich bin da jetzt irgendwie unsicher… Kann ich mir das wie nen Mini-Switch vorstellen oder kann ich auf der 2er Seite immer nur ein Gerät gleichzeitig benutzen? Kommt mir komisch vor, wenn das Ding keine Stromversorgung hat.

  6. Profilbild von Bruno [Android]

    Genau, leider nur für ISDN zu gebrauchen, fürs Netzwerk nicht,. Dafür benötigt man heutzutage einen Hub (wenns den noch gibt) oder einen Switch.

  7. Profilbild von Nils

    Dieses Ding ist kein Splitter! Man benötigt zwei und ein bestimmtes Kabel, somit kann man mit einem Kabel zwei Netwerkgeräte betreiben!

  8. Profilbild von Derp

    Wie!?! Daten verhalten sich nicht wie Wasser???

    man man man bald kriegt man hier noch günstiges wlan kabel…..

  9. Profilbild von Sven

    Leider eine falsche Aussage, das ganze funktioniert nur mit ZWEI Adaptern. Technischer Hintergrund, CAT5 Kabel sind normalerweise mit 8 Aderpaaren beschaltet, 100Mbit(FastEthernet) braucht aber nur vier, deshalb kann man aus einem voll beschalteten Kabel schon 2 x 100 Mbit Ports machen. Man braucht den zweiten Adapter, um die „umgelegten“ Adernpaare des zweiten Ports (1&2 und 4&5) wieder auf die richtigen (3/4, 7/8) zu legen wo sie der Switch auch erwartet!

  10. Profilbild von xxx

    Das Funktioniert so nicht, hier ein Bild was veranschaulicht wofür die Adapter gedacht sind: http://2.bp.blogspot.com/-EtTCnxPBDOQ/Tz5A9R8X0KI/AAAAAAAAATQ/_bW7ebs6EtY/s640/ethernet.jpg

  11. Profilbild von Bob

    So wie im Text beschrieben funktioniert das nicht (wurde ja schon erklärt).

    Der einzig sinnvolle Anwendungszweck für diese Adapter ist:
    Du hast irgendwo ein 8-Adriges Kabel verlegt und willst darüber 2 4-Adrige Leitungen laufen lassen, weil du nicht noch ein zweites Kabel verlegen kannst/willst.

    Je nachdem, kann man also durchaus 2x100Mbit durch ein Kabel schicken, aber man muss auf beiden Seiten so einen Adapter anklemmen und das wieder auf 2 separate Kabel auftrennen.

  12. Profilbild von Gasti

    Sorry, aber das ist hier totaler MÜLL!! Das funktioniert NICHT. Sorry Stefan, Du hast keine Ahnung von Netzwerktechnik.

  13. Profilbild von paul

    Marc :
    Achtung! Wird die Leitung gesplittet, sind keine 100 bzw. 1000 Mbit mehr möglich, da die Adern sich aufteilen. Meist fährt man dann mit 10Mbit.[/quote]
    100mbit sind mit 4 adern problemlos möglich, diene aussage ist schlicht falsch! 1000mbit gehen natürlich nicht.
    man braucht 2 dieser adapter und kann dann ein kabel an beiden enden splitten.

  14. Profilbild von venomazn

    Holger: Das DIng ist KEINE gute Idee!
    1. Der Adapter ist natürlich nicht dafür gedacht gleichzeitig zwei aktive Netzanschlüsse (IP-Netze) am gleichen Port zu betreiben (dafür braucht man einen intelligenten Switch oder zumindest einen HUB). Man kann nur abwechselnd den einen oder anderen Verbraucher einstecken. (WOher sollte das Ding auch wissen, wohin Pakete geroutet werden sollen…)
    2. Bei ISDN funktionieren die Dinger prima, das liegt daran, dass ISDN auch ein Bus ist…

    genau so und nicht anders.

    entweder oder, nicht beide ports gleichzeitig.

  15. Profilbild von MikeW

    Kein Splitter, eher ein „Sammler“. Man steckt zwei 100mbit-Kabel rein und kann dann über EIN Kabel eine gewisse (längere oder Unterputz-) Strecke überwinden. An der anderen Seite des Kabels wird das Signal wieder auf 2x 100mbit aufgeteilt.
    Das funktioniert, weil bei 100mbit nur 2 der 4 vorhandenen Aderpaare verwendet werden, man also 2 mal 2 Aderpaare durch eine Leitung bringt. Das ist auch der Grund, warum es diese Adapter nicht als 1-zu-3 gibt. 3 mal 2 Aderpaare gehen nicht durch 4 Aderpaare durch 🙂

  16. Profilbild von Pete Sahad

    http://www.teleprofi-shop.de/Netzwerktechnik/Adapter-und-Verbinder/T-Adapter-2xNetzwerkanschluss-Cat-5e.html

    Dort wird es explizit gesagt!

    „Die Adpater müssen immer paarweise eingesetzt werden. Ein Adapter am Anfang des Kabels, ein zweiter am Ende des Kabels.“

    Deshalb werden in der Auktion auch ZWEI „Adapter“ verkauft

  17. Profilbild von Patrick [Android]
    Patrick [Android]

    funktionieren tut das Ding schon(CSMA/CD sei dank), nur die Geschwindigkeit leidet darunter. Jeder Client bekommt dann aber alle Pakete.
    Ein Hub arbeitet ja nach dem selben Prinzip.

  18. Profilbild von Bozzi

    wollte grade fragen warum ich nicht auf so eine simple idee gekommen bin, beim durchlesen der kommentare fiel mir wieder ein was das ergebnis damals war…

    naja muss ich halt weiter kabel umstecken wenns denn wirklich sein muss, oder wirklich mal router wechseln bzw. switch / hub davor oder einfach die verbraucher mit wlan ausrüsten, achja wenn ich nur nicht so faul wäre *g*

    gut gemeinter artikel, trotzdem bevor sich das ding noch wer holt und sich dann wundert lieber text editiern oder ggf. ganz weg damit, der gedanke zählt 🙂

  19. Profilbild von Christian

    Hallo,

    in der eBay Auktion sehe ich leider keinen Schaltplan. Sofern die Aussage „Netzwerkkabel Splitter“ stimmt, stehen jedem Gerät nicht mehr 8, sondern 4 Adern zur Verfügung. Wie Marc bereits sagte, reduziert sich die Bandbreite dramatisch. Außerdem sind die Dinge nicht geschirmt, also droht bei langen Kabeln in Kombination mit großem Datentransfer, Package lost . Nicht kaufen!

  20. Profilbild von Andre

    Die Teile sind dazu da, um auf ein Netzwerkkabel 2 Kanäle zu legen. Ethernet nutzt 4 Drähte, im Netwerkkabel sind aber 8 – also legt es den einen Anschluss auf die ersten beiden Adernpaare und den anderen Anschluss auf die beiden anderen Adernpaare. Macht bei einer Hausverkabelung durchaus Sinn, wenn man auf die vorhandenen Leitungen einen Anschluss mehr legen will.

    Bei einem ordentlich geschirmten Cat.7-Netzwerkkabel erreicht man dann noch 100 Mbit/s – bei günstigen Kabeln wohl eher nur noch 10 Mbit/s.

    Auf jeden Fall macht man damit nicht aus einer Buchse, zwei…

  21. Profilbild von CW

    Okay und hat vllt jemand einen guten Tipp für einen 2er Switch?
    Würde gerne über meine eine LAN Buchse meinen PC und einen Access Point laufen lassen.

  22. Profilbild von Tobias

    @CW und andere Switch/Hubs die das können was am Anfang suggeriert wurde, nämlich ein Ethernet-Netzwerk auf mehrere Geräte aufteilen, gibts ab 9 Euro inkl. Versand von deutschen Händlern bei Ebay.

  23. Profilbild von fec

    100 MBit geht über zwei Doppeladern, 1000Mbit nicht.
    An beiden Enden wird so ein Splitter benötigt. Mann braucht die, wenn z.B. zuwenige Leitungen verlegt wurden und Leitungen nachziehn nicht möglich ist.

    ABER! Es existieren verschiedene Arten dieser Adapter, für Telefon, für ISDN und für LAN.

    Wegen „Expand one RJ 45 outlet into two 8 wire RJ-45 T adapter, parallel wiring“ befürchte ich, dass es sich hier um die Variante für ISDN handelt. Diese geht mit LAN NICHT!

    Für LAN
    http://www.pollin.de/shop/dt/OTMwODcyOTk-/Computer_und_Zubehoer/Netzwerktechnik/Kabel_Stecker_Adapter/Cable_Sharing_Adapter_Ethernet_Ethernet.html

    Für Telefon
    http://www.pollin.de/shop/dt/OTMwODcyOTk-/Computer_und_Zubehoer/Netzwerktechnik/Kabel_Stecker_Adapter/Cable_Sharing_Adapter_Ethernet_Ethernet.html

  24. Profilbild von Martin

    @Patrick: das stimmt nicht – es gibt eben keine Kollisionen, da kein gemeinsames Medium.

  25. Profilbild von Gast [Android]

    In der Auktion steht Paralell, also ist der Adpater für Netzwerktechnik ziemlich sinfrei.
    Das Angebot sollte hier raus genommen werden!

  26. Profilbild von Hans [Android]

    Achtung, der Adapter ist nicht für normales Lan geeignet, weil die beiden Buchsen dann einfach parallel geschälten werden. Das heißt, dass sich die angeschlossenen Geräte einen Sendekanal teilen, dass führt zu Packetkollisionen mit denen der lan Controller nicht umgehen kann.

  27. Profilbild von Mierscheid

    Sagenhaft! Soviel geballte Kompetenz hier! Ein Teil (leider der große) hat offenbar die Computer-Bild im Abo.

    Wie hier mehrfach gesagt wurde, aber von Euch „Experten“ nicht verstanden wurde, funktioniert dieser Splitter theoretisch selbstverständlich problemlos bis zu 100 MBit, da für dieses nur zwei Adernpaare (je nach Auflegeplan z.B. grün/orange) benötigt. Gigabit Ethernet benötigt alle Adernpaare.

    Technisch betrachtet ist es kein Problem damit vier Rechner zu verbinden – aber nur jeweils als Paar! Das funktioniert mit jedem normalen, voll belegten (acht Adern/vier Paare) Kabel.
    Steht doch auch da! RJ45-T! 8 Wires! Parallel! Lesen! Verstehen! Erst dann posten!

    Das Hauptproblem an diesen billigen Dingern ist die fehlende Schirmung, ist also UTP (in dem Moment nicht mal TP), die die Fallbacks auf 10 MBit bei einigen hier erklären könnte. Vielleicht verlegen die das über ne Energiesparlampe oder Neonröhren? Oder hinter dem Kühlschramk vorbei? 😉

    Tatsächlich verwenden wir diese Dinger nur in professioneller Ausführung und auch dann nur für System- oder ISDN-Telefone.

    Vertraut mir, ich bin Netzwerkspezialist.

  28. Profilbild von Gast

    Hey Mierscheid,
    doof nur, dass bei der Belegung von 2 Adernpaare für 10/100 TX diese auf den Pins 2, 3, 4, 5 und 6 anliegen müssen, damit der Switch/Router damit kommunizieren kann. Also postest Du auch Unsinn…

  29. Profilbild von Mierscheid

    Fünf Adern… Ja, sicher… echt witzig.
    Schick mir mal nen Link oder nenne mir mal die IEEE-Norm für Ethernet, die fünf in einem acht(!) adrigen Kabel benötigt (BTW: 1, 2, 3 und 6 ist eigentlich üblich – ja, grün wird idR auf 3 und 6 gelegt). Braucht GBE dann 10 Adern? 😉
    Sag an! 802.xyz?
    Man will ja dazu lernen. 🙂

  30. Profilbild von Mierscheid

    Ach, sorry, ich habe es schon selber gefunden:
    802.3nsa – mit der direkten, patentierten 1-adrigen Datenübertragung nach Crypto-City.

45 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)