3D-Drucker Filament in verschiedenen Farben und Größen für 1,10€

Da einige hier schon einen 3D-Drucker besitzen und diese immer leistungsfähiger werden, darf natürlich auch das passende Filament nicht fehlen. Hierzu gibt es die verschiedensten Farben und Größen aus den China-Shops.

3d-druckerfilament

3D-Druck:

3D-Druck ist neben Virtual Reality und selbstfahrenden Autos eines der spannenden technischen Themen unserer Zeit. Unter unseren 3D-Drucker-Tests wird genau das deutlich. Hier diskutiert ihr heftig mit, holt euch Rat und zeigt uns eure genialen Kreationen. Doch all das ist hinfällig, wenn man gar nicht erst das passende Material für den Drucker zuhause hat.

3D-Drucker Filament Farben
Such Color. Much Wow.

Natürlich muss im Vorfeld festgestellt werden, welcher Durchmesser für das jeweilige Gerät benötigt wird. Falls sich aus den China-Shops nicht das Richtige herausfiltern lässt, lassen sich Durchmesser, Farbe und Material auch bei Amazon wählen. Dies ist allerdings deutlich teurer.

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Leo

    Schön, dass hier mal was zum 3D Drucken vorgestellt wird 🙂
    Ich persönlich würde allerdings nicht Filament aus China bestellen. Das NuNus Filament von Amazon ist super, da habe ich so gut wie alle Farben von denen. Für den Preis ist das echt der Hammer. Hab erst letzten Sonntag NuNus PLA Filament mit 3mm Stärke bestellt, das Kilo nur 18€ (ok, war lila, aber der Preis ist heiß).

    Am Anfang habe ich gedacht, so ein Probierpäcken mit mehreren Farben wäre praktisch, aber ich hab meinen Drucker erst seit 3 Monaten und besitze bereits jetzt schon alle gängigen Farben. Da Filament nicht "“schlecht"“ wird, lohnt es sich halt auf lange Sicht direkt 1Kg zu kaufen.

    Ich hatte mich auch mal nach kompletten Druckern aus China umgeschaut, aber da ist auch nichts wirklich konkurenzfähiges.
    Bei den billigen ist das Gerüst labbrig und es fehlen viele notwendige Extras. Und die teuren gibts genausogut von hier.
    Ne gute Bedienungsanleitung ist auch das A und O bei Bausätzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Chinesen das gut hinbekommen. Für meinen Drucker (Ein Mendel90 von Nophead) habe ich 20h oder so gebraucht und war sehr froh über die gute Anleitung.
    Auch vom Service bei Problemen ists wichtig, dass man einen kompetenten Verkäufer hat.

    Auch wenn ich zu gerne bei China Gadgets 3D Drucker sehen würde – aus meiner Sicht sind sie nicht konkurenzfähig.

  2. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Uff. Klingt auf jeden Fall nerdig :-). Verbaust du da Komponenten aus China? Ggf. sollten wir hier auch mal tiefer in die Materie einsteigen 😉

    • Profilbild von Chris I.

      Hört sich schlimmer an wie es ist.
      Im Reprapforum findet man vieles, mann muss sich halt einlesen und spätesttens wenn man eigene Dinge "“bauen"“ will muss man auch etwas Grundverständis entwickeln.

      Teile selbstverständlich viele aus China, häufig bekommt man aber Sachen aus Europa/Deutschland nicht allzu viel teurer, oder zumindest lohnt die Wartezeit und das Risko mit Zoll nicht

      Grundsätzlich könnte man hier schon was machen, es gibt aber so unglaublich viel Auswahl(welcher Druckertyp) und Händler. Dann ist halt selten mit kaufen und einschalten getan, da hängt doch einiges hintendran was man sich anlesen muss.
      Vor allem recht schnelllebig, und meist eine andere Preisklasse, wie hier normal vorgestellt wird

  3. Profilbild von kai

    Jetzt fehlt halt noch der passende 3D Drucker 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von tobias

    was druckt man mit nem 3d drucker so? brauchbares?

  5. Profilbild von DerFranke

    Achtung! Filamente werden sehr wohl "“schlecht"“. Es gibt viele Berichte über Material welches durch Wärme bzw UV Bestrahlung geschädigt wurde und hierdurch Spröde bzw. schlechter sich verarbeiten ließ. Persönlich kann ich leider noch nichts dazu sagen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Ben@BY

    was druckt ihr denn so?
    Funktionsteile wären vielleicht Interessant (Ersatzteile z.b.), aber aus den “casual“ Druckern sind die Teile ja nicht sooo gut/stabil

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Leo

      Dass die Teile nicht stabil sind, würde ich nicht sagen.
      Ich habe mir zb viele Teile an meinem Oberfräsentisch gedruckt, die halten ne Menge aus. Da sind auch zb gedruckte Zahnräder dabei, die gehen echt 1A.
      In Action kannst du den Tisch hier sehen: https://www.youtube.com/watch?v=RObgAJUmpdE

      Aber alles in allem druckt man hauptsächlich Dinge die man vorher nicht gebraucht hat. Gadgets halt 😀

      Auf meinem Schreibtisch steht momentan zb ein gedruckter Stiftehalter im Companion Cube Design, oder ein Handyhalter mit Ladefunktion.
      Außerdem drucke ich mir gerade ein Gehäuse für einen Mini Computer mit Raspberry Pi und 7"“ Touchscreen.

      Einem Freund drucke ich jetzt zum Geburtstag 7 Handyhüllen, für jeden Wochentag eine 😀

  7. Profilbild von Gast

    geht mal ins thingiverse.com um einen Eindruck zu gekommen, was man alles drucken kann. Für mich besteht der Reiz aber darin Sachen selbst konstruieren zu können und in kürzester Zeit in der Hand zu haben.
    Bezüglich Filament habe ich bisher sehr gute Erfahrungen mit PLA von Innofil (iGo3D) und von kiboplast. Bezüglich billigem Ramsch-Filament habe ich schon viel schlechtes gehöhrt, wie stetig verstopfte Düsen, keine Haftung zwischen den Schichten, stark schwankender Durchmesser und und und…
    ich werd mir auf jeden Fall mal das Material von dasfilament.de anschauen. Danke @Chris I.

  8. Profilbild von Chris I.

    Mit dem innofil von Igo3D hatte ich leider stark schwankende Qualität, mal ne Spule top, mal nicht zu gebrauchen (schwankender Durchmesser, Haftung), egal ob PLA oder ABS.

    Man kann quasi fast alles drucken was die Größe des Druckers hergibt.
    Können sinnvolle Sachen sein Halter für E-Zahnbürsten, Kabelhalter, oder auch Spielerei wie zb einen Boden für einen runden Mülleimer in dem ein PC Verbaut wird, Modellbauteile, Figuren, Ersatzteile, Halter für Festplatte hinter Fernseher.
    Oder auch mal bei einem Umzug die Räume und Möbel grob nachbauen und vorab in 3D mal checken wie man die Sachen gut stellen kann und alles reinpasst 😉

    Hauptsächlich ist man von der eigenen Fantasie und Geschicklichkeit begrenzt.

  9. Profilbild von Gast

    Hier gibt es von Deutschen Hersteller (der auch in Deutschland produziert) in verschiedenen Farben für 17,85 Euro http://www.material4print.de

  10. Profilbild von Lootgeier

    PLA wird schlecht! UV ist nicht wirklich förderlich und es saugt die Luftfeuchtigkeit auf. Deshalb gibt es viele Bauanleitung für Plastikkisten (zb von Ikea) in die man Stangen rein steckt und Festo Verbinder mit Teflon Schlauch anbaut. Die Kiste Abdichten und die Pellets aus zb Schuhpackungen nehmen (Wassersaugendes Granulat) und dieses auf dem Boden verteilen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Simplicissimus
      Simplicissimus

      Möglicherweise richtig, was du da schreibst, ich habe aber nix verstanden und so wirklich passt es außer dem ersten Satz und die erste Hälfte des zweiten Satzes auch nicht zum Thema?

      • Profilbild von Simplicissimus
        Simplicissimus

        Nach kurzer Recherche möglicherweise doch, sorry, aber Alter echt, du solltest mal an deiner Schreibe arbeiten, verstehste nix von dem was du schreibst.

  11. Profilbild von Simplicissimus
    Simplicissimus

    Sagt mal, heißt das eigentlich auch, dass die Druckergebnisse auch nicht lange halten? Ich las bei meiner Suche danach von Druckergebnissen die mit der Zeit bröseln oder sowas. Das würde ja heißen, dass sich die ganzen Visionen der 3D-Drucker und Maker, demnächst schwer beschaffbare Ersatzteile einfach selbst zu drucken, quasi in Luft auflösen oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.