8 Aufsätze für elektrische Zahnbürsten für 3,60€

Die ganz „Mutigen“ haben sich eventuell gleich eine ganze elektrische Zahnbürste gekauft – wer doch lieber weiterhin seiner Oral B vertrauen will bekommt für 3,60€ gleich 8 passende Bürsten.

Laut Beschreibung können sie auf jede elektrische Oral-B Zahnbürste aufgesetzt werden, wenn diese einen runden Kopf hat. Die Aufsätze entsprechen dabei der Basicvariante der Zahnputzhelfer und drehen nur nach links oder rechts. Zugegeben: nach der ersten Einsendung war ich auch skeptisch – aber warum sollten die Aufsätze so teuer sein? Ähnliche Marketingtricks fährt man ja auch bei verhältnismäßig günstigen Kapselkaffeemaschinen, Staubsaugern und Druckern.

Wer mag, gibt den Bürstenaufsätzen für 45 Cent das Stück eine Chance, wer es nicht mag … lässt es sein ;-). Das Sparpotenzial ist auf jeden Fall enorm.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

57 Kommentare

  1. Profilbild von VERGiL

    Chinaplastik mit eventuellem Weichmacher in meinem Mund. Lasst mich kurz überlegen…
    Nein.

  2. Profilbild von Tomi

    Ich kann mich noch an irgendeine Reportage erinnern, in der solche China-Köpfe getestet wurden.
    Die Borsten wurden ua. unter einem Mikroskop gezeigt, im Vergleich zu den Originalen waren die Enden scharfkantig und nicht abgerundet.
    Ich würde sagen hier spart man am falschen Ende und das gesparte Geld investiert man dann in eine Zahnarztbehandlung.

  3. Profilbild von Dooley

    Ich würde sowas auch nicht machen. Chinakrams auf oder in meinem Körper ist definitiv ungeeignet!!! Und evtl sogar schädigend. Wer also kein Versuchskaninchen sein will, lässt die Flossen davon!

  4. Profilbild von Micha

    Heute sind die Bürsten angekommen. Original Oral-B Flexisoft Bürsten mit deutschem Text auf der Verpackung 🙂

  5. Profilbild von Babadegl

    Das ist ja der hammer! Ich bestelle jetzt auch welche 😀

  6. Profilbild von metzo

    Micha: Heute sind die Bürsten angekommen. Original Oral-B Flexisoft Bürsten mit deutschem Text auf der Verpackung

    beim fälschen machen die Chinesen keine halben Sachen. Die Kopfhörer für einen Euro haben auch ein Sony Logo drauf. 🙂

  7. Profilbild von jan

    ich denke das auch dort qualität produziert wird China ist nicht nur Ramsch – 1,3 milliarden menschen leben dort es ist klar das ein Land wie Deutschland sich mit händen und Füssen wehrt gegen die konkurenz 80 Mill Deutsche die Altern gegen 1,3 milliarden hungrige chinesen die vergleich bar sind mit den Amis der 20 ger jahre dort ist noch aufbruchstimmung d.h gibt s hier eine verunglimpfungs kampagne gegen china Produkte genauso wie in den 80 ger Jahren behauptet wurde die GEZ könnte mit funk Waagen die genauen Koordinaten von nicht angemeldeten Tv ermitteln man riet denn menschen im TV dazu sobald sie so ein Waagen sehen doch anzu melden um irgendwelche straffen zu entgehen diese Technik gibt es sogar heute och nicht da sieht man wie im Deutschen Tv gelogen wird

  8. Profilbild von Ludi

    Kann ich leider nicht mehr bestellen. nicht für deutsche besteller

  9. Profilbild von RCK666

    Tomi: Ich kann mich noch an irgendeine Reportage erinnern, in der solche China-Köpfe getestet wurden.
    Die Borsten wurden ua. unter einem Mikroskop gezeigt, im Vergleich zu den Originalen waren die Enden scharfkantig und nicht abgerundet.
    Ich würde sagen hier spart man am falschen Ende und das gesparte Geld investiert man dann in eine Zahnarztbehandlung.

    Proof or didn´t happen!

    Ich nehme ebenfalls vorerst Abstand von der Bestellung – hätte aber nur zugerne einen Aussagekräftigen Testbericht dazu!
    Die original Bürstenköpfe sind einfach unverschämt teuer.

  10. Profilbild von Gast

    Hatte mir auch mal „günstige“ Ersatzbürsten gekauft. Sahen vom Bürstenkopf genau so aus, wie die aus der Auktion. Im Prinzip ganz gut, aber sobald die Bürsten mit irgendetwas in Berührung kamen, drehten sie sich fast gar nicht mehr. Würde gerne wissen, ob „Micha“ tatsächlich original Bürsten bekommen hat, also mit OralB-Aufdruck auf den Bürsten und original Bürstenkopf. Dieser unterscheidet sich vor allem in der Mitte. Original 4 Bürstenstränge dicht nebeneinander, Nachahmer 2 Bürstenstränge.

  11. Profilbild von Stiffy

    Habe die Bürstenköpfe seit ca. 1,5 jahren in Benutzung. Was soll ich sagen? Ich lebe noch, mein Zahnarzt ist zu Frieden mit meinen Beißern und gespart habe ich auch noch^^.

    Meine kamen damals auch in „Oral-B“ Blister. 😀 😀 😀

  12. Profilbild von Oliver [Android]
    Oliver [Android]

    @Jan: Es ist etwas schwierig Deinen Beitrag zu lesen und zu verstehen.

  13. Profilbild von Oel

    haha witzbold. verunglimpfungskampagne auf china gadgets 😀

  14. Profilbild von Slevin

    ich benutze die ich merk keinen unterschied und ratet mal wo die originalen herkommen!?
    made in germay ist seit einem jahr nicht mehr…

  15. Profilbild von Tom Schüle

    Lieber Jan,
    natürlich wird in China auch Qualität produziert (.z.B. das iPhone), jedoch werden solche Markenartikel (und dazu zähle ich auch Oral B-Zahnbürsten) in China zu denselben Preisen verkauft wie in Deutschland (ich habe sechs Monate in Peking gelebt und daher einen guten Überblick über die Preise). Daher dürfte es sich bei den Bürsten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um Fälschungen handeln. Und chinesischen Billigkunststoff würde ich mir nicht jeden Tag in den Mund stecken (Stichwort Weichmacher).
    Was es außerdem schwer macht, Deinem Post erst zu nehmen: Deine wirklich erschreckende Unfähigkeit, EINE fehlerfreie Zeile zu schreiben. Jetzt mal im Ernst: Hast Du einen deutschen Schulabschluss?

  16. Profilbild von wuerstle

    Hab vor einiger Zeit auch solche Zahnbürsten bestellt. Sie kamen ebenfalls in einer „Originalpackung“ mit Made in Ireland (?!?). Sind aber keinesfalls originale Oral-B-Zahnbürsten, das bemerkt man sofort wenn man sie genauer mit dem Original vergleicht. Sie gehen auch schneller kaputt und die Beschriftung löst sich sher schnell ab. Nichtsdestotrotz ein super Preis. Ich benutze die Dinger heute noch und bin weder am Weichmacher noch an scharfkantigen Borsten gestorben 😉 (bitte kommt mir jetzt nicht mit den Langzeitfolgen…)

  17. Profilbild von Jan

    Habe mir damals ein 6er Pack bestellt. Zwei sind noch in der Verpackung. Kann nicht klagen.

  18. Profilbild von SauBär

    @jan: bei einem röhrenfernseher und geringerer entfernung ist es mit geeignetem equipment durchaus möglich nicht nur den standort sondern auch das tv-bild „abzuhöhren“.

  19. Profilbild von 0815

    @Tom Schüle
    Vielleicht einfach kein Muttersprachler?

  20. Profilbild von Georg David

    @wurste: Neee, die Langzeitfolgen wie Zahnfleischprobleme in ein paar Jahren sind ja auch völlig egal, Schwamm drüber. Wen interessiert schon Gesundheit. Hauptsache ein paar Euro gespart, ist viel wichtiger! Ganz ehrlich: Wenn euch die Original-Teile zu teuer sind (und das sind sie in der Tat im Grunde) – versuchts einfach mal mit einer normalen Handzahnbürste aus dem Supermarkt. Funkioniert auch, spart genauso Geld und ist zumindest nicht gesundheitsschädlich.

  21. Profilbild von Moepsel

    Georg David: @wurste: Neee, die Langzeitfolgen wie Zahnfleischprobleme in ein paar Jahren sind ja auch völlig egal, Schwamm drüber. Wen interessiert schon Gesundheit. Hauptsache ein paar Euro gespart, ist viel wichtiger! Ganz ehrlich: Wenn euch die Original-Teile zu teuer sind (und das sind sie in der Tat im Grunde) – versuchts einfach mal mit einer normalen Handzahnbürste aus dem Supermarkt. Funkioniert auch, spart genauso Geld und ist zumindest nicht gesundheitsschädlich.

    … sprach er und trank danach etwas Klosterfrau Melissengeist und schob sich ein paar Vitaminpillen in den Mund. Geht ja schließlich um die Gesundheit und das sich dahinter eine Industrie erfreut, weil das Zeug 1.) keine Wirkung hat und 2.) 800% über dem Herstellungspreis liegt. Die Deutschen geben halt gerne viel Geld für Kosmetik und Pflegeprodukte aus – das muss man halt nur geschickt abschöpfen. 😀

    PS: ach ja der Herr Pflaume soll in der Werbung ja irgendwie auch noch bezahlt werden.

    PPS: und natürlich die Ärzte die ab und zu einen Urlaub bekommen, dafür, dass sie natürlich Oral-B Produkte empfehlen.

  22. Profilbild von wuerstle

    🙂 🙂 🙂
    So langsam wirds lustig, hier scheinen sich mehr China-Gegner als normale Leute rumtzutreiben.
    Weiter so, ich amüsiere mich köstlich;-)

  23. Profilbild von Georg David

    Niemand wird gezwungen Oral-B-Elektrozahnbürsten zu nutzen und Herrn Pflaume und die Werbegeschenke für Zahnärzte mitzubezahlen. Es gibt ausreichend Alternativen – und sei es eine Handzahnbürste vom Aldi – die in Test nichtmal sonderlich viel schlechter abschneidet was Reinigungsleistung etc. anbelangt. Sich aber Imitate in den Mund zu schieben bei denen kein Mensch weis was für Weichmacher mit welchen Folgen die Dinger enthalten, bei denen es genügend (bebilderte) Berichte im Netz gibt (Nicht von Zahnärzten, sondern von enttäuschten Gadgetusern die auf ein Schnäppchen gehofft hatten) dass die Dinger vielfach nach zwei Wochen, teilweise während der Anwendung im Mund, auseinanderfallen und bei denen vor allem die Borstenspitzen einfach abgeschnitten statt abgerundet sind bei bei denen auch bei simplem Nachdenken klar sein muss dass das für Zahnfleisch und Zahnschmelz nicht gut sein kann ist nun wirklich keine Alternative. Zumal die Kosten einer Folgebehandlung am Ende die Allgemeinheit über die Kassenbeiträge bezahlt. Der Beitragszahlerdepp wirds schon richten. Sich die Zähne mit Sandpapier abschleifen erzielt auch eine geradezu wunderbare Reinigungswirkung – auf die blöde Idee würde trotzdem kein Mensch kommen nur um der Gesundheitsindustrie ein Schnäppchen zu schlagen. Und wie erwähnt: Keiner zwingt irgendwen, überteuerte Oral-B-Zahnbürsten zu nutzen.

  24. Profilbild von Dieser Verkäufer liefert nicht nach Germany.
    Dieser Verkäufer liefert nicht nach Germany.

    Dieser Verkäufer liefert nicht nach Germany.

  25. Profilbild von Georg David

    Und wer unbedingt Elektrobürsten will: dm, Rossmann und Co haben diesbezüglich Eigenmarken im Sortiment. Die kosten auch weniger als die Hälfte der überteuerten Oral-B. Sind aber wenigstens an den Borsten abgerundet, mechanisch sauber gearbeitet und leisten hervorragende Dienste.

  26. Profilbild von Jan [iOS]

    in Deutschland aber leider nicht !!!!!

  27. Profilbild von Honka

    Ich habe mir schon einmal Billig-Kopien gekauft: schon bei der ersten Benutzung fingen die an, sich in ihre Bestandteile auzulösen.
    Ich kann mir einen schöneren Tagesbeginn denken, als Borsten ins Waschbecken zu spucken (kommt in meiner persönlichen Liste gleich hinter „mit dem Kopf in der Keramik laut nach JÖÖÖÖÖRG rufen“).
    Die Preispolitik dieser Hersteller in puncto Verbrauchsmaterial ist zwar echt zum Kotzen (wie z.B. auch bei Druckertinte) aber meiner Gesundheit zu liebe leg ich da doch lieber ein paar €uronen drauf.
    Wenn man sich ein wenig umschaut, findet man immer wieder Aktionsangebote, da decke ich mich immer auf Vorrat ein.

  28. Profilbild von Tom Schüle

    Sicherlich muss jeder entscheiden.
    Allerdings mögen doch die Redakteure vielleicht auch mal entscheiden, ob sie denn über jedes vermeintliche Schnäppchen berichten müssen. Und der gute Stefan mit seinen 19 Lenzen sollte mal ein wenig zu den Gefahren billiger Zahnbürsten recherchieren.

  29. Profilbild von xlsx

    Hab auch schon länger welche von eBay in Benutzung, kann da keinen Unterschied zum Original feststellen. Die lösen sich auch keineswegs auf.

    Lieferung war aber in einer neutralen Tüte, halt wie beim Chinesen üblich, nicht mit irgendeinem Oral-B Aufdruck. Wahrscheinlich kommen die aus der gleichen Fabrik wie die Originale.

  30. Profilbild von Marc

    Habe die Teile seit gut einem Jahr in Benutzung. Kann auch keinen Unterschied feststellen. Ich frage mich ob die Leute die hier lästern, überhaupt die Dinger schon einmal benutzt haben – oder ob das mal wieder nur Bauernwissen („hätte, könnte, habe mal gehört“) ist.

    Habe nochmal bestellt. Danke.

57 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)