TV BOX mit 4K und Android 4.4 ab 32,18€

Für das Internet und zum Vernetzen unserer Rechner hat sich WLAN als gute und bequeme Lösung etabliert. Geht es aber um die Übertragung von Medien – Musik, Videos, oder einfach nur die Displayoberfläche unseres Smartphones – greifen wir doch oft auf Kabel zurück. Apple-User haben es hier schon einfacher, denn mit AirPlay ist die Kommunikation zwischen den Apple-Geräten unproblematisch. Aber halt nur zwischen Apple, da hört es bei den meisten TVs zu Hause auch schon auf.

Eine gute TV Box als Schnittstelle muss also her, am besten nicht zu teuer und möglichst viele Formate und Protokolle sollten unterstütz werden. Diese Android Box, die die Tage bei Geekbuying aufgetaucht ist, ist ein kleines, supergünstiges Multitalent.

Android TV-Box

  • CX-X3 4K TV Box Android 4.4
  • Technische Daten 
    • 98 x 98 x 22.3 mm, 196g
    • Android 4.4  (Remix Os Upgrade möglich)
    • Allwinner H3 Quad-Core Cortex-A7 1.2GHz
    • Mali-T400MP2  @600MHz
    • 1GB RAM, 8GB ROM
    • 4Kx2K @30fps
    • WIFI 802.11 b/g/n 2.4G
    • 1xHDMI1.4/2xUSB/1xmicroSD/1×3.5mm Klinke/1xNetzeingang/1xEthernet
    • DLNA, Miracast, Airplay

Große Auflösung zum kleinen Preis

Wer zukunftsorientiert denkt, denn wird natürlich das 4K2K-Feature sofort auffallen. Denn eine 4-Fach höhere Auflösung als 1080i/p wird bald neuer Standard. Heute schon würde keiner mehr einen Monitor ohne FullHD kaufen. Ich habe letztens auf einen älteren TFT-Monitor geblickt und es hat sich angefühlt wie eine Zeitreise. Man konnte, die einzelnen Bildpunkte zählen. H.265 Decoding ist auch mit an Bord (ohne wäre auch schlecht bei 4K ;P) damit ist die Kompression doppelt so stark im Vergleich zum H.264/MPEG-4 AVC . Eine hohe Auflösung benötigt natürlich viel  Rechenleistung und die sollen mit einem Allwinner 1,2GHz H3-Quad-Core-Cortex-A7 Prozessor und einem Mali-T400MP2  @600MHz Grafikprozessor der OpenGL ES 2.0 unterstützt, gewährleistet werden. Laut Allwinner selbst, soll die Performance des H3 CPUs 3x höher sein, als die von „So-called-Quad-core-CPUs“ – immer so bescheiden die Chinesen.^^  Mit dem 1GB DDR3L RAM-Speicher, sollte genug Leistung vorhanden sein,  ob man damit schnelle Videos ruckelfrei hochskalieren und decodieren kann bleibt noch zu testen.

4k
4K wird bald neuer Standard

Viele Verbindungsmöglichkeiten mit WIFI, Bluetooth und Ethernet

Die Kernaufgabe der TV Box ist in erster Linie den großen Screen im Wohnzimmer mit allen anderen Geräten über WiFi zu verbinden. Dazu wird der Fernseher über HDMI (es gibt auch einen AV-Ausgang) an die TV BOX angeschlossen und diese dann ins WLAN-Netz zu Hause integriert. Wahrscheinlich wird es aber ratsamer sein, die Ethernet-Schnittstelle zu nutzen und direkt per LAN-Kabel in den Router zu gehen um die Bandbreite für Smartphones, Laptops und Tablets frei zu haben. Auch die Verbindung über Bluetooth 4.0, kann sich nicht nur bei Besitzern älterer Handys als praktisch erweisen. Durch die 8GB internen Speicher und den microSD-Kartenslot, ist die Box auch als kleiner Medienserver nutzbar.

TV BOx
Viele Ein/Ausgänge u.a. 2 normal große USB-Ports

Mit Remix OS auch als PC nutzbar

Wenn alle Geräte über WLAN miteinander verbunden sind, heißt das ja noch lange nicht, dass die Geräte miteinander Kommunizieren können. Dafür gibt es eine Menge Dienste und Protokolle vorinstalliert auf der TV Box. Selbstverständlich ist das Gerät DLNA-Fähig, somit sollte es, mit den meisten Geräten kompatibel sein. Mit Android 4.4 lässt sich die TV Box einigermaßen so bedienen, wie man es vom Handy oder Tablet gewohnt ist. Das ist angenehmer für den Einstieg 🙂 Miracast ist Androids Airplay, aber noch etwas buggy, Airplay soll über einige Android-Apps aber auch funktionieren. Vorinstalliert ist auch VidOn, eine Multimediaplattform, die auf dem Xbox Media Center basiert. Mein persönliches kleines Highlight kommt zum Schluss: Man kann die Box upgraden auf Remix OS (wenn es denn bald mal released wird) dadurch hat man dann auf der TV BOX den Funktionsumfang eines PCs, mit einer Nutzoberfläche á la Windows, basierend auf Android. Per USB eine wireless Tastatur an den schwarzen Kasten und der Wohnzimmerrechner ist fertig.

Viele Möglichkeiten, verspricht ein starkes Gerät zu sein. Was meint ihr?

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von The_Lux

    Bei dem Preis und der Leistung kann man echt schwach werden. Wobei ich Angst habe, dass es ZU günstig ist und deshalb gar nicht mal so gut ist.
    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Teil?

  2. Profilbild von Anumunrama

    Scheint die selbe CPU wie im Banana PI zu sein.
    Ist interessant, aber nur wenn es ne ROM Community gibt.
    Hier ein Post von Geekingbuy bei Android-Hilfe zu dem Teil.
    http://www.android-hilfe.de/thema/guenstigste-tv-box-so-guenstig-wie-34-99-cx-x3-4k-tv-box.716972/

    Infos zur CPU http://www.allwinnertech.com/en/clq/H_series/501.html

    CPU
    Quad-core Cortex-A7

    GPU
    ·Mali400MP2 GPU @600MHz
    ·Supports OpenGL ES 2.0

    Video
    ·Supports H.265/HEVC 4K@30fps video decoding
    ·Supports multi-format 1080p@60fps video decoding, including H.264 BP/MP/HP, VP8, MPEGl/2, MPEG4 SP/ASP GMC,
    ·H.263 including Sorenson Spark, WMV9/VC- l,JPEG/MJPEG, etc
    ·Supports H.264 1080p@30fps video encoding

    Display
    ·Supports HDMI output with HDCP
    ·Supports HDMI CEC
    ·Supports HDMI 30 function
    ·Integrated CVBS
    ·Supports simultaneous output of HDMI and CVBS

    Camera
    ·Supports 8-bit YUV422 CMOS sensor interface
    ·Supports CCIR656 protocol for NTSC and PAL
    ·Supports SM pixel camera sensor
    ·Supports video capture solution up to 1080p@30fps

    Memory
    ·Supports LPDDR2/ LPDDR3/ DDR3/ DDR3L SDRAM
    ·Supports 8-bit SLC/MLC/TLC/EF NANO with 64-bit ECC
    ·Supports SD/eMMC/tSD/fSD/efSD

  3. Profilbild von Spielverderber

    Gibts dafür ne Plex App?

  4. Profilbild von casa

    4K mit HDMI 1.4 ist so sinnvoll wie FHD mit VGA 😉

    • Profilbild von The_Lux

      Mir geht es gar nicht mal um 4K. Mir geht es nur darum, ob das Teil vernünftig mit KODI und FullHD Filmen umgehen kann. Der gute Amazon FireTV Stick macht mir da nämlich immer wieder durch ruckeln Schwierigkeiten.
      Die hat er aber lustigerweise auch ab und an beim Netflix schauen.

      Deshalb suche ich eine Alternative, die performanter ist, aber auch nicht zu viel kosten soll. Die Fire TV Box wäre eine Alternative, die mir aber etwas zu teuer wäre.

      Habt ihr da einen Vorschlag was man nehmen könnte?

    • Profilbild von VeMa

      @casa
      Vor allen Dingen weil es 4k (4096x) bei TVs überhaupt nicht gibt, gibt es nur beim Film.
      Bei TVs gibt es nur UHD (3960x).
      HDMI 1.4a brauche ich nur, wenn ich wenn ich 3D oder/und Audiorückkanal unbedingt haben will, ansonsten reicht HDMI 1.4. Und so wie es aussieht fehlt es bei 3D auch weiterhin (außer ein paar wenigen BluRayDisk) an Quellmaterial.
      UHD wird sich durchsetzen, 3D ???

  5. Profilbild von Deafmobil

    Finger weg vorm billigen TV Box. Ich habe schlechte Erfahrung gehabt mit älteren TV Box 4.2
    Die Rechenleistung ist in wirklich schwach. Die Videos in 1080p werden ruckeln, beim Vor- und Zurückspulen stürzt der Android Betriebssystem öfter ab. Die TV-Box musste dann hardreseten (Stromkabel abklemmen und wieder einstecken). Kauft lieber einen vernüftig etwas teure Mediaplayer wo er auch flüssig läuft. Etwa wie hier http://www.myhdplayer.de/HiMedia-Q10quad-3D-FullHD-4K-Mediaplayer-Android-44-Smart-TV-Box

    Auch HTPC und Mediaplayer zb WD HD Live, Iconbit, Fantec, Mede8er sind empfehlenswert.

    Damit erspart ihr euch Ärger mit dem schwachen TV Box. Wie immer: Je billiger er kostet ist auch billige Hardware verbaut, also nicht stark leistungsfähig.

  6. Profilbild von Robert

    Also ich habe diese Box seit ca. 6 Wochen. http://www.gearbest.com/tv-box-mini-pc/pp_193367.html
    Von den Specs ist sie mit dieser fast gleich.
    Ich nutze sie hauptsächlich erstmal für KODI. Läuft gut, bin zufrieden. Für diesen Preis – Super!

  7. Profilbild von Daniel

    Mein Paket hätte heute mit TNT kommen sollen, meine Frau hat aber die Annahme vorübergehend verweigert da TNT eine Zollzahlung in Höhe von 54€ möchte. Und das Trotz Zahlungsnachweises in Höhe von 39$

  8. Profilbild von Fuffel

    Versand mit TNT ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert.
    Das noch Kosten für die Einfuhr draufkommen war ja klar (weil Kaufpreis über Zollgrenze), aber
    das TNT noch 25 Euro „Zollbearbeitungsgebühr“ berechnet ist schon ziemlich heftig.
    Vielleicht habe ich ja auch einfach nur etwas falsch gemacht oder es gibt einen Trick bei dem
    Versand mit TNT.

  9. Profilbild von pippo

    was haltet ihr von der nvidia shield als tv box?
    vorallem in bezug auf zukünftigen Softwaresupport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)