MK808B Plus für 23,24€ (Android TV-Stick mit H.265 Dekodierung)

Was Androidsticks der 808er Reihe angeht waren wir in letzter Zeit vielleicht etwas nachlässig, aber da der Preis für den MK808B Plus deutlich besser geworden ist, wollen wir euch diesen natürlich nicht vorenthalten. Technisch ist dieser bisher allen vorgestellten Androidsticks überlegen, jedoch muss weiterhin auf eine flüssige 2K und 4K Wiedergabe verzicht werden – was die meisten wohl eh nicht stören sollte. Der Prozessor unterstützt die H.265 Dekodierung und somit sind fast alle Dateiformate und Full-HD kein Problem.

MK808B-Plus

MK808B im Detail

Hardwaretechnisch gibt es bei diesem Androidstick keine großen Überraschungen, denn es handelt sich um die selben Spezifikationen wie bei der kürzlich vorgestellten Androidbox MXQ S85 mit der Ausnahme, dass hier kein XBMC vorinstalliert ist, aber natürlich besitzt sie den Android MediaBox Launcher für eine vereinfachte Menüführung. Das bedeutet, dass hier ein Quad-Core Prozessor (Amlogic S805) mit Mali-450 GPU verbaut ist, welcher  durch 1GB RAM und 8GB internem Speicher unterstützt wird. Der Speicher kann mittels SDHC-Karte erweitert werden, aber auch eine Festplatte kann über OTG-USB-Port angeschlossen werden. Dank Wifi mit n-Standard und Bluetooth sind auch Internet und die Bedienung per Fernbedienung kein Problem.

Es handelt sich bei diesem Gadget wohl um die günstige Android-TV Variante mit h.265 Dekodierung und natürlich kann XBMC auch hier nachinstalliert werden. Ebenso scheint es auch möglich sein eine Linuxdistribution zum Laufen zu bekommen, aber hier gibt es sicher größere Fachmänner als mich. Etwas störend ist, dass nur 1GB RAM verwendet werden, welche sich aber bei Full-HD Wiedergabe mittlerweile bewährt haben und Android 4.4.2 ist auch clever genug, diesen vernünftig einzuteilen.

MK808B - alles Nötige liegt bei
MK808B – alles Nötige liegt bei

Wie üblich liegt das benötigte Zubehör, also das Mini-HDMI auf HMDI, ein USB-Kabel sowie das EU-Netzteil bei, sodass man direkt loslegen kann. Dank DLNA wird auch nicht unbedingt das Netzteil benötigt, was alle freuen sollte, die es genervt hat, dass es keinen An- und Ausschalter gibt.

Roms, Firmware und Testberichte

Etwas ärgerlich ist natürlich, dass die Gerätebezeichnung etwas Suchmaschinenunfreundlich ist und auf keinen Fall eine Custom-Rom oder ein Firmwareupdate des MK808B ohne Plus aufgespielt werden darf, da diese definitiv nicht funktionieren werden und euch nur Ärger und Probleme machen. Die momentan aktuellste Firmware findet ihr im Blog von Geekbuying oder auf hometheatrelife.com, welche uns auch gleich einen ausführlichen Testbericht zu diesem Produkt liefern und zu einem sehr positivem Résumé kommen. Leider wird mir dadurch noch nicht klar, ob die Firmware gleich auf 1080p angepasst ist, aber davon sollte man hier schon ausgehen können. Im Testbericht wird lediglich bemängelt, dass das W-LAN etwas schneller hätte sein können, aber noch im Rahmen liegt und ebenso, dass, da nur eine Mali-450 GPU verbaut ist, die Gamingperformance natürlich nicht die größte Stärke dieses Gadgets ist. Wer genauere Infos braucht, der sollte hier nochmals genau nachschauen, denn dort seht ihr auch diverse Testbenchmarks wie z.B. dem Antutu Video Tester und andere.

Eine Custom-Rom selbst ist für dieses Gerät anscheinend noch nicht erschienen und so hoffen wir nur, dass auch hier bald eine Finless ROM erscheinen wird, die unnötige Software entfernt und kleine Performance oder kosmetische Upgrades liefert, aber dies wird sicher nicht mehr lange dauern, da der S805 schon länger auf dem Markt ist und die Romschmiede Erfahrung mit der Hardware haben.

Fazit

Da unser MK808 der ersten Generation (siehe unseren Testbericht) auch schon etwas in die Jahre gekommen ist, werden wir uns neben EZcast und FireTV auch dieses Schätzchen ins Büro holen, um alle Vorteile von Android genießen zu können. Da es sich hier um einen kompakten Stick handelt, ist dieser auch sehr mobil und kann auch mal in der Hosentasche nach Hause getragen werden und das bei selber Leistung und günstigerem Preis im Vergleich zu anderen Android-Boxen mit großen Gehäuse. Der Preis ist wirklich sehr gut!

Wer wirklich scharf ist auf 4K, der kann mit diesem Gadget natürlich nicht viel anfangen, aber alle anderen haben mit diesem Stick den perfekten Begleiter um den Smart-TV wirklich klug zu machen. Im letzten Artikel sprachen einige die neuen Modelle mit BayTrail Prozessor von Intel an, wo seht ihr dort die Vorteile und was erwartet ihr eigentlich von einem solchen Gadget in Zukunft?

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

42 Kommentare

  1. Profilbild von Vollstrecker

    Seit der Möglichkeit XBMC auf einem FireTV zu installieren sind die HDMI Sticks echt uninteressant geworden. Preis Leistung stimmt beim FireTV auf jeden Fall.

  2. Profilbild von buuii

    Naja der FireTv kostet mal locker das 4-5 fache von dem Stick… wer auch mit weniger leben kann ist hier doch eindeutig besser dran….

  3. Profilbild von chriwu

    Hey!
    Klingt wirklich interessant! Könnte ich das Ding an meinen TV anschließen, mit WLAN verbinden, Amazon Instant Video/Watchever App installieren und dann auf meinen TV streamen?
    Wenn ich eine Festplatte anschließe, kann ich dann auch Filme abspielen, die im DTS-Audioformat kodiert sind?
    Danke schonmal! 🙂

  4. Profilbild von meee

    wahrscheinlich immer noch kein funktionierender ein/aus und mieses Wlan mit Unterbrechungen?
    Gratuliere!

    • Profilbild von Maxi

      Was ein grumpy Kommentar, also der MK808B Plus untersützt DLNA und dann muss halt ab und an der Fernseher ausgeschalten werden… Die Wifiqualität ist ordentlich, wie du hier ablesen kannst:

      Wifi-Diagramm

  5. Profilbild von Mike

    Hallo kann mir jemand das pasende zubehör dazu sagen. Ich meine tastatur mouse . Hat jemand eine günstige idee für mich (link?)
    Oder geht das irgendwie übers iphone auch? Danke!

  6. Profilbild von venomazn

    mein mk808 1st generation war der reinste schrott :<

    immer sofort abgestürzt 🙁

    tipps wie "paar minuten in den kühlrschrank/gefrierschrank", firmware updates etc etc haben leider nicht weitergeholfen.

    der support (weiß den namen vom laden nicht mehr) hat nie geantwortet 🙁

    vllt hat noch einer nen tipp für mich 🙂

  7. Profilbild von Max

    Wie lange dauert denn der Versand von Seiten wie Gearbest oder Geekbuying?

  8. Profilbild von narne

    Wo ihr da schon Gaming ansprecht, gibts dazu eine Box, die fürs kleine Geld etwas taugt?

  9. Profilbild von t

    „[…]natürlich besitzt sie den Android MediaBox Launcher für eine vereinfachte Menüführung. Das bedeutet, dass hier ein Quad-Core Prozessor (Amlogic S805) mit Mali-450 GPU verbaut ist, […]“
    Krasser Launcher. Macht nen Quadcore möglich !!!11elf

    Und DNLA Strom hätte ich gerne im Abo!

  10. Profilbild von Dirk

    Ich habe mir letztes Jahr den MK808B gekauft, das Problem bei diesen Geräten ist das es sehr viele Clones gibt. meiner war zum Glück ein neuer Original. Viele Firmware ausprobiert auch die Finless ROM, die leider alles Dateien nicht korrekt gelöscht hatte, bei NTFS waren die immer .fuse_hidden und bei FAT32 verlorene Cluster die repariert werden mussten. Erst vor einigen Monaten habe ich ein neues mit SU Rechten und eine Original Firmware gefunden die einwandfrei läuft.

  11. Profilbild von bockie [iOS]

    Kann man evtl. einen XBox 360-
    Controller mit diesem Stick nutzen?
    Funktionieren normale Funk-Keyboards?
    Schonmal Danke für jeden Tip
    Gruss Bockie

  12. Profilbild von Anonymous bzw Eddie
    Anonymous bzw Eddie

    Seit mir nicht böse aber ich habe immernoch nicht kapiert was das genau ist .
    Ist das für Leute die Smart Tv für den Fernseher nachrüsten möchten oder ?

  13. Profilbild von Elek

    Weiß jemand ob die dinger 10bit codiertes Zeug schaffen?

  14. Profilbild von Thomas

    Gibt es eine Möglichkeit den Stick an einen Röhrenfernseher anzuschließen? also über Scart oder so

  15. Profilbild von iSanny

    Danke für die Tipps!
    Könnt ihr mir noch kurz sagen, ob das Chrome des Mini PCs wie an meinem PC & Smartphone die eigenen Lesezeichen = Favoriten synchronisiert? Dann bestell ich sofort! 😀 🙂

  16. Profilbild von b4ng0

    da ich den normalen bzw. den ersten mk808 habe ist es für mich momentan noch nicht interessant. da die technische Weiterentwicklung keinen großen Sprung gemacht hat.
    also abwarten

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Christian

    Ich bin mit meinem Stick auch nicht ganz zufrieden. Der Ist jetzt ca.1,5 Jahre alt und das Bild flackert. Besonders wenn ich Ihn länger an habe. Ich will jetzt auf eine Box umsteigen hat da jemand Empfehlungen? Ich hab hier mal 2 die in ich ganz gut finde
    1. http://www.amazon.de/dp/B00L7R1MHA/ref=wl_it_dp_o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8&colid=1BXCC9TR079DH&coliid=I23WV8WBVO48RC
    2. http://www.conrad.de/ce/de/product/1088928/Android-Mini-PC-Minix-NEO-X7mini-A9-4-x-16-GHz-2-GB-Android-42?ref=searchDetail

    • Profilbild von Anumunrama

      das flackernde bild liegt bei den meisten an unpassenden Einstellungen.

      Versuch mal auf 50Hz oder 60Hz umzustellen (je nachdem was du im Moment hast)
      Wenn möglich, dann stelle deinen Fernsehr auch um.

  18. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Hey Leute,
    jetzt brauche ich auch mal eure Hilfe, bevor ich Stunden google ;-). Ich habe die Finless ROM 1.0 geflashed – das ging auch ohne Probleme: http://www.freaktab.com/showthread.php?20954-MK808B-Plus-Finless-ROM-1-0

    Allerdings will der nicht auf 1080p gehen. Früher musste man extra andere Kernel nehmen, heute wird das wohl über die EDID automatisch ausgelesen und beim Boot dann entsprechend die Auflösung angepasst? Habe es jetzt an diversen Monitoren probiert – ohne Erfolg :-(. Grund scheinen manchmal „ungute“ Kabel zu sein – bei 30cm kaum vorstellbar.

    Danke für eure Hilfe!

    • Profilbild von Mark

      Würde mich auch interessieren. Habe bisher nur mal die am 22.12.2014 erschienene neue original Firmware aufgespielt, aber irgendwie sind Buchstaben etc. an meinem 22 Zoll Computer Monitor nicht so scharf wie unter Windows vom PC.
      Denn ich will den Stick gar nicht als MediaCenter nutzen sondern einfach als extrem günstigen PC-Ersatz. Für Surfen, Youtube und Co reicht das ja auch allemal aus, nur irgendwie fehlt dann Schärfe bei Buchstaben (weiß nicht wie es es besser beschreiben könnte, nicht mein Alltags-Metier 😉 )

  19. Profilbild von André

    Hi,

    hab den Stick auch seit ca. einer Woche und wollte mal meine Erfahrungen und Problemchen teilen. Bin im großen und ganzen sehr zufrieden mit dem Teil, hängt hinter meinem TV und dient mit angeschlossener 2TB-Platte hauptsächlich als Mediaplayer und „NAS“. Einige Dinge sind aber (noch) nicht optimal:

    – Firmware-Update von der von Haus installierten 107k4 auf die aktuellste 109k4 ging nicht per MicroSD, sondern nur mit dem Burning-Tool am Windows-PC
    – Das integrierte OTA-Update-Feature scheint generell nicht zu funktionieren, es meldet (sowohl mit der „alten“, als auch der neuesten Firmware): „Check Failed!Check Your OTA Servier Argent“ (sic!)
    – Die Oberfläche scheint intern nur 720p zu sein, auch wenn sich der Stick beim TV als 1080p meldet und ich auch keinen Rand drumherum habe. Auch System-Info-Tools und AnTuTu melden nur eine Auflösung von 720p. Wird XBMC gestartet, flackert das Bild und es scheint dann auch App-intern 1080p verwendet zu werden. Zumindest meldet XBMC 1080p als Auflösung in seinen Systeminfos
    – Mein USB-Gamepad Logitech Rumblepad 2 wird nicht erkannt, ich bediene das Gerät aktuell per USB-Maus – was beim Tippen mit On-Screen-Tastatur schon ein wenig lästig ist, sonst aber gut funktioniert, je nach App wird auch das Mausrad sinnvoll eingesetzt
    – Meine Lösung zur „Fernsteuerung“ vom Windows-PC aus ist ein VNC-Server auf dem Stick, was allerdings sehr langsam ist. Besser und schneller klappt Teamviewer, aber da muss man vor der Verbindung am Stick erst bestätigen, also muss erstmal der TV eingeschaltet werden
    – Eine Lösung, mein Tablet als Tastatur für den Stick zu verwenden, habe ich noch nicht gefunden. Bei manchen Sticks soll wohl rkremotecontrol funktionieren, bei meinem nicht
    – Amazon Instant Video spielt keine Filme ab, vermutlich wegen der integrierten HDMI-Schnittstelle, ein Streamen vom Tablet auf den Stick per Miracast müsste aber funktionieren
    – AnTuTu meldet ~18000 Punkte
    – Mit Servers Ultimate Pro habe ich die USB-Platte per Samba freigegeben, um von Windows darauf zuzugreifen (allerdings nur ~ 1MB/s, da muss ich noch eine andere Lösung suchen), einen DLNA-Server zum Streamen der Inhalte und den erwähnten VNC-Client zur Fernsteuerung aufgesetzt
    – Ich bin kein Spieler, habe aber mal Riptide GP2 ausprobiert, was einigermaßen spielbar war, aber teilweise ruckelt
    – Der Stock-Videoplayer sorgt im MX-Player dafür, dass vorhandene Untertitel doppelt angezeigt werden – sofern man den HW-Decoder verwendet. Verwendet man zum Decoden den SW- oder HW+ Decoder, tritt das Problem nicht auf

    Ich verwende den vorinstallierten Launcher3 anstatt der bunten Kachel-Oberfläche.
    Aktuell stört mich die 720p-Auflösung der Benutzer-Oberfläche am meisten. Laut kristians Kommentar bringt aber auch der Switch auf das Finless-ROM nichts. Hat da jemand eine Lösung gefunden? Und kann jemand ein anderes Android-Device als „Tastatur“/Fernbedienung für den Stick verwenden?

  20. Profilbild von Lorenz

    Auf dem MK808B, bekam ich Amazon Instand Video ohne Probleme ans laufen, nun habe ich mir auch den MK808 B Plus gekauft und da klappt es nicht! Bekomme die Apps zwar installiert, wenn ich den Film allerdings starten will, rödelt der einige Sekunden und dann werde ich wieder zur Instand Video Startseite geleitet! Kann mir da jemand helfen? MfG Lorenz

    • Profilbild von bro

      Sehr sehr schade. Da mein Samsung LED TV aus der Serie C stammt und diese von Amazon nicht untestützt wird, wollte ich mit dem Stick den Kauf vom Fire entgehen. Eigentlich warte ich eh noch auf den Fire Stick der ~15€ kosten sollte zur Einführung in der EU.

      Danke Lorenz. Denke so lange das nicht gefixt wird, werde ich ggf eine Box vorziehen.. oder auf den Stick weiter warten 😐

  21. Profilbild von narna

    Wegen der Performance: Das Ding reicht nicht mal für N64-Emulatoren und ist auch mit den meisten Spielen die ich probjert habe nicht kompatibel, oder die Box ist wieder zu langsam. Kodi finktioniert ganz anständig, keine Probleme bei der Videowiedergabe, allerdings bringen die etwas aufwändigeren Skins das Gerät schon ins Schwitzen.

    Das Dongle meiner Microsoft-Funktastatur wird ohne Probleme sofort erkannt. Auch mein Bluetooth-Gamepad funktioniert ohne Konfiguration mit irgendeiner Zusatzapp.

  22. Profilbild von Paul

    habe zuerst die 109k Firmware geflasht, danach die neue finles 1.1 rom. Läuft super

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)