Anker Eufy RoboVac 30C Saugroboter auf IFA vorgestellt

Die Zukunft von Saugrobotern liegt immer mehr in der Sprach- und App-Steuerung. Spätestens seit der RoboRock per Google Assistant gesteuert werden kann, findet die Funktion immer mehr Anhänger. Jetzt hat der chinesische Technik-Hersteller Anker den Eufy RoboVac 30C auf der diesjährigen IFA vorgestellt. Wir haben die bislang bekannten Infos.

Anker Eufy RoboVac 30C Saugroboter

Technische Daten des Eufy RoboVac 30C

Saugkraft 1500 pa
Navigation Chaos-Prinzip
App EufyHome (Android, iOS)
Lautstärke k. A.
Akku 2600 mAh
Arbeitszeit 150-180 Min. (ausreichend für große Wohnflächen)
Ladezeit 5 h
Staubkammer 0,6 l (recht groß)
Maße 33,0 x 32,0 x 7,2 cm (sehr flach)
Gewicht 2,55 kg
CE-Kennzeichen voraussichtlich ja
Features App-Steuerung, Fernbedienung, Steuerung über Alexa und Google Assistant

Ein Teil des smarten Eufy-Zuhauses

Wir hatten bereits den RoboVac 11 im Test, dieser konnte uns nicht wirklich überzeugen und ließ sich mangels App-Steuerung nicht ins Smart Home einbinden. Der RoboVac 30C darf als Weiterentwicklung des RoboVac 30 gesehen werden. Er brachte auch bereits eine Saugkraft von 1500 pa, die zweite Generation der BoostIQ-Technologie (erhöht Saugkraft wenn nötig) und eine App-Steuerung mit.  Das Schöne ist, dass sich bei Anker eine stetig positive Weiterentwicklung bei ihren Modellen zeigt. Jedes neue Modell bringt eine weitere Verbesserung mit, während Xiaomi und ILIFE munter kreuz und quer verschiedene Modelle rausbringen.

Anker Eufy RoboVac Saugroboter-Modelle
Mit jedem neuen Modell werden Verbesserungen vorgenommen.

Der Saugroboter kann per Sprachsteuerung gesteuert werden, hierfür stehen Amazons Alexa und der Google Assistant zur Verfügung. Am liebsten wäre es Anker aber wohl, man benutze die hauseigene Alexa-Alternative. Mögliche Befehle können etwas das Starten, Stoppen oder Einplanen der Arbeitszeiten sein.

App-Steuerung und Reinigungsmodi

In der App lassen sich verschiedene Saugmodi auswählen, die wir von den ILIFE-Modellen bereits kennen: Spot (dreht sich in größer werdenden Kreisen um sich selbst), Edge (fährt gezielt Wände ab) und Single Room (saugt nur ein Zimmer in einer gewissen Quadratmeter-Zahl ab). Darüber hinaus lassen sich die Arbeitszeiten auch hier einplanen (mehrere Tage die Woche) und der Roboter lokalisieren (zum Wiederfinden des Roboters gibt dieser Töne von sich).

Eufy Home App
Der Funktionsumfang in der App scheint übersichtlich, hier muss man aber noch abwarten.

Auch eine Fernbedienung findet sich im Lieferumfang – und in der App. Der Roboter schickt auch Push-Benachrichtigungen an den Nutzer und informiert ihn etwa, wenn er irgendwo steckenbleiben sollte oder seinen Ladevorgang beginnt.

Was für den Saugroboter neben den genannten Punkten spricht, ist die 0,6 l große Staubkammer. Diese muss man so während der 2,5-3 h Arbeitszeit nicht von Hand ausleeren (je nach Zustand der vier Wände natürlich), sondern erst danach. Die Ladezeit an der mitgelieferten Ladestation liegt bei durchschnittlichen 5 h. Zum Abstecken von Bereichen, die der Saugroboter nicht abfahren soll, finden sich 4 m Magnetband im Lieferumfang.

Ausblick

Der erste Saugroboter aus dem Hause Anker konnte uns im Test nicht überzeugen, das neue Modell macht da auf dem Papier schon etwas mehr her. Das Chaos-Prinzip als Navigationsmethode ist nicht zeitgemäß, auch ist der Funktionsumfang innerhalb der App recht begrenzt.

Im Oktober 2018 soll der RoboVac 30C europaweit auf den Markt kommen. Der Preis wird für Deutschland etwa um die 260€ liegen und in erster Linie über Amazon verkauft werden.

Tim

Mich interessiert Technik, die uns die Arbeit im Haushalt abnimmt - ob beim Staubsaugen oder Fensterputzen. So konnte ich bereits über 50 Saugroboter testen, bei mir dreht aktuell (unter anderem) der 360 S6 seine Runden.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

2 Kommentare

  1. Profilbild von qwopqwop

    Chaosprinzip = NoGo!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von NoBBi

    Bitte keine Saugroboter mehr, ich dreh ab😎

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.