Anker PowerCore Magnetic 5K: Magsafe-Powerbank für 36€ – Video

Wir fanden die Anker PowerCore Magnetic 5K so interessant, dass wir uns die magnetische Powerbank noch mal genauer in unserer schon siebten Gadget-Gönnung anschauen wollten! Unser Hands-On findet ihr nun auf unserem YouTube-Kanal ab Minute 11:23. Was haltet ihr von MagSafe und seht ihr Potenzial für die Zukunft?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die PowerCore Magnetic 5K Powerbank gibt es aktuell für 35,99€ bei Amazon inklusive Prime-Versand.

Der chinesische Hersteller Anker, der uns nun schon seit Jahren in Form von Anker oder auch Soundcore begleitet, ist mittlerweile auch im Apple-Store angekommen, wo man z.B. den PowerPort Nano Charger anbietet. Mit der Anker PowerCore Magnetic 5K bietet man nun die erste Magsafe-Powerbank an, eine magnetische Qi-Powerbank sozusagen, die wir uns schon mal anschauen konnten.

Anker PowerCore Magnetic 5K in Hand

Was ist MagSafe?

Qi-Powerbanks per se sind nichts neues, wir hatten zum Beispiel auch schon mal ein Modell von Anker oder sogar Tronsmart im Test. Aufgrund der Limitationen des kabellosen Laden haben diese sich aber nicht so recht durchgesetzt. Dank Unternehmen wie Xiaomi wird die Technik weiter gepusht und in puncto Geschwindigkeit kann kabelloses Laden es mittlerweile mit kabelgebundenem Laden aufnehmen.

Anker PowerCore Magnetic 5K Powerbank Design

Apple möchte kabelloses Laden ebenfalls vorantreiben, aber nicht im Bezug auf Geschwindigkeit. Da ist man mit 15W über den MagSafe-Standard und 7,5W über reguläres Qi-Laden sogar ganz weit hinten. Der Name MagSafe bezog sich früher auf den magnetischen Ladekabelanschluss der MacBooks, der ab dem MacBook Pro 2016 abgeschafft wurde. Mit dem iPhone 12 wurde der Name wiederbelebt und bezieht sich nun auf das kabellose Laden über die Magnet-Rückseite des iPhone 12. Dafür zertifiziertes Zubehör wie das Apple MagSafe-Ladegerät kann ein iPhone 12 mit 15W kabellos laden. Da sich das Kabel durch die magnetische Haftung drehen kann, hat man die Möglichkeit das Handy dabei noch zu benutzen.

Anker Powercore Magnetic 5K

Mit der PowerCore Magnetic 5K ist Anker sogar schneller als Apple und bringt damit die erste magnetische Qi-Powerbank auf den Markt. Die ist mit dem iPhone 12, 12 Mini, 12 Pro und 12 Pro Max kompatibel. Nur das Anker-Logo prahlt in der Mitte. Die Powerbank nutzt einen USB-C Eingang zum Aufladen, sie verfügt allerdings nur über eine Kapazität von 5.000 mAh, wie der Namenszusatz „5K“ nahelegt. Anker arbeitet aber angeblich aber schon an einer Variante mit 10.000 mAh Kapazität.

Anker Powercore Magnetic 5K Powerbank Rueckseite

Die Powerbank ist wirklich sehr kompakt, so ein kleines Akkupack hatte ich schon länger nicht mehr in der Hand. Dabei wiegt sie auch nur 132 g und damit genauso viel wie das iPhone 12 Mini. Verarbeitet ist sie wie von Anker gewohnt wirklich sehr gut. Das Material fühlt sich dabei schon fast etwas samtig an. Im Lieferumfang liegt neben der Powerbank nur noch ein USB-C Kabel mit dabei.

Anker PowerCore Magnetic 5K Powerbank 1

Die Anwendung ist die Besonderheit der Powerbank. Einfach dran machen und los geht’s! Fast zumindest, man muss erst noch die Powerbank anschalten. Ich würde mir wünschen, wenn selbst das automatisch funktionieren würde. Die Magnetic 5K hält meiner Meinung nach wirklich gut an dem iPhone 12 Pro Max, man muss schon aktiv Druck ausüben um sie zu entfernen. Das gilt auch für das Stecken in die Hosentasche, außer vielleicht bei Skinny Jeans. Ich würde im Alltag nicht befürchten sie zu verleiren.

Anker PowerCore Magnetic 5K Anker

Wie schnell lädt die MagSafe Powerbank?

Die geringe Kapazität reicht dabei nur aus um iPhone 12 Mini vollständig und das 12 sowie 12 Pro nur fast vollständig zu laden. Bei dem Pro Max reicht es nur für 75% der Leistung. Das liegt daran, dass man beim kabellosen Laden auch mit einem spürbaren Energieverlust leben muss. Dabei lädt die PowerCore Magnetic 5K Powerbank auch nur mit 5W und nicht mit den maximal 15W, die über MagSafe möglich sind. Dass das Zubehör bisher nicht ganz den MagSafe-Standard erfüllt, haben wir schon bei dem magnetischen Qi-Ladegerät von Aukey gesehen.

Anker PowerCore Magnetic 5K Laden

Die Powerbank ist in dieser Form glaube ich eher weniger dazu gedacht, das Gerät vollständig zu laden, sondern kann in Situationen im Alltag schnell angeheftet werden, wenn man z.B. gerade zockt oder wenn man auf der letzten Reserve ist, das Handy aber noch zwingend braucht.

Anker Powercore Magnetic 5K Powerbank LED

Sehen wir in Zukunft

Knapp 40€ kostet die Anker Powercore Magnetic 5K Powerbank. Das ist ganz schön teuer für eine 5.000 mAh Powerbank mit 5W, wenn man bedenkt, dass man auch schon 24.000 mAh Powerbanks für rund 20€ bekommt. Anker ist aber eben auch teuer, es handelt sich aber auch noch um eine relativ „neue“ Technik. Darum soll es hier aber auch eigentlich gehen, die Magnetic 5K steht eher exemplarisch für eine mögliche Zukunft.

Viel interessanter ist aus unserer Sicht aber eigentlich eher das Potenzial durch die Magnete. Auch die neue Zubehör Reihe des Kamera-Shops Moment beweist, dass die Magnete sinnvoll für Stative, Gimbals oder LEDs genutzt werden können. Da Apple zumindest in manchen Bereichen tonangebend ist, sind wir gespannt, ob wir dieses Jahr mehr magnetische Rückseiten in Smartphones finden oder ob sich dieser Trend nicht durchsetzen kann. Seht ihr darin Potenzial?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Dr.Nick
    # 08.03.21 um 18:24

    Dr.Nick

    Coole Geschichte…

  • Profilbild von thi
    # 08.03.21 um 19:07

    thi

    Dann wird das Handy ja noch wärmer.

  • Profilbild von Max mustermann
    # 08.03.21 um 20:45

    Max mustermann

    Damit man bald jedes Jahr ein neues Gerät kaufen 'muss gibt's bald auch kein Ladenschluss mehr. Super praktisch.

  • Profilbild von Clem
    # 08.03.21 um 22:15

    Clem

    Genau….lol Magnet an Sim Karte 🤣

    • Profilbild von Gast
      # 08.03.21 um 22:52

      Anonymous

      Weil durch den Magneten mit der Sim-Karte genau was passiert?

    • Profilbild von Nokiezilla
      # 08.03.21 um 23:12

      Nokiezilla

      Okay, und? Ich benutze schon ewig Magnete am Handy und eben seit dem iPhone 12 Pro halt MagSafe, meiner Simkarte geht es bestens. Worüber sich so manch einer sorgt.

  • Profilbild von Gast
    # 09.03.21 um 13:38

    Anonymous

    Den Energieverlust würde ich anders bezeichnen, Verluste beim Laden z.b.
    Die Energie ist weiterhin da, nur eben als Wärme.

    • Profilbild von Thorben
      # 09.03.21 um 16:25

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Ja, okay, so kann man es auch bezeichnen 🙂

  • Profilbild von Gast
    # 10.03.21 um 17:25

    Anonymous

    der magnet löscht bestimmt den flashspeicher unwiderruflich xD laut smartphone warnhinweis

    • Profilbild von Gast
      # 15.04.21 um 15:34

      Anonymous

      In einem Paralleluniversum, wo andere Regeln gelten, bestimmt! Nur wie kommt man da hin?

  • Profilbild von baine
    # 04.05.21 um 20:54

    baine

    Akkurucksack

  • Profilbild von Cube
    # 04.05.21 um 21:02

    Cube

    Haftet das Ding auch am Samsung?

  • Profilbild von Wei
    # 05.05.21 um 17:02

    Wei

    Schade. Kabelloses Laden ist sehr ineffizient. Man stelle sich vor eine breite Masse beginnt nur noch so Alltagsgeräte zu laden. Unmengen an zusätzlicher Energie die benötigt wird.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.