Askborg ExerSound Bluetooth In-Ear Sport-Headset für 14,99€

Die Askborg ExerSound sind ein günstiges Bluetooth Headset im futuristischen Design. Sie sind vor allem für den Sport gedacht, ob sie in diesem doch ungewöhnlichen Format gut im Ohr halten haben wir getestet!

Askborg ExerSound

Lieferumfang, Verpackung und Verarbeitung

Im Lieferumfang der Kopfhörer befinden sich neben dem Headset selbst ein Ladekabel, zwei Paar Ohrpolster, eine Transportbox und eine Bedienungsanleitung auf englisch. Die Verpackung der Kopfhörer ist nicht wesentlich größer als die Transportbox selbst – das komplette Zubehör inklusive der Askborg ExerSound selbst waren in der Box verstaut.

Askborg ExerSound Zubehör
Leider ist kein Steckdosenadapter beigelegt

Das Bluetooth Headset ist solide verarbeitet, äußerlich weist es keine Verarbeitungsfehler oder sonstige Mängel auf. Die Knöpfe haben einen recht guten Druckpunkt, wackeln jedoch leicht.

Askborg Exersound Verarbeitung
Das silberne Dreieck des rechten Hörers ist ein Knopf zur Bedienung

Akkulaufzeit

Leider wird keine Akkukapazität in mAh angegeben, jedoch gibt der Hersteller an, dass der Akku für bis zu 8 Stunden halten soll. Dies ist jedoch davon abhängig wie laut Musik gehört wird. Der Micro-USB Ladeport befindet sich am rechten Hörer und ist durch eine Plastikkappe geschützt.

Bedienung

Bedient wird der Kopfhörer durch drei verbaute Knöpfe. Einen Multifunktionsknopf und jeweils einen „nächster“, „vorheriger“ Titel Knopf.

Funktionen der Knöpfe im Überblick

Knopf: kurz gedrückt lang gedrückt
Multifunktionsknopf Play/Pause; Anrufe annehmen/beenden An/Aus; Bluetooth Pairing mode
Lauter lauter nächster Titel
Leiser leiser vorheriger Titel
Um erfühlen zu können welcher Knopf welcher ist, befindet sich auf dem „Titel zurück“ Knopf eine kleiner Erhöhung

Tragekomfort

Wie auf den Bildern zu sehen ist das Kabel, welches die beiden Hörer der Askborg ExerSound miteinander verbindet sehr starr und windet die Kopfhörer immer wieder ineinander – nicht optimal für den Tragekomfort. Im Nacken lässt sich das Kabel nicht so richtig entwirren und könnte bei Personen, die ohnehin Probleme mit dem Halt von In-Ears im Ohr haben dazu führen, dass dieser ständig heraus rutscht

Mit einem Gewicht von 26 Gramm sind die Kopfhörer jedoch relativ leicht. Bei mir persönlich halten die Kopfhörer gut jedoch passen die geschwungenen Körper der Hörer nicht richtig um meine Ohren, was das Tragegefühl beeinträchtigt. Hier bleibt eigentlich nur ausprobieren und im Falle des Falles zurückschicken, was dank Amazon ja doch relativ leicht funktioniert.

Klang der Askborg ExerSound

Für einen Preis von ~15€ gehört das Bluetooth Headset ganz klar zum Niedrigpreissegment, jedoch haben unsere Erfahrungen gezeigt, dass man auch in dieser Preisklasse eine recht gute Soundqualität bekommen kann, wie zum Beispiel mit den UMi BTA9 oder den Cozypony CZ3020.

Im Vergleich zu diesen Modellen schneiden die Askborg ExerSound leider etwas schlechter ab. Man kann sich den Sound in etwa vorstellen, als hätte man während des Hörens leichten Druck auf den Ohren – wie im Flugzeug. Bässe sind so nicht allzu kräftig und Hoch- und Mittelton sind dumpf und etwas unsauber.

Das Headset

Während unserer Test-Telefonate hat mich mein Gegenüber recht gut verstanden, jedoch ist die Sprachqualität etwas schlechter als mit dem Smartphone in der Hand. Das liegt vermutlich daran, dass das Mikrofon direkt am Ohr und nicht auf Mundhöhe angebracht ist. Für kurze Telefonate reicht es jedoch vollkommen aus und erfüllt seinen Zweck.

Fazit

Die Askborg ExerSound sind ein recht günstiger Sport Kopfhörer, dessen Tragekomfort von sehr individuellen Faktoren abhängt, sodass man hier einfach nicht pauschal sagen kann, ob sie gut oder schlecht passen. Tatsache ist, dass das Kabel der Kopfhörer sehr widerspenstig ist und sich von daher nie optimal an die Form des Nackens anpasst.

Leider konnten sie mich auch klanglich nicht ganz überzeugen, da bekommt man für einen ähnlichen Preis schon eine bessere Qualität. Sie klingen dumpf und der Bass ist nicht besonders stark für einen In-Ear Kopfhörer.

Positiv ist jedoch die solide Verarbeitung und die ausgereifte Bedienung der Kopfhörer. Unter iOS Geräten lässt sich sogar der aktuelle Ladestand in Prozent anzeigen, was längst nicht alle Kopfhörer in dieser Preisklasse unterstützen.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)