Aukey 10.000mAh Powerbank mit Quick Charge 2.0 ab 23€

Für immer mehr Menschen ist eine Powerbank inzwischen genauso täglicher Begleiter wie das Smartphone. Dieser externe Akku von Aukey will durch aktuellste Technik, hohe Qualität und einen guten Preis überzeugen – ob ihm das gelingt zeigen wir euch in unserem Test.

Aukey-Quick-Charge-2-0-10000-mAh-Tragbare-Externe-Batterieleistung-bank-Fast-Ladeger&auml (1)

Kapazität 10.000mAh
Batterietyp Lithium-Ionen-Akku
Eingang DC 5V=2,1A / 9V=1,8A
Ausgang DC 5V=2,1A / 9V=1,8A /12V=1,35A
Abmessungen 10,2*7,68*2,15cm
Gewicht 275g

Verpackung und Lieferumfang

Geliefert wird die Powerbank in einem braunen Pappkarton mit einem weißen Umschlag. Die Verpackung erinnert uns links und rechts durch den Tidyman 260px-International_tidyman.svg und der Aufschrift „Go Green with Aukey“ daran, Produkte und Verpackungen umweltschonend zu entsorgen – eine gute Message wie wir finden.

IMG_2699
Powerbank | USB-Kabel | Anleitung | Verpackung

Der Lieferumfang beschränkt sich auf ein ca. 30cm langes, Quickcharge 2.0 kompatibles microUSB-Kabel sowie einer Anleitung und natürlich dem Akku selbst. Die Gebrauchsanweisung ist neben 5 anderen Sprachen in überraschend gutem Deutsch gehalten.

Design & Verarbeitung

Durch die Aluminiumoberfläche in Kombination mit den weißen Seiten erinnert die Powerbank ein wenig an die Marke mit dem Apfel – das ist ja, zumindest beim Design, nichts schlechtes. Der mit den Maßen 10,2 x 7,68 x 2,15cm kompakt gehaltene Akku bringt stolze 275g auf die Waage, was im Vergleich zu anderen 10.000mAh Powerbanks etwas schwer ist.

IMG_2711
Schickes Aluminium mit tollem Look & Feel – leider auch recht Kratzer-anfällig

Eine der zwei weißen Kunstoffseiten zeigt die verschiedenen Ausgangsspannungen sowie die Akku-Kapazität. Auf der unteren Seite befindet der microUSB-Eingang zum Laden der Powerbank sowie der USB-Ausgang zum Laden der Smartphones. Daneben zeigen vier blaue LEDs den Ladezustand des Akkus in 25%-Schritten an. Der kleine Knopf schaltet die Powerbank sowie die LEDs ein. Das mitgelieferte Kabel ist, wie bei vielen anderen Powerbanks auch, leider sehr kurz für meinen Geschmack, aber immerhin ausreichend flexibel.

IMG_20160301_155722
Einschalter, LEDs, USB-Ein- & Ausgang umgeben von weißem Kunststoff

Ladevorgang

Die PB-T1 muss zuerst durch Betätigen des Knopfes eingeschaltet werden, da sie sich ohne angeschlossenes Handy oder Tablet von selbst ausschaltet. Dies ist äußerst praktisch, um nicht unnötig Energie zu verbrauchen. Leider geschieht dies nicht auch nach vollständigem Aufladen des Handys.

Wir haben die Quick Charge 2.0 Funktion mit einem Samsung Galaxy Note 4 getestet und wurden überzeugt. Das Note 4 verfügt über einen 3220mAh großen Akku und hat genau 1Std 21Min 4Sek zum kompletten Aufladen benötigt. Der genaue Ladeverlauf ist wie folgt:

25%: 12min 57sek  |  50%: 26min 30sek  |  75%: 42min 54sek  |  100%: 1std 21min 4sek

Screenshot_2016-03-02-13-17-49
Quick Charge 2.0 beim Galaxy Note 4 – genannt: Schnellladefunktion

Zum Vergleich: mein OnePlus One mit einem 3100mAh Akku brauchte für nur 50% schon rund 1 Stunde!

Die Powerbank selbst benötigt ca. 6  Stunden zum vollen Aufladen. Diese Dauer kann jedoch auch auf immerhin 3-4 Stunden verringert werden, solltet ihr einen USB-Ladegerät mit Quick Charge 2.0 verwenden.

Fazit

Die Aukey PB-T1 Powerbank überzeugt durch super Verarbeitung und schickem Design. Schnelles Aufladen von sowohl Quick Charge 2.0 kompatiblen als auch normalen Handys/Tablets ist gerade unterwegs ein großer Vorteil. Einzige negativ anzumerkende Punkte sind das etwas zu hohe Gewicht, sowie die zwar sehr schicke aber leider Kratzer-anfällige Aluminiumoberfläche des externen Akkus. Insgesamt bekommt man mit der Aukey PB-T1 aber eine hochwertige und technisch aktuelle Powerbank, dessen Anschaffung sich besonders für Besitzer eines Quick Charge 2.0 fähigen Smartphones oder Tablets lohnt.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

20 Kommentare

  1. Profilbild von @Puh

    Wieso kein Wort darüber, dass das Ding ein XIAOMI Clon ist?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von DocWeirdo

    hab mir genau das gleiche gedacht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von maverick

    Und die Akkus, ob Xiaomi oder nicht werden leider immer teurer… 🙁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von PaLaZ

    Hab ich mir auch gedacht.. Fehlt absolut dass das Xiaomi Teil günstiger und indes mindestens gleich gut ist

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Illo9

    Genau wie mein Xiaomi, und die wird bei ebay für 15,00€ Verkauft. Günstiger als in China. Aber die Preise sind auch stark gestiegen. Wenn ich überlege, mein 10400 hat mal 12,00 € in China mit Versand gekostet.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Diginix

    Habe keine Xiaomi Powerbank gefunden die Quick Charge unterstützt. Nur welche mit Output: DC 5.1V bei 2.1A. Das ist aber nicht das gleiche wie 9 oder 12 Volt für Qualcomm CPUs.

    • Profilbild von Menno

      Keine CPU benötigt 9 oder 12 Volt …
      Das, was du meinst, ist Quick-Charge 2.0.
      Da sind bei 12 V ganze 3 A möglich. (36 W, im Vergleich: 5V 2.1A = 10,5 W, das ist effektiv ca. Faktor 3)

      Da hier bei 12V nur 1,35A abgegeben werden, ist das leider nicht so toll: 16,2 W. Damit bleibt diese Powerbank weit hinter dem zurück, was der Standard liefern kann. Damit hat die Powerbank eine um 64% höhere Leistung als eine 08/15 5V 2.1A Powerbank.
      Aus einer Ladezeit von 3h werden dann ca 2h. Da behalte ich meine Xiaomi, bei der ich zumindest weiß, dass die aufgedruckte Kapazität stimmt.

      • Profilbild von Diginix

        Ich schrieb nirgends dass eine CPU diese Spannungen braucht, sondern dass Quick Charge bei Qualcomm CPUs mit 9 und 12 Volt läuft. Ob QC funktioniert entscheidet in dem Fall nun mal die CPU.
        Außerdem zeigen die oben genannten Ladezeiten dass die PB anscheinend mehr als die rechnerischen 16,2 W schafft. Mit meinem 230V Quick Charger brauche ich auch 1,5h um mein 3Ah Akku zu laden, der hat auch „nur“ 18W. Passt also zu der Ladezeit im Artikel. Die unten von mir verlinkte Mi BP hat auch nur max 18 W. Selbst wenn die Spezifikation mehr zulässt, ist mir kein Lader bekannt der einen 3Ah Akku in unter 1h voll lädt.

  7. Profilbild von teashirt

    habt ihr mal in eure url gesehn ?

    da steht gadgets und nicht deals.

    das hier ist ein normales lokales online shop angebot und kommt nicht aus china und ist auch sicher kein gadget. fällt euch nichts mehr ein das ihr einfach n paar deal“Z“ raus pickt und die hier postet ?

    evtl einfach weniger deal… ich meine gadgets und dafür dann aber wirklich welche und nicht nur aufgewärmter müll den ihr von vor 2 jahren wieder hoch holt obwohl in den kommentaren schon steht das es müll ist.

    rechtsschreibfehler un interppunktions fehler sind beabsichtigt. danke adios

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Nönö, ist für uns ein feines Gadget – gerade mit Quick Charge. Hat uns überzeugt und gibt’s jetzt auch aus DE. Falls du es nicht willst … ließ hier nen anderen Post 😉

      LG Kristian

  8. Profilbild von astschere

    guckt euch mal die Huawei honor powerbank an..die sieht exakt genauso aus

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von astschere

    kostet aber weniger…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Diginix

    Hat aber anscheinend auch kein Quick Charge. Bleibt also USP von Aukey. Von denen habe ich auch einen Kfz und 230 Volt Quick Charger, die beide super funktionieren. Das Feature wurde hier anscheinend nicht ausreichend hervorgestellt bzw. ist es natürlich nur für aktuelle Smartphones mit entsprechender Unterstützung interessant. Wer das nicht hat, kann natürlich zu den Alternativen greifen.

  11. Profilbild von Diginix

    Diese Mi Powerbank hat lt. Spezifikation beim Output auch 9 und 12 Volt:
    http://en.miui.com/thread-235721-1-1.html
    Leider steht nicht explizit Qualcomm Quick Charge zertifiziert dabei, sollte aber so sein.

  12. Profilbild von S1ck

    Ich bin im Besitz einer Ankes Powerbank.. Und würde die echt niemandem empfehlen .. Da Greif ich definitiv lieber zum Original.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  13. Profilbild von Ulf

    „Bei uns findest du täglich die neuesten Gadgets aus China. Egal ob besonders günstig, praktisch, noch völlig unbekannt oder einfach total … sinnfrei – wir berichten darüber.“

    Ihr solltet hier noch irgendwo „… ganz viele Powerbanks, FitnessTracker und Drohnen…“ einbauen. Relativiert den obigen zweiten Satz.

  14. Profilbild von w

    10000mAh, 10Ah klingen wohl nicht cool genug, warum nicht gleich 10000000000nAh

  15. Profilbild von Gollum

    Die Preise sind fast alle nicht mehr vorhanden oder haben sich verändert bitte nachbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)