Banana Pi mit Dual-Core und 1GB Ram ab 39,99€

Der Raspberry Pi ist wohl das beliebteste Entwicklerboard und hält sich mittlerweile auch stabil im Preis. Wer allerdings etwas neues sucht, der sollte sich mal den Banana Pi genauer anschauen, denn dieser bietet mehr Programmierungsmöglichkeiten bei deutlich stärkerer Hardware. Zubehör gibt es natürlich auch einiges und so gibt ist er eine spannende Alternative oder ein guter Neueinstieg.

banana-pi

Der Banana Pi hat definitiv nichts mit dem Raspberry Pi zu tun und so teilen sie sich lediglich einen fruchtigen Namen. Auch technisch sind sie völlig unterschiedlich, denn neben den offensichtlichen Upgrades rund um Prozessor, GPU und Ram gibt es z.B. auch Gigabit Lan und SATA-Port. So kann eine externe Festplatte gleichzeitig mit dem Banana betrieben werden und alternativ könnte der Speicherplatz auch über den SD-Kartenslot erweitert werden. Die genauen technischen Daten findet ihr auch z.B. auf Wikipedia.

Besonders interessant ist natürlich, dass der Banana Pi wesentlich mehr Betriebssysteme als sein kleiner Himbeerbruder unterstützt und so gibt es neben dem Raspberry OS, diverse Linux Distributionen und auch Android ab 4.2.2 und so ist eine Menge Raum vorhanden, mit diesem Gadget zu spielen. Der Banana Pi ist dabei ein absolutes open Source Projekt und so gibt es eigentlich keine Restriktionen. Viele von euch nutzen einen solchen Computer sicher für ihre Filme und so könnt ihr natürlich auch hier mit z.B. XBMC (bzw. neuerdings Kodi) arbeiten und auch Auflösungen über 1080p bzw. 3D sollte der kleine verkraften können.

Was Zubehör angeht sollte am besten bei Pandacheck.com vorbei geschaut werden, denn Amazon ist dort leider recht teuer und diverse China-Shops bieten Artikel wie Kühlkörper, Gehäuse oder Zusatzmodule deutlich günstiger an und so solltet ihr mal, je nach Bedarf, etwas stöbern. Der Banana Pi sollte übrigens auch mit den Modulen, die ihr bereits besitzt, klarkommen!

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

7 Kommentare

  1. Profilbild von Lars

    Bei Pollin gibts das Banana Board für 40€

  2. Profilbild von hexenmeister

    Gibts für 40,00 beim Pollin. Schnell, sicher, aus DE. Mit einem Newslettergutschein lassen sich die Versandkosten sparen.
    http://www.pollin.de/shop/dt/MTA4NzkyOTk-/Bausaetze_Module/Entwicklerboards/Banana_Pi_Dual_Core_1_GB_DDR3_SATA_G_LAN.html

    Aber das Teil ist und bleibt trotzdem halbgar. Wer etwas gutes haben will nimmt derzeit CubieTruck.

  3. Profilbild von Fabian

    Bei Notebooksbilliger für 37,20 € + Porto

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Sera

    Im „System on a Chip“ (SOC) Bereich passiert im Moment einiges. Hätte ich mir nicht gerade eine Android-TV-Box aus Fernost mit dem neuen Rockchip RK3288 bestellt.
    (http://www.geekbuying.com/item/Tronsmart-Orion-R28-Meta-RK3288-Quad-Core-2-0GHz-Android-4-4-4K-TV-Box-HDMI-HDD-Player-2G-16G-Support-2-4G-5G-Wifi-Bluetooth-OTA-OTG-331614.html)

    Wäre es vielleicht der ODROID-XU3 mit „SAMSUNG Exynos 5422“ CPU geworden.
    http://www.pollin.de/shop/dt/NzU2OTgxOTk-/Bausaetze_Module/Entwicklerboards/ODROID_XU3_Einplatinen_Computer_SAMSUNG_Exynos_5422_2_GB_USB_3_0.html

    Andererseits ist die Grafikkarte der TV-Box besser, sie reicht für meine Bedürfnisse locker aus. XBMC und hoffentlich bald KODI werden schon drauf laufen.

    Aber das Tema bleibt interessant. Bin echt gespannt wie gut oder schlecht die Firmware der Tronsmart-Box ist denn die Entwicklung geht so schnell voran dass die Chinesen nur hinterher sind die erste Box mit dem neusten Chipsatz auf den markt zu werfen. Da tritt die Entwicklung der Software leider in den Hintergrund.

  5. Profilbild von Gatnos

    In vielen Faellen ist es wichtiger eine gute Community zu haben als eine bessere Hardware.
    Hier steht der Raspberry Pi einfach ganz vorne. Und das wird sich vermutlich nicht so bald aendern.

    • Profilbild von Gast

      Da hast du auf jeden Fall recht den Vorteil teilen sich alle Einplatienen-Computer die ich bis jetzt gesehen habe, denn diese sollen zu 100% kompatibel zum Raspberry PI sein. Das finde ich Klasse. Und die Entwicklung wird noch weiter gehen.

      Bei den TV-Boxen ist es eher so dass der Hersteller eine Software liefert und einzelne User auf dessen Grundlage oder auf Grundlage anderer Software verbesserte Systeme entwickeln. Doch bei der Fülle an neuen TV-Boxen und TV-Sticks wird nicht lange an sowas gearbeitet.

      Für den Raspberry Pi wird es auch in 10 Jahren noch aktuelle Software geben da bin ich mir sicher.

      • Profilbild von hexenmeister

        Auf dem Raspberry läuft Debian. Natürlich wird dafür noch lange aktuelle Software geben.
        Das ändert aber nicht daran, dass Raspberry schon halb tot ist. Es gibt einfach bessere. Wesentlich bessere. Banana Pi gehört aber nicht dazu. Und so ganz kompatibel ist er auch nicht.
        Wer heute etwa gutes haben will (leis sparsam, leistungsfähig, stabil, flexiebel, gut ausgestattet,…), der nimmt CubieTruck oder HummingBoard.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)