Batterietester für schlappe 1,70€

Etwas von dem ich noch mehr besitze als Gadgets? Hmm das  dürften wohl nur Batterien für die Gadgets sein. Wer nur Batterien auf ihre vorhandene (Rest-)Power testen will und für den das Multimeter zu viel Geld ist (*g*), für den habe ich heute folgendes gefunden:

Nein mal im Ernst, man hat sicherlich nicht immer Lust ein Multimeter samt Kabeln rauszusuchen / oder der Freundin zu erklären, dass dieser „komische Baum“ das Zeichen für Ohm ist und damit nicht soo viel zu tun hat (alles schon vorgekommen ;-)). Mit dem Tester kann man schnell und unkompliziert die gängigsten Batteriegrößen wie z.B. AA, AAA, C und D durchmessen. Mit etwas Feingefühl geht das sogar mit Knopfzellen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

15 Kommentare

  1. Profilbild von Dennis

    Und für ~1€ mehr gibt’s das ganze auch mit LCD – hab ich mir vor ca. 2 Monaten zugelegt:

  2. Profilbild von Rockamring

    Also mein Multimeter liegt in Griffnähe, trotzdem krame ich diesen nicht raus. Und ob eine Batterie voll ist merke ich ganz schnell ^^

  3. Profilbild von DER Schmidt

    Ich habe den länglichen Batterietester gekauft und bin sehr zufrieden, weil er wohl einen höheren Teststrom zieht. Bei meinen anderen Batterietestern werden die schwachen Batterien immernoch im unteren grünen Bereich angezeigt und man ist etwas verwirrt, warum die Batterie nichts mehr leistet. Bei dem länglichen Batterietester dagegen sieht man sofort, dass die Batterie bis in den roten Bereich in die Knie geht.
    Natürlich werden jetzt einige sagen, dass dadurch die guten Batterien zu sehr belastet würden. Aber die braucht man ja nur ganz kurz antippen um eine volle Anzeige zu sehen.
    Der einzige wirkliche Minuspunkt ist, dass wenn man meinen Tester falsch herum benutzt (also auf dem Kopf stehend :-D), bleibt manchmal die Zeigernadel hängen – bis man das Gerät wieder umdreht.

  4. Profilbild von Philipp

    den linken Tester hatte ich schon vor 20 Jahren um die Batterien und Akkus meines Gameboys zu testen. Der zeigt eigentlich entweder voll oder leer an, so richtig differenziert ist das nicht.

  5. Profilbild von Alf

    Also ich habe schon so einen wie den ersten auf dem Bild zuhause. Wenn ich teilweise damit messe, wenn z.B. eine Lichterkette nicht mehr an geht, ist meist nur eine von 3 Batterien wirklich leer. die anderen werden als mehr als halb voll angezeigt.
    Sollte man trotzdem alle wegwerfen und 3 neue benutzen, oder nur die leere raus nehmen und eine neue nehmen?

  6. Profilbild von BatTester

    Kleiner Tippfehler: bei dem Model rechts muß es 1,55 Euro heißen und nicht 11,55 Euro.

  7. Profilbild von Honky

    Na, die sind ja lustig. Bewerben das Teil für Standardbatterien und packen auf dem Produktfoto ne 18650er Zelle rein. Wie soll das denn gehen?

  8. Profilbild von ihr name [Android]
    ihr name [Android]

    also eig solltest du immer nur gleich volle Batterien benutzen, da die leeren die vollen „leersaugen“

  9. Profilbild von Hustenstorch

    Ich hab vor ein paar Wochen den ganz rechts gekauft.
    Leider zeigt der alle Batterien, die nicht absolut leer sind noch im grünen Bereich an. Also nur eingeschränkt zu empfehlen.

  10. Profilbild von tipp [Android]
    tipp [Android]

    Hallo ich wiege die Batterien einfach. Umso schwerer umso voller sind sie

  11. Profilbild von >HW

    Mein Tipp an Bastler, den Tester mit einem niedrigen Widerstand kurzschließen, unter 1 Ohm. Dann ist das repräsentativer, denn die Spannung sagt WENIG über den Ladezustand aus (bei Li-Ion kann man das aber ganz gut schätzen anhand dieser)

  12. Profilbild von HP

    Finger weg von den Dingern. Lieber eins mit LCD

    HP

  13. Profilbild von Patrick

    Ich habe auch diesen länglichen aber MIT LCD der die Spannung anzeigt. Eigentlich wollte ich den hauptsächlich für die 18650 Akkus der Taschenlampen haben doch die passen nicht rein ALSO: aufschrauben das Ding. Nun habe ich hinten 2 Schlitze gemacht und kann den Schlitten da raus nehmen und schwups passen auch die 18650 😉 Wer Bilder braucht denn kann ich gerne welche machen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)