Blackview P10000 Pro: Akku-Monster mit 11.000 mAh Akku für 196,92€

Blackview ist ein chinesischer Smartphone-Hersteller, der sich besonders auf Outdoor-Smartphones konzentriert. Anscheinend macht man sich aber auch andere Nischen-Smartphones zum Auftrag. Jetzt verlässt ein neues Akku-Monster das Blackview-Werk. Das Blackview P10000 Pro mit einem 11.000 mAh großen Akku ist jetzt vorbestellbar!

Blackview P10000 Pro Smartphone Vorne und Hinten

Design in bester Blackview Manier

Dass Blackview das P1000 Pro produziert, ist schon rein äußerlich unverkennbar. Die Grundform des Smartphones kennt man so auch von den Outdoor-Geräten wie dem BV9000. Charakteristisch sind die vier abgeschrägten Ecken und der Wechsel zwischen Kunststoff- und Metallelementen. Insgesamt wirkt auch dieses Blackview Smartphone etwas klobig, jedoch nicht ganz so wie die Outdoor-Smartphones. Den Großteil der Frontseite besetzt das Display, welches 6 Zoll in der Diagonale misst und im modernen 18:9 Seitenverhältnis daher kommt. Die Bildschirmränder sind deutlich zu erkennen, fallen jedoch etwas filigraner aus als man es von dem Hersteller gewohnt ist.

Blackview P10000 Pro Akku Smartphone
Man sieht es schon: Das Blackview P1000 Pro ist über 1,4 cm dick!

Auf dem oberen Bildschirmrand befindet sich ein kleines Metallelement, in dem die Ohrmuschel versteckt wurde. Rechts darunter befinden sich gleich zwei Frontkameras. Auf dem unteren Bildschirmrand findet man weder ein IP-68 Logo wie bei anderen Smartphones von Blackview noch einen Home-Button mit Fingerabdrucksensor. Stattdessen wandert genau dieser auf die rechte Seite, was wiederum typisch für Blackview ist. Darüber befindet sich der Power-Button sowie die Lautstärkewippe, der SIM-Slot liegt dem gegenüber auf der linken Seite.

Auf der Rückseite platziert man die Dual Kamera inklusive Blitz sowie Blackview-Logo und CE-Zertifizierung. Es gibt drei Versionen des P10000 Pro: Mirror Silver, Mirror Grey und Leather Grey. Man kann sich also aussuchen ob man eine spiegelnde Rückseite oder eine matte Kunstleder-Rückseite bevorzugt.

Blackview P10000 Pro Versionen

Das wichtigste Feature, der große Akku, des P10000 Pro bleibt natürlich nicht unbemerkt. Die Abmessungen von 164,96 x 77,4 x 14,65 mm fallen wesentlich größer aus als bei einem „Standard“-Gerät. Gerade die Dicke von fast 1,5 cm ist fast doppelt so groß wie bei einem Xiaomi Mi Mix 2. Die Größe hängt natürlich auch mit dem 5,99 Zoll Display zusammen. Dieses löst sogar in Full HD+, also mit 1080 x 2160 p auf.

Akku-Monster dank 11.0000 mAh

Ähnlich wie bei dem Leagoo Power 5, welches wir euch kürzlich vorgestellt haben, ist auch bei dem Blackview P10000 Pro der Akku das zentrale Feature. Allerdings setzt Blackview sogar auf einen Akku mit einer Kapazität von 11.000 mAh! Das ist zwar nicht rekordverdächtig, aber schon verdammt nah dran. Aber was bringt das? Blackview wirbt ganz offensiv mit 50 Tagen Standby Zeit. Auch 60 Stunden Telefonieren oder 18 Stunden Zocken seien kein Problem.

Blackview P10000 Pro Akku

Diese Werte sind wahrscheinlich etwas hochgegriffen, 11.000 mAh aber auch nicht gerade wenig Kapazität. Das allein macht aber keine gute Akkulaufzeit aus. Ein Xiaomi Redmi 5 Plus schafft mit wesentlich kleinerem Akku, aber dem super angepassten MIUI Betriebssystem zum Beispiel ebenfalls eine sehr gute Akkulaufzeit. Spannender ist da schon der Aufladevorgang. Pump Express 4.0 Technologie soll den riesigen Akku in „nur“ zwei Stunden und 25 Minuten wieder ganz aufladen.

Blackview P10000 Pro ebenfalls mit Helio P23

Genau wie Leagoo setzt auch Blackview auf den Helio P23 Prozessor aus dem Hause MediaTek. Das macht auch hier wieder besonders viel Sinn, da diese CPU energieeffizienter ist als der minimal stärkere Helio P25 Prozessor. Die maximale Taktfrequenz liegt hier bei 2,0 GHz in einem der beiden Cluster. Das andere ist stromsparender und bietet eine Tatkfrequenz von 1,65 GHz. Dazu kommt eine Kombination aus 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher. Auch wenn 6 GB RAM sich immer mehr etablieren, sind 4 GB RAM ein absolut ausreichender Wert!

Blackview P10000 Pro Akku Smartphone Kamera

Das Blackview BV9000 hat uns mit der integrierten Kamera ganz schön vom Hocker gehauen. Ob die Dual Kamera mit dem 16 Megapixel Sensor und dem 0,3 Megapixel Sensor da mithalten könnte, können wir bisher nur mutmaßen. Der Sony IMX298 Sensor ist kein Unbekannter. Dieser hat im Xiaomi Mi 5 passable Dienste verrichtet. Natürlich kann man da mit der Software noch etwas herausholen, so gut wie beim BV9000 wird es aber wahrscheinlich nicht. Interessant sind aber auch die beiden Frontkameras. Eine Kombination aus 13 Megapixel und ebenfalls 0,3 Megapixel sollen da für anständige Selfies sorgen und dienen zum Face Unlock.

Konnektivität

Der Hauptanschluss des Blackview P10000 Pro ist der USB Typ-C Anschluss auf der Unterseite. Erfahrungsgemäß verzichtet der Hersteller auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss und liefert stattdessen einen Klinke-auf-USB Adapter mit. Auch drahtlose Anschlussmöglichkeiten sind gegeben: Bluetooth, WiFi, GPS und GLONASS sind mit an Bord. Das Blackview P10000 Pro ist zwar noch nicht veröffentlicht, der Hersteller liefert es aber mit Android 7.1 aus. Ein Update auf Android 8.1 folgt aber, laut Blackview.

Blackview P10000 Pro Akku Smartphone Rueckseite

Einschätzung

Solche Akku-Smartphones bedienen definitiv nur eine kleine Nische. Blackview hat uns zuletzt im Test mit dem BV9000 wirklich überzeugt, dementsprechend sind wir optimistisch, dass der Hersteller auch hier wieder ein sehr solides Produkt abliefert. Hier muss man sich die Frage stellen: Ist es mir wert so ein großes Smartphone jeden Tag mit mir zu tragen, nur um auf das Aufladen zu verzichten? Für Camping-Urlaube oder Festivals sind solche Smartphones sicherlich praktisch, aber ist ein Outdoor-Smartphone wie das Blackview BV9000 sicherlich auch praktisch! Eins ist aber gewiss: eine Powerbank braucht man für das Blackview P10000 Pro sicherlich nicht!

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

2 Kommentare

  1. Profilbild von mibaxx

    Nett… Hat das Teil Dual-SIM? Wenn ja…haben will! 😀

  2. Profilbild von esgri

    Dann will mal haben, zumindest bei Ali in der Beschreibung steht Dual-Sim und auch Band 20. Einfach mal selbst schauen ist doch gar nicht so schwer 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)