Blitzerwarner: Nie wieder geblitzt werden für 10,23€

Dieser Radarwarner erkennt die Radarwellen/Laserstrahlen der Blitzer und warnt euch per Tonsignal bevor ihr geblitzt werdet. Doch wenn ihr euch dieses Gadget zulegen möchtet solltet ihr wissen, dass die Nutzung von Radarwarnern in Deutschland illegal ist. Der Kauf ist es aber nicht, weswegen die Bestellung aus z.B. wissenschaftlichen Gründen in Ordnung ist.

blitzer-warner

Wie wahrscheinlich alle von euch wissen, gibt es bereits Gratis-Apps welche mit einer interaktiven Karte versuchen alle Blitzer zu lokalisieren und euch dann entsprechend per GPS zu warnen. Diese Apps hängen aber etwas hinterher bei mobilen Blitzern, da diese erstmal von einem netten User eingetragen werden müssen. Also falls ihr einer der ersten seid, der an einem mobilen Blitzer vorbei fährt, ist die Chance relativ gering, dass der Blitzer schon eingetragen wurde. Genau dafür gibt es aber dieses Gadget.

blitzer-warner-3
Mit der Anti-Rutschmatte einfach aufs Armaturenbrett legen

Mitgeliefert werden ein Ladekabel für die Bordspannungssteckdose, ein Handbuch in Englisch, eine Anti-Rutschmatte und natürlich das Gadget selber. Der Blitzerwarner erkennt Radar-Wellen und Laser-Strahlen von den Blitzern übrigens bis zu 500 Meter vorher und warnt euch mit einem Tonsignal.

Leider ist die Nutzung dieser Blitzerwarner – ob App oder Hardware – illegal, doch solange ihr das Gerät zum Beispiel nur mit dem Fahrrad nutzt, um zu gucken, ob es funktioniert – so aus reinem Interesse – sollte euch bei einer Polizei-Kontrolle nichts passieren.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

64 Kommentare

  1. Profilbild von nrv
    Jemand Erfahrung damit gemach?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von MarcE
    @Don Johannes: Verboten aber straffrei. Also egal.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Pippo200
    75eur und 1 Punkt
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Pippo200
    Siehe Bußgeldkatalog Paragraph 23 Absatz 1b der StVO
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Maus
    Weiss jemand ob das wirklich funktioniert?
  6. Profilbild von Patrick
    Funktioniert mittlerweile nur noch bedingt. Viele Autos nutzen für Abstandstempomaten die selbe Technik wie Radarkontrollen. Somit kann es mit einem solchen Gerät auch schnell mal nervig werden auf der Autobahn etc.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Oberwachmeister 007
    Oberwachmeister 007
    Hab ein ähnliches teil mal getestet, na ja nochmal kaufen würde ich es nicht.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Draxeldaxel
    Egal ob verboten oder nicht. Funktioniert das in Deutschland? Ja oder Nein?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Gast
    Schnell fahren ist auch verboten 😂
  10. Profilbild von Jack
    @nrv: Damals aus USA das Gerät funzt sehr gut. Seit vielen Jahren beim Kollegen im Auto.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Marko
    Spaßeshalber mal ausprobiert: Trefferquote 0 von 9 – weder bei Lasermessungen noch bei Radarkontrollen. Blitzer.de App bringt da wohl viel mehr…
  12. Profilbild von Johannes Nolte
    Ich habe einen Tipp, wie man sogar für 0,00€ und ohne Versandzeit aus China nie mehr geblitzt wird: Man hält sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung.

    Statistik-Faustregel: Bei Zusammenstößen mit Fußgängern überleben bei 50km/h acht von zehn. Bei 60 km/h sterben acht von zehn. Kann man, wenn man es das nächste mal eilig hat oder glaubt, der coolste auf der Straße zu sein, ja mal drüber nachdenken.

  13. Profilbild von Starc
    Nicht verboten wenn man einen Beifahrer hat, der es nutzt 😉
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von steveg69
    Und wo ist der deal für ein aschenbecherladekbel?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von horst
    “Aschenbecherladekabel“? ……was wird damit geladen?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Zweifelnder
    Wie soll das Ding vor einer Lasermessung warnen? Wie soll es überhaupt eine Lasermessung erkennen und das möglichst noch rechtzeitig? Gebe zudem zu bedenken, daß das Teil bei Infrarotlichtschranken und Induktivschleifen ebenfalls nicht funktioniert.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Gast
    „Der Blitzerwarner erkennt Radar-Wellen und Laser-Strahlen von den Blitzern übrigens bis zu 500 Meter vorher und warnt euch mit einem Tonsignal.“

    Definitiv NICHT. Bei festen Radarkontrollen ausprobiert, teilweise nur 50-100m vorher eine Meldung, manchmal gar nicht, also wertlos.

    • Profilbild von CJ
      LOL 🙂
      Feste Blitzer funktionieren mit Kontakten auf der Fahrbahn. Wie soll der Warner Kontakte auf der Fahrbahn erkennen???
      Auch sonst sind diese Dinger Kacke. Hatte Monatelang so ein Teil im Auto. Wusste überall in der Stadt wo und welche Tankstelle automatisch Türen hat (funktionieren mit Radar)

      Ein Vorteil hatte das Teil. Jedes Mal beim Alarm hab ich auf 50km/h runtergebremst. Bin als so zimmlich permanent 50km/h durch die Stadt gefahren 🙂

  18. Profilbild von Waldfichtor
    @Johannes Nolte: Mit so Worten stößt man leider bei 8 von 10 auf taube Ohren. Gibt halt immer Vollidioten die einem Nachts innerorts bei 50km/h an der Stoßstange mit Lichthupe hängen, dann überholen, einen schneiden und mit 80 Sachen durchs Dorf brettern, nur um letztendlich kurz darauf 3 Straßen weiter am Imbiss zu stehen. Aber keine Angst, so Leute werden nie erwischt ^^
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Blueblueblue
    Da ist die Blitzer.de app zuverlässiger und günstiger. Feste Blitzer kennt sie alle, und mobile auch wenn jemand sie gemeldet hat. Auf die Pro Version ist jeden Cent wert. Sie warnt auch ich nur vor Blitzern sondern auch Staunenden usw. Ist mein ständiger Begleiter bei weiteren Fahrten.
  20. Profilbild von Blueblueblue
    Ups, den vorherigen Post hätte ich wohl nochmal lesen sollen. Zu schnell getippt mit meinem neuen Handy.
  21. Profilbild von Vroni
    also ich finde, dass china-gadgets.de auch haftbar gemacht werden müsste. immerhin scheinen die das funktionieren mit dem beschreibungstext ja zuzusichern.
  22. Profilbild von Raigon
    @Johannes Nolte
    Ich frag mich grad wieviel Menschen bei dir in der Umgebung ohne zu schauen einfach auf die Straße latschen, also bei uns gibt’s da Ampeln und Zebrastreifen für. Die vermeiden es bei mir bis heute ganz gut mit 60Km/h angefahren zu werden.

    Die Nächste Frage ist, welches Argument bringst du auf Autobahnen wo die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 100Km/h liegt und man geblitzt werden könnte?

    @Vroni
    Dein Ernst jetzt?
    Ich könnt mich ja über diese Aussage aufregen aber das ist es nicht wert.
    Zieh nach Amerika da kannst du son Mist machen. Du bist anscheinend auch jemand, der den Tempomat im Wohnmobil anmacht und nach hinten geht Kaffee kochen, weil es ja nicht im Handbuch stand, das man es vermeiden sollte.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
    • Profilbild von Johannes Nolte
      @Raigon
      (Danke, du bist der erste, der eine ernsthafte Antwort verfasst)
      Es geht ja auch um Fußgänger, die die Straße nicht an einer Ampel queren, sondern zB. zwischen parkenden Autos auf die Fahrbahn rennen (Kinder). Dann bist du es zwar nicht schuld, aber zumindest ich würde mich freuen, wenn die Situation trotzdem halbwegs gut ausgeht. Klar, sehr seltene Situation, aber die Sekunden bis wenigen Minuten Zeitverlust sind es mir wert.
      Zur Autobahn: Auch ein Autobahn-Tempolimit hat (fast^^) immer einen Grund. Und wenn es nur Lärmschutz ist. Wenn du bei 100km/h-Limit 105 fährst, wirst du in DE wohl kaum Post bekommen. Wenn du 110 fährst bist du schon 10% zu schnell, was anderen das Einfädeln erschwert/ bei einem Aufprall weil so ein Schleich-Opi plötzlich ohne Blinker nach links zieht dein Auto mehr zerdrücken oder was auch immer.

      Ich möchte hier keinesfalls eine radikale Ansicht wie „wer das Tempolimit auch nur ansatzweise überschreitet mordet“ oder so vertreten. Ich finde nur, dass ein Blitzerwarner die falsche Botschaft transportiert, man könne so schnell fahren wie man will. Das könnte man mit einem automatischer Notbremsassistent. Ein Blitzerwarner verhindert aber höchstens Knöllchen und keine Sach- und Personenschäden, wenn es dann doch mal zum Unfall kommt.

      • Profilbild von michaelz
        1. Wo ich fahre muss sich keiner einfädeln… 🙂

        2. Sollen doch Radarkontrollen Bewußtsein schaffen und nicht abstrafen. Viele feste Blitzer sind mit Schildern angekündigt. Ein solches Gerät, so es denn funktionieren würde (was es nach den vielen Kommentaren hier nicht tut) wäre doch quasi nur ein „mobiles Schild“ – alles gut finde ich, da sehe ich die Notwendigkeit eines Verbots nicht (und besonders dann nicht, wenn es gar nicht funktioniert)

        Warum das mit dem Radar nur schlechte Erfolgschancen hat, steht ja hier schon häufig und wenn dich ein Laser erfasst, dann ist deine Geschwindigkeit bereits festgehalten.

  23. Profilbild von Timchen
    Wenn der Radarstrahl dich trifft und das Ding piept, ist es zum Bremsen eh zu spät – Du wirst nämlich schon gemesssen.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Conrad
    Mir würde schon helfen, wenn ich wüsste, wie schnell ich gerade fahren darf. Ich halte mich akribisch an die Vorschriften und bin kein Raser. Aber ich übersehe ab und an ein Schild oder weiß nicht mehr, was gerade gilt. Ich habe zwar ein Navi, welches die erlaubten Geschwindigkeiten anzeigt, aber leider sind die Infos nicht immer richtig. Hat jemand eine Lösung? Für ernsthafte Antworten wäre ich dankbar.
  25. Profilbild von Serdar
    Hat einer schon Erfahrungen damit gemacht
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  26. Profilbild von Heavy
    Eher sinnlos das ganze. Wenn es auf die richtigen Frequenzen geeicht ist, kann es möglicherweise wirklich mal vor einem Radarblitzer warnen. Lichtschranken-Blitzer (oft an Autobahnen) oder die Lasermessgeräte mit denen die Polizei direkt herauszieht, werden aber nicht erfasst (Laser allenfalls wenn der Polizist zu hoch hält und mit dem Strahl den Sensor direkt trifft).

    Alle fest installierten Blitzer werden ebenfalls nicht durch das Gerät erkannt, da diese über Auslöser in der Fahrbahn messen.

    Vom rein praktischen her also weitgehend sinnlos. Raster würden sich zudem in falscherSicherheit wiegen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  27. Profilbild von 5 Fingers beim großen Chinesen
    5 Fingers beim großen Chinesen
    Blitzen.de kann legal benutzt werden und ist nicht verboten.
    Weil es ein Meldesystem ist, ähnlich wie Radiosendungen, bei denen man anruft, die dann petzen. Diese sind auch legal
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  28. Profilbild von Miguel
    Lest doch einfach mal die Infos beim China Mann!

    „Can detect K KA band radar.“

    Dann googeln welche Bänder hier im Lande benutzt werden. Und DANN könnt Ihr selbst sehen, ob es Sinn hat das Ding zu kaufen.

64 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)