Bluetooth (Al)armband für Kinder ab 7,05€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Dieses Gadget scheint mir ehrlich gesagt eher für den asiatischen oder vielleicht noch US-amerikanischen Markt gedacht, in Deutschland kann ich es mir irgendwie schwer vorstellen. Zieht das wirklich jemand seinem Kind an, um es nicht aus den Augen zu verlieren? Wenn die kleinen Energiebündel allerdings einen Hang zum Toben und Herumlaufen haben, lohnt es sich vielleicht, darüber nachzudenken.

Kinder Alarmband

Das 28g schwere Kunststoff-Armband wird per Bluetooth 4.0 mit einem Smartphone verbunden. Wenn es sich zu weit entfernt bzw. die Bluetooth-Verbindung abreißt, sendet es einen Alarmton aus. Da das Armband wasserfest ist, eignet es sich z.B. für den Strand, wenn man einfach mal die Augen schließen und entspannen möchte, ohne sich sorgen zu müssen, die Kinder könnten beim Spielen verloren gehen. Das Armband wird mit CR2032-Knopfzellen betrieben und unterstützt iOS sowie Android ab Version 4.3.

Das Gadget besitzt außerdem wohl eine Erinnerungsfunktion für verpasste Anrufe und Kurznachrichten, wobei sich mir nicht ganz erschließt, warum mein Kind darüber informiert werden müsste, wenn ich angerufen werde. Insgesamt sicherlich ein Produkt von zweifelhafter Nützlichkeit. Wer glaubt, dafür dennoch Verwendung zu haben und ihm eine Chance geben will: Es ist immerhin in 4 Farben erhältlich.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von Daniel

    Super fürn Strand ertrinkt zwar 10 Meter vor dir aber geht wenigstens nicht verloren xD

  2. Profilbild von loom

    könnte man ja auch an einen Koffer, Laptoptasche etc. machen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  3. Profilbild von teashirt

    knopfzellen und bluetooth…. ach kommt schon das ist doch elektroschrott.

    wer wirklich auf seine kinder aufpassen will der hängt ihnen ein gbs sender um den hals oder sonst was. aber doch nicht so ein quatsch hier.

    • Profilbild von Thomas

      Hast du eigentlich immer nur was zu nörgeln?

      Versteh gar nicht warum du überhaupt täglich auf der Seite bist. Ob es nun für den einen oder anderen sinvoll ist, bleibt doch jedem selbst überlassen. Meine Smartwatch mit BT und Knopfzelle läuft schon über ein Jahr. Dafür ist BT 4.0 nämlich gedacht.

      Und du meinst GPS Sender. Diese haben aber meist keine lange Laufzeit, benötigen eine extra eine Sim-Karte um das Gerät zu erreichen und das funktioniert auch alles mehr schlecht als recht.

  4. Profilbild von der eine

    oder um sein Handy nicht irgendwo liegen zu lassen

  5. Profilbild von womba

    finde ich garnicht mal soooo verkehrt!!!

  6. Profilbild von Yarmin

    Würde auch eher vermuten dass es gedacht ist, dass Kinder ihr Handy nicht verlieren!

  7. Profilbild von Yarmin

    Ok. vllt nicht gedacht, aber auf jeden Fall sinnvollerer Einsatzbereich^^ Wenn ich Angst habe mein Kind zu verlieren bekommt es einen GPS tracker ans Ohr getackert!^^

  8. Profilbild von Sayuri

    wir waren sonntag auf der spielemesse in essen mit unseren 6 jährigen, er hatte einen bluetooth sender in der hose der mit meinen handy verbunden war. goldwert im gedränge wenn jemand einen das kind wegreißt beim vorbeigehen. er hat auch immer ein notfall armband mit der handynr von uns drauf und er weiß das er zu einen stand zugehen hat wenn er uns aus den augen verliert um uns anrufen zu lassen.

    Am strand… ne also da pass ich auf, wasser ist mir net genheuer und da halt ich das kind im auge, aber so auf messen oder grade in indoorspielplätzen ist das praktisch, vorallem mit dem von uns, der zeigt auch in welcher richtung sich der sender befindet und man kann „topfschlagen – heißer – kälter“ damit machen um das kind zu finden 😀 wenn es sich mal wieder im klettergerüst versteckt 😀

  9. Profilbild von MIke

    … oder oldscool eine Kette mit ner Kugel dran ans Bein …

  10. Profilbild von Kahless79

    Vielleicht auch interessant für Festivals. Ist ja schnell passiert, das die lütten schnell weg sind

  11. Profilbild von Karsten

    Man merkt schon, dass du keine Kinder hast. Es ist anstrengend und manchmal unmöglich, Kinder im Auge zu behalten. Und wer schon mal miterlebt hat, wie ein Kind verschwindet und die Eltern durchdrehen, weiß so ein Hilfsmittel mit Sicherheit zu schätzen.

    • Profilbild von Gast

      Menschen denen es unmöglich ist ihr Kind unter kontrolle zu halten sollten sich überlegen, ob es nicht doch ein Fehler war, eins zu bekommen. Vielleicht übst du mal vorher mit nem Hund oder ner Katze….wobei der Hund dazu besser geeignet ist.

  12. Profilbild von Olaf

    Ich finde das richtig gut.
    Wer mal mit mehr als einem kleinen Kind auf einer Veranstaltung (z.B. RSH Kindertag) war, wird das klasse finden.

    Mann passt auf, aber bei so vielen Menschen sieht man sein Kind nach drei Metern Entfernung nicht mehr.
    Ich habe das zwar auch alles ohne ein solches Gerät gemeistert, aber früher gab es auch keine Babyphones, Smartphones, Viagra, die Pille, Autos, Feuer, …

  13. Profilbild von peter

    wenn statt dem Armand das Telefon alarm schlagen würde, wäre das endlich die Bluetooth Diebstahls Sicherung die ich mit seit Anschaffung meines mi Bandes als Funktion für mein Telefon wünsche.

  14. Profilbild von Olaf

    peter:
    geht das nicht per Llama z.B.?

    • Profilbild von peter

      Danke für die App Empfehlung. Man kann sich da tatsächlich eine solche Funktion basteln; wie sicher und zuverlässig die ist kann ich aktuell leider nicht testen da mein Mi Klotz sich aus dem Mi Band verabschiedet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)