Cheerson CX-23 Kamera-Drohne für 172€ aus der EU

Cheerson war in den vergangenen Monaten ein bisschen aus unserem Fokus verschwunden, nachdem wir besonders die Mini-Drohnen des chinesischen Herstellers in der Vergangenheit ziemlich gefeiert haben. Mein erster eigener Quadrocpter war immerhin ein CX-10. Wir werfen hier deswegen mal einen Blick auf den CX-23, einer Kamera-Drohne aus dem mittleren Preissegment, die im 2017 erschienen ist.

Cheerson CX-23 Drohne

Modell Cheerson CX-23
Maße 245 x 245 x 90 mm
Gewicht 230 g
Akku 7,4 V 1200mAh LiPo
<15 Minuten Flugzeit
Kamera Fotoauflösung: 2MP
Videoauflösung: HD (1280 x 720p)
Features GPS

Ein ganz eigenes Design

Wenn es um das Aussehen von Drohnen geht, gibt es mittlerweile unzählige Varianten. Nach unten gerichtete Rotoren sind bisher die Ausnahme, auch wenn sie keine Neuheit mehr sind. Bei der CX-23 werden beide Varianten kombiniert: Die vorderen Rotoren sind nach oben, die hinteren nach unten gerichtet. Da Die hinteren Arme höher angeordnet sind, liegen die Rotorblätter trotzdem auf der gleichen Höhe.

Cheerson CX-23 Drohne Rotor
Die hinteren Motoren zeigen nach unten.

Die Drohne ist mit 24,5 cm Länge etwas kleiner, als man beim ersten Betrachten der Bilder vermutet. Mit 230 Gramm ist sie auch nicht sonderlich schwer, was sich positiv auf die Flugdauer auswirkt. Die vier Motoren sind übrigens „brushless“.

Features – GPS und großer Akku

Apropos Flugdauer: Die wird mit 14 Minuten angegeben, ein erfreulicher Wert für eine so kleine Drohne. Möglich macht das der 1200 mAh Akku. Die Reichweite der 2,4 GHz Fernsteuerung beträgt 500 m, über die auch das Videosignal der Kamera übertragen werden soll. Das wird hier nicht wie bei vielen anderen neueren Modellen auf dem Smartphone angezeigt, sondern auf einem eigenen Display, das bei der Fernsteuerung dabei ist. Der Bildschirm ist 4,3 Zoll groß.

Cheerson CX-23 Drohne Zubehör Fernsteuerung und Ersatzteile
An Zubehör gibt es sonst nur das Nötigste, neben Ladekabel für Drohne und Funke die Halterung für das Display und zwei Ersatzrotoren.

Auf dem kleinen Screen der Fernbedienung werden werden Infos zum Flug angezeigt, wie etwa Höhe, Ladestand des Akkus und die Satelliten-Verbindung. GPS wird unterstützt, und damit ebenfalls GPS-gestützte Funktionen wie RTH (Return to home), entweder auf Knopfdruck oder im Falle eines Verbindungsabbruchs. Natürlich verfügt die Drohne über Altitude Hold, hält also die Flughöhe selbstständig.

Die Maximalgeschwindigkeit wird übrigens mit 10 m/s angegeben (36 km/h). Das ist ziemlich flott und verspricht Spaß beim Fliegen, und das dürfte hier der Hauptgrund für die Anschaffung sein.

Die Kamera

Natürlich ist die Kamera mal wieder ein Knackpunkt, durch den schon manche eigentlich gute Drohne in der Bewertung Punkte eingebüßt hat. Hier handelt es sich „nur“ um eine 720p-Kamera, außerdem fehlt ein Gimbal. Die Neigung der Kamera kann manuell vor dem Flug verstellt werden, um nach vorne oder schräg nach unten filmen zu können. Erfahrungsberichten nach zu urteilen ist die Qualität dafür in aber Ordnung, und für den FPV-Flug ausreichend. Für Schöne Aufnahmen muss man ein wenig mehr Geld ausgeben und sich zum Beispiel die DJI Spark zulegen.

Fazit

Interessantes Design, guter Akku und akzeptable Reichweite – Auf dem Papier sieht die CX-23 schon mal gut aus. Bisherige Reviews sind überwiegend positiv, und die Drohne bietet sich als FPV-Drohne für Anfänger bis Fortgeschrittene an. Für gute Videoaufnahmen gibt es ab rund 300€ Alternativen, etwa die oben genannten Spark oder die Up Air One.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

2 Kommentare

  1. Profilbild von Fetter Jesus

    Totaler Schwachsinn, die beiden unterschiedlich ausgerichteten Rotorenpaare… Warum? Um sich vom Markt abzuheben? Einen funktionellen oder sicherheitsbedingten Vorteil kann ich darin nicht erkennen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von 68chefstadt

    Vieeeeel zu teuer

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.