7″ China-Tablet Vergleich: min. Dual-Core & 1280x800px ab 112€ (Teil 1)

Wie schon mehrmals angekündigt, wollte ich euch einige Android-Tablets aus China vorstellen, welche durch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis sehr interessant sind und dies wird in einer kleinen „Serie“ vorgestellt, um euch nicht direkt mit Infos zu überladen. In diesem Artikel beginne ich mit den kleinsten ihrer Art, nämlich den 7″ Android-Tablets. Der Artikel soll alle wichtigen Infos wie Benchmarks und Romszene zu den jeweiligen Geräten bereitstellen, sodass ihr besten gewappnet und informiert seid, wenn ihr euch für eines der Tablets entscheiden solltet.

Notwendige Kriterien für die Tablets aus China

Um die Suche etwas einzuschränken und nicht gleich 20 China-Android-Tablets zu posten, bei denen ihr euch selbst nochmals durchwühlen müsst, habe ich für die 7 Zoll Tablets folgende Kriterien aufgestellt, welche den Wünschen in den meisten Gadget-Kommentaren entsprechen.

  • Auflösung 1280 x 800, IPS-Display, CPU mindestens Dual-Core, 1GB RAM, Custom Rom Support, etablierter chinesischer Hersteller

Mit diesen Kriterien erhalten wir Ergebnisse, die teilweise z.B. weit über den Hardwareeigenschaften des iPad Mini liegen und gleichzeitig mit dem Nexus 7 konkurrieren können, obwohl der Preis bei den China-Tablets deutlich geringer ausfällt. Für ein iPad-Mini bezahlt man z.B. immerhin mindestens das Doppelte! Ein IPS-Display halte ich für notwendig, denn diese bieten bessere Farbeigenschaften und eine größere Blickwinkelunabhängigkeit. Als Basis für die CPU soll hier die Cortex A9 Architektur für die Dual-Core Modelle genommen werden, denn diese bieten zusammen mit z.B. einer Mali-400 GPU und 1GB Ram ausreichend Leistung auf einem 7″ Tablet und so können alle alltäglichen Anforderungen gestemmt werden.

Bei China-Tablets kommt es oft vor, dass der Android Play-Store nicht vorinstalliert ist oder mit der Stock Rom eher schlecht funktioniert und gleichzeitig sind noch viele chinesische Apps und Dienste vorinstalliert, welche für uns als Europäer eher störend sind und so durch ein Custom Rom entfernt werden können. Gleichzeitig ist es auch oft der Fall, dass die Chinesen sich nicht sonderlich Mühe mit der Anpassung geben und so kann eine Custom Rom eine große Performance-Steigerung bedeuten! Trotzdem muss auf die neusten Updates oft gewartet oder gar verzichtet werden – aber dieser Umstand unterscheidet sich von Gerät zu Gerät.

Da China nicht mit günstig oder billig gleichzusetzen ist, werden hier nur etablierte Hersteller wie z.B. Cube, Onda, Ramos, Ainol, Hyundai oder Pipo vorgestellt, damit nicht die berühmte Katze im Sack gekauft wird. Auch in China kostet entsprechende Technik ihren Preis und so dürft ihr natürlich kein Highend Tablet für unter 200€ erwarten, aber zu den großen Kalibern komme ich noch in einem späteren Artikel. Ab 112€ erhält man bereits beachtliche Gadgets!

Der Allrounder: Cube U21GT für 112€

cube tabletDieses Dual-Core Tablet (RK 3066) mit 1,6 Ghz und Mali-400 GPU ist das günstigste 7″ Tablet, was hier vorgestellt werden soll und macht in seinen Spezifikationen einen sehr guten Eindruck, denn es erfüllt schonmal alle zuvor gelisteten Kriterien. Mit 16GB internem Speicher und der Möglichkeit eine SDHC-Karte hinzuzufügen sollte auch ausreichend Speicher vorhanden sein. Neben Frontkamera und HDMI-Anschluss gibt es sonst allerdings keine Besonderheiten wie GPS oder eingebautes 3G-Modul.

In diesem YouTube-Video findet ihr einen Benchmarktest, welcher das Cube U21GT zwischen dem Asus Transformer und einem Galaxy Note 2 einordnet und gleichzeitig seht ihr das Gerät in Aktion und es kann durchaus überzeugen. Mit dieser Custom Rom könnt ihr die Leistung noch etwas erhöhen und vielleicht funktioniert auch eine dieser Firmwares, obwohl dieses Tablet hier nicht genau deklariert ist. Bedenkt bitte auch, dass der W-Lan Empfang mit Stock Rom teilweise nicht ganz den gewohnten Reichweiten entspricht und ebenso hat das Display laut Usermeinungen auf slatedroid.com Probleme bei Videos, wenn ihr das Gerät nicht rooted.

Insgesamt finden sich bei diesem Tablet sehr günstige Hardware, welche leider durch ein schlecht abgestimmtes Betriebssystem in ihrer Leistung geschmälert wird. Wenn die Performance durchs Rooting verbessert wird, dann habt ihr mit diesem Tablet definitiv Freude, aber die modernsten Spiele sind in dieser Preisregion leider nicht machbar. Der Akku kann natürlich auch nicht mit denen der großen Marken mithalten und sollte somit bei intensiver Nutzung auf keinen Fall mehr als zwei Filme überstehen bis er wieder geladen werden muss.

Vergleichbare Modelle:

Günstigster Quad-Core für Couchsurfer: Ainol Novo 7 Venus 119€

Bei diesem vermeintlichen Superschnäppchen (Begriff „Quadcore“ in diesem Segment bitte nicht überbewerten) darf man sich bei unserer tollen Gadget-Community bedanken, denn das Ainol Novo 7 Venus ist mit einem Preis von 119,30€ zwar das günstigste Quad-Core Tablet, aber es muss so manche Softwarehürde überwunden werden, bis das Tablet seine volle Leistung ausnutzen kann. Betrieben wird das Ainol Novo 7 Venus von einer 1,2Ghz ATM7029, welche erst mit einem Firmware Upgrade seinen Maximaltakt von 1,5Ghz ausnutzen kann. Unterstützt wird die CPU von 1GB Ram und und der Vivante GC1000 GPU, aber entspricht sonst den gewünschten Kriterien. Die Rückseitenkamera mit 3mpx ist ebenso ein netter Bonus. Zusätzlich ist das Tablet auch noch in zwei verschiedenen Farben erhältlich (Schwarz und Weiß).

Die zwei eher weniger bekannten Hardwareteile sind der Grund für den günstigen Preis des Tablets und kommen so nicht an die Leistung des (offensichtlichen) Vorbilds Nexus 7 heran. Dies hat allerdings etwas Positives, denn so verbraucht das Tablet weitaus weniger Strom und schont den 4000mAh starken Akku – ideal fürs Couchsurfing. Zusätzlich zu den 16GB internen Speicher gibt es auch hier die Möglichkeit eine SDHC-Karte für mehr Platz zu nutzen. Ebenso ist bereits Android 4.1 vorinstalliert, aber (wie schon angedroht) kommen mit der Stock Rom der Göttin einige Probleme auf.

Wo das Cube noch ordentliche Leistungen im ungerooteten Zustand bringt und die Custom Rom das letzte aus dem Gerät holen kann, verhält es sich bei dem Ainol Novo 7 Venus etwas anders, denn ohne Custom Rom haben einige User Probleme mit dem W-Lan, welches sich garnicht aufbaut. Es wird also unbedingt ein manuelles Update benötigt, damit euer Gerät seine volle Funktionsfähigkeit bzw. Leistung ausschöpfen kann. Anlaufpunkte sind hier slatedroid.com und zzkko.com wo ihr die Firmware Updates und die Custom Rom mit Installationsanleitung herbekommt.

Wie ihr seht, bedeutet Quad-Core nicht gleich Quad-Core, aber das Potential ist definitiv da und in beiden Links sowie bei xda-developers.com bekommt das Tablet sehr positives Feedback nach einem Update. Für den Preis ist es die Mühe definitiv wert, aber trotzdem wird dieses Tablet für Spieler zu wenig Leistung haben, denn die Vivante GC1000 liegt deutlich hinter der Mali-400 des Cubes, aber Filme schauen und Surfing können bei langer Akkulaufzeit ohne Probleme durchgeführt werden.

Vergleichbare Modelle: keine.

Für anspruchsvolle User: Quad-Core Hyundai T7S für 170€ und günstiger!

Mit dem Hyundai T7S stelle ich euch mit 169,99€ das teuerste, aber auch leistungsstärkste Tablet vor, denn der verbaute Samsung Exynos 4412 mit 1,4 Ghz, welcher auch im Galaxy S3 oder Note II zu finden ist, schlägt den Tegra 3 (Nexus 7) in Benchmarks deutlich. Zusätzlich ist dieses Tablet mit 2GB Ram ausgestattet und kommt in Kombination mit der Mali-400 GPU. Besonders interessant ist auch die 5mpx Kamera mit Blitz auf der Rückseite und der eingebaute GPS- und Bluetooth-Chip, welche bei China-Tablets eher selten zu finden ist. Auch hier können die 16GB durch eine SDHC-Karte erweitert werden und natürlich sind auch mini-HDMI und USB zu finden. Wer mit weniger RAM, Speicher, schlechterer Kamera und kleinerem Akku auskommt, der sollte sich den kleinen Bruder Hyundai T7 (ohne S) ab 134,99€ inkl. Versand vielleicht nochmal genauer anschauen – danke für den Tipp.

Es ist zwar nur Android 4.0.4 vorinstalliert, aber Hyundai bringt regelmäßig Firmware Updates heraus und Android 4.2 ist laut offiziellen Angaben bereits in Planung bzw. in der Betaphase. Alternativ findet ihr eine „bereinigte“ Customrom auf slatedroid.com, welche die vorinstallierten Apps des Hyundai T7S entfernt und die Standortfunktionen verbessert, denn der GPS-Chip scheint ohne dieses Update kleine Probleme zu machen. Der Akku mit 3700mAh wird öfter kritisiert, aber sollte doch einige Stunden lockeres Surfen standhalten können.

Das schöne ist, dass es sonst kaum Kritik gibt und so scheinen wir hier ein Tablet gefunden zu haben, welches das Nexus 7 im direkten Benchmark (Antutu-Score) sogar schlägt. Mit der Aussicht auf Android 4.2 und noch entstehenden Custom Roms ist auch für die Zukunft etwas Sicherheit geschaffen und so erhaltet ihr hier wohl eins der Leistungsstärksten 7″ Tablets für unter 200€.

Vergleichbare Modelle: Freelander PD10 für 159,86€

China-Tablet, was kommt auf mich zu?

Zuerst muss festgestellt werden, dass die hier vorgestellten Tablets alle ein bisschen Arbeit verlangen, wenn man das letzte bisschen Power aus dem Android-Betriebssystem rausquetschen will. Verglichen mit dem Koalapad, welches sehr gut bei euch ankam, spielen wir in diesem Artikel gleich in einer ganz anderen Performance-Liga und so ist es verständlich, dass der Preis sich direkt mal verdoppelt.

Falls ihr nun aufschreckt und denkt, dass ihr es niemals schafft, euer Gerät zu rooten, dann seid unbesorgt. Neben der Hilfe hier in den Kommentaren, habe ich euch auch zu jedem Gerät hilfreiche Links mit Hilfestellungen gegeben. Der Prozess geht wirklich kinderleicht von der Hand – was euch jeder, der dies öfter macht, bestätigen kann. Die erfahrenderen Anwender werden die Freiheiten, im Vergleich zu einem iOS, ggf. zu schätzen wissen oder genau deswegen zu dem Android Betriebssystem greifen.

In den großen weiten des Internets gibt es neben Amazon und eBay natürlich auch andere (teils zwielichtige) China Shops, die die Tablets für ein paar Euro (1-5) weniger verkaufen, aber durch Paypal und eBay sind wir alle definitiv auf der sicheren Seite und wir wollen keinesfalls einen Händler empfehlen, der euch möglicherweise nicht beliefert und ihr euer Geld nicht zurück bekommt – das ist ist es auch für uns nicht wert und ich denke da sind wir uns einig.

Einen wichtigen Punkt dürfen wir natürlich nicht vergessen, denn natürlich fallen bei diesen Gadgets auch Steuern an und dies ist wie folgt zusammenzufassen: Einfuhrumsatzsteuer von 19% auf jedes vorgestellte Tablet, jedoch keine Zollgebühren (TARIC-Nummer).

Auch mit der Einfuhrumsatzsteuer erzielt ihr hier noch extrem gute Preise für die angebotene Technik und so hoffe ich, dass euch der Erste Artikel dieser Reihe Aufschluss gegeben hat und euch etwas weiter helfen konnte bzw. vielleicht sogar eine Entscheidung hervorruft. Falls ihr Kritikpunkte habt oder spezielle Wünsche auf die in den weiteren Artikeln eingegangen werden soll, dann lasst euer Feedback hier! Viele von euch besitzen auch schon eines der hier vorgestellten Modelle – also teilt mit uns eure Erfahrungen!

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

37 Kommentare

  1. Profilbild von DS

    naya bei den preisen kann ich auch für bissel mehr euros ein tablet kaufen in deutschland

  2. Profilbild von Schumi [iOS]

    Vielen Dank fuer den ausfuehrlichen und informativen Vergleich. Ich habe nur eine Bitte. Nicht immer 7″ Geraete mit Geraeten um die 8″ vergleichen. Das 1″ mag sich vielleicht wenig anhoeren, macht aber dennoch einen gewaltigen Unterschied aus. Wenn man z.B. mal das Galaxy Tab 7 und das 7.7 in den Haenden hatte, faellt einem das schon brutal auf. Da mir die 7″ zu klein und die 10″ zu gross sind, hatte ich mich damals fuer ein 8″ Archos 80 G9 entschieden. Die Auswahl war zu dem Zeitpunkt ja noch nicht sehr gross, aber inzwischen gibt es immer mehr 8-Zoeller.

    • Profilbild von Maxi

      Es gibt allerdings keine vernünftigen 7.9″ / 8″ Geräte, außer sie haben so eine Auflösung wie das iPad Mini (1024 x 768) oder sind seehr teuer.. ab 9″ gehts dann wieder ordentlich weiter, beim nächsten mal 😉

  3. Profilbild von Maxi

    Wahrhaftig, vor lauter Ainol ging da einiges durcheinander. Ich habe mal die Auktion mit Farbwahl direkt verlinkt für 1-2€ mehr (:
    Danke!

  4. Profilbild von Ulukai

    Eigentlich sollte man das Hyundai T7 (ohne „s“) empfehlen, das ist deutlich günstiger und bis auf die Auflösung der hinteren Cam (2MP vs 5MP), den kleineren RAM (1GB vs 2GB) und die kleinere primäre Speicherkarte (8GB vs 16GB) identisch mit dem T7s (angeblich soll das T7S auch nen 300mAh größeren Akku haben).

    Und der GPS-Chip macht auch keine Probleme. In einer .ini Datei ist lediglich ein Eintrag nicht korrekt für den Deutschen-Markt eingetragen (afaik eine URL zur beschleunigten SAT-Bestimmung). Mit einem xtra Tool (in der bereinigten Firmware schon integriert, und die sollte man aufgrund der entfernten und unnötigen China-Apps eh installieren) läßt sich das in 2 Sekunden ändern.

  5. Profilbild von M

    Das mit der Zuverlässigkeit und dem Wlan stört mich noch etwas.
    Würde mich übrigens sehr interessieren, ob es auch gute günstige Windows Tablets mit Full HD Display aus China gibt, wäre auf jedenfall auch interessant, sowas ist hier ja ziemlich teuer.
    Aber höherwertige Androids sind auch spannend.

  6. Profilbild von teashirt

    kein mensch brauch 7″ -.- und 1 gb mehr ram und mehr speicher und vorallem die höhere auflösung sind sehr wohl wichtig und bei 160€ sicher keien 30 oder 40 € ersparniss wert

  7. Profilbild von Sven

    Ich habe diverse Tabletts getestet und mit dem RK3066 Chipsatz gibt es immer den schlechtesten WLAN Empfang, so ein Tablett würde ich nicht kaufen.
    Wie schon im Artikel verlinkt, sehe ich das Onda V712 momentan als Preis-Leistungs-Sieger oder ein gebrauchtes Huawei Mediapad.

  8. Profilbild von Maxi

    Für Benchmarkverrückte nochmal von Notebookcheck ein paar Zusammenfassungen:
    http://www.notebookcheck.net/Amlogic-AML8726-MX-ARM-SoC.86883.0.html

    Der Amlogic 8726-MX gehört zum Onda V712
    RK 3066 zum Cube
    ATM 7029 zum Ainol Novo 7 Venus
    Exynos 4412 zum Hyundai

    Sind alle zu finden (:

  9. Profilbild von mario

    Bitte unbedingt 8 Zoll mit aufnehmen!

  10. Profilbild von Ulukai

    teashirt: kein mensch brauch 7″ -.- und 1 gb mehr ram und mehr speicher und vorallem die höhere auflösung sind sehr wohl wichtig und bei 160€ sicher keien 30 oder 40 € ersparniss wert

    7″ ist für mich die perfekte Größe, zum surfen genau so gut bzw schlecht wie 10″ (mMn), und für alles Andere aufgrund der kompakten Größe sogar besser geeignet. Ich hab mein 10″ jedenfalls verkauft und nutze nur noch das T7 mit seinen 7″.

    Ob 8 oder 16GB Speicher ist mMn egal, da eh ne 32GB/64GB microSDHC ins Tablet kommt und dann auch ein 8GB-Tablet locker ausreicht (zumal man meistens die interne SD durch ne bessere ersetzen kann). Die höhere Auflösung der hinteren Cam ist für mich uninteressant, da ich ein Tablet nicht als Digicam nutze, und für Schnappschüsse (wo auch das Handy reicht) reichen auch 2MP beim Tablet (ebenso als Webcam). Und für 2GB RAM zahle ich keine 50€ Aufpreis bei nem 130€ Tablet.

    Und ja, aus Deutschland bestellt liegt der Unterschied zwischen T7 und T7S locker bei 50€. Mein T7 hab ich kürzlich neu vom Händler aus D für 135€ ersteigert (andere hams für 120€ bekommen), ein T7s aus Deutschland (oder zb. Italien) kostet aktuell gut und gerne 190-200€ inkl. Versand.

    Und das ist schon langsam die Preisklasse wo ich gerne 20€ drauflege dafür das es aus D kommt, dafür ist es A) nach 2-3 Tagen zugestellt und B) im Fall der Fälle läuft die Garantie/Gewährleistungs-Abwicklung auch über nen deutschen (zumindest europäischen) Händler.

    Weitermachen

  11. Profilbild von Schumi [iOS]

    @Maxi
    Die 8-Zoeller haben fast alle „nur“ 1024×768 (was ich persoenlich voellig ausreichend finde). Und die Auswahl an preiswerten Geraeten (nicht nur aus China) wird auch immer groesser (z.B. Archos, Prestigio, usw.)

  12. Profilbild von Frank

    Beim dem Tablet für >200 EUR ist es aber sehr fraglich, ob es mit 222 EUR für Nexus 7 32GB mithalten kann inkl. Gewährleistung und Garantie:
    http://www.mediamarkt.de/mcs/product/ASUS-Google-Nexus-7-32GB-Tablet-dunkelbraun,48353,286806,498792.html?langId=-3

  13. Profilbild von Wurstaxe

    Jetzt bitte das ganze noch mal mit 10″ Tabs

    Danke!

  14. Profilbild von tomtom

    Guter Artikel, aber die 8″er mit aufnehmen und die Einfuhrumsatzsteuer gleich in den Preis einrechnen. die muss schließlich jeder bezahlen. Sonst kommen sicher viele Leser auf die Idee Steuerhinterziehung zu begehen…

  15. Profilbild von Phil

    Das Onda V712 wird aus Deutschland versandtund um damit etwas rumzuspielen (für mehr nutzen die meisten Tablets ja eh nicht), reicht das ja vollkommen.

    Aber ich wäre auch für eine Auflistung von 8 Zoll Geräten bzw. gar eine alternative zum Galaxy Tab 7.7, aber ich wette es gibt sonst kein anderes Tablet mit AMOLED 🙁

  16. Profilbild von Falkenhorst [Android]
    Falkenhorst [Android]

    Mit Zollgebühren, die in diesen Preisregionen fällig werden, sehe ich auch keinen Vorteil in der Bestellung eines China-Tablets im Vergleich zu den Geräten, die man in Deutschland käuflich erwerben kann. Für mich sind da eher Geräte um die 50€ spannend – das man da kein HD Display und zig Kerne erwarten kann ist klar.

  17. Profilbild von Christian

    Ich bin auch eher an 8″ interessiert, das ist für mich die perfekte Größe.
    Denn um Gegensatz zum Handy kann man ja beim Tablet kaum den Rand viel schmaler machen.

    Und mein Motorola Xoom 2 ME ist langsam etwas schwach auf der Brust. 😉

  18. Profilbild von satnav

    schöne übersicht, jetzt nochmal für 10″ bitte! 🙂

  19. Profilbild von namso

    Ja, 8″ 4:3 bitte mit aufnehmen.
    Finde ich beim lesen von Zeitschriften ideal.

  20. Profilbild von Frank

    @Maxi: vorbildlicher Bericht
    ich steht glaub auch auf 8″ und besonders leicht solls sein

  21. Profilbild von Chinaman

    Tablets mit Preisen über 100,– lohnen sich nicht, da Zoll hinzukommt und man dann günstigere hier zu Lande kaufen kann.

    • Profilbild von Maxi

      Das ist halt einfach nicht wahr, sonst würde ich doch keinen Artikel schreiben? …
      Manche Geräte findet man ab und an mal bei einem Amazon Drittanbieter (auf Bewertungen achten!), aber das wars auch groß..
      Bitte erst den Artikel lesen und dann meckern ;p

  22. Profilbild von Localhorst86

    Schade eigentlich, das Ainol Novo 7 Venus sieht in weiß schon recht sexy aus, leider hats aber kein bluetooth 🙁

  23. Profilbild von Adam [Android]
    Adam [Android]

    Könnt ihr sowas auch mit Smartphones machen ?

  24. Profilbild von HP

    Bei 7″ würde ich gar keine so hohe Auflösung wählen. Die sieht man gar nicht. Ein super Preis-Leistungsverhältnis hat für mich das Archos 70 Titanium. Für ~120€ problemlos zu haben.

    HP

  25. Profilbild von Lari [Android]
    Lari [Android]

    Könnte mir bitte jemand das mit der „TARIC-Nummer“ erläutern? Ich werd aus der Verlinkten Seite einfach nicht schlau. Und auf der Zollseite wird mir das auch nicht klarer.

    Danke!

  26. Profilbild von cellosolo

    Ziemlich enttäuschende Ausbeute bei diesem Thread.

    Es gibt mit i.onik einen deutschen Hersteller, der (natürlich in China von Bmorm gefertigte) Tablets mit vergleichbaren Leistungsdaten für 120 Eur anbietet.
    Mit super Service, 2 Jahren Garantie und glattem 4.1 konfiguriert, ich selbst hab dieses TP7-1500metal und bin noch nie so überrascht worden von nem Billigheimer aus D. Da kann man nicht viel falsch machen, bei einer Lieferung aus china in der „Investition“ dagegen sehr, finde ich.

    Ich weiß, wovon ich rede, hab noch ein Samsung GTP6800, (wers kennt weiß es: eins der schönsten Tabs überhaupt) – und dagegen schlägt sich das ionik schwer beachtlich.

    Soll keine Schleichwerbung sein, nur meine ehrliche Meinung.

  27. Profilbild von Chinaman

    doch ist wahr, lies auch mal die anderen Kommentare mit links. Es macht einfach keinen Sinn ein Tablet aus China!!! zu bestellen wo man a) zum Zoll fahren muss b) Zoll Gebühren bezahlen muss und c) im Falle eines Defekts einen chinesischen Händler an der anderen Leitung hat. Das Preis/Leistungs/Risikoverhältnis ist schlecht. Ich denke, dass die China Gadgets Platform nicht für solche Produkte geeignet ist, wo man 30-50 Euro spart und ein sehr schlechtes PLR hat. China Gadgets ist eine Platform für .. Gadgets und es passen eher diese 70-90 Euro Tablets hier rein.
    Du meinst es sicher gut, aber mal ehrlich, wer nimmt schon so ein Risiko auf sich für 112,– + Zoll ein Tablet aus China zu bestellen nur um 30-50 Euro zu sparen.

  28. Profilbild von mcinnocent [iOS]
    mcinnocent [iOS]

    Ich finds klasse, was und wie du das hier vorstellst und zusammenfasst, ich hab bereits 3 Tablets aus China bestellt und wurde bisher nicht enttäuscht. Das Preis-/Leistungsverhältns ist jedenfalls TOP!

  29. Profilbild von Matthias

    Ich freue mich auf die 10″-Vorstellung…

  30. Profilbild von typ

    Mich würde interessieren welche Geräte Mobilfunk datennetzfähig sind. Ein sehr wichtiges Kriterium für mich. Für die couch hab ich ein hinreichend großes smartphone. Oder ist das in den Preisklassen nie dabei? Kenne mich damit nicht aus. 😉

37 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)