Chips selber machen für 3,40€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Eine neue Gadgetempfehlung von Flo, der Chipsmaker für ??? € inkl. Versand.

CHIPSMAKER

Das Prinzip ist eigentlich ganz simpel. Ihr habt eine Schneide (natürlich rostfrei) mit der ihr eure Kartoffeln (oder Äpfel!) in kleine Scheiben schneiden könnt, diese fallen dann in die Schüssel und wenn ihr genug „gehobelt“ habt, steckt ihr die Scheibchen einfach aufrecht in die dafür vorgesehene Halterung. Grob überschlagen könnt ihr somit 40 Chips pro Runde (3-4 Minuten) in einer Mikrowelle erstellen.Die Farbe des Chipsmakers ist wie abgebildet grün/weiß. Ob das wirklich ohne Fett klappt und wie Apfelchips schmecken – keine Ahnung! Ich werde mal nach meinem Erhalt berichten und vielleicht meldet sich inzwischen Florian ja noch einmal mit genaueren Infos.

Kleines Update: inzwischen hat Flo ein kleines Video auf Youtube aufgetrieben:

http://www.youtube.com/watch?v=5GnkilSy–g

Hier geht’s zum Gadget >>
Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

23 Kommentare

  1. Profilbild von spacey

    in die mikrowelle würde ich nichts packen

  2. Profilbild von Hansbert

    Das wird man schon in die Mikrowelle packen können.
    Und Apfelchips sind richtig, richtig lecker. Hab mich phasenweise davon quasi ernährt

  3. Profilbild von Flo

    Der is für die Mikro gedacht jup!
    Ich hatte mal ein deutsches gegenstück dazu und es kommt natürlich bei weitem nicht an tütenchips hin, aber wenn man ein wenig mit öl, bzw dressing und gewürzen arbeitet, kriegt man schon ganz ordentliche snacks hin!
    Hier noch ein kleines video dazu, allerdings nicht von mir, dafür aber wohl exakt von dem Teil aus der Anzeige

    http://www.youtube.com/watch?v=5GnkilSy–g&feature=player_embedded

  4. Profilbild von Danjell

    Werden die Chips Cross?

  5. Profilbild von Gast

    Wie inkl. versand – bei ir steht da 3,19 AU Dollar und ich habe die Kaufabwicklung gemacht – dann wird mir das auch wirklich berechnet !!

    • Profilbild von daniela

      Die Schlümpfe haben den Preis angehoben, sind jedoch immer noch die günstigsten. Wie immer: vorher unbedingt nochmals den angegebenen Preis checken. Habe es angepasst. LG Dani

  6. Profilbild von Flo

    Cross würd ich es nicht nennen und Chips iwie auch nicht, aber es schmeckt als kleiner Snack beim TV gucken nebenbei einfach doch lecker!

  7. Profilbild von unkelteich

    Seit vorsichtig damit 😉
    Man kann zwar krosse Chips damit hinbekommen, aber das kann was dauern, und wenn man das dingen zu lange in der Mikrowelle lässt (oder mehrmals hintereinander rein tut um eine etwas größere Portzion zu machen schmilzt der mist und man hat weißes Plastik an den Chips!!!

    LG Unkelteich

  8. Profilbild von Der Aal

    Sagt mal wie seht ihr das eigentlich mit den ganzen Weichmachern im Plastik aus Fernost? Also ich würde nichts davon mit etwas was ich essen möchte in Verbindung bringen.

    • Profilbild von kristian
      kristian (CG-Team)

      Sicherlich sollte man sich dessen immer bewusst sein, dennoch gibts den Kram auch hier in „Ein-Euro-Läden“, auf „Wühltischen“ und in so gut wie jedem Supermarkt in dem „Billigsegment“ auf dem Weg zur Kasse. Wenns z.B. um Kleidung (Wink an H&M, usw…) geht, sieht es noch extremer aus. Ich denke mal jeder hier ist sich dessen bewusst.

  9. Profilbild von Jasmin

    Wenn meine Freundin pro Tag fast eine Schachtel Kippen raucht, mache ich mir um die Weichmacher eh keine Sorge, zu mal die auch in dt. Produkten regelmäßig gefunden werden ^^

  10. Profilbild von Werner

    habe das Teil bekommen – leider sind bei mir beim ersten und beim 2. Versuch die Zwischenstege weggeschmolzen – sieht nicht gut aus und ist bestimmt auch nicht gesund – beim 2. Versuch habe ich die Mikrowelle sogar auf 400 Watt geschaltet statt 600 – also seid vorsichtig beim testen

  11. Profilbild von lukas

    leider hört das video im wichtigsten moment auf. sind sie cross geworden? oder bei apfel, sind sie „gummig“ geworden? so ein dödel – verkostet das ergebnis nicht……. ich würde mal vermuten, das gleiche oder ein besseres ergebnis erzielt, wenn man die scheiben auf ein backblech legt und im herd 30 minuten „brät“.

  12. Profilbild von Markus

    So gehts auch:
    http://www.youtube.com/watch?v=c83354c_Ct8

    Aber Vorsicht vor der Musik, verdirbt schnell den Apettit!

  13. Profilbild von Steffen

    Ich dachte beim letzten Mal auch, dass ich das Teil haben möchte. Also bei mir habe ich trotz geringer Mikrowelleneinstellung ein verschmortes Chipsteil wieder rausgeholt. Die Chips habe ich dann leider auch nicht mehr essen wollen.

  14. Profilbild von alexy [iOS]

    Laut amazonkommentaren schmilzt das teil

  15. Profilbild von Raggabund [Android]
    Raggabund [Android]

    aus der Mikrowelle?! pfui bäh!
    friteuse oder mindestens backofen.

  16. Profilbild von sharky1000

    Habe die deutsche Version die bei Amazon aktuell 2,98 € + 4 € Versand kostet und auch für eine größere Anzahl Chips geeignet ist.
    http://www.amazon.de/3-Pagen-Mikrowellen-Kartoffel–Chips-/dp/B005N6385A/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1383464448&sr=8-1&keywords=chips+mikrowelle

    Die Chips im Video hier sind viel zu dick geschnitten. Sie müssen so dünn geschnitten sein, dass man durchsehen kann. dann werden sie auch lecker knusprig.

  17. Profilbild von Knud

    @Markus

    Vielen Dank für den Link! Ist mir irgendwie viel sympatischer, als ein schmelzendes Plastikgitter.

    BTW, die Musik ist auch nicht gerade mein Geschmack, aber immer noch besser als das was beim Flo im Hintergrund läuft… 😛

  18. Profilbild von IT-Experte

    Raggabund : aus der Mikrowelle?! pfui bäh!friteuse oder mindestens backofen.

    Richtig! Fritteuse rockt, vorallem bei Kartoffelprodukten und paniertem!
    Sowas macht erst Spaß, wenn das Acrylamid auf der Zunge Party tanzt!

  19. Profilbild von Werner

    Hatte auch so ein Teil -bei mir ist das Plastik auch geschmolzen – es gibt aber auch Geräte für die Mikrowelle aus Silikon – die sollten Temperaturfest sein denke ich

  20. Profilbild von sia [iOS]

    Ist leider tatsächlich unbrauchbar, da das Plastik in der Mikro wegschmilzt, hatte genau dieses Teil und ist mir auch passiert… Schade, denn ich finde das Konzept mit den vertikal aufgestellten Chips besser als die (französischen?) Silikon-Chipsmaker, wo die Chips einfach aufliegen (und somit schwerer von beiden Seiten gleichzeitig garen). Die Silikonteile produzieren mit etwas Übung in der Handhabung aber annehmbare Snacks, was leider mit dem hier vorgestellten Artikel nicht gelingt, da es einfach nicht mikrowellentauglich ist.

  21. Profilbild von mickl

    Ich habe die deutsche Version bestellt und mehrfach erfolgreich getestet, einfach eine Kartoffel mittlerer Größe in dünne Scheiben hobeln, die einzelnen Scheiben in die Form stecken und salzen (oder wie auch immer beliebt würzen) und ca. 8 Min. (je nach Leistung und Mikrowellenfunktion) – die Dinger werden kross und sehr lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)