CHUWI Hi12 Windows-Tablet mit Android/Win10 für 176,90€

Das CHUWI Hi12 wird ab 10 Uhr (01.10.) bei GearBest für 176,90€ erhältlich sein. Dafür ist der Gutschein 11nov150 notwendig. Die Stückzahl ist limitert.

CHUWI sollte mittlerweile ja schon jedem ein Begriff sein. Der chinesische Hersteller mit Fokus auf Notebooks und Tablets hat mit dem CHUWI Hi12 ein 2 in 1 Tablet mit Dual OS auf den Markt geworfen. Wo sich das Tablet zwischen seinem kleinen Bruder, dem CHUWI Hi10 Pro, und seiner teureren Variante, dem CHUWI Hi13, einordnet, wird sich zeigen.

CHUWI Hi12 Windows-Tablet

Display  12 Zoll, 2160 x 1440 Pixel
Prozessor Intel Atom-X5 Z8350, Quad Core 1,44GHz (1,92 GHz Burst)
Grafikchip  Intel HD Gen8
Arbeitsspeicher  4GB
Interner Speicher  64GB eMMC
Hauptkamera  5.0MP
Frontkamera  2.0MP
Akku  11.000mAh
Konnektivität  Wifi, Bluetooth
Betriebssystem  Windows 10 Home + Android 5.1
Abmessungen 29,67 x 20,28 x 0,89 cm
Gewicht 852 Gramm

Das 29,67 x 20,28 x 0,89 cm große Windows-Tablet ist in einem Kunststoffgehäuse gehalten und wiegt 852 Gramm. Der Bildschirmrand, der das 12 Zoll Display umrahmt ist nicht zu breit, lässt aber scheinbar genügend Platz, um es gut in der Hand halten zu können. Das Display selbst ist mit 2160 x 1440 Pixeln aufgelöst und sollte so für ein außergewöhnlich scharfes Bild sorgen. Hält man das CHUWI Hi12 im Querformat, so kann man oben links ein Powerbutton sowie einen Lautstärkeregler finden. Ebenfalls links aber seitlich platziert sind die Anschlüsse des Geräts. Hierzu zählen neben Kopfhörerstecker, Micro-HDMI und SD-Karten Slot auch jeweils ein USB 2.0, 3.o und Micro USB -Anschluss. Die beiden Lautsprecher sind auch seitlich am Tablet verbaut.

Alle Anschlüsse des CHUWI Hi12 Windows-Tablet

Im Inneren des CHUWI Hi12 schlummert der altbekannte Cherry Trail Prozessor. Dieser, für mobile Geräte optimierte, Prozessor taktet mit vier Kernen auf 1,44 GHz und im Burst sogar auf 1,92GHz. Neben dem Prozessor sorgen aber auch die 4GB Arbeitsspeicher für die Performance des China-Tablets, beim internen Speicher beläuft es sich zudem auf 64 GB. Davon effektive nutzbar sind aber nur 58,2 GB. Ist einem das zu wenig hat man dank microSD-Karte aber glücklicherweise die Möglichkeit den Speicher mit bis zu 128 GB zu erweitern.

Eine umwerfende Performance kann man bei dieser Hardware zwar nicht erwarten. Aus Erfahrungen mit ähnlichen Geräten lässt sich aber vorwegsagen, das einfache Anwendungsbereiche wie Office, Surfen und Co. kein Problem für das CHUWI Hi12 darstellen sollten.

Der 11.000mAh Akku verspricht ebenfalls eine lange Laufzeit, allerdings wird die durch das wahrscheinlich etwas energiehungrige Display wieder geschmälert. Ganz so heftig wie beim 3K Display des CHUWI Hi13 sollte es zwar nicht sein, wer aber viel Wert auf ein langes Durchhaltevermögen legt, könnte enttäuscht werden.

Die Tastatur des CHUWI Hi12 Windows-Tablet

Wer viel am Tablet schreibt, dem empfiehlt es sich auch gleich die passende Tastatur zum CHUWI Hi12 zu bestellen. Diese wird von Chuwi separat aber auch oft im Bundle vertrieben und bietet neben der QWERTY-Tastatur auch noch auf jeder Seite einen weiteren USB-Anschluss.

CHUWI Hi10 Pro CHUWI Hi12 CHUWI Hi13
10,1 Zoll, 1920 x 1200 Pixel  12 Zoll, 2160 x 1440 Pixel 13,5 Zoll, 3000 x 2000 Pixel
Intel Atom-X5 Z8350 Intel Atom-X5 Z8350  Intel Apollo lake Celeron N3450
4GB RAM 4GB RAM 4GB RAM
6500mAh  11.000mAh 10.000mAh
562 Gramm 852 Gramm 1095 Gramm
141,77€ 198,36€ 278,54

Schlussendlich muss wohl jeder selber wissen, ob er sich nun das CHUWI Hi10, das Hi12 oder ein Tablet einer anderen Marke anschafft. Der Unterschied zum Hi13 ist da schon wesentlich größer, unseren Test könnt ihr euch hier durchlesen. Allgemein kann man aber sagen das allein vom Preis-Leistungs-Verhältnis kaum ein Tablet aus dem deutschen Markt mit den chinesischen Geräten mithalten kann.

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

7 Kommentare

  1. Profilbild von Geark

    Für den Preis würde ich lieber eins mit Celeron n3450 empfehle :)… Die Leistung ist deutlich spürbarer

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Schiggo.Linooll Gerät hat - das schon mal
    Schiggo.Linooll Gerät hat - das schon mal

    Das Chuwi Hi 10 ist ja weitestgehend baugleich mit meinem Treckstor 10 Zoll ( Surftab Duo ) das eine Tastatur besitzt und darauf aufgesteckt werden kann…

    Viele haben schon geschrieben, das die Tastatur von meinem Treckstor auch an das 10 Zoll von Chuwi passt….

    …aber wie schaut es mit dem 12 Zoll aus ?

    Die 5 poligen Anschlüsse auf der Unterseite scheinen identisch zu sein – die beiden Magnete links und rechts wohl auch…..und wenn das grössere 12 Zoll seitlich links und rechts rund 1 Zoll übersteht – das würde mich nicht wirklich stören, wenn ich dafür im Urlaub zum Videos anschauen 2 Zoll mehr Bildschirmbreite habe (und ein Dual-Betriebssystem, Windows fürs anspruchsvollere surfen, Android zum runterladen von deutschen TV-Inhalten vom onlinetvrecorder und für WhatsApp und andere Komunikation)

    Vielleicht hat ja jemand der das Chuwi 12 Zoll gerät hat, das schon mal (im Media Markt, oder bei Freunden) ausprobiert.

    • Profilbild von Schiggo.Lino

      Schiggo.Linooll Gerät hat – das schon mal: Das Chuwi Hi 10 ist ja weitestgehend baugleich mit meinem Treckstor 10 Zoll ( Surftab Duo ) das eine Tastatur besitzt und darauf aufgesteckt werden kann…

      Viele haben schon geschrieben, das die Tastatur von meinem Treckstor auch an das 10 Zoll von Chuwi passt….

      …aber wie schaut es mit dem 12 Zoll aus ?

      Die 5 poligen Anschlüsse auf der Unterseite scheinen identisch zu sein – die beiden Magnete links und rechts wohl auch…..und wenn das grössere 12 Zoll seitlich links und rechts rund 1 Zoll übersteht – das würde mich nicht wirklich stören, wenn ich dafür im Urlaub zum Videos anschauen 2 Zoll mehr Bildschirmbreite habe (und ein Dual-Betriebssystem, Windows fürs anspruchsvollere surfen, Android zum runterladen von deutschen TV-Inhalten vom onlinetvrecorder und für WhatsApp und andere Komunikation)

      Vielleicht hat ja jemand der das Chuwi 12 Zoll gerät hat, das schon mal (im Media Markt, oder bei Freunden) ausprobiert.

      Habe gerade gescrollt – ein Nachteil meines Treckstor…die geringere Auflösung – da muss man oftmals runterscrollen weil sonst einiges unsichtbar bleibt – und gesehen das es ja sogar mit Tastatur bestellt werden kann (wobei Qwertz für deutschland ja schon schöner ist…

      Ich kann mal zu der Tastatur im Zusammenspiel mit der Hardware (von meinem Treckstor) berichten…

      Ich habe 3-4 Festplatten 1 TB und wollte eignetlich gerne DAten von einer zur anderen verschieben oder auf andere Festplatten kopieren können.

      Ich dachte mir Mirco USB 3.0 am Tablet mit Adapter auf normales USB 3.0 – dau 2 weitere USB an der Tastatur…reicht mir dafür….

      ABER – nur der Micro-USB mit Adapter liefert genug Strom für eine Festplatte. Die beiden anderen an der Tastatur reichen nur für Periferiegeräte wie zusätzliche Maus oder einen USB-Speicherstick aus.

      So muss ich jetzt mit meinem Treckstor statt eine 1 GB Festplatte einfach komplett zu kopieren immer erstmal jeweils 64 GB Packungsweise auf einen USB-Speicherstick schieben….danach den Speicherstick auf die neue FEstplatte kopieren….Speicherstick wieder löschen und die nächsten 64 Gb weitermachen….

      Ziemlich umständlich…..aber selbst aktive USB-Hub mit zusätzlicher Spannungsversorgung helfen nicht weiter – SCHADE…

  3. Profilbild von DealTom

    Wenn nur eine neuere android Version drauf wäre… wisst ihr ob das kommt?

  4. Profilbild von jb

    Hallo Zusammen,

    kann mich nicht ganz entscheiden. Würde das Ultrabook gerne für die Bauleitung nutzen.
    Also hauptsächlich für Gesprächsprotokoll per Word evtl. per Stylus.
    PDF und Emails.
    Evtl. DWG CAD Öffnen.
    Zur Auswahl die Ultrabok von 10-13 zoll. Was würdet ihr empfohlenen?

  5. Profilbild von Gast

    oh hier wurden wohl einige negative Kommentare gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)