COBO C1/C2 USB-Fingerabdrucksensor ab 17,79€

Den Cobo C2, die neue Version des USB-Fingerabdrucksensors, den wir euch hier vorstellen, gibt es gerade bei GearBest für nur 18,68€. Aber Achtung das Angebot ist auf 50 Stück begrenzt!

Smartphones und Tablets kann man schon seit längerem mit seinem einzigartigen Fingerabdruck entsperren. Aber warum geht das eigentlich nicht bei Laptops und PCs? Der COBO C1 USB-Fingerabdrucksensor macht’s möglich!

COBO C1 USB Fingerabdrucksensor

Mit dem COBO C1 USB-Fingerabdrucksensor kannst du ganz einfach deinen Laptop oder Desktop PC entsperren. Laut Hersteller soll dieses Gadget, sobald es eingerichtet ist, mit 0,5 Sekunden euren Fingerabdruck aus allen Winkeln erkennen können. Ähnliches kennt man ja schon von modernen Smartphones und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass es nicht nur schneller als das normale Entsperren geht, sonder auch zuverlässig ist. Mit einer Größe von 2,00 x 1,40 x 0,70 cm sollte sich der kleine USB-Stick zwar leicht verstauen aber leider auch genau so leicht verlieren lassen. Der Sensor befindet sich am anderen Ende des USB-Anschlusses und eine kleine LED signalisiert, ob der Sensor den Fingerabdruck erkennt oder nicht. Unter Win10 ist nicht mal die Installation eines Treibers vonnöten und auch das Einrichten scheint ganz einfach zu sein. Eine Anleitung dazu findet ihr schon vorab auf der Banggood-Produktseite.

COBO C1 USB-Fingerabdrucksensor

Auch wenn es natürlich Mittel und Wege gibt, auch den Fingerabdrucksensor zu umgehen ist es immer noch eine ziemlich sichere Möglichkeit sein Nutzerkonto zu schützen. Ob man das Ganze braucht, ist natürlich eine andere Frage, wer aber eine kleine Schwäche für Agenten-Gadgets hat, wird hier sicher nicht widerstehen können. Ich persönlich finde es nur logisch das man bei den PCs, was die Fingersensoren angeht, nachziehen möchte. Aber was sagt ihr? Findet ihr Fingerabdrucksensoren sinnvoll?

Wer auch seinen USB-Stick per Fingerabdruck sichern möchte, kann sich unseren Artikel zum Ele Secret 64G anschauen!

Tristan

Seit Januar 2017 Teil des China-Gadgets-Teams. Ich bin ein großer Gaming-Fan und schreibe über alles rund ums Thema Virtual Reality.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

22 Kommentare

  1. Profilbild von Jinx

    Goil, jetzt wollen die Chinesen auch schon meine Fingerabdrücke

  2. Profilbild von Max_Schuetz

    Wenn es die Microsoft-eigenen Treiber nutzt, und du nichts zusätzlich installierst, wie sollen dann deine Fingerabdrücke „nach China“ geschickt werden?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von weitergedacht

      Max_Schuetz: Wenn es die Microsoft-eigenen Treiber nutzt, und du nichts zusätzlich installierst, wie sollen dann deine Fingerabdrücke "nach China" geschickt werden?

      In dem man Microsoft-eigene Tastaturtreiber nutzt?
      Ich gehe mal davon aus das das Teil das auch gemacht hätte, würde es für 5€ verkauft werden. 25-30€ ist allerdings ein Preis der auch ordentliche Entwicklungsarbeit refinanzieren könnte, daher gehe ich davon aus dass alles in Ordnung ist…

      Zumal der „eingebaute von HP“ mit 99,9% gleiche Hardwaretreiber nutzt (der Markt dafür ist sehr spärlich und wird seitens NSA und co auch spärlich gehalten) und aus der gleichen Region gefertigt wurde wie auch der in deinem Smartphone.

      • Profilbild von Gast

        weitergedacht:
        Zumal der "eingebaute von HP" mit 99,9% gleiche Hardwaretreiber nutzt (der Markt dafür ist sehr spärlich und wird seitens NSA und co auch spärlich gehalten) und aus der gleichen Region gefertigt wurde wie auch der in deinem Smartphone.

        Aprilscherz deinerseits? NSA?
        Hier geht es nur um das Entsperren des PCs. Das ist eine Erleichterung für den Nutzer, mehr nicht. Es geht nicht um erhöhten Schutz oder Verschlüsselung.
        Stick abziehen und du musst dich wie gehabt anmelden.

        • Profilbild von M

          Wenn ich einen Fingerprintreader habe, dann vergebe ich tendenziell sicherere und vor allem längere Passworte.
          Wobei das wohl tatsächlich am Heimrechner die NSA wohl nicht allzu sehr interessieren dürfte.

  3. Profilbild von weitergedacht

    Man ey, warum müssen die Geräte die ich kaufe kurz danach im Preis total fallen – gut 36€ dafür hingelegt – ca. 4€ runter wegen Versand, aber trotzdem…

  4. Profilbild von Olaf

    Läuft der unter Linux?

    Würde mir richtig Zeit ersparen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Zweifelnder

    Würde mich dennoch nicht überraschen wenn die Fingerabdrücke irgendwo auf einem dubiosen Server landen, wo noch dubiosere Gestalten sie einsehen und was weiß ich was damit tun können

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von kbb

    Auch unter Mac OS nutzbar?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Olaf

    @ Gast:

    Schade, ich brauche einen, der läuft.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Olaf

    @Flunz:
    Was ist damit?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von lox

    Hab mir so ein teil damals (mehr als 10 Jahre her) bei Aldi geholt. Früher hat das mal 20 Euro gekostet

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von daniel

    falls einer den c1 zum laufen bekommen hat, bei mir klappt es nicht mit den treibern unter win10….
    wäre für einen funktionierenden tipp dankbar, also bei jemanden der es zum laufen gebracht hat!!

  11. Profilbild von Hans

    Kapier nur nicht was das bei einem PC/Notebook bringen soll. USB Teil ausgesteckt, Rechner neu gestartet und schon braucht man keinen Fingerabdruck mehr…

    Wenig sinnvoll

  12. Profilbild von Alex123

    @Hans wenn du deine Fingerabdruck Abfrage einrichtest, musst du zwingend ein passwort einrichten, ohne geht es nicht. Also: stick raus> passwort Eingabe erforderlich.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von 1ck3

    Nützlich wäre er wenn ich mich damit auch einloggen kann bei, email, ebay ect. Sprich zugangsdaten für ne Website hinterlegen könnte.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von egal;)

    C1 ist teurer als C2?

    Bleibt so ein Ding dauerhaft am USB oder kann man es auch nur kurz bei der Windows anmeldung nutzen? An meiner „Dual OS TV Box“ habe ich nur wenige USB anschlüsse.

  15. Profilbild von mic62

    Das von Flunz verlinkte Teil habe ich bei mir am Windows 10 Rechner, funktioniert aber mehr schlecht als recht. Will sagen die Erkennungsgenauigkeit ist mies trotz einlesen des gleichen Fingers auf mehreren Speicherpositionen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Alex123

    @1ck3: das lässt sich bestimmt mit einer Software einrichten.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  17. Profilbild von Alex123

    @egal;): naja, wenn man es wieder entfernen muss, damit ein usb Port frei ist, würde ich zu einem usb-HUB mit externer Stromversorgung greifen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)