Digitale Stechuhr mit Fingerabdrucksensor für 25,75€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Ihr habt einen kleinen Betrieb und eure Mitarbeiter sind unzuverlässig und ihr wollt sie motivieren? Oder ihr wollt eure alte Stechuhr durch etwas modernes, effizienteres ersetzen? Dann ist diese Fingerabdruck-Stechuhr etwas für euch.

41wiEVZXqNL._SX425_

Die Stechuhr speichert bis zu 600 Fingerabdrücke und 100.000 Einträge, ist also auch für größre Betriebe/ Fitnessstudios / Hostels – überall, wo man eben wissen will, wann wer da ist – geeignet. Es wird weder eine Verbindung zum Internet gebraucht, noch ein großartiger Installationsaufwand. Per USB-Stick lassen sich die gespeicherten Daten als verschiedene Excel-Files herunterladen. Schon hat man eine handliche Tabelle mit allen nötigen Zeiten zur Verfügung.

201506171406451231
Mit TFT-Display

Um die Stromkosten eurer Firma nicht unnötig zu strapazieren, verfügt die digitale Stechuhr über einen Sleep-Mode und Auto-Power-OFF, betrieben wird das Gadget mit einem Netzadapter der im Lieferumfang beiliegt.

1434492676757-P-2712396
Einfache Wandmontage

Mit einer Größe von 170 x 118 x 30 mm ist das Terminal kaum größer als eine DIN A4 Blatt und nimmt wenig Platz ein.

Klar, es hört sich erst nach Big Brother und unzulässiger Mitarbeiterüberwachung, der viele moderne Betriebe schon längst abgeschworen haben an, aber es gibt durchaus den ein oder anderen Einsatzzweck für den der Einsatz dieser Stechuhr legitim ist.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von fen
    01.05.16 um 23:55

    fen

    Es Freut mich, dass ihr wieder mal ein komplett neues Objekt gebracht habt. Täglich so etwas wäre cool…

  • Profilbild von Gast
    02.05.16 um 00:02

    Anonymous

    Mit den DIN-Größen hast du es wohl nicht so. Das Ding ist deutlich kleiner als A5 (210×148 mm) – also nicht mal die Hälfte von A4 (297×210 mm). 😉

  • Profilbild von Kristian
    02.05.16 um 01:18

    Kristian

    Für unsere Kollegen in Leverkusen wäre das was!
    Grüße aus Fuerteventura ?

  • Profilbild von Alex
    02.05.16 um 09:30

    Alex

    Fingerabdrücke auf einem dubiosen Chinagerät zu speichern, tolle Idee. Wie soll das da mit dem Datenschutz funktionieren, wenn es selbst die großen Hersteller teilweise nicht anständig hinbekommen?

    • Profilbild von Jonas
      02.05.16 um 10:52

      Jonas

      Wenn die Chinesen keinen geheimen Satellitensender in das Teil eingebaut haben, kommst Du ohne Internetverbindung nicht besonders weit. Und ernsthaft: Wer das in einer Firma ohne gescheit konfigurierte Firewall im Netzwerk laufen lässt, ist selbst schuld…

    • 02.05.16 um 15:49

      teashirt

      x’D ja… du hast es erfasst. sie machen einen daumenabdruck und zack bist du ein gesuchter mörder in china …. geh mal weiter aluhüte falten

  • Profilbild von Brabus
    02.05.16 um 09:45

    Brabus

    Da steht doch "“ohne Internetverbindung"“….was soll mit den Daten denn geschehen!? Man zieht sie sich mit nem Stick runter. et voila.

    • Profilbild von Paranoia
      02.05.16 um 12:32

      Paranoia

      nicht, dass die Chinesen seinen Finger kopieren…

    • 02.05.16 um 13:28

      michaelz

      In der exportierten Exceltabelle ist bestimmt ein Macro drin, welches die Daten verschickt…

      • Profilbild von Frederick
        02.05.16 um 19:27

        Frederick

        und dann ?
        Fingerabdrücke ohne Namen, Adresse etc. …wer will damit was anfangen ?
        Die Abdrücke kann jeder 1000 fach mit TESA am Fahrkartenautomat am Bahnhof holen.

        • 04.05.16 um 07:48

          michaelz

          Dann kennt man die Arbeitszeiten deutscher KnowledgeWorker und kann einen genialen Plan zur Unterwanderung unserer Dichter & Denker Kultur schmieden. Harr harr harr!!!!!

  • Profilbild von Gast
    02.05.16 um 21:18

    Anonymous

    Oder die Mafia schickt gleich ein paar Einbrecher vorbei, da die alarmiert werden, dass keiner zu Hause ist.

  • Profilbild von Peter der Pan
    03.05.16 um 10:09

    Peter der Pan

    Was für idiotische Aussgen. Was sollen die Chinesen mit euren Abdrücken??? Wer bist du denn?? Wer seit ihr? ?? Niemande genau wie ich. Für Firmen stellt so ein Teil eine sehr hohe Wichtigkeit da undzwar um manipulationssicher zu sehen ob die Mitarbeiter punktlich zu erscheinen und auch dann Feierabend machen wenn Feierabend ist. Jeder haut mal 5 Minuten eher von der Arbeit ab und auf den Monat gesehen sind das das stunden, Stunden die umsonst bezahlt werden ihr idis

    • 04.05.16 um 07:55

      michaelz

      So ein Quatsch! Jeder weiß doch, dass bei Asiaten die Fingerabdrücke nicht besonders gut ausgeprägt sind. Daher stehlen sie uns unsere und verkaufen sie als Identifikationsmerkmal in Asien. Ganz gemeiner Klau unserer Biomerkmale…

  • Profilbild von Peters Mutter
    04.05.16 um 01:54

    Peters Mutter

    Glaube kaum, dass sowas die Mitarbeiter motivieren wird. Eher werden die sich wie bewacht von der Stasi vorkommen und das Betriebsklima sinkt. Außerdem lachen die sich doch kaputt über den 25€ Aparillo. Als ob so ein Ding zuverlässig funktioniert. Es ist außerdem nicht völlig abwegig, dass irgendwann Fingerabdrücke durch hacks gesammelt werden. Das beziehe ich nicht besonders auf dieses Meisterstück Chinesischer Ingenieurskunst. Das meine ich einfach Allgemein.

  • Profilbild von Abc
    04.05.16 um 14:50

    Abc

    @Peter der Pan: mach dich mal locker. ein bisschen Spaß muss noch erlaubt sein. Das es bessere Möglichkeiten an unsere biometrischen Daten oder andere Daten zu kommen ist klar. Z. B. Das smartphone.

  • Profilbild von Leser
    06.05.16 um 22:20

    Leser

    1. Gibt es denn belastbare Dokumentation für das Gerät? Läßt sich die korrekte Funktion belegen? Ist der Hersteller bei Problemen ansprechbar?
    Man muss ich ja überlegen:
    Was macht man, wenn Mitarbeiter später sagen, ihre Zeiten seien falsch erfasst worden?
    Was macht man, wenn Fehler irgendwelcher Art auftreten?

    "“modern"“ und "“effizient"“ ist nicht das wichtigste an einem Zeiterfassungsystem. Wichtiger ist: "“zuverlässig"“ und "“überschaubar"“

    2. Fingerabdruckscanner sind leicht manipulierbar. Da sollte man jetzt nicht glauben, durch den Fingerabdruckscanner sei das Gerät besonders sicher.
    Beispiel: http://heise.de/-2399891

    3. Um unzuverlässige Mitarbeiter zu motivieren braucht man gute Personalführung und ein ordentliches Betriebsklima. Das läßt sich nicht durch ein Gadget ersetzen.

  • Profilbild von Senf
    20.03.19 um 10:10

    Senf

    Es muss ja nicht immer Kontrolle im Vordergrund stehen!

    Auch für einen Arbeitnehmer kann es ja angenehm sein, wenn seine Anwesenheiten halbwegs einfach erfasst werden können. Wenn man irgendeinen Nachweis führen muss und ich denke die meisten werden sowas machen müssen, dann wäre es doch praktisch so’n Ding zu haben. Zum Beispiel im HomeOffice. Dann muss man die Zeiten nicht händisch aufschreiben, sondern bucht sich da ein, wenn man ins Arbeitszimmer geht und wieder aus, wenn man raus geht.

    Kann man auch mit seinem Händi und einem NFC Tag machen, aber mit so einer Büchse an der Wand eben auch.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.