Digoo BB-M2 720p WLAN-Sicherheitskamera mit Nachtsicht und Babyphone für 14,94€

Es vergeht kein Tag in Deutschland, an dem nicht ein Haushalt Opfer eines Einbruchs wird. Der häufigste Grund  für die Machtlosigkeit der Polizei ist die steigende Professionalität der Einbrecher, die Spurensicherung findet selten Fingerabdrücke oder verwertbare Einbruchsspuren. Warum also nicht unterwegs mit dem Smartphone nachvollziehen können, ob das Baby in Ruhe schläft oder der Polizei mit hoch aufgelösten Bildern im Falle eines Falles auf die Sprünge helfen? Alles möglich dank der Digoo BB-M2 720p WLAN-Sicherheitskamera mit Nachtsicht und Babyphone für 14,94€.

digoo-bb-m2-wlan-sicherheitskamera5

digoo-bb-m2-wlan-sicherheitskamera4
Über den QR-Code auf der Rückseite schnell gescannt und vom Handy erkannt

Rein optisch erinnert diese Sicherheitskamera an die Xiaomi Yi 360° Überwachungskamera, eine weitere Gemeinsamkeit ist, dass sich die Digoo BB-M2 um 355 ° in der Horizontalen und  um 120° in der Vertikalen drehen lassen soll. Da das in der Beschreibung immer besser klingt als in der Praxis funktioniert, könnte dies um wenige Grad abweichen. Dennoch sollte der Radius ausrechend sein, für einen Rundumblick allerdings nicht. Wie gut die Nachtaufnahmen funktionieren, lässt sich nicht nachvollziehen, ist allerdings ein interessantes Feature.

digoo-bb-m2-wlan-sicherheitskamera
Über das Smartphone von unterwegs aus die Kamera steuern und nachvollziehen, ob alles in Ordnung ist

Um die in 720 p (1280 x 720 Pixel) aufgenommenen Bilder zu speichern hat die in schwarz und weiß erhältliche Sicherheitskamera einen Micro SD Kartenslot, wodurch sich bis zu 64 GB große Aufnahmen speichern lassen. Das Aufnahmeformat ist H.264, das Material ist Plastik. Über das eingebaute Babyphone lässt sich natürlich nicht nur nachvollziehen, ob das Neugeborene schläft, sondern auch Hintergrundgeräusche im überwachten Raum mithören.

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinem Saugroboter angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch ein China-Handy.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

61 Kommentare

  1. Profilbild von MarcE
    Ich suche ein günstiges Gerät für den Eingangsbereich. Sollte daher wetterfest sein. Hat jemand einen Tipp?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast
      Netgear Arlo. Kein Kabel legen kein nix, Aufhängung dran, einschalten, läuft.
    • Profilbild von mw
      Ich habe eine ähnliche IP-Kamera (offiziell nur für innen) im Eingangsbereich vor der Haustür hängen, seit über einem Jahr.
      Wenn sie wettergeschützt hängt, hält sie Kälte, Regen, Schnee usw ohne weiteres aus.
      Einziger Nachteil: ‚Nebel‘ und ‚Schnee‘ verstehen diese Indoor-Kameras nicht, sehen vor allem nachts mit Infrarot wirre Bewegungen und lösen dann dauernd Alarm aus. Nächtlicher Nebel sieht richtig unheimlich aus mit solchen Kameras; als ob es draußen brennt und raucht.
  2. Profilbild von peter
    kann ich mit der App nur das Livebild sehen, oder auch auf das gespeicherte Video auf der SD Karte zugreifen?
  3. Profilbild von aho
    @marc: die neue blitzwolf ist super. Hab ich selbst.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Lars C.
    ich bin auch am ueberlegen, ob ich so etwas zuhause einbauen soll. Mein Problem ist nur: Was ich ueber das Netz sehen kann, koennen andere auch…. (kommt mir jetzt bitte nicht mit Passwortschutz, etc.).

    Aber ich moechte ungerne zuhause gefilmt werden. Ein physikalisches An- und Abschalten ist mir persoenlich zu stressig, so dass ich -wenn ich denn eine Kamera (altes Handy, so etwas…) im Innenbereich installieren werde- diese eher absichtlich unscharf machen. Das reicht um zu erkennen, ob jemand in der Wohnung ist oder ob es ein Fehlalarm eines anderen Alarmgebers ist.
    Dann habe ich zwar keine HD-Bilder des Einbrechers, aber Gewissheit, um im Alarmfall die Polizei zu rufen. Zusaetzlich kann ich sicher sein, dass nicht irgendwann Bilder von mir im Internet auftauchen…

    Im Eingangsbereich sammel ich derzeit Erfahrungen mit einem Handy und einer entsprechenden App. Das Telefon filmt allerdings nicht, sondern schiesst bei Bedarf Fotos. Das aber absichtlich mit Blitz. Ich denke/ hoffe, dass das eine abschreckende Wirkung hat. Je eher der Einbrecher wieder weg ist, desto besser…

    Wobei man sich nie auf eine WLAN Loesung verlassen sollte, da sie zu stoeranfaellig ist. Man muss halt immer entscheiden, vor wem man sich schuetzen will. Der Junkie auf Entzug wird sicherlich keinen Stoersender dabei haben. Der etwas professionellere Einbrecher vielleicht (irgendwann) schon… Auch diese gehen mit der Zeit und werden dem „aktuellen Modetrend“ WLAN Alarmanlage sicherlich bald etwas entgegen setzen…

    Die Anwendung Babyfon mit Bild scheidet bei mir mangels Baby aus 😉

  5. Profilbild von Gast
    Wie gut ist denn die Nachtsicht? Sieht nach nur einer Led aus. Ich suche auch noch eine mit LAN Anschluss.
    • Profilbild von mw
      Angeblich sind 6 IR LED verbaut, vermutlich hinter den Blenden. Oben sitzt nur der Dämmerungs-Sensor, der sie aktiviert, wenn es dunkel wird.
      Die Reichweite solcher Konstruktionen ist für Innenräume konzipiert, meine Kameras schaffen ca 5m mit guter Ausleuchtung. Bei Außenbetrien ist das etwas knapp, da sollten es stärkere oder mehr IR LED sein.#
      • Profilbild von Lutz
        Hier ein Nachtsicht-Bild…
        ganz passabel, meine ich
        Kommentarbild von Lutz
        • Profilbild von Lutz
          Ach so, wenn die Vase (spiegelt!) und die hellen Blätter nicht im Blickfeld wären, wäre der Raum viel heller – die Kamera regelt das automatisch und ist hier von den eigenen Leds geblendet. Ihr seht den hellen Lichtpunkt als Reflexion in der Lampe in der Mitte des Bildes.

          Das sind definitiv mehrere mit ganz guter IR-Leistung…

          Würde Euch ein besseres Bild nachliefern, aber entfällt gerade, da Tag und Android-Tablet auf Reisen 😉

          Hat jemand eigentlich Erfahrung mit iOS gemacht?
          Im Forum beschreiben viele, dass es damit nicht wirklich geht…

  6. Profilbild von Lazzard
    Die ist aktuell nur vorzubestellen. Wo liegt der Unterschied zur BB-M1 ? Die ist lieferbar und gerade im Angebot, aber leider ein wenig teurer.
  7. Profilbild von noice
    @Lars C.: Für deine Fall ist eine gute Alarmanlagen die bessere Lösungen. Allerdings nicht eine von Chinamann
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von MarcE
    Netgear Arlo scheint interessant zu sein, da mit Akku, der sehr lange hält. So spart man sich ein Stromkabel. Gerade im Außenbereich super. Leider sehr hichpteisig. Gibt es ggf. ähnliche Geräte mit Akku für unter 100 €?
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Michael
    macht ihr damit euer eigenes botnetz auf?
  10. Profilbild von Timo
    Ich suche noch eine günstige IP Kamera, die mit der Surveillance Station von Synology funktioniert. Kann mir da jemand einen Tipp geben?
  11. Profilbild von Gast
    Lieber Praktikant!

    Man geht nicht einkaufen und sieht auf dem Smartphone nach, was das „Baby“ macht.

    Aber der Preis ist gut. Und die Auflösung ist ok. Sofern da nicht gemogelt wurde. Bei Banggood leider erst ab 22. November erhältlich (preorder).

  12. Profilbild von Langzodlder
    @Timo: gute frage.. Ich hab schon zig mal gefragt, sobald man Synology schreibt ist man auf ignore hab ich das Gefühl. Ich kann nicht glauben dass alle mit einer DS sich die teuren Kameras rauslassen. Nennt doch mal Namen bitte.. Kameras die sicher mit vollem Funktionsumfang und günstig sind. Indoor und Outdoor, das wäre mal eine top Idee für einen Sammelpost. Nur so mal als Vorschlag.. Gruß Langzodlder
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Lutz
    Funktioniert, aber die Bildquailtät und Verarbeitung sind katastrophal…
    Ich habe einfach mal einen Snapshot angehängt – technisch 1280×720, praktisch – na seht selbst.
    Mal sehen, wie banggood meine Beschwerde aufnimmt…
    Kommentarbild von Lutz
  14. Profilbild von Oliver
    Meine ist heute angekommen. Wie richtet man das Ding ein? Anleitung ist keine dabei und mit der App aus dem Playstore kann ich die Kamera zwar einrichten, bekomme hinterher aber immer ein „Invalid ID“?
    • Profilbild von Henning
      @ Oliver: gleiches Problem her. Ich google mir schon die Finger wund. Ein Jammer, dass die Chinesen häufig einfach nur billig raushauen, aber der Service nach dem Kauf ist häufig entsetzlich!
    • Profilbild von Henning
      @ Oliver: Mit dieser „Anleitung“ von Lutz habe ich es sofort hinbekommen:

      You need to be close to the camera: 1. Download the app (android in my case) and run it 2. Use the menu point on the bottom of the menu „Wifi configuration“ 3. Select device type (ipcam), your wifi network and enter the WPA(2) PSK 4. Now, the app transmits these settings to the camera by audio (think like a fax or modem connection) and the camera should connect to your network. 5. Now you can add the device to the device list in the app, view the camera’s pictures, pan/tilt etc.

      Blöd ist nur, dass wenn die SSID ausgeblendet ist, die Kamera das Netzwerk nicht findet. D.b. SSID muss permanent gesendet werden – sonst wird die Verbindung von der Kamera sofort unterbrochen.

      Die Bildqualität ist nicht annähernd so schlecht wie bei Lutz, aber meine SSID ist trotzdem immer ausgeblendet. Und somit ist das gute Stück beinahe nutzlos.

      Viel Spaß noch und einen guten Rutsch!!

  15. Profilbild von paddy
    Coupon Code nicht vergessen: ecig15off
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von Marcus
    Was ist denn das default Passwort der Kamera ?
  17. Profilbild von HP
    Der Default Port für HTTP ist 81 – ich konnte die Cam zwar mit der DiGoo Cam App https://play.google.com/store/apps/details?id=com.digoocam die Kamera in mein WLAN bringen, aber die App findet die Kamera nach dem Setup nicht. Ist mir auch nicht wichtig.

    Die Webseite der Cam bietet etliche Einstellungsmöglichkeiten. ZB das Geplapper abstellen. Eine Hilfe ist verlinkt nach http://www.netcam360.com/ – dort findet sich kaum mehr interessantes. Die Dokumentation besteht aus kaum mehr was man aus der App nicht erraten könnte.

    Was nervt ist das beim setzen von vielen Einstellungen die Kamera erstmal rebootet. Immerhin macht sie das recht fix. Leider braucht es wohl eine Internet Explorer mit installiertem OCX Control (Hallo? Steinzeit?) um die 720p im Browser an zu schauen. Immerhin ist das Bild der Kamera bei mir gestochen scharf. Weshalb ich mir die Kamera eigentlich gekauft hatte war der angepriesene ONVIF Support: Es funktioniert an meiner Synology out of the box! BAMM!

    Notiz am Rande: Der Telnet Port funktioniert, aber ich konnte nicht rausfinden mit was man sich da anmeldet.

    • Profilbild von Thiemo Schuff
      Hi HP,

      kannst du mir helfen mit der anbindung an eine Synology ? Mit der App konnte ich der Webcam in mein WLAN bringen, aber die Surveillance Station meiner DS214+ findet die Webcam nicht.

      Gruß, Thiemo

    • Profilbild von Kinz
      Ich würde mich auch freuen. An meiner DS214+ wird die Kamera gefunden, aber nur unter „Allgemeine Schnittstelle (ONVIF)“. Mit den dazugehörigen Werten schlägt die Verbindung dann aber immer wieder fehl.
    • Profilbild von Olaf
      Hallo, bei mir wird die Kamera auch in der Synology Surveillance Station gefunden, kann dann aber mit den entsprechenden Werten nicht eingebunden Werten. Hat irgendjemand das hinbekommen? Gruß Olaf
  18. Profilbild von hphde
    Update: Die Kamera mit der App zu verbinden erforderte nur ein simples auswählen von „Done“ oben rechts.

    Nervig: Der Alias Name und das Datum sind immer auf dem Bild present. Ich habe den Alias auf „_“ gesetzt.

  19. Profilbild von Lutz
    Hallo erneut,

    nach email mit Banggood als auch Digoo habe ich nun erfahren, dass sich der Fokus der Kamera durch Drehen des schwarzen „Objektivs“ tatsächlich einstellen lässt – das hatte ich direkt nach Erhalt auch versucht, aber wohl etwas zu schwächlich (aus Angst, das zerbrechlich wirkende Stück gleich kaputt zu machen 😉 – mit etwas mehr Kraft war es dann möglich, ich habe noch nichts versucht zu optimieren, aber grundsätzlich sieht es nun schon viel besser aus.

    Warum befindet sich diese Info nicht einfach auf der Verpackung??? Das könnte eine Menge schlechter Kommentare ersparen… (habe ich Digoo auch geraten, ich will ja nicht unbedingt meckern, sondern gern konstruktiv an der Verbesserung mitarbeiten)

    Die IR-Nachtsicht ist wirklich gut, überraschend gut sogar. Die neue PC-App funktioniert bis auf ein paar Kleinigkeiten auch ganz gut. Und mit „Netzwerkstream öffnen“ und der URL:
    http://:81/videostream.cgi?loginuse=&loginpas=
    (natürlich ,, durch Eure jeweiligen ersetzen)
    gibt es auch (niedriger aufgelöstes) Bild im VLC…

    Der im Gehäuse durch wildes Herumstochern zu suchende Reset-Taster ist nach wie vor ein Kritikpunkt, ebenso wie der ab und zu zum wilden Flackern neigende CCD-Sensor – eine zuverlässige Bewegungserkennung im Videobild dürfte damit unmöglich sein).

    Nach einigen Tagen Dauerbetrieb (ich schätze es sind nun 48h und ein bisschen, also eher 2) scheint die Kamera-Firmware bzw der Treiber der Kamera auch eine leichte Fehlfunktion zu entwickeln, seht das angehängte Bild, der linke vertikale Streifen gehört eigentlich an den rechten Bildrand, ohne die Farbverschiebung natürlich. Da scheint die Datenübertragung zwischen CCD und Framebuffer durcheinander geraten zu sein. Ich tippe hier auf einen Bug, habe ähnliches auch schon bei (ganz billigen) USB-Webcams unter Linux gesehen, übrigens ebenso wie das erwähnte Bildflackern.

    Durch Reset war der Fehler zu beheben und das Bild wieder normal, der Fehler trat aber nach etwa derselben Zeit erneut auf. Digoo ist informiert und vielleicht in der Lage, mal ein Update zu liefern…

    Ich bin mittlerweile fast geneigt, den Kram aufzuschrauben (Bilder verwandter Cams geöffnet finden sich auch schon an vielen Orten) und zu versuchen, den Flash-Speicher auszulesen… aber nicht mehr in diesem Jahr und vermutlich auch nicht, bevor Digoo wenigstens die Kernel-config rüberwachsen lässt 😉

    So, viele Grüße, viel Spass und Erfolg mit Euren Cams
    und einen guten Rutsch,

    Lutz

    Kommentarbild von Lutz
  20. Profilbild von Martin
    Hallo, ich habe die cam und ppertf App klappt es auch recht gut.
    Ich wollte den PC client laden, bekomme aber eine Virusmeldung !!!
    Hat jemand von Euch Erfahrungen?

    Danke

  21. Profilbild von Andi
    Hi, meine cam hängt nun auch im WLAN meiner Wohnung. Aber wie kann ich mit der App/oder anderen PC von der Ferne oder mobilen Internet, das Bild sehen.

    ich danke euch schonmal für die Hilfe.

    • Profilbild von Lutz
      Hi Andi,

      als erstes musst Du Dich vermutlich bei einem der unterstützten DynDNS-Dienste anmelden, unter Network Configuration -> DDNS Settings – es sei denn, Du hast bereits eine solche Anmeldung auf dem Router laufen (zB FritzBoxen melden sich bei Fritz/AVM an, wenn Du die Smarthome-App benutzt, viele andere Router haben auch so eine Funktion für versch. DynDNS-Dienste).

      Wenn Du mehrere Kameras hast und nicht Deinen Router dafür verwendest, sollte sich am besten nur EINE da anmelden – Deine externe IP ist ja schliesslich für alle gleich.

      Dadurch bekommt Deine Heimnetz schon mal einen im Inet gültigen DNS-Eintrag, der regelmäßig auf Deine externe IP aktualisiert wird – diesen Namen, der zB „AndisSpyCam.no-ip.org“ heißen könnte, musst Du dann in der App irgendwo eintragen (hab sie gerade nicht vorliegen, sollte bei den paar Menüpunkten aber zu finden sein).

      Sicher möchtest Du unter Basic Network Settings eine nicht vom Router dynamisch vergebene lokale IP eintragen, damit die Kamera im Heimnetz immer die gleiche hat (wichtig für eventuell notwendige Port-Weiterleitungen!).

      Nun kommt die Frage: Schafft die Kamera es, per UPnP auf Deinem Router einen externen Port zu öffnen, oder musst Du einen externen Port auf die Cam weiterleiten? Und welchen benutzt die App zum Zugriff auf die Kamera?

      Hier bin ich sozusagen überfragt, denn ich habe das noch nicht getestet.

      Zum Probieren würde ich irgendeinen externen Port des Routers (zB 64081) auf Port 81 der Cam forwarden und dann mal im Mobilfunknetz
      http://#DEINDYNDNSHOSTNAME#:#DERPORT# – zB http://AndisSpyCam.no-ip.org:64081
      im Browser aufrufen. Das Ergebnis sollte genauso aussehen wie die Weboberfläche, wenn Du die Kamera im LAN mit Deinem Browser an“surfst“…

      Ich hoffe, das hilft schon mal ein wenig 🙂

      LG, Lutz

  22. Profilbild von MiZ
    Hallo Leute,
    habe die Cam auch,
    bekomme aber über den PC kein Bild zu sehen!
    Die Cam erscheint in der Divice List und ist online,
    aber das Fenster bleibt schwarz!

    Was mache ich denn da falsch?

    Danke!

  23. Profilbild von Le Fronc
    Habe die Cam auch neulich bekommen, allerdings funktioniert sie bei mir bisher nicht.
    Auch mit der Anleitung hier (bzw. banggood) nicht, es passiert einfach GAR NICHTS.
    Habe auch schon ein alternatives Kabel ausprobiert…

    Daher mal eine grundsätzliche Frage: Macht die Cam irgend etwas, wenn sie Strom bekommt?
    Bei meiner passiert auch beim Stromanschluss so gar nichts. Kein Geräusch, keine Bewegung, kein Lämpchen oder sonst was.
    Habe die Vermutung, dass das Teil vielleicht auch einfach kaputt ist….

  24. Profilbild von Ben
    Bei dem Teil ist vorsicht geboten. Wenn man UPNP in seinem Router aktiviert hat, wird der default Web-Port 81 nach aussen geöffnet.
    Über die FTP-Settings lassen sich beliebige Shell-commands ausführen. Der test button generiert ein Shell-Skript, welches dann ausgeführt wird. Das bedeutet, dass man hier eine schöne Command-Injection machen kann. Trägt man $(killall telnetd) und anschliessend $(telnetd -l /bin/sh) als Username ein (zuerst set und dann test) kann man telnet dann ohne Authentifizierung starten und sich dann anmelden.
    Da findet sich bestimmt jemand, der da ein paar lustige Dinge damit machen möchte.
  25. Profilbild von Thomas
    Hallo,

    Ich bekomme die Kamera einfach nicht zum laufen 🙁
    Muss ich zuerst mich mit der Kamera per Wifi, BT oder USB verbinden!?

    Ich habe alles in die App eingetragen….

    USer Name – Admin
    PW – none
    Device IC über QR Code

    Beim Klick auf Wireless wifi configuration kann ich mein Wifi auswählen, trage mein Schlüssel ein und bei weiter bricht die App ab!? App schließt sich einfach.

  26. Profilbild von Ditschi
    Moin,

    funktioniert bei euch die Mail Notification? Egal welchen SMTP Server ich nutze der Test schlägt immer fehl und es werden keine Mails verschickt.
    Habt ihr sonst Erfahrung ob man für die App unbedingt den Port 81 freigeben muss oder tut es auch der ONVIF Port 10080?
    Port 81 würde ich sehr ungerne freigeben. Danke Ben für den Hinweis!

  27. Profilbild von Maik
    Hi,

    ich bekomme die Cam gemäß der Anleitung angemeldet.
    User : admin
    PW : None

    Leider kommt danach immer die Meldung User Name or PW mistake.

    Ich verstehe das nicht. Zuerst hat die Einbindung in das WLAN nicht geklappt weil die Cam kein 5GHZ kann.

    Weis jemand Rat. ?

  28. Profilbild von Maik
    Hi,

    mein Fehler, ich habe bei Passwort tatsächlich „none“ ausgeschrieben.
    Nun läuft das Teil. allerdings nicht lange.

    Nach kurzer Zeit kommt dann eine Fehlermeldung „Invalid ID“.
    Durch eine Neuanmeldung bekomme ich dann irgendwann wieder ein Bild.
    Aber das kann es eigentlich ja nicht sein.

    Kann ich die App eigentlich auch unterwegs nutzen wenn ich nicht im mobilen Netz bin?

    Danke im voraus.Habe wirklich kaum Ahnung von dem Thema….

  29. Profilbild von Maik
    Ich nochmal.

    Die Abrüche kann ich mir eigentlich nur erklären, das in meinem Langen Flur ein Repeater verstärkt und ggf. beim Umzug des Handy zum Repeater das Netzwerk wechselt. Odr istbdas Quatsch?

    Leider wurde meine Powerbank über Nacht halbleer gemacht. Infrarot war an.
    Auch wenn die Bank schon älter ist so entspricht das in etwa 2 x ein Handy aufladen.
    Im Dauerbetrieb erscheint mir das nicht stromsparend.

    Kann ich das Gerät über die App eigentlich unterwegs auch abfragen ?

    Danke im voraus.

  30. Profilbild von Oliver
    Kann mir jemand deppengerecht erklären, wie ich die Kamera dazu bringe, Fotos oder Videos aufzunehmen, wenn der Alarm (zB. auf Bewegung) ausgelöst wird?

61 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)