Diktiergerät mit viel Zubehör für 11,76€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Gerade die ersten Reihe in meiner Uni hat lückenlos ein Diktiergerät auf dem Tisch gelegen, um auch bloß nichts zu verpassen. Diese sind dann meistens von Zoom oder Olympus und kosten mindestens 100€. Gerade für Aufnahmen, bei der die Qualität nicht so wichtig ist, reicht vielleicht diese Diktiergerät-Variante für ??? €.

Diktiergeraet 2
  • Diktiergerät  für ??? €
    • viel Zubehör (Kopfhörer, Clipmikrofon, Klinkekabel, etc)
    • 8 GB integrierter Speicher
    • integrierter MP3 Player

Ich habe mir selbst vor einiger Zeit ein Zoom Diktiergerät zugelegt und von der Qualität überzeugt. Die Aufnahmequalität ist beeindruckend und in ruhigen Räumen, für Laien wie mich, kaum von einem Studiomikrofon zu unterscheiden. Ob die Chinavariante, bei einem Achtel des Preises, da mithalten kann, darf natürlich bezweifelt werden. Doch gerade die vielen Sonderfunktionen finde ich sehr spannend und besser als die Diktierfunktion des Smartphones, sollte die Aufnahmequalität schon sein.

Das Gerät

Für ??? € bekommt ihr dieses Diktiergerät mit 8 GB internen Speicher. Dieser Speicher reicht dann, je nach Einstellung, für bis zu 650 Stunden Aufnahme. Weiter ist ein Akku integriert über dessen Power der Verkäufer aber leider keine Angaben macht. Bei 106 Gramm hat das Gerät die Maße 8 x 3,2 x 1,2 cm.  Aufnehmen lässt sich, wie bei den teureren Geräten auch, entweder in MP3 oder in WAV. Ich persönlich kann den Qualitätsunterschied zwischen beiden Formaten nicht hören, es mag aber Leute geben, die dies können. Es sind zwei Mikrofone für Stereo-Aufnahmen verbaut. Es gibt diverse Aufnahmemodi, für Langzeitaufnahmen, hohe Qualität oder Aufnahmen mit Unterbrechungen. Alle Einstellung lassen sich über das LCD tätigen. Natürlich lässt sich das Diktiergerät auch als MP3-Player verwenden.

Das umfangreiche Zubehör

Das eigentlich Spannende an diesem Diktiergerät ist, meiner Meinung nach, das große Zubehör-Paket. Mit dabei ist natürlich ein Ladekabel (mini-USB) und ein Kopfhörer (die werden eventuell ziemlicher Mist sein). Weiter ist ein kleines Ansteckmikrofon im Zubehör enthalten. Auch dieses dürfte von der Qualität her niemanden vom Hocker hauen, doch falls man z.B. einen eigenen Vortrag mitschneiden möchte, sollte das Mikro sehr praktisch sein.  Auch ist es bei preiswerten Diktiergeräten nicht üblich das es einen externen Mikrofon Anschluss gibt.  Mit den beiliegenden Klinken zu Klinken Kabel ist es auch möglich Ton, von einer externen Quelle, direkt abzunehmen. Sicherlich nicht mehr ganz zeitgemäß, aber je nachdem dennoch eine recht praktische Funktion. Als letztes liegt dem Diktiergerät noch ein Telefonkabel bei. Mit diesem lässt sich das Aufnahmegerät  direkt an ein Telefon anschließen. So ist es möglich ein Telefon-Interview zu führen oder einfach nur ein Telefongespräch mit zu schneiden. Das einzige was leider  nicht im Zubehör enthalten ist, ist ein Windschutz.

Sicherlich ein sehr spannendes Diktiergerät für verhältnismäßig wenig Geld. An dieser Stelle noch ein großes Danke an Inspektor-Gadget für die Einsendung. Über die Aufnahmequalität kann ich leider keine Angaben machen, aber falls einer das Gerät bereits besitzt würden wir uns über entsprechende Bewertungen in den Kommentaren freuen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

13 Kommentare

  1. Profilbild von Horst

    Tut’s da nicht auch (fast) jedes Handy?

    • Profilbild von Fabian

      Das hängt davon ab wofür du die Aufnahmen brauchst…. Die Qualität von Diktiergeräten ist schon wesentlich besser! Ob das bei der China-Variante auch der Fall ist kann ich natürlich nicht sagen 😉

  2. Profilbild von Anumunrama

    Hier mal ein ausführlicheres Video

    http://youtu.be/-W-w1E-LPFA

    • Profilbild von Tom

      Das Video ist zwar schön, um mal das Menü in Aktion zu sehen.
      Inhaltlich aber absoluter Müll. Kein Vergleich der Qualität zu den anfangs gezeigten teureren Geräten.
      Und die Sache mit dem Telefonadapter hat der Typ auch nicht kapiert Hier verbindet man den Adapter über das kurze TEA Kabel mit dem Telefon und steckt die Telefonleitung des Telefons in die zweite TAE Buchse des Adapters. Dann mit dem Klinkekabel Adpater mit Diktiergerät verbinden und los gehts.
      Also tut euch das Video nicht komplett an….

  3. Profilbild von Jurist

    http://dejure.org/gesetze/StGB/201.html

    „Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer unbefugt […] das nichtöffentlich gesprochene Wort eines anderen auf einen Tonträger aufnimmt […]“

    Weitestgehend unbestritten gilt eine Vorlesung an der Uni als nichtöffentlich.

    Daher: Besser nicht zum Mitschnitt verwenden, wenn der Dozent nicht zugestimmt hat.

  4. Profilbild von kleines Mädchen
    kleines Mädchen

    Interessantes Gadget. Danke!
    Aber vielleicht denkt ihr auch ein wenig an die Grammatik? Konstrukte wie: „sonder Funktionen“, „Stereo Aufnahmen“, „langzeit Aufnahmen“, „Mikrofon Anschluss“, „Sound wiedergabe“, „Klinken zu Klinken Kabel“ und „mit zu schneiden“ sind leider ziemlich falsch. Hier wären Bindestriche oder Zusammenschreiben angebracht gewesen. Ich halte mich normalerweise mit solchen Bemerkungen zurück, da ich weiss, dass Fehler schnell mal passieren. Wenn sie so gehäuft aufreten wie hier kann ich aber meinen Mund nicht halten.

    • Profilbild von Maxi

      ohje… Ich bekomm es einfach nicht in seinen Kopf rein, wie das funktioniert -.-
      Lasse das mal stehen und zeige es bei Gelegenheit mal.

    • Profilbild von TTT

      Nicht zu vergessen „das“ und „dass“. Und dass sich die Autoren mit ihren optimierungsfähigen Rechtschreibkenntnissen öffentlich blamieren ist hier mittlerweile Usus. Anscheinend ist man nicht mal mehr in der Lage, zumindest eine Rechtschreibprüfung per PC laufen zu lassen, wenn man selbst schon keine Lust hatte, im Deutschunterricht zuzuhören.
      Ich frage mich langsam ernsthaft, ob Schulen inzwischen überholte Relikte vergangener Zeiten sind.

  5. Profilbild von Tamino

    Bei uns in der Uni sind Diktiergeräte in den Vorlesungen verboten! Eine Audioaufnahme ohne Einwilligung des Dozenten verstößt gegen die Persönlichkeitsrechte. Die Dozenten die es explizit erlauben, lassen ihre Vorlesung, aber auch per Video aufzeichnen, weshalb man da auch kein Diktiergerät benötigt.

  6. Profilbild von olaf [Android]

    Ich könnte welche mit eingebauten Lautsprecher gebrauchen, bisher aber nichts günstiges gefunden. Aufnahmekapazität würde schon eine Minute reichen, aber die Minidinger erlauben dann nur eine einzige Annahme.

  7. Profilbild von Orphan [iOS]

    Ich wüsste jetzt zugerne wie lange der Akku hält? Würde es am liebsten unterm Schreibtisch packen und dann meine Arbeitskollegen aufnehmen. Wüsste zu gerne was und ob sie hinter meinem Rücken lästern etc.

    Jaja, ist verboten… Interessiert mich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)