Donkey M1 Wischroboter für 201,44€

Saugroboter erledigen nun in den meisten unserer vier Wände bereits die Hausarbeit, indem sie uns von Staub und Dreck mit ihrer Saugfunktion befreien. Fensterputzroboter übernehmen die schmutzigen Fenster, wer aber wischt für uns den Boden? Als erster Bewerber seiner Zunft meldet sich der Donkey M1 Wischroboter für 201,44€.

Donkey M1 Wischmodi

WICHTIG: Wenn ihr beim Bestellvorgang Priority Line (Germany Express) auswählt, entrichtet GearBest die Zollgebühren für euch, es entstehen somit keine weiteren Kosten. Der Versand dauert in der Regel nicht länger als 14 Tage. Mehr dazu könnt ihr hier nachlesen.

Zurecht darf man sich fragen, wozu man einen Wischroboter für ~200€ kaufen sollte, wenn es doch bereits Saugroboter mit Wischfunktion wie den Ainol A-S11 oder den ILIFE V7S Pro gibt. Oder warum nicht zur Billig-Variante für ~15€ greifen? Die Firma Donkey möchte mit dem  21,6 x 21,6 x 7,9 cm großen Wischroboter ein Gerät liefern, dass so gut ist, dass es nicht nur den hohen Preis rechtfertigt, sondern auch den Boden besser und sauberer wischt als andere Geräte. Nach einer Ladezeit von nur 2 h lässt sich der Wischroboter für eine Arbeitszeit von 5 Stunden einsetzen. Hierbei lassen sich zwei verschiedene Modi anwählen, „Deep cleaning“ und „Fast Cleaning“. Wählt man ersteres, fährt der Wischrobo den Boden automatisch in Quadranten ab, bei letzterem fährt der Roboter den Boden schnell mit Vorwärts-und Rückwärtsbewegungen (manche Stellen mehrmals) ab.

Donkey M1 Wischmodi
Der Donkey M1 verfügt über zwei verschiedene Wischmodi

Die Arbeitszeit variiert hierbei je nach ausgewähltem Modus. Bei „Fast Cleaning“ wird eine Arbeitszeit von 4 h, im „Deep Cleaning“ eine Arbeitszeit von 5 Stunden für 100 m² angegeben, was ein sehr guter Wert ist, wenn dieser in der Praxis eintrifft. Diese Arbeitszeiten beziehen sich voraussichtlich auf das Wischen mit trockenem Tuch, mit nassem Mopp werden 2,5 h angegeben. Hierfür hat der Wischroboter einen 2000mAh großen Akku verbaut. Nach der Reinigung findet der Wischroboter automatisch zum Startpunkt zurück, ähnlich wie man es von Saugrobotern kennt. Besonders clever: Über einen GPS-Navigator erkennt er sein Umfeld und behält eure vier Wände sozusagen „im Kopf eingespeichert“, wodurch er nach der ersten Intriebnahme beim zweiten Mal nicht orientierungslos von Neuem beginnt die Wohnung zu scannen, sondern effizienter zu Werke geht.

Donkey M1 Wischroboter GPS
Dank GPS-Erkennung merkt sich der Wischroboter seinen Arbeitsplatz auch für spätere Runden

Leider gibt es den Donkey M1 zurzeit nur mit US-Plug zu kaufen, wodurch man noch einen europäischen EU-Adapter für die Steckdose benötigt. Interessant wäre es zu wissen, wie gut der Roboter in Ecken wischt und mit Hindernissen umgeht, hierfür sind Erfahrungswerte notwendig. Auch das Verhalten bei Teppichen und Treppen spielt eine wichtige Rolle. In ein paar Videos, die ich mir angesehen habe, machte der Wischroboter insgesamt eine gute Figur, zu diesen Punkten gibt es allerdings wenig aussagekräftiges Material. Einzig der Preis nimmt dem M1 etwas von seinem guten Gesamteindruck ab,

Tim

Seit September 2016 in der China-Gadgets-Redaktion angekommen und für euch auf der Suche nach den feinsten Gadgets aus Fernost. Nebenher habe ich mich zuhause der Staubbekämpfung mit meinen Saugrobotern angenommen und mein Smartphone ist selbstredend auch aus China.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von Posti

    Ausverkauft… Gab es auch Mit EU-Plug

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Soksok

    Indoor-GPS-Navigation? Genau genug für einen Putzroboter? Wie soll das gehen?

    Ich muss sagen, ich verstehe die Grafik dazu auch nicht. „Ceiling reflects signal“ stimmt schon, aber gerade darin liegt doch das Problem?!?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von daswarnichtnett
      daswarnichtnett

      Soksok: Indoor-GPS-Navigation? Genau genug für einen Putzroboter? Wie soll das gehen?

      Ich muss sagen, ich verstehe die Grafik dazu auch nicht. "Ceiling reflects signal" stimmt schon, aber gerade darin liegt doch das Problem?!?

      Indoor GPS funktioniert sehr gut, nicht nur für Putzroboter, ich habe mal im Sondermaschinenbau gearbeitet und auch mit selbstfahrenden Robotern die über ein Indoor GPS gesteuert wurden bzw darüber immer ihre Position gefunden haben.
      Warum sollte es nicht gehen?

  3. Profilbild von Locutus

    Mir stellt sich da die Frage, wie er mit Unebenheiten klar kommt. (Fliesen, Türschwellen)
    Für nur einen Raum ist er mir bei weitem zu teuer.

  4. Profilbild von Derda

    Soksok, vermutlich ein pseudo „GPS“, sprich, die Station strahlt ein „GPS“ Signal aus, die Decke reflektiert es, der Roboter empfängt es und berechnet daraus, wie beim normalen GPS, seine Strecken

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Bart

    „Als erster Bewerber seiner Zunft“ ??? Der sieht 100% wie ein Klon vom IROBOT Braava aus.
    Kann es Probleme geben, bei so einer starken Ähnlichkeite?
    Wobei der Originale „nur“ 100€ mehr kostet und dafür Garantie und Co bietet….

  6. Profilbild von Daswarnichtnett
    Daswarnichtnett

    Wieso wurde mein Kommentar gelöscht bei dem ich darauf hingewiesen habe das es eine 1zu1 Kopie vom iRobot Braava 390 ist und sich der Autor mal besser hätte informieren müsste?
    Nicht die feine englische Art.
    Auch ist es kein Infrarot Muster sondern wirklich indoor GPS da es auch unter Betten und Tischen funktioniert und er nicht die Verbindung verliert.
    Funktioniert wirklich gut der kleine

  7. Profilbild von typ

    Funktion so ein Teil? Oder macht es den dreck nur nass und schleift ihn durch die Bude? Manuell fringt man den Lappen schließlich auch mal aus

    • Profilbild von daswarnichtnett
      daswarnichtnett

      typ: Funktion so ein Teil? Oder macht es den dreck nur nass und schleift ihn durch die Bude? Manuell fringt man den Lappen schließlich auch mal aus

      Es gibt zusätzlich einen Wassertank zu kaufen so das das Tuch immer befeuchtet wird. Ich lasse immer mein Saugroboter durch die Wohnung und den danach, geht 1A
      Über Türschwellen kommt er nicht, dafür ist er aber flüsterleise.

    • Profilbild von Bart

      Beim iRobot Braava, der genauso aussieht, funktioniert es bedingt. Die Nassreinigung kann dem Boden zum neuem Glanz verhelfen. Aber wenn du hoffst damit hartnäckigen Schmutz, oder matschige Fußabdrücke zu entfernen muss ich dich enttäuschen. Meiner Meinung nach eignet er sich hauptsächlich um Parkett/Laminat „nebelfeucht“ zu wischen.

  8. Profilbild von Kuberman

    Das hört sich ein bisschen so an, als ob man damit nur saubere Böden bearbeiten kann. Mir wäre der Aufwand zu groß, welchen man mit dem Roboter hat, selbst wenn er richtig wischen würde. Bei einem Saugroboter muss ich ja nur den Behälter leeren. Mit Wasser klingt das für mich nach einer ziemlichen Sauerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)