Doogee Mix 3 – Smartphone mit drehbarer Kamera

Das Doogee Mix 2 ist just erschienen, schon legen die Chinesen anscheinend wieder nach. Der neue Ableger der MIX-Reihe aus dem Hause Doogee wartet dabei mit einigen innovativen Features auf. Ein biegsames Display ist wohl die Antwort auf die Frage, wo es in Zukunft hingehen soll.

Doogee Mix 3 biegsames Display
Anscheinend ist der Bildschirm sehr flexibel.

Während man mit dem Mix 2 die 3D-Gesichtserkennung in das Segment der Mittelklasse-Smartphones gebracht hat, möchte man das mit dem Nachfolger trumpfen. Deshalb brodelt die Gerüchteküche, dass man das neue Doogee Mix 3 mit einem biegsamen 6 Zoll Display ausstattet. Zugegeben, diese Idee und Technik ist nicht neu. Das LG Flex war in dieser Sache wohl der Pionier, bei den gängigen chinesischen Herstellern haben wir das noch nicht gesehen. Aber wofür braucht man das? Neben der Möglichkeit seine Freunde zu beeindrucken, erhöht ein flexibles Design die Langlebigkeit des Telefons. Bei einem Sturz würde es nicht zerbrechen, bei großem Kraftaufwand höchstens nur verbogen werden – vernünftige Verarbeitung vorausgesetzt. Das genaue Gegenteil vom iPhone X also.

Doogee Mix 3 Display Smartphone

Doogee Mix 3 mit drehbarer Kamera

Doogee geht mit dem Mix 3 einen Weg, den man von aktuellen Smartphones eher nicht kennt. Die Hauptkamera auf der Rückseite ist drehbar. Diese ist als Haupt- aber auch als Frontkamera einsetzbar. Dafür ist in der oberen, linken Ecke der Rückseite ein Kameramodul. Nutz man sie als Hauptkamera, kann das Modul da bleiben und der darüber positionierte Blitz kann bei Bedarf ebenfalls auslösen. Möchte man ein Selfie machen, schiebt man das Modul hoch und richtet es nach vorne aus.

Doogee Mix 3 Kamera

Das Doogee Mix 2 war eines der meist verkauftesten Smartphones am Single’s Day wurde. Das lag vor allem an der 3D-Gesichtserkennung. Ob dieses Feature mit der drehbaren Kamera noch umsetzbar ist, wagen wir zu bezweifeln. Das Seitenverhältnis bei dem zukünftigen Gerät soll übrigens sogar 18,5:9 sein. Nicht nur die Äußerlichkeiten verändern sich, die Hardwarekomponenten sollen das ebenfalls unterstreichen. Auch wenn noch nichts bestätigt ist, scheint ein MediaTek Helio X30 oder P30 seinen Weg in den Prozessorsockel zu finden. Dazu sind 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher nicht unwahrscheinlich.

Doogee Mix 3 Smartphone vergleich Samsung
Das angebliche Doogee Mix 3 neben dem Samsung S8.

Entgegen vorheriger Gerüchte, verbaut der Hersteller keinen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Der findet jetzt an jetzt anscheinend seinen Platz auf der rechten Seite. Etwas ungewöhnlich, das spart allerdings Platz auf der Front- und Rückseite.

Doogee Mix 3 Fingerabdrucksensor
Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Außenseite.

Jaja, alles nur Gerüchte und ja, das ist alles auch noch sehr früh. Diese Leaks in einem so frühen Stadium sollen die Erwartungen immer nur anheizen. Aber das Doogee Mix 2 kam letztes Jahr und hat einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Deswegen sind wir umso gespannter auf das Doogee Mix 3 oder aber auf eine mögliche Sonderedition des Mix 2.

Seht ihr das ähnlich und wäre ein solches Display für euch ein Kaufgrund?

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Smartphones und Smartwatches.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

13 Kommentare

  1. Profilbild von Cockaigne

    Kostet wahrscheinlich 800 Euro

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Antitroll

    Wäre somit günstiger wie ein Iphone

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Kaykay

    Freu mich auf separate biegsame Displays, wo die CPU getrennt ist. Din a 5 oder din a4 Format. Klasse. Dafür würde ich 1k-2k ausgeben. Mal sehen wer es zu erst bauen wird. Xiaomi? LG? Samsung?

    Dieses hier ist schon mal der erste Anfang. Klasse

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von peet

    Das kann ich dann zu meinen fünfhundert euro scheinen bündeln… Ist also noch Utopie, aber sollte es zu Dumping Preisen ala China lieferbar sein wirds gekauft und reiht sich in meine nun gut 114stück China Handys ein.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von wadlstrumpf

    Helio Prozessor *kotz*

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Korgano

    Bringt nix wenn das PCB selbst nicht biegbar ist….

  7. Profilbild von HokusLokus

    Vielleicht in 2- 3 Jahren, alles andere sind Prototypen für Technikenthusiasten. Ich tippe dann auch eher auf Samsung als Vorreiter, Dogee traue ich keine Eigenentwicklung zu.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von egalSMILE

    Ich finde neue Konzepte immer gut und bereichernd. Sehr schöne.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Hippocritical

    Das biegbare Display hat wahrscheinlich aber den Vorteil dass es vielleicht nicht so schnell bricht wie konventionelle Displays (?) Bin gespannt …

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von groehler

    @Simplicissimus: Was ist denn im iPhone von Apple und nicht von zB Samsung oder Foxconn gefertigt? Viel ist es meines Wissens nicht

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Thomas Deutscher
    Thomas Deutscher

    Glaube nicht dran das doogee das nächstes jahr raus bringt und wenn bestimmt nicht günstig

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.