Kleines Soundmodul – Du hast zehn Sekunden Zeit um …

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

… dieses kleine Soundmodul mit eurer Nachricht oder Musik zu befüllen. Wer Spaß am Basteln hat, bekommt eine kleine Anregung um vielleicht ein neues Projekt zu starten?

modul

Das Modul ist dabei denkbar simpel aufgebaut: zwei Schalter, welche zum Aufnahmebeginn und für das Abspielen herhalten müssen, ein Lautsprecher, ein Mikrofon und eine LED, welche den Aufnahmebeginn signalisiert. Das Soundmodul kann natürlich auch immer wieder überschrieben werden und die nötigen Batterien (sieht nach drei AG13-Knopfzellen aus) liegen bereits bei. Wenn man überlegt, dass solche Knopfzellen hier schon fast das Gleiche kosten … kein schlechter Deal!

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

24 Kommentare

  1. Profilbild von Michael

    Einen Sinn macht das Ding nicht wirklich, oder? ^^

  2. Profilbild von Luzie

    Habe so etwas gerade heute verwendet und eine Art „Sprechdose“ drum gebaut. Aus einer Buchenmultiplexplatte ein Quadrat ausgesägt, einen Hohlraum ausgefräst, einen passgenauen Deckel aus einer dünneren Multiplexplatte gesägt, da hinein 5 Löcher für den Lautsprecher, einen für das Mikro und dann noch passende für die Kontrollleuchte und den Schalter. Alle Bauteile von hinten mit Heißkleber an der dünnen Platte befestigen (hält einwandfrei), den Batteriehalter so anbringen, dass ein Batteriewechsel noch möglich ist, Deckel drauf (habe ihn leicht angeklebt, da ich keine Schrauben sichtbar haben wollte): fertig! Habe alle schon viel Spaß damit: Papa: „Kommst Du endlich zum Essen?“, meine Tochter (mit „Sprechdose“): „Gleich!“, „Gleich!“, „Gleich!“, „Gleich!“, „Gleich!“ 😉
    [img]https://www.china-gadgets.de/kommentarbilder/sprechdose.jpg[/img]

  3. Profilbild von Marc

    Ist ja interessant, dass der Angebotstext auf deutsch ist und es sauber unter einer Modellbahnkategorie einsortiert ist…der Chinese lernt dazu 🙂

  4. Profilbild von Blub

    Mir fallen da schon Sachen ein, wo man das reinbasteln kann 🙂

    @Luzie Nicht schlecht, wie ist den der Sound ;)?

  5. Profilbild von Helyx

    der Chinese hat wahrscheinlich ein paar deutsche Helfer 😉

  6. Profilbild von Luzie

    @Blub: Der Klang ist einwandfrei, aufgrund des Resonanzkörpers auch laut genug.

  7. Profilbild von MW

    Ich habe damit in den U.S.A. vor fast ZWANZIG Jahren experimentiert, die Dinger sind SUPER!
    Damals steckten die in sprechenden Glückwunschkarten von Hallmark, die es auf Flohmärkten für 1Dollar gab. Habe immer noch einen Stapel davon im Schrank!

    Mein erstes Projekt damals war ein ‚Telefon‘-Piepser in einer Zigaretten-Schachtel: wer kennt noch die Datei ‚Quarter.voc‘? Die simulierte in den US-Telefonzellen einen Ton, der beim Einwerfen eines Quarters an die Telefongesellschaft übermittelt wurde. Damit konnte man dann kostenlos weltweit telefonieren, völlig unauffällig mit der piepsenden Camel-Schachtel in der Hand. Die Idee hatte ich damals von ‚Blue Boxing‘ übernommen („Cap’n Crunch“ , 2600Hz)

    Weitere Module steckten in großformatigen Automodellen, die jeweils mit dem korrekten Motorsound bespielt werden und vom Armaturenbrett des Modells ‚gestartet‘ werden. Hier im Motorraum eines 1:12 Cadillac, kaum sichtbar.
    [img]https://www.china-gadgets.de/kommentarbilder/CaddyEldorado0005.jpg[/img]

    Absolut empfehlenswert, Gadgetfaktor 10/10!

  8. Profilbild von Rockamring

    Helyx: der Chinese hat wahrscheinlich ein paar deutsche Helfer

    Ich wette da gibt es hunderte Chinesen, die gut bezahlt werden (für chinesische Verhältnisse) und Agenturen für Übersetzungen eröffnet haben.

    Solche Sets hätte ich gerne zum selber löten, dann hat das Lötpraktikum wenigstens einen vernünftigen Sinn ^^

  9. Profilbild von Martin

    Man sollte nur nicht auf die Idee kommen, das Modul zum Zwecke des besseren Einbaus zu entkernen (Kabel ab, Batteriehalter ab, etc.). Die Lötpads sind teilweise so dünn und so schlecht auf der Platine befestigt, dass sich diese sehr schnell ablösen.

  10. Profilbild von Lars

    Kann man da statt aufnehmen auch auf“spielen“? Also in irgendeiner Form eine Verbindung zum PC herstellen, und eine kurze MP3 draufmachen?

  11. Profilbild von Onnlein

    Schalter ist zwar nicht falsch, hat mich aber doch verwundert. „Taster“ wäre besser.

  12. Profilbild von stalkee

    Geiles Teil, habe meinen 3 Jährigen das einer TicTac schachtel in seine 120 cm Papprakete eingebaut !

    Lars: Kann man da statt aufnehmen auch auf”spielen”? Also in irgendeiner Form eine Verbindung zum PC herstellen, und eine kurze MP3 draufmachen?

    Die Qualität des Lautsprechers ist eh so bescheiden dass du einfach das Mikro an den PC Lautsprecher halten kannst um was aufzunehmen

  13. Profilbild von Jan [Android]

    Moin!
    Ich habe mir so ein teil bei http://www.voicemodul.de bestellt. Mit USB Buchse.
    Dazu habe ich eine LED Lichtorgel gebastelt (Conrad Bausatz). Beides per fotosensor auszulösen.
    Gebastelt habe ich schlussendlich eine Box, in der Fimo Figuren zur Musik tanzen wenn der Deckel geöffnet wird. Die Box war ein Hochzeitsgeschenk für Freunde die gerne Konzerte besuchen.

  14. Profilbild von Anumunrama

    Lars: Kann man da statt aufnehmen auch auf”spielen”? Also in irgendeiner Form eine Verbindung zum PC herstellen, und eine kurze MP3 draufmachen?

    du kannst an das mikrofon einen MP3 Player anschließen und so sollte man dann was vom mp3player kommt auf den chip bringen können.

    die dinger finde ich super aber 180 ist recht „viel“ wenn man bedenkt was man soinst aus china für das geld bekommt 😀 gleichmal einen kaufen

  15. Profilbild von guwu

    Hat vor 20 Jahren schon als „DigiMemo“ von Conrad herrliche Scherze im Klassenraum ermöglicht 🙂

  16. Profilbild von Danny

    Gibts sowas ähnliches nicht auch mit etwa 3-4 verschiedenen Sounds? Telefongeräusche wären nett. Meine Kleine hat so ein „Kinderhandy“ aus Plüsch das sowas kann. Wäre cool sowas nachbauen zu können für kleines Geld 🙂

    Ich finde nix derartiges. Teuer kann sowas auch nicht wirklich sein denn das ganze Handy hat nur 15€ gekostet

  17. Profilbild von SauBär

    … zu Fuß die Taiga zu verlassen
    Sagten mir die Russen
    Da begann ich sie zu hassen
    Ja ja, ich bin als Mensch getrant
    Ja ja, ich habe sie gewarnt

    Ich wünsch mir, ich wär beim Sicherheitsdienst
    Sicherheits, Sicherheits, Sicherheitsdienst (B-K-Aaah!)

    *sing* 🙂

  18. Profilbild von mister jay

    Sehr gut 😀

    werde ich hiermit bespielen:
    https://www.youtube.com/watch?v=2L5kr3Nrliw

    Und immer wenn dann ein Kollege rumjammerst das vorspielen 😀 😀

  19. Profilbild von Olli

    Die Soundqualität- und lautstärke ist ziemlich mies.

  20. Profilbild von Mark

    Ich hätte gerne sowas, wo man MP3 raufladen kann und ein Netzteil anschließen, um es als Klingel zu nutzen. Es gibt ja diverse MP3-Klingelanlagen. Das sind leider alles Funkklingeln, die sich nicht einfach an bestehenden Klingeldraht anschließen kann und sind zudem noch überteuert. Irgendjemand eine Idee, wie man das lösen kann?

  21. Profilbild von mister jay

    Mein Soundmodul ist heute eingetroffen und hat nach ca 10min den Weg in die Tonne gefunden

    Die Soundqualität ist unter aller sau
    Kann man sich somit getrost schenken

  22. Profilbild von Uwe

    Macht es Euch nicht so schwer. Für 5,90 Euro gibts bei http://www.voicemodul.de Module mit >2Min Aufzeichnungszeit, Lichtsensor oder Taster…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)