Test: E Zigarette SMOK AL85 Akkuträger und TFV8 Baby Tank Starterset für 37,09€

Mit dem SMOK AL 85 Starterset, wollen wir euch nach dem SMOK Stick V8, das nächst größere Kit des chinesischen Herstellers vorstellen. Dieses bietet mit wechselbarem 18560 Akku, Display und Leistung bis maximal 85 Watt und gängigem 510er Gewinde bereits viele Möglichkeiten. Wie das Set im Test abschnitt, erfahrt ihr hier!

E Zigarette SMOK AL85 Starterset

Lieferumfang

Der Lieferumfang des Startersets beinhaltet einen SMOK AL85 Akkuträger, einen SMOK TFV8 Baby Verdampfer, eine 0,4Ω Dualcoil, eine 0,6Ω Dualcoil, sowie ein Micro-USB Ladekabel und diverse Ersatzdichtungen.

SMOK AL85 E Zigarette Starterset Lieferumfang
Eine notwendige 18650er Akku ist nicht im Lieferumfang enthalten

Verarbeitung und Design

Wie wir es vom chinesischen Hersteller SMOK gewohnt sind, ist auch das SMOK AL85 Starterset insgesamt solide verarbeitet. Sowohl Akkuträger als auch der Verdampfer sind unbeschadet bei uns angekommen.

SMOK AL85 E Zigarette Starterset
Als Starterset werden Akkuträger und Verdampfer in einer Verpackung verschickt

Der Akkuträger hat die Maße 6,2 x 4,7 x 2,5 cm, bei einem Gewicht von 155,3 g inklusive entsprechender 18650er Batterie. Der Verdampfer, welcher auch bei dem SMOK V8 Baby Stick Verwendung findet, hat die Maße 4,8 x 2,2 und ein Gewicht von 48,4g. Insgesamt wiegt Kombi also 203,7 Gramm und ist 11 cm hoch – immer noch recht leicht und handlich.

SMOK AL85 E Zigarette Gewicht
Der Smok Stick V8 wiegt im Vergleich nur 80,8g

Neben der Farbe Gold, in der wir das E Zigarette SMOK AL85 Starterset erhalten haben, ist es außerdem in Schwarz, Rot und Silber erhältlich. Bei Fasttech gibt es außerdem viele Sondereditionen in weiteren Farben.

SMOK AL85 Akkuträger – Display, Modis und Einstellungen

Der SMOK AL85 verfügt über ein recht großes OLED Display, dieses kommt auch beim SMOK Alien, dem großen Bruder, zum Einsatz. Auch Menüführung und Anzeigen sind soweit identisch. Im Test ist das Display, welches leider nicht ab Werk durch eine Schutzfolie geschützt war, recht schnell verkratzt.

SMOK AL85 Akkuträger Display
Hier können viele nützliche Informationen abgelesen werden

Insgesamt sind drei Dampfer-Modi verfügbar, dazu gehören Watt Mode, Memory Mode und Temperature Mode. Diese wollen wir euch an dieser Stelle im einzelnen näher bringen.

SMOK AL85 Menüpunkt Mode

Watt Mode:

Der Watt Mode ist der wohl gängigste Modus, hierbei kann die Leistung manuell per Plus- und Minus Taste in 0,1 Schritten angepasst werden. Achtet jedoch bei der Watt Einstellung unbedingt auf die vorgegebenen Werte, welche auf die Fertigcoil geprägt sind. Innerhalb des bestimmten Watt-Fensters kann und darf natürlich alles ausprobiert werden, um den für sich beste Kombination aus Dampfentwicklung und Geschmack zu finden.

Auf dem Homescreen können, im Watt Modus, folgende Daten abgelesen werden:

  • Leistung in Watt
  • Stärke des Dampfausstoßes
  • Spannungswert in Volt
  • Widerstandswert in Ohm
  • Stromwert in Ampere
  • Modus des Akkuträgers
  • Betriebstemperatur
  • Anzahl der Züge
  • Dauer des letzten Zuges

Memory Mode:

Der Memory Mode ermöglicht das Abspeichern von bis zu acht festgelegten Widerständen. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn man den Akkuträger mit verschiedenen Verdampfern oder Coils nutzt. So könnten auf dem Speicherplatz „M1“ beispielsweise 60 Watt festgelegt werden, auf „M2“ 30 Watt und auf M3 45 Watt. So erspart man sich jedes Mal das manuelle Anpassen in 0.1er Schritten, sondern kann mit einem Knopfdruck hin und her switchen.

Im Memory Modus wird unter Mode, unten links auf dem Display, die Bezeichnung des abgespeicherten Widerstands angezeigt (M1-M8). Ansonsten ändert sich im Vergleich zum Watt Mode nichts.

Temp Mode:

Im Gegensatz zum Watt Modus, wird beim Temperatur Modus nicht die Watt-Zahl individualisiert, sondern die Temperatur der Coil. Während der Temperatur Modus aktiviert wird, sind weitere Voreinstellungen nötig, hierbei muss zunächst:

  • der Widerstand der Coil manuell eingegeben werden
  • die verwendete Drahtsorte angegeben werden, zur Auswahl stehen:
    • T-NI (=Nickel200 Draht)
    • T-TI (Titandraht)
    • T-SS (Edelstahldraht)

In diesem Modus greifen weitere elektronische Schutzmechanismen, welche vor Fehlbedienung der E Zigarette schützen. Auf dem Display kann abgelesen werden, ob die Temperatur zu hoch ist und ob sich zu wenig Liquid im Tank befindet.

Auf dem Homescreen können, im Temp Modus, folgende Daten abgelesen werden:

  • Eingestellte Temperatur
  • Stärke des Dampfausstoßes
  • Spannungswert in Volt
  • Widerstandswert in Ohm
  • Stromwert in Ampere
  • Modus des Akkuträgers
  • Art der Coil (T-NI, T-TI oder T-SS)
  • Anzahl der Züge
  • Dauer des letzten Zuges

Sonstige Einstellungen

Neben den verschiedenen Modi-Einstellungen können unter dem Menüpunkt „Settings“ weitere Einstellungen des Akkuträgers verändert werden:

  • Zeit bis sich der Display automatisch ausschaltet
  • Automatische Tastensperre
  • Kontrasthelligkeit des OLED Displays
  • Manuelle Anpassung des Coil-Widerstandes
  • Download Modus für die Aktualisierung der Software

Der wechselbare Akku des SMOK AL85 Startersets

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei dem SMOK AL85 Akkuträger um den kleinsten Akkuträger des chinesischen Herstellers, welcher mit einer wechselbaren 18650er Batterie betrieben wird.

SOM AL85 Akkuträger Batteriefach
Das Batteriefach wird mit der Metallkappe zugeschraubt

Mit einem Leistungsoutput von maximal 85 Watt, können theoretisch auch Verdampfer wie der Melo 3 mit ihm genutzt werden. Allerdings ist die Akkulaufzeit in dieser Kombination mit diesem entsprechend gering, sofern eine Coil genutzt wird, welche mit 60-70 Watt gedampft wird. Im Test bin ich dennoch mit der Kombi Eleaf Melo 3 (0,3Ω Coil) + SMOK AL85 ungefähr einen Tag ausgekommen mit dem im Starterset enthaltenen SMOK TFV8 Baby Verdampfer, welchen ich je nach Coil mit 40-50 Watt dampfe circa 1,5 Tage.

SMOK AL85 Akkuträger Micro-USB Ladeanschluss
Im Fall der Fälle kann der Akku auch per Micro-USB Kabel geladen werden

SMOK TFV8 Baby Verdampfer

Den im Starterset enthaltenen Verdampfer haben wir euch bereits im Rahmen des Smok Stick V8 E Zigaretten Tests detaillierter vorgestellt. Hier kommt der SMOMK TFV8 Baby ebenfalls zum Einsatz, da hier ebenfalls ein gängiges 510er Gewinde zum Einsatz verwendet wurde.

SMOK AL85 Akkuträger 510er Gewinde
Der SMOK AL85 ist dank 510er Gewinde mit vielen Verdampfern kompatibel

Das Starterset SMOK AL85 mit SMOK TFV8 Baby beinhaltet jedoch andere Coils, als das SMOK Stick V8 Starterset. Hier liegen eine V8 Baby Q2 Core 0,4Ω Dualcoil und eine V8 Baby Q2 Core 0,6Ω Dualcoil bei. 

SMOK TFV8 Baby Starterset Coils mit SMOK AL85
Neben der generellen Range ist auch eine empfohlene Leistung angegeben

Mit einem Füllvolumen von 3 ml ist der Verdampfertank recht klein und muss, je nach Dampfgewohnheiten, relativ häufig aufgefüllt werden. Dank dem von SMOK patentierten Top-Fill System mit schwenkbarer Top-Cap ist dies zumindest sehr einfach und erfordert kein lästiges Aufschrauben.

SMOK TFV8 Baby Top-Fill
Der Tank lässt sich auch mit größeren Liquidflaschen befüllen

Im Test ist der Liquidverbrauch etwas geringer als mit dem SMOK V8 Stick, was vermutlich mit den höheren Widerständen der Coils zusammenhängt. Geschmacklich sind beide Coils solide, für den Anfang einer „Dampferkarriere“ reicht es jedenfalls aus. Beide Coils haben nach etwa 2,5 Wochen im Geschmack nachgelassen und nach etwa 3,5 Wochen musste ich sie auswechseln, ein solider Wert.

Fazit

Auch hier sei noch einmal gesagt, dass sich Sub-Ohm Dampfen nicht unbedingt für blutige Anfänger eignet, gerade für Personen, die mit dem Dampfen das Rauchen von Zigaretten aufgeben möchten. Der SMOK AL85 Akkuträger an sich ist jedoch ein guter Einstieg, er verfügt trotz der recht geringen Leistung von maximal 85 Watt über viele Einstellungsmöglichkeiten und ist dabei solide verarbeitet.

Dank wechselbarer 18650er Batterie läuft man, mit einer Ersatzbatterie im Gepäck nicht Gefahr, dass einem unterwegs plötzlich der Saft ausgeht. Im Fall der Fälle gibt es dennoch die Möglichkeit den Akku intern per Micro-USB Kabel aufzuladen. Dampfen ist natürlich auch während des Ladevorgangs möglich, jedoch nicht unbedingt gesund für den Akku.

  • Sehr gute Verarbeitung
  • Solider Geschmack
  • viele Einstellungsmöglichkeiten und Modi
  • wechselbarer 18650er Akku
  • recht hoher Liquidverbrauch
  • geringes Füllvolumen
  • je nach Dampfgewohnheit zu geringe Akkulaufzeit mit einer Batterie

Ihr habt Anregungen zum für uns noch relativ neuen Gebiet „E-Zigaretten“ oder Ideen für Produkte, die wir testen sollen? Dann schreibt uns doch einfach in die Kommentare – wir freuen uns auf euer Feedback!

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

16 Kommentare

  1. Profilbild von mark473

    Ihr seit so aktuell😀😅

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von goldvape

    Cold. Bei Zazo bekommt man das Kit mit dem Gutscheincode Friends für den gleichen Preis und zudem innerhalb von einem Tag aus Deutschland geliefert.

  3. Profilbild von ben82

    Hihi. Wollte auch gerade etwas dazu schreiben.
    Ist aber auch ein spezielles Thema. Eventuell musst ihr das auch nochmals Recherchen betreiben 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Blueforcer

    Finde hier die Tests von e-Zigaretten eigentlich unnötig. Als Gadget würde ich es nicht bezeichnen. Und nur weil’s aus China kommt? Bei der Masse an verschiedenen Geräten könnt ihr gleich ne neue Seite eröffnen nur für den Rest von e-zigaretten. Ich selber dampfe auch schon mehrere Jahre, und da gibt es weitaus bessere Test von richtig erfahrenen Nutzern. Das soll nicht beleidigend sein, aber ihr solltet bei China Gadgets bleiben

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Maik

      Blueforcer: Ich selber dampfe auch schon mehrere Jahre, und da gibt es weitaus bessere Test von richtig erfahrenen Nutzern. Das soll nicht beleidigend sein, aber ihr solltet bei China Gadgets bleiben

      Ganz Deiner Meinung, oder aber jemanden damit beauftragen, der sich wirklich auskennt.

  5. Profilbild von heiko85

    Kann man damit auch Kräuter verdampfen?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von darktranquility
    darktranquility

    @heiko85: Nein. Dafür gibt es "“dry herbes atomizer"“

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Gast

    ich nutze das Kit selber und gibt nix zu meckern dran , Vieldampfer sollten aber nen Ersatzakku einpacken

  8. Profilbild von Felix

    Überlasst Vapetests lieber denen die Ahnung haben… Außerdem habt ihr whrsl. noch nichts von §19 TabakerzG gehört, der ausdürklich die Werbung (ja, auch Internetwerbung) für E-Zigaretten, Liquids und Co. verbietet…

    (2) Es ist verboten, für Tabakerzeugnisse, elektronische Zigaretten oder Nachfüllbehälter in der Presse oder in einer anderen gedruckten Veröffentlichung zu werben. Abweichend von Satz 1 darf in einer gedruckten Veröffentlichung geworben werden,
    1.
    die ausschließlich für im Handel mit Tabakerzeugnissen oder elektronischen Zigaretten oder Nachfüllbehältern tätige Personen bestimmt ist,
    2.
    die in einem Staat, der kein Mitgliedstaat der Europäischen Union ist, gedruckt und herausgegeben wird, sofern diese Veröffentlichung nicht hauptsächlich für den Markt in der Europäischen Union bestimmt ist.

    (3) Absatz 2 gilt für die Werbung in Diensten der Informationsgesellschaft entsprechend.

  9. Profilbild von Sprengsatz

    Schöne Bilder. Als Dampfer brauch ich hier zwar keine Reviews aber um Raucher zu erreichen sicher ab und zu nicht verkehrt.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Didda

    @felix

    Wenn du dich auf (2) beziehst trifft das doch nicht zu oder? CG ist weder eine Presse, noch druckt sie ihre Veröffentlichungen oder?

    Korrigiere mich wenn ich falsch liege

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von CybernoxXx

    Holla die Waldfee…..! Hier wird aber gemeckert! Zwar hat der Beitrag über das Alien Kit eins, zwei Schönheitsfehler. Aber um einem Raucher evtl. einen ersten Eindruck zu geben ist er vollkommen okay.
    Und bin ja kein Anwalt aber sofern CG die Dinger nicht selber verkauft, dürfen sie natürlich eigene Test dazu veröffentlichen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von braeunli

    Könnt ihr was für den Umstieg von Zigaretten empfehlen?

  13. Profilbild von CybernoxXx

    @CybernoxXx: Hi noch mal!

    @Felix
    Sry, Du hast Recht und danke für die
    Info diesbezüglich!

    @braeunli

    Ich habe vor zwei Jahren aufs Dampfen
    gewechselt von jetzt auf gleich. Vorm Dampfshop die letzte Kippe geraucht und danach keine einzige mehr. Habe mit nem Kit ähnlich der Alien hier angefangen. Ich kann es echt jedem nur weiter empfehlen der Weg vom Tabak will.

    Gruß CybernoxXx

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Sandman

    @felix Ein Review ist keine Werbung. Das ist bloß eine Darstellung. Eine Kaufempfehlung dagegen wäre dann eine Werbung.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)