Eachine E33C im Test: Drohne mit 2MP-Kamera für 27,23€ (35,99€ aus DE)

Der E33C von Eachine ist ein kleiner, in der Ausstattung durchschnittlicher Quadrocopter mit einer 2MP-Kamera und einem Akku, der bis zu 10 Minuten Flugdauer ermöglichen soll. Eachine verkauft einige die Drohne neben einigen anderen Modellen jetzt auch auf Amazon und bietet dabei Prime-Versand an. Wir haben die Drohne selbst getestet.

Eachine E33C Drohne

Modell Eachine E33C
Maße 25 x 25 x7cm
Gewicht 86g
Akku/Flugdauer 3,7V 380mAh / 6-10 Minuten
Kamera 2MP (72op)

Verarbeitung und Design

Sicherlich nicht die schönste unter den Drohnen, aber das liegt wie immer auch im Auge des Betrachters. Natürlich ist er auch kein Racer, sondern eine Hobby-Drohne, die robust und bruchsicher und sein soll. Die Verarbeitung wirkt soweit auch ordentlich, vor allem dann, wenn man bedenkt, dass wir uns hier in der untersten Preisklasse befinden.

Abgesehen von den Rotoren ist kein Bauteil vormontiert, allerdings sind Füße, Protektoren und Kamera auch allesamt optional. Die E33C lässt sich auch ohne diese Bauteile fliegen. Andernfalls sollte man ein paar Minuten Bastelarbeit einplanen, um die gewünschten Teile festzuschrauben. Der Benötigte Schraubenzieher liegt der Box bei.

Eachine E33C Drohne Zubehör

Anders sieht es mit der Bruchsicherheit aus. Einen wirklich stabilen Eindruck machen die Rotoren nicht, und einer der Protektoren brach nach dem ersten Absturz (der zugegeben aus über zwei Meter Höhe erfolgte). Dabei wurde im Produktvideo noch die extreme Bruchsicherheit vorgestellt und einige Abstürze präsentiert, welche die E33C aber unbeschadet zu überstehen schien.

Mit 24x24cm fällt sie noch unter die Mini-Drohnen, wiegt aber immerhin 86g und gehört damit nicht mehr zu den absoluten Leichtgewichten.

Youtube Video Preview

Flugverhalten

Hier punktet die Drohne bei mir bisher auf ganzer Linie. Die Kritik direkt vorweg: Es gibt keine automatische Höhenkontrolle (Altitude Hold), das heißt, ihr müsst die Höhe selbst durchgehend mit dem linken Stick anpassen. Das braucht ein bisschen mehr Übung, funktioniert aber einwandfrei, wenn man es einmal raus hat – besonders im Freien, wenn genug Platz da ist. Ein gut gemeinter Hinweis deswegen direkt dazu: Fliegt im Freien. 🙂 Zwar kann man problemlos auch drinnen starten, dann aber entfaltet die Drohne erstens nicht ihr volles Potential, und zweitens kommt es leicht zu Kollisionen.

Eachine E33C Drohne Fernsteuerung
Die Fernsteuerung ist an ein Gamepad angelehnt.

Die Drohne fliegt überraschend schnell und die Steuerung ist bereits auf der erstens Stufe sehr direkt.  Vielleicht bin ich mittlerweile zu sehr an Drohnen mit Smartphone-Steuerung gewohnt, die oft erst auf Stufe drei halbwegs akzeptabel reagieren. Trotzdem schätze ich die Eachine E33C als eine der flotteren Modelle ihrer Klasse ein, und auf der dritten Geschwindigkeitsstufe geht der kleine Quadcopter gut ab.

Für Überschläge braucht die Drohne allerdings ein wenig Platz nach oben – was  ich beim Start im Büro gemerkt habe. So kam es dann zum oben erwähnten ersten Absturz. Nach dem Salto kann es außerdem passieren, dass sie stark absinkt, wenn ihr nicht korrekt dagegen haltet. Übt es wie gesagt im Freien, dann gibt es keine Probleme.

Kamera

Mit der Kamera ist es bei Drohnen dieser Preisklasse immer etwas speziell. An sich sind Foto- und Video-Funktionen eine coole Sache, unterhalb einer bestimmten Auflösung taugen die Aufnahmen aber leider wenig. Die Grenze liegt hier sicherlich für jeden woanders (es gibt auch die „nichts unter 4K-Fraktion“), aber 720p bzw. 2MP sind beim heutigen Stand der Technik einfach das Minimum, was überhaupt noch als akzeptabel durchgeht.

Leider kommt hier hinzu, dass die Drohne im Flug stark vibriert, was Aufnahmen zusätzlich erschwert. An sich ist die Qualität der Videos und Fotos ausreichend (bei dem Preis). Durch die Vibration des Copters und der Kamera entstehen dann diese unschönen „Wellen“, die ihr im Bild und im Video erkennen könnt. Nicht ohne Grund ist bei teureren Drohnen die Kamera immer an einer extra Aufhängung befestigt, welche die Bewegungen ausgleicht.

Eachine E33C Drohne 2MP Kamera Foto
Vibration im Flug: An allen senkrechten Linien sind störende Krümmungen zu erkennen.
Eachine E33C Drohne 2MP Kamera
Hier wurde die Drohne in der Hand gehalten. Die Störungen tauchen nicht auf.

Noch deutlicher ist der Effekt im Video:

Youtube Video Preview

So bleibt die Kamera ein kaum nutzbares Extra, das man sich meiner Meinung nach auch hätte sparen können, um den Preis noch etwas niedriger ansetzen zu können. Wer die Kamera nicht nutzen will, muss sie übrigens nicht montieren. So kitzelt man vielleicht noch ein paar Sekunden Flugzeit (durch das geringere Gewicht) aus der Drohne heraus.

Eachine E33C Drohne Kamera
Unter der Kamera befindet sich das Fach für den Akku.

Akku

Die versprochenen zehn Minuten Flugzeit konnte ich nicht so recht glauben, und in der Praxis zeigt sich dann auch, dass dieser Wert etwas zu hoch gegriffen ist. Im ersten Flug kam ich auf etwas über acht Minuten. Die bin ich allerdings ohne Zwischenlandung und bereits mit einigen Saltos geflogen.

Acht Minuten sind allerdings ebenfalls ein überdurchschnittlicher Wert, und da der Akku austauschbar ist, gibt es wenig an ihm auszusetzen. Das Aufladen des 380mAh-Akkus braucht etwa 45 Minuten über einen USB-Anschluss etwa am PC.

Fazit zum Eachine E33C Quadrocopter

Insgesamt ist der Eachine E33C keine Sensation, gefällt aber durch die leicht überdurchschnittliche Flugdauer und das sehr sportliche Flugverhalten. Die 2MP-Kamera ist eine nette Zugabe, die man sich aber sparen könnte, wenn man einfach eine Drohne für den Spaß am Fliegen sucht. Der Quadrocopter ist nicht ganz so robust wie erwarten, fällt aber auch nicht negativ auf und übersteht auch den ein oder anderen Absturz zumindest auf Rasen.

Zusätzlich hat man beim Kauf die Wahl, günstig in China zu bestellen oder mehr zu zahlen und dafür durch den Prime-Versand nur wenige Tage warten zu müssen.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

16 Kommentare

  1. Profilbild von amaus

    Super Produkt für mich und als Anfänger. Preisleistung ist sehr gut.

  2. Profilbild von RaungL

    „H501S sieht gleich aus“ Drohne

  3. Profilbild von EliDerGadgetFuchs
    EliDerGadgetFuchs

    Gestern bestellt, werde euch mehr erzählen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Anhoff

    @amadeus: hast du das Teil schon?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Anhoff

    Ich meinte natürlich @amaus (nieder mit der Autokorrektur)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Name

    Wie isn da so die Reichweite ?

  7. Profilbild von Mossy

    @Name: 80-100 meter

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Torti

    Hat noch jmd. ein Tipp für Ersatzteile. Vor allem Akku´s? Aber auch Rotorblätter und dieser Fallschutz.

  9. Profilbild von xyz

    Was ist denn so die günstigste mit Full HD Aufnahme?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von EliDerGadgetFuchs
    EliDerGadgetFuchs

    Inzwischen angekommen, finde ihn super. Benutze die Kamera nicht da ichuversehentlich die Version ohne fpv bestellt hab aber das flugverhalten ist für einen quadcopter ohne Altitude hold verdamme gut… drinnen sowie draußen! Selbstverständlich habe ich Erfahrung und bin selbst bei starkem Wind noch gutzurechtgekommen aber ich denke auch für Anfänger ist er schnell zu beherrschen 🙂
    7 min Flugzeug, mit 1 überschlägt und im Speed Modus jedoch nur 3-4 min … Reichweite ca 60 m

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Jens

      Hey Eli,

      danke für die Infos. Deckt sich ziemlich mit meinen Erfahrungen. Bin von der Kamera eh nicht so begeistert, aber das Fliegen ist klasse. 3-4 Minuten find‘ ich aber krass, so schnell war der Akku bei mir noch nicht alle. Muss ich noch mal genauer beobachten.

  11. Profilbild von Marc

    Hab meine heute bekommen! Ist meine erst Drone und bin sehr zufrieden 🙂
    Hält gut was aus und macht ordentliche Videos

  12. Profilbild von Marc

    Weiß jm wo es Ersatzteile gibt?

  13. Profilbild von EliDerGadgetFuchs
    EliDerGadgetFuchs

    Hey Torti,
    Hab wieder ein paar Flüge hinter mir und festgestellt das die 4 min doch etwas untertrieben sind… es ist einfach ein Riesen Spass mit dem kleinen copter da vergeht die Zeit wie im Flug 😀 daher wohl das Sprichwort 😀
    Hab jetzt die Flugzeug mit einer stopuhr gemessen und bin im Speed Modus mit einem überschlägt auf 5 min 19 Sek gekommen dann war der Saft alle… aber ohne Kamera ohne rotorschützer und ohne landegestell ^^

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)