Goldene Eier mit dem Eier-Twister für 10,66€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Das die Chinesen auf gelbe Eier stehen, ist ja längst kein Geheimnis mehr. Mit dem ultimativen Eigelb-Eiweiß-Mixer könnt ihr auch euren Gerichten diesen einzigartigen Look verpassen.

golden egg

Das Gadget funktioniert eigentlich relativ simpel. Vor dem Kochen des Eis, platziert man es in dem Behälter, verzwirbelt die Bänder und zieht dann kräftig an beiden Enden.

Mit wenig Geschick zum goldenen Ei

Das Ei rotiert dann um seine eigene Achse und nach einigem hin und her – angeblich reichen schon 10 Sekunden – habt ihr im Inneren der Eierschale ohne sie aufbrechen zu müssen, das Eigelb mit dem Eiweiß vermischt.

gold egg (1)
Man kann auch Spaß beim Kochen haben 😀

Wenn ihr die Eier nun kocht, könnt ihr eure Gäste und euch selbst mit goldenen Eiern verwöhnen.

gold egg
Leckere goldene Eier!

Zugegeben, man mag es vielleicht etwas Gewöhnungsbedürftig finden, aber so bleibt man mit seinem perfekten Dinner zumindest im Gedächtnis.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Whatsapp Heyho! Erhalte unsere Top-Gadgets nun auch via Whatsapp!
whatsapp

Abonniere unseren Whatsapp Newsletter für aktuelle Updates zu den besten Gadgets aus Fernost. 😎

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (12)

  • 20.06.16 um 18:33

    professorjaki

    Einfach die Eier mit einer Taschenlampe beleuchten, dann sieht man vor dem Kochen schon, ob es funktioniert hat (je nach Farbe)

  • 20.06.16 um 18:41

    Big P

    Man kann auch nen langen Strumpf und zwei kabelbinder nehmen. Kommt auf das selbe raus un das zeug hat sowiso jeder zuhaus ;D

  • 20.06.16 um 20:24

    Daniel

    Ist so. Ne längere socke/Strumpfhose. Ei darin fixieren ne schnurr z.b. Und rotieren.

    • 20.06.16 um 23:19

      martinibar

      Am besten die Socke von der Schwiegermutter. Dann ist es nicht nur Goldig, sonder stinkt auch noch nach Käse. Eure Bettlerei kotzt mich an.

  • 21.06.16 um 08:01

    misterdata

    Oder nehmt die verschissene Windel vom Nachbarskind aus der Mülltonne. Dann können die Obergeizer gleich die Eier färben – Leute ihr seid sowas von krank. Jedes Gadget Schlecht zu reden OHNE GRUND scheint ja ein Sport zu sein bei manchen Harzern hier

  • 21.06.16 um 11:35

    sorc

    Alternativen aufzeigen ohne negativen Bezug auf den Artikel == Artikel schlecht reden?

    Okay

  • 21.06.16 um 12:10

    °michel°

    @misterdata: Nein.

  • 21.06.16 um 18:27

    mapeth

    Is ja lustich. Einer der vor lauter geiz in China einkauft, regt sich über geizige Läute auf.

  • 25.06.16 um 16:18

    Oliver

    Das mit dem Nylonstrumpf habe ich auch schon mehrmals probiert. Man muss das Ei aber echt auf Drehzahl bringen. Und vor allem das Ei in einen Plastebeutel stecken sonst kann die Sauerei unermeßlich sein wenn es platzt oder man versehentlich irgendwo anschlägt.
    10€ für so einen einfachen Driller ist auch reichlich Kohle.

  • 26.06.16 um 14:00

    Firebird

    Würde mich interessieren.
    Bei Amazon Rezensionen steht aber dass das Ding nicht funktioniert.
    Selbst nach minutenlangen"“zwirbeln"“ ist der dotter noch ganz.
    Ob er was falsch gemacht hat?Hat einer schon so einen Eirotierer?

  • 03.12.16 um 15:24

    Tolga O.

    Davon hatte ich noch nie gehört und finde die Idee einfach nur geil!
    Ich finde es auch eine wunderbare Überraschung für Gäste/Geburtstage etc. weil wohl niemand mit einem "“goldenen"“ (oder gelben) Ei rechnet 🙂

    Danke für den Tipp – ich werde es ausprobieren.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.