User Gadget dodocool Schnellladegerät mit 6 Ports für 22,40€

dodocool USB Schnelladegerät
Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Bei TomTop bin ich auf ein Schnellladegerät von dodocool mit 6 USB-Ports gestoßen. Dieser USB-Hub erkennt angeschlossene Geräte automatisch und bietet mit dem Quick-Charge Port Aufladegeschwindigkeiten von bis zu 6,5 Volt mit 3 Ampere. Durch die Abwärts-Kompabilität eignet es sich für viele Smartphones und Tablets. Ich habe mir das Gerät zugelegt um damit die Akkus meiner Drohnen aufzuladen und bin sehr zufrieden. Der Hub verfügt zudem über eine CE-Zertifizierung und einem FFC Schutz.

Was mir auch gut gefallen hat ist, dass das mitgelieferte C7 Steckdosen-Kabel eine Länge von 1,5 Metern hat und ich so nicht direkt an die Steckdose gebunden bin. Mit dem Code AJAJDODO4 hab ich das Ladegerät für 22,40€ aus nem deutschen Warenlager bekommen – also vier Tage Wartezeit statt 4 Wochen.

Hier geht's zum Gadget

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von André-Luigi Massa
    18.03.17 um 16:17

    André-Luigi Massa

    klingt garnicht gesponsert der "test"^^

  • Profilbild von Gast
    18.03.17 um 17:14

    Anonymous

    Wie wahrscheinlich ist es sich mit einem nicht zertifizierten Ladegerät seinen z.B. S7 Edge Akku zu zerschießen?
    Habe da schon schlechte Bekanntschaft mit anderen billig Ladegeräten gemacht.
    Hat hier jemand damit Erfahrung?

  • Profilbild von Catman
    19.03.17 um 08:12

    Catman

    S7 edge ist nicht der Burnet. Teste es. Wenn es zerschießt kaufst dir ein neues. 😃

  • Profilbild von Anaeijon
    19.03.17 um 08:44

    Anaeijon

    Ich selber hab die "kleinere" Variante mit nur 5 ports mit 5V und max. 2,4A pro port.
    Ich hab das Teil mal im Amazon Blitzangebot bekommen.
    Hervorragende Qualität und hält was sie verspricht. Ich hab das ganze mit einem Strommessgerät getestet. Bei 3 angeschlossenen Geräten kommen tatsächlich 2.4A bei jedem an. Bei 4 und 5 weniger pro Gerät, aber gleichmäßig verteilt.
    Ich benutze es momentan um mehrere RaspberryPi's parallel zu betreiben. Das bedarf normalerweise einige hochwertige Ladegeräte.

    Und auch wenn es eher nebensächlich klingt: es wird nicht direhkt in die Steckdose gesteckt, sondern wird über ein Kabel, wie man es von einigen Notbookladegeräten oder Küchengeräten etc. kennt, angeschlossen. Das ist durchaus praktisch.

  • Profilbild von Stefan 124
    19.03.17 um 12:53

    Stefan 124

    Habe noch nie ein Problem mit einem Handyakku gehabt im schlimmsten Fall lädt es nicht, aber wie sollte es den Akku zerstören? Überlastung?

  • Profilbild von Gast
    19.03.17 um 14:22

    Anonymous

    @Catman, Thema verfehlt 6 setzen! Aber das hörst Du in der Schule wohl öfters.
    @anaeijon, danke für Deinen Hinweis.
    @Stefan 124, wenn der Akku durch das Ladegerät kaputt geht wäre ja der schlimmste Fall. Die neuen Akkus sind ja fast alle fest verbaut (leider).

    • Profilbild von Gast
      19.03.17 um 16:15

      Anonymous

      Der Akku geht sicherlich nicht kaputt. Denn er hat ja eine vorgeschaltete Ladeelektronik. Wird die zerstört, hast du aber ein Problem. Das ist sehr unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich. Das Ladegerät macht einen guten Eindruck, soweit man das aufgrund von Fotos überhaupt beurteilen kann.

      BTW: Es hat einen CE-Aufdruck. Das ist keine CE-Zertifizierung.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.