User Gadget Longer Orange 10 SLA 3D-Drucker für 182,20€ aus Deutschland

Longer Orange 3D Drucker

Der angegebene Gutschein ist nicht mehr gültig, der Preis für den Drucker beträgt jetzt 208,62€.

Also ich bin kein Experte, daher weiß ich nicht, wie gut Drucker wirklich ist. Auf den ersten Blick sieht er dem Elegoo Mars ähnlich, den Kristian getestet hat. Und da ich mich sehr für SLA Druck interessiere, spiele ich mit dem Gedanken, mit den Longer Orange 10 zu holen. Der Preis von knapp 200€ klingt einfach zu verlockend. Vor allem weil der Drucker hier scheinbar aus Deutschland versendet wird. Gutschein B3601E0BE021D000 benutzen, dann kommt man auf den Preis.

Der Druckraum ist mit 98x55x140 mm natürlich recht klein wie bei allen SLA-Druckern. Für meine Bedürfnisse reicht das aber, ich werde wohl eh erst mal viel ausprobieren die Miniaturen aus Resin sehen ja immer sehr detailliert aus. Ich glaube, Resin ist hier noch keines dabei, das muss man natürlich noch dazu kaufen. Seid natürlich vorsichtig mit dem Zeug, das ist ja nicht ganz ungefährlich, aber wer sich wirklich damit beschäftigt ist da hoffentlich vorsichtig.

Hier geht's zum Gadget

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (9)

  • Profilbild von dezi
    11.09.19 um 19:36

    dezi

    Der code geht leider nicht.
    "This coupon has reached its maximum limit."

  • Profilbild von Gast
    12.09.19 um 08:22

    Anonymous

    Wenn Texte bereits anfangen mit "ich bin kein Experte", "weiss nicht, wie das wirklich ist" oder "Preis ist top" (obwohl er ja eigentlich nicht wirklich was weiß) machen diese User Gadgets eigentlich zum reinen Lückenfüller. Hier scheint keiner der User sich wirklich mal mit den Sachen die sie kaufen auseinander gesetzt zu haben. Sondern es klingt gerade bei diesen "geben sie den Code ein" Artikeln immer so, als wenn es als Usergadgets getarnte Werbung ist für genau diese Verkäufer.

    Hat es hier einmal ein Usergadget gegeben, wo der User geschrieben hat, dass er sich auch nur 5 Minuten mit dem, was er als so toll findet auseinander gesetzt hat?????

  • Profilbild von DerWiener
    12.09.19 um 09:09

    DerWiener

    Zumindest einen Unterschied zum Elegoo Mars gibt es definitiv: Der Speicherkartenslot befindet sich hier auf der rechten Seite, beim Elegoo aber auf der Rückseite. Wäre zumindest ein Vorteil …

  • Profilbild von blindcoder
    12.09.19 um 09:49

    blindcoder

    Als jemand, der sich bislang nur mit Plastik-3D-Druckern auskennt: Warum ist bei SLA "natuerlich" die Druckflaeche vergleichsweise klein?

    • Profilbild von Steff
      13.09.19 um 13:20

      Steff

      ..weil im Grunde nur ein schwarz-weiß LCD Handydisplay ohne weiße Hintergrundbeleuchtung eingesetzt wird. Darunter sind UV-LEDs. Damit wird ein UV-Bild auf die Harzwanne von unten projiziert, und die direkt darüber liegende Harzschicht härtet an den belichteten Stellen aus. Dafür ist die Harzwanne unten mit einer durchsichtigen FEP-Folie verschlossen (Folie ist Verschleißteil). Anfangs befindet sich ein Alustempel direkt über dem Film, der lagenweise hichgezogen wird. Das Bauteil klebt daran fester als an der Folie und wird allmählich aus dem Harzbad gezogen.
      Die Displays werden umso teurer, je größer und je feiner aufgelöst sie sind… und sind meist um die 5…6cm x 12…15cm groß. Senkrecht hat man meist um die 15cm rum….

  • Profilbild von snug
    12.09.19 um 10:42

    snug

    …da die Dinger (in dieser Preisklasse) mechanisch sehr ähnlich und simpelst konstruiert sind wird sich der Unterschied "lediglich" in der Bedienbarkeit des Gerätes und der Software sowie der Auflösung des Bildschirmes und der Grösse der Druckfläche unterscheiden. Das sind höchst subjektive Kriterien.

    Für einen qualitativ guten "Druck" sind die Materialien (Fotoharze) und deren Kombination mit Belichtungs-, bzw.Slicing-Parameter entscheidend und unabhängig vom Gerät.

  • Profilbild von Killminator
    12.09.19 um 12:11

    Killminator

    @blindcoder: Da das keine echten SLA Drucker sind, sondern DLP Drucker. Diese haben ein Display eingebaut, und je größer die Druckfläche ist, desto größer ist auch das Display und deshalb werden große Drucker gleich sehr viel teurer.

    Außerdem muss man bei einer roßen Druckfläche deutlich mehr Resin zugeben, was zu höheren Anfangskosten führt.

    Des weiteren muss man bedenken, dass auch die Abdeckung (gute SLA Drucker sind hermetisch abgeriegelt und haben einen Filter) dementsprechend größer sein muss und das die Materialkosten in die Höhe treibt.

    -> Es gibt große SLA /DLP Drucker, diese sind aber so teuer, dass sie für Heimanwender nicht erschwinglich sind.

  • Profilbild von SokSok
    20.09.19 um 11:12

    SokSok

    @Steff: danke für die Erläuterung, ist interessant 🙂

  • Profilbild von Wilpe
    20.09.19 um 17:05

    Wilpe

    Man darf aber nicht ausser Acht lassen das die Resin Drucker um einiges aufwändiger im Handling sind. Waschen, Härten, giftiges Resin…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.