User Gadget

Xiaomi WalkingPad R1 Pro – Neue Version bis zu 10km/h um 448€

Xiaomi-Walkpad-C1-Laufband

Xaomi Youpin bringt gemeinsam mit WalkingPad die neue Version raus!
Genauso klein und faltbar wie die alte Version nur jetzt mit bis zu 10km/h und somit auch als Laufband geeignet!

Aktuell noch als Earlybird-Preis bei Indiegogo.
Versand und Zollgebühren werden zu 100% von WalkingPad übernommen, d.h. es kommen keine weiteren Kosten auf euch zu!

Hier geht's zum Gadget

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von Andreas
    05.01.20 um 13:41

    Andreas

    Direkt am Anfang muss es Xiaomi heißen. 😉

  • Profilbild von Michael
    05.01.20 um 13:56

    Michael

    Die Überschrift ist leider falsch, es sind max. 10,5 km/h – damit leider immer noch zu wenig

  • Profilbild von juliukeuterhd@gmail.com
    05.01.20 um 14:27

    [email protected]

    12-14 km/h wäre nice 🙂

    • Profilbild von DS
      06.01.20 um 09:06

      DS

      Das sehe ich auch so.
      Ich glaube zum Laufen braucht man schon etwas mehr Speed.

  • Profilbild von Skol
    05.01.20 um 14:57

    Skol

    Sorry für die Tippfehler…. Natürlich muss es Xiaomi heißen. Und bei der Geschwindigkeit hatte ich noch einen Rechenfehler den ich im Titel nicht korrigiert habe.
    Aber 10km/h gehen schonmal zum laufen. Das bisherige Walkingpad mit 6km/h ist nur zum Spazieren geeignet.

    • Profilbild von Maike
      06.01.20 um 10:10

      Maike CG-Team

      Moin Skol, ich war mal so frei die angesprochenen Punkte zu korrigieren 🙂

  • Profilbild von Gast
    05.01.20 um 17:43

    Anonymous

    Komisches Teil. Was sollen 10km/h?
    Für manchen reicht es gerade so zum lockeren Traben, für viel mehr reicht es nicht.
    Kein Intervall Training, kein Maximaltraining, nichts.

    • Profilbild von Gast
      06.01.20 um 14:21

      Anonymous

      ..keine golden kreditkarte, kein sky abo , kein champagner-….also echt mal liebe CG..auf die drei dinge zu achten wenn ihr einen deal vorstellt…das ist doch nicht schwer…. ( gruss an den vorredner mit hohen erwartungen )

  • Profilbild von Johannes66
    02.02.20 um 14:34

    Johannes66

    Bei den Geschwindigkeiten muss man ein bisschen den Verwendungszweck im Auge behalten. Das Ding ist nicht dafür gedacht sein tägliches Jogging-Training zu absolvieren sondern dafür, am Schreibtisch beim Arbeiten locker zu gehen (sog. Workspace Trainingsgerät) um die ungesunde Sitzposition zwischenzeitlich zu unterbrechen und dabei vlt. ein paar Kalorien zu verbrennen. Dafür ist es sicher zu gebrauchen, aber um Längen zu teuer. Schließlich handelt es sich nur um einen Elektromotor und ein bisschen Plastik – Technologie aus dem vorigen Jahrhundert.

  • Profilbild von trailrunner
    24.02.20 um 19:12

    trailrunner

    Das Gerät ist mit 6,5 meilen Höchstgeschwindigkeit angegeben. Das entspricht ca. 10,5km/h. Wer das dauerhaft laufen kann, finisht einen Marathon unter 4 Stunden. Das würde ich bei manchem der Kommentatoren gerne mal sehen… Für das Grundlagentraining ist das Ding echt perfekt.

    Ich habe es letztes Jahr bei Indiegogo für 363 Euro gekauft und heute(!) endlich bekommen: Super verarbeitet, klasse Funktionen, leise und schnell genug für Grundlageneinheiten. Preis-Leistung ist absolut konkurrenzlos.

    • Profilbild von realiso
      10.04.20 um 09:55

      realiso

      Ich sehe im Fitnessstudio auch niemanden der schneller als 9 oder 10 läuft. Ab und an Mal zieht man (n) es auf 14,4 hoch aber für max 1 bis 2 Minuten.

  • Profilbild von Skol
    24.02.20 um 21:17

    Skol

    Hallo Leute,

    mein WalkingPad ist heute endlich angekommen! YEAH!
    Funktioniert einwandfrei, nur etwas schwer….

  • Profilbild von olaf123
    04.03.20 um 18:24

    olaf123

    Ich habe das Teil nun endlich bekommen und bereits ein paar mal genutzt.
    Super Verarbeitung, und nach meinem Empfinden einwandfreies Gefühl beim Laufen.

    Bei zwei Punkten bin ich im Moment trotzdem enttäuscht:

    1. Automatikmodus nicht zu finden

    Angeblich kann das Gerät auch ohne die enthaltene Fernbedienung und ohne App genutzt werden. Steht man weiter vorne, soll es schneller werden, weiter hinten dann langsamer.
    Mir ist schleierhaft, wo man das aktiviert.
    Und lt. Chinadeutschenglisch funktioniert das wohl eh nur im Walking-Modus.

    2. Keine automatischen Laufprogramme

    In der App sind zwar verschiedene Laufprogramme, z.B. 3 Minuten langsam, 1 Minute schnell usw., aber das ist nur eine Auflistung, d.h. die App steuert das Gerät nicht automatisch.
    Ich muss selber auf die Uhr schauen und selber die Geschwindigkeit regeln.
    So finde ich das absolut sinnlos.

    Wenigstens letztere Funktion sehe ich als absolute Voraussetzung für ein Lauftraining auf Geräten an.
    Das konnten Laufbänder ja schon in den 80er Jahren.

    Bediene ich das falsch, oder funktioniert das tatsächlich nur so?
    Gibt es irgendwo ein Forum dazu?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.