Eken H9R Action Cam mit viel Zubehör für 36,93€

Obwohl sich 4K noch nicht endgültig durchgesetzt hat, gehört die Ultra HD Auflösung mittlerweile auch bei Action Cams aus China zum guten Ton. Problematisch ist nur, dass die Hersteller oft nicht zwischen interpoliertem und nativem 4K unterscheiden. Nachdem es der Hersteller Eken bei ihrer H9 seiner Zeit mit 4K schon nicht so genau genommen hat, ist fragwürdig, inwieweit die Eken H9R eine native Auflösung bietet.

Eken H9R Action Cam Front

Tabelle Technische Daten

Video Auflösung 4K @ 25 fps; 2,7K @ 30 fps1080p (Full HD) @ 60 fps720p @ 120 fps
Chipset
Sunplus 6350
Bildsensor
Omnivision OV4689 (4 MP)
Aufnahmewinkel 170°
Videocodec H.264
Display
2″ LCD Screen mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln
App Ez iCam
Speicher microSD Karten mit Class 10 und bis zu 32 GB
Akku/Laufzeit 1050 mAh
Gehäuse Kunststoff
Wasserdicht mit Case bis zu 30 m
Abmessungen 59,3 x 24,6 x 41,1 mm
Gewicht 64 g

Design & Verarbeitung

Es ist wohl sicher zu sagen, dass sich ein gewisses Design für Action Cams durchgesetzt hat und man in der Regel keine großen Überraschungen erfährt, wenn man eine solche Kamera in den Händen hält. Auch Eken zeigt sich traditionalistisch und platziert die Kameralinse halb rechts, wenn man die Kamera frontal betrachtet. Darüber hinaus findet man auf der Vorderseite den Power-Knopf und den Schriftzug des Herstellers, sowie den Schriftzug „4K Ultra HD„.

Auf der Rückseite befindet sich das zwei Zoll große LCD Display, das mit 320 x 240 Pixeln auflöst. Das Display nimmt aber nicht die ganze Fläche ein. Die Kamera ist 5,93 x 4,11 cm groß und weist in der Dicke immerhin 2,46 cm auf. Der rechte Gehäuserand bietet Platz für zwei Navigationstasten, die vonnöten sind, da der LCD kein Touchscreen ist. Auf der Oberseite findet man den Auslöser und am linken Gehäuserand bietet die H9R verschiedene Anschlüsse. Für einen besseren Grip ist der Gehäuserand insgesamt leicht geriffelt, die Vorderseite dagegen nicht.

Eken H9R Action Cam Display

Die Anschlussmöglichkeiten decken eigentlich alle wichtigen Bedürfnisse ab. Über den Micro-USB Anschluss kann man Daten übertragen oder die Cam aufladen und über Micro-HDMI kann man Inhalte direkt über den TV wiedergeben. Der microSD Slot kann mit 32 Gigabyte Karten arbeiten und bietet damit genug Aufnahmespeicher.

Hardware

Das Design bei einer Action Cam ist in der Regel zweitrangig. Wichtiger ist, welche Hardware der Hersteller benutzt und welche Resultate man erzielen kann. Eken setzt hier auf den Sunplus 6350 Chipsatz in Kombination mit dem OV4689 Sensor aus dem Hause Omnivision. Schon nach kurzer Recherche stellt man fest, dass es sich dabei um einen 4 Megapixel Sensor handelt. Das trübt den ersten Eindruck natürlich, denn das heißt, dass kein natives 4K möglich ist. In hochgerechneter 4K-Auflösung sollen immerhin 25 Bilder pro Sekunde möglich sein. Das reicht für ein flüssiges Bild, 30 fps wären uns trotzdem lieber. In Full HD Auflösung gibt es immerhin 60 fps, die für actionreiche Aufnahmen auf jeden Fall von Vorteil sind. Für schöne Slow Motion Aufnahmen sollte man dann auf die 120 fps bei HD-Auflösung zurückgreifen.

Eken H9R Action Cam Action

Zum Problem könnte hier die fehlende Gyro-Stabilisierung werden, die man bei diesem Preis vielleicht aber auch nicht erwarten kann. Der Aufnahmewinkel der H9R beträgt übrigens 170° und ist damit durchschnittlich groß. Wer auch dazu neigt Fotos mit einer Action Cam aufzunehmen, kann hier mit maximal 12 Megapixel auflösen. Allerdings erinnern wir uns da an den 4 Megapixel Sensor, was heißt, dass die Fotos in der Auflösung ebenfalls interpoliert sind. Da greift man vielleicht lieber auf ein wasserdichtes Smartphone zurück.

Die Kamera selbst und das 2″ LCD Display versorgt der 1050 mAh große Akku mit ausreichend Strom. Das soll in höchster Auflösung immerhin für fast eine Stunde Aufnahmezeit reichen.

Bedienung, App & Zubehör

Da es sich wie gesagt nicht um einen Touchscreen handelt, ist man auf die beiden Navigationstasten angewiesen. Damit kann man einfach die verschiedenen Menüpunkte ansteuern. Wer möchte, kann die Eken H9R auch mittels einer App steuern. Diese heißt „Ez iCam“ und kann per QR-Code auf der Verpackung heruntergeladen werden. Damit lässt sich die Kamera bedienen, man bekommt eine Live-Vorschau und kann sich aufgenommes Material wieder anschauen. Wie gut diese Anwendung funktioniert, können wir erst in einem Test beurteilen. Zusätzlich zur App liefert der Hersteller noch eine Fernbedienung mit, mit der man Fotos und Videos aus der Ferne auslösen kann – sehr praktisch!

Eken H9R Action Cam Fernbedienung
Die Fernbedienung für die Action Cam ist sehr praktisch. So ist man nicht auf sein Smartphone angewiesen.

Generell liefert Eken für diese Preisklasse wirklich viel Zubehör. Neben der H9R selbst gibt es ein Unterwassergehäuse, welches die Cam bis zu 30 m Tiefe wasserdicht macht, einen Rahmen, verschiedene Halterungen, ein Mini-Stativ und Kabelbinder. Dazu noch die angesprochene Fernbedienung, ein USB-Kabel und einen zweiten Akku inklusive Ladegerät, das beide Akkus gleichzeitig lädt.

Eken H9R Action Cam Zubehör
Das umfangreiche Zubehör ist definitiv ein großer Pluspunkt für die Kamera.

Einschätzung

Wie eingangs erwähnt ist nicht unbedingt alles 4K, wo 4K drauf steht und so ist es leider auch hier der Fall. Jedoch muss man das in Relation sehen. Für ca. 40 Euro aus China ist die Kamera wirklich günstig und kann dafür besonders durch das mitgelieferte Zubehör punkten. Auch die Verpackung wirkt sehr hochwertig und erinnert stark an GoPro.

Wärt ihr an einem Testbericht zu dieser Action Cam interessiert? Braucht ihr so viel Zubehör oder habt ihr durch ein Zubehörpaket von Amazon eh schon alles was man braucht? Wir sind auf eure Meinungen gespannt!

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

21 Kommentare

  1. Profilbild von Paiper

    Ich hätte ja gerne eine China-Cam und möchte diese vor Weihnachten haben. (Kein Weihnachtsgeschenk. ) Also sollte ich jetzt bestellen. Nur welche. 4k sollten es doch sein. 4k TV vorhanden. 25 fps kommen mir gar wenig vor. Und echte 4k sollten es schon auch sein. Und Bildsrabilisierung. Was soll ich tun? Worauf soll ich doch verzichten? Einsatzzweck ist verschieden, Schifahren, Meer … Lg

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von R4pt0r

    Habe seit 1 Jahr die Eken H9, also den Vorgänger.

    Natürlich ist sie einem 16MP Smartphone deutlich unterlegen – habe sie aber gekauft, weil ich mein teures Smartphone auf unserem Malediven-Schnorchelurlaub nicht jeden Tag mit unter Wasser nehmen wollte.

    Tatsächlich hat sie mich positiv überrascht: Zwar sind manchmal ein paar Bilder verwackelt (Morgens und Mittags meist scharf, jedoch am Frühabend ist die Belichtungszeit für bewegte Ziele = Fische einfach zu lang). Tatsächlich reicht die Bildqualität jedoch, um schöne Bilder am 47″ FHD TV wiederzugeben (die unseren Besuch gerne mit einem „Wow!“ reagieren lassen) und vor allem auch Videos zu filmen, die einfach nur fantastisch aussehen. Die Farben unterwasser sind deutlich knalliger als die der Elecam Explorer Elite meiner besseren Hälfte und der große Aufnahmewinkel ist gut geeignet, wenn man durch das helle Umgebungslicht „blind schießen“ muß. (Was man vermutlich so oder so muß, denn ich hatte die Kamera meist am ausgestreckten Arm, da die Tierchen ab einem halben Meter Entfernung oft nervös geworden sind).

    Im Anhang mal ein Beispielbild, selbst geschossen und nicht nachbearbeitet. Einzige vorgenommene Einstellung: Die Helligkeit direkt in der Kamera um 0,3 reduziert. (Ich mußte es allerdings ein wenig komprimieren, da ich Bilder nur bis 4MB hochladen kann). Gut – manch einer wird nun sagen „unscharf an den Rändern“ – ich sage: versucht mal mit Schnorchel und Flossen 3m unter Wasser ein gutes ruhiges Bild zu knipsen, während Ihr das Display am ausgestreckten Arm nicht sehen könnt und Ihr Euch Eurer Beute nähert, die sich erstens bewegt und zweitens jeden Moment die Flucht ergreifen kann. Dafür finde ich, macht diese <40,-€ Cam den Job verdammt gut!

    Kommentarbild von R4pt0r
  3. Profilbild von Carsten

    Intessante Kamera. Ich glaube das diese hier bald meine „alte“ Rollei ablösen wird. Ist hier eine Fahrrad Lenkerhalterung dabei?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      @Carsten: Im Lieferumfang befindet sich folgende Halterung, die man wohl auch als Fahrrad Halterung benutzen kann, wobei die Öffnung vielleicht etwas zu dünn ist.

      Kommentarbild von Thorben
  4. Profilbild von Codi

    Ich sag mal so, wer etwas halbwegs vernünftiges will sollte die Finger von dieser Cam lassen und ein paar Euro drauf legen.
    Ich hatte vor mehreren Wochen eine Andoer Q3H-R bestellt (gleicher Bildsensor wie diese Cam und auch die restlichen Spezifikationen sehr identisch) und hatte das Glück diese Verlustfrei wieder bei eBay verkaufen zu können. Das Bild war selbst bei 1080p/60fps einfach schrecklich. Über 4k braucht man bei so einer Cam eigentlich gar nicht mehr reden, da interpoliert und noch weniger brauchbar als 1080p.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von iog_stefan

    Fürs Biken besser eine nehmen wie die Firefly 8S, hier gibts SView und die Möglichkeit den ganzen Sensor 4:3 zu nutzen.
    Habe hier: https://www.youtube.com/watch?v=MhfsgasctT0&t=14s 2,7K Sview gefilmt. Kann Sich sehen lassen. Beim Biken filmst auch am Besten vom Helm aus (unterm Schild) wie in meinem Video. Alternativ kannst mit einem Gimbal am Chestmount filmen habe hierzu das AFI A5 gekauft. Hab hier nen kleines Testvideo gedreht: https://www.youtube.com/watch?v=zM9BtVCf4dM Bildquali bei YT Aufnahmen sind eh nie wie in echt weil es konvertiert wird…

    Das Gimbal habe ich mit erst mit nem gebastelten und denn mit nem gedruckten Mount befestigt. Bilder bei Instagam @iog_stefan

    Achja… die o.g. Kamera sehe ich nur verwendbar wenn man am Cheastmount filmt… da brauch man kein Sview.

  6. Profilbild von Codi

    Wenn du uns noch sagst welche Cams das sind.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Codi

    Ok, die Elephone Explorer Dual REXSO habe ich seit 14 Tagen. Leider konnte ich die Cam nur kurz testen, da diese nach einer Stunde defekt war. Die Camera stürzt direkt nach dem einschalten wieder ab. Bin gerade mit fasttech dabei eine Rückerstattung zu bekommen. Die Qualität in 1080p/60 fps war allerdings im Gegensatz zur Andoer Q3H-R sehr gut. Leider hatte ich mit dieser Cam etwas Pech.
    Da du wie du in deinem ersten Beitrag schreibst, natives 4K möchtest, wäre die günstigste von geekbuying die SJCAM SJ7 STAR. Die gibt’s gerade bei gearbest für 116€. Für nochmal 30€ weniger bekommst du auch ne Hawkeye Firefly 8s (diese habe ich mir jetzt bestellt und hoffe damit glücklich zu werden). Die hat die gleichen Hardware (außer den Touchscreen) wie die SJCAM SJ7 und kann auch natives 4K.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  8. Profilbild von Paiper

    Danke Codi. Was wäre im Vergleich eigentlich mit der Rollei? Nicht direkt China, aber preislich nicht so schlecht, insbesondere definitiv ohne Zoll. Und 2 Jahre umsetzbare Garantie.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  9. Profilbild von Codi

    ThiEye T5e oder Hawkeye Firefly 8s ist eigentlich egal, da beide von der Hardware her identisch sind und auch identische Ergebnisse liefern.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von Carsten

    Ich will mit der Cam jetzt keine großen Action Szenen drehen. Bin Reiseradler und benötige sie hin und wieder für meine Touren. @Thorben ja es sieht etwas dünn aus. Ich schau mal ob ich dazu irgendwie irgendwo was finde.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von Pille

    Moin, hab nicht so wirklich Plan von den cams… Deswegen meine Frage, würde sie gerne unter anderem ans Auto montieren und damit dann schöne Aufnahmen machen. Taugt dieser da was? Um die 4k geht’s mir nicht, full HD reicht vollkommen. Danke

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von DSLR

      Wenn Dir FullHD reicht und du mit der abfallenden Schärfe am Bildrand leben kannst, dann reicht diese Kamera durchaus. Ich hab das normale Modell ohne „R“ (Remote) und das ist für den günstigen Preis brauchbar.

  12. Profilbild von iog_stefan

    @Pille Denke, dass die Firefly6s wenn sie im Sale kaufst besser ist… besser bissl mehr ausgeben. Wenns Geld mal weg ist juckts ja nicht wenn das 10 € mehr sind 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)