Eleaf iStick Pico mit Melo 3 Mini im Test für 30,59€

Jetzt, wo der iStick Pico bereits in den Startlöchern steht, wollen wir euch für einen vernünftigen Vergleichstest den bereits etwas älteren Eleaf iStick Pico im Set mit dem Melo 3 Verdampfer vorstellen. Der kleine Akkuträger wird mit einer 18650er-Batterie betrieben und ist für maximal 75 Watt ausgelegt. Wie er sich im Alltag schlägt, haben wir getestet!

Eleaf istick Pico Melo 3 Mini

Lieferumfang

Neben dem Eleaf iStick Pico Akkuträger und dem Elaf Melo 3 Mini Verdampfer, sind außerdem ein Dichtungs-Set, zwei Verdampferköpfe und eine Bedienungsanleitung im Zubehör enthalten. Ein Micro-USB Ladekabel sowie eine passende 18650er Batterie sind nicht dabei.

Eleaf iStick Pico Melo 3 Mini Lieferumfang
Ein Micro-USB Ladekabel ist leider nicht dabei.

Verarbeitung und Design

Sowohl der Eleaf Melo 3 Mini, als auch der Eleaf iStick Pico Akkuträger sind insgesamt solide verarbeitet. Ich konnte keine Materialfehler oder sonstige Mängel feststellen. Mit den Maßen von 115 x 45 x 23 cm und einem Gewicht von 177,2 g (inklusive Batterie) hat das Starterset ein ähnliches Format wie das des Konkurrenten SMOK AL 85 und liegt ähnlich gut in der Hand.

Wir haben die E-Zigarette in der Farbe „Full Black“ erhalten, was mir persönlich gut gefällt. Daneben ist der Verdampfer auch in:

  • Schwarz/Silber
  • Bronze
  • brushed Silver
  • Rainbow
  • Grau
  • Rot
  • Rot Crackle
  • Weiß
  • Weiß/Bronze
  • Holzoptik
  • Gunmetall

erhältlich. Bei dieser Vielfalt sollte für jeden Geschmack etwas Passendes dabei sein.

Eleaf iStick Pico Akkuträger – Display Modis und Einstellungen

Verglichen mit dem SMOK AL85 ist der iStick Pico Akkuträger mit einem deutlich kleineren Display ausgestattet.

Eleaf iStick Pico Display
Der Bildschirm hat die Maße 2,4 x 0,8 cm.

Er ist ebenfalls mit drei Bedienknöpfen ausgestattet, allerdings befinden sich zwei von ihnen auf der Unterseite des Akkuträgers. Nicht optimal gelöst.

Eleaf iStick Pico Bedienknöpfe Unterseite
Die Knopfe sind in die Unterseite eingelassen, sodass der Akkuträger trotzdem einen soliden Stand hat.

Die verfügbaren Dampfermodi sind jedoch identisch. Neben dem Watt- gibt es Bypass-, Memory- und Temp-Mode, wobei letzterer für T-NI (=Nickel200 Draht), T-TI (Titandraht), T-SS (Edelstahldraht) Coils verfügbar ist.

Eleaf iStick Pico Einstellungen

Im Memory Mode lassen sich leider nur Temperaturen in °F oder °C einspeichern, für den Watt-Mode gibt es keine Memory Funktion. Aufgrund des kleineren Bildschirms lassen sich hierauf nur die nötigsten Informationen ablesen. Im Temp-Mode sind dies Widerstand, Stromstärke und Temperatur, im Watt-Mode sind es Widerstand, Stromstärke und Leistung. Weitere Einstellungsmöglichkeiten gibt es leider nicht, hier hat man beim SMOK AL85 mehr Möglichkeiten.

Akku und Laufzeit

Im Inneren des Eleaf iStick Pico ist Platz für einen 18650er Akku, welcher wie beim SMOK AL85 per Drehverschluss von oben in den Akkuträger eingesetzt wird.

Eleaf iStick Pico Akku

Im Test bin ich mit der 0,3Ω Coil ungefähr 1,5 Tage mit einem Akku ausgekommen. Mit der beiliegenden 0,5Ω Coil, welche ich mit höherer Leistung gedampft habe, war nach etwa einem Tag Schluss. Leider ist der Abstand zwischen 510er Gewinde und Akku geringer, sodass nur Verdampfer mit einem Durchmesser von maximal 2 cm genutzt werden können. Hier bietet der SMOK AL85 aufgrund eines größeren Abstands mehr Möglichkeiten bei der Wahl des Verdampfers. 

Eleaf iStick Pick Micro-USB Anschluss
Zur Not kann der Akku auch direkt im Akkuträger geladen werden.

Eleaf Melo 3 Mini Verdampfer

Der Eleaf Melo 3 Mini ist, wie der Name schon sagt, das kleine Pendant des beliebten Eleaf Melo 3. Der Verdampfer ist zwar bereits in die Jahre gekommen und wurde durch eine neue Generation abgelöst, jedoch handelt es sich dabei immer noch um ein soliden Wegbegleiter.

Eleaf Melo 3 Mini

Mit einem Füllvolumen von 2 ml fasst er nur halb soviel wie der Melo 3 und ist mit den Maßen von circa 3,7 x 2 cm auch deutlich kompakter. Die Verdampferköpfe sind jedoch dieselben, wodurch mit dem Melo 3 Mini ähnlich gute Geschmacksergebnisse erzielt werden können. Auch die Funktionsweise ist identisch, der Melo 3 Mini ist mit dem gleichen Top Fill System und Airflow ausgestattet.

Eleaf Melo 3 Mini Top Fill System
Leider bilden sich auf der Top Cap Liquidrückstände

Im Test ist der Liquidverbauch mit dem Eleaf Melo 3 Mini ungefähr mit dem des Eleaf Melo 3 vergleichbar, jedoch muss hier selbstversändlich doppelt so oft nachgefüllt werden.

Fazit

Auch wenn das Eleaf iStick Pico mit Melo 3 Mini Starterset schon etwas älter ist, handelt es sich dabei immer noch um einen soliden Einstieg in das Subohm-Dampfen oder um ein kompaktes Zweitgerät. Mit einer maximalen Leistung von 75 Watt kann die Range der Verdampferköpfe zwar nicht vollständig ausgereizt werden, ist jedoch vollkommen ausreichend.

Die Verarbeitung ist insgesamt solide und dank wechselbarem Akku läuft man nicht Gefahr, doch wieder zum Glimmstängel zu greifen Sofern man keinen Akku hat, kann der Akkuträger auch per Powerbank aufgeladen werden.

  • gute Verarbeitung
  • solider Geschmack
  • wechselbarer 18650er Akku
  • geringes Füllvolumen
  • Knöpfe auf der Unterseite
  • je nach Dampfgewohnheit zu geringe Akkulaufzeit mit einer Batterie

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

14 Kommentare

  1. Profilbild von Fruityrama

    Wusste eben nicht um welches Produkt es geht. Sah im Vorschaubild aus wie ne Küchenmaschine 😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Gast

    Nunchako von Uwell ist viel besser bei ähnlichen Daten.
    Zum Melo: Wenn schon Melo dann Melo 4 und schon gar nicht Mini.

  3. Profilbild von Alexander78

    Ob der nunchako besser weißt ich nicht, teurer ist er aber auf jeden Fall. Den pico habe ich auch, der ist super aber für meinen Geschmack zu groß

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von Gast

    Wärs nicht schöner in der Überschrift direkt zu schreiben: E-Zigarrette…….
    Ansonsten muss ich hier so nen Müll anschauen, weil ich mir unter der Beschreibung und dem kleinen Bild nix vorstellen kann.

  5. Profilbild von rsa

    2ml tpd2 lässt grüßen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von Gast

    "“Leider ist der Abstand zwischen 510er Gewinde und Akku geringer, sodass nur Verdampfer mit einem Durchmesser von maximal 2 cm genutzt werden können"“

    Mit einen Kepler 510 Finned Heat Sink (Adapter) ist das kein Problem, da passen auch breitere Verdampfer.
    Gibt schon ab 1,50 EUR.

  7. Profilbild von Ulf

    Endlich mal was für die Unterschicht. Dazu noch einen Kasten Öttinger Katzenpisse und der Tag hinterm Fliesentisch ist gesichert.

    • Profilbild von davice

      Ulf: Endlich mal was für die Unterschicht. Dazu noch einen Kasten Öttinger Katzenpisse und der Tag hinterm Fliesentisch ist gesichert.

      Stultus und Stolz wachsen auf einem Holz. Die Dummheit tropft ja schon aus diesem Kommentar!

  8. Profilbild von Gast

    Ich mag den Pico, habe 2 stück.
    Der Preis ist im Moment doch sehr hoch.
    Vor wenigen Monaten gab es den Pico mit Melo regelmäßig für 22-25 EUR und ohne Melo ab 12 EUR.

    • Profilbild von manu

      Anonymous: Ich mag den Pico, habe 2 stück.
      Der Preis ist im Moment doch sehr hoch.
      Vor wenigen Monaten gab es den Pico mit Melo regelmäßig für 22-25 EUR und ohne Melo ab 12 EUR.

      Absolut richtig, für den Preis hab ich mir neulich den vaporesso swag Kit geholt. Der Mod ist noch kompakter als der Pico und der atomizer dämpft mit großem coils, 2, 4, 6, 8 Fach Wicklung, super lecker auch die ccell Keramik coils.

      Kommentarbild von manu
  9. Profilbild von Gast

    Die ccell Keramik coils passen auch im Melo.
    Jetzt nach einem Jahr Keramik coil habe ich den ersten erwischt der nicht so gut dampft, sonst immer top

  10. Profilbild von Gast

    Die Seite ist für Anfänger zum selber wickel super http://www.steam-engine.org/coil.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.