Bluetooth Lautsprecher Enusic 001 und 003 im Vergleich ab 7,53€

Preis-Update: Enusic 001 und 003 sind zur Zeit deutlich im Preis gefallen.

Wir haben von Enusic noch zwei Bluetooth Lautsprecher erhalten. Nach dem wir schon seit mehreren Wochen begeistert den Ensuic 002 zum Radio hören nutzen, stellen wir euch jetzt den kleinen  und den großen Bruder vor.

enusic 001 & 003 mit Verpackung

Auf den ersten Blick sehen beide Boxen sehr ansprechend aus. Das abgerundete Design erinnert an Bose oder Vintage-Gitarrenverstärker. Die Verarbeitung ist sehr gut, vor allem durch ein schönes Alugehäuse wirken sie sehr hochwertig. Beide Lautsprecher haben den Power-Button auf der Rückseite  sowie einen Klinken- und microUSB-Anschluss. Allerdings ist der Power-Button gleichzeitig zur Gesprächsannahme gedacht und dadurch eher umständlich zu erreichen. Insgesamt ist die Gesprächsqualität gut, am besten aber, wenn man direkt vor dem Speaker spricht.  😉 Auf der Oberseite der Boxen befindet sich dann noch jeweils ein Knopf zur Lautstärkeregelung.

enusic 001 & 003 die Anschlüsse sind identisch
Hinten befinden sich Power-Button, Klinkenanschluss und microUSB-Slot

Unterschiede zwischen Enusic 001 & Enusic 003

Die Unterschiede der beiden Modelle habe ich für euch der Einfachheit halber tabellarisch zusammengefasst:

               Model Enusic 001 Enusic 003
Bluetooth Bluetooth V2.1+EDR(A2DP) Bluetooth V4.0
Lautsprecher Φ45mm; 1CH / 3Ω / 3W Φ45mm; 2CH / 3Ω / 5W
Frequenzbereich 90HZ-20KHZ 90HZ-20KHZ
Akku 300mAh 1050mAh
Größe 78 x 60 x 58.8mm 60 x 60 x 120.8mm

Nicht nur die Größe ist unterschiedlich, im Enusic 003 stecken auch zwei 5Watt-Lautsprecher. Das ist zwar wesentlich Lauter als der eine 3Watt-Lautsprecher des Enusic 001, bringt aber keine besonderen Qualitätsunterschiede im Sound. Der Bass ist beim 003er definitiv wuchtiger, aber insgesamt können beide von der Lautstärke und Klangentfaltung nicht mit dem Enusic 002 mithalten. Trotzdem: der Sound ist definitiv nicht schlecht und funktioniert mit Android- und iOS-Smartphones oder anderen bluetoothfähigen Geräten einwandfrei. Auch das Paring hat keine Probleme gemacht und wirkliche Unterschiede zwischen der Verbindung mit Bluetooth  V4.0 und V2.1+EDR konnte ich auch nicht feststellen. Die Reichweite beträgt bei beiden gute 10 Meter und auch eine Wand stellt keine Hindernis dar, bei zwei wird es schon kritischer.

enusic 001 und 003 Größenvergleich
Der Enusic003 ist etwa 30% größer

Eine Status LED ist ebenfalls vorhanden und zeigt einem durch Blinken an, ob der Speaker nach einem Pairing-Partner sucht oder schon verbunden ist. Man kann zwar mehrere Geräte mit dem Ensuic Speaker verbinden, aber leider nicht mehrere Speaker mit einem Gerät. Falls alles doch mal nicht klappen sollte oder man ein Gerät ohne Bluetooth als Musikquelle hat, lassen sich die Speaker auch per Klinkenkabel betreiben, welches samt USB-Kabel mitgeliefert wird. Dies ist eine Neuerung zum Enusic 002, der keinen Klinke-Anschluss verbaut hatte. Allerdings geht der Speaker dann nicht in den Sleep Modus über, was er bei inaktivem Bluetooth betrieb etwa nach 5 Minuten macht. Der Akku ist mit 300- bzw. 1050mAh bei den Speakern auf 4-5 Stunden ausgelegt und das kommt auch definitiv hin, bei uns hat er bereits im ersten Test länger gehalten, aber wir haben auch nicht auf voller Lautstärke gehört. Eine vollständige Ladung braucht etwa 2 Stunden.

Fazit

Die Speaker sind kein überragendes Soundhighlight, aber machen ihren Job zuverlässig und gut. Vor allem sorgt das Aluminiumgehäuse für einen hochwertigen Eindruck der Boxen. Ebenso überzeugt die lange Akkulaufzeit und die zusätzliche Verbindungsmöglichkeit über ein AUX-Kabel. Das Preis-Leistungs-Verhältnis kann sich sehen lassen.

  • kompakte Bauweise
  • Aluminiumgehäuse
  • solide Akkulaufzeit
  • beide leiser als Enusic 002
  • Gesprächsannahmeknopf auf der Rückseite
  • leicht basslastiger Sound
Profilbild von Maike

Maike

Seit Anfang 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten technischer Spielereien und DIY's. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

28 Kommentare

  1. Profilbild von steve
    gibt es dein eigentlich auch ein china bluetooth lautsprecher der an den bose soundlink mini heran kommt?
  2. Profilbild von icke
    heyho liebes china-gadget-team,

    sieht ja ganz nett aus.

    bin allerdings etwas old school drauf:
    könntet ihr bitte einen lautsprecher suchen, der einen klinkeneingang hat und direkt noch ein radio verbaut hat?
    gerne mit solchen leistungsdaten wie beim enusic 002/003 und für ca. 20-25 euronen – das wär ein knaller!

    vielen dank und macht weiter so!

  3. Profilbild von Krautrock
    „Die Gesprächsqualität ist übrigens am höchsten, wenn man direkt in den Speaker spricht.“
    ich suche noch immer nach einem Gerät, dass ich auf den Tisch stellen kann, die Familie sitzt dann dabei und telefoniert (über Messenger)
    Gibt es sowas? Darf auch gerne mehr als 20.- kosten …
    • Profilbild von michaelz
      Ich finde hierfür ist der Jabra 510 genial. Kostet aber auch mehr als €20…
      • Profilbild von Krautrock
        preislich ist der schon im Rahmen (bzw. oberes Ende des Rahmens)
        Aber: Die Familie wird nicht den PC auf den Tisch stellen sondern das Handy hinlegen, die Messenger heißen WhatsApp, Viber und Skype.
        Bluetooth wäre also klasse, auf jeden Fall aber ein Gerät, mit dem auch technisch Tiefbegabte per plug´n play loslegen können, ohne dass sie erstmal herumfriemeln müssen 😉
  4. Profilbild von Tommy
    @steve:
    Hab den Soundlink Mini 2 hier. Klanglich kommen so einige China Lautsprecher an den Bose. Teils sogar mit deutlich besserer Klang Qualität.

    Der Bose ist nur gut, wenn es um viel Bass auf kleinen Raum geht. Mehr aber auch nicht.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von blubb
    Ja Tommy dann nenn doch mal ein paar…
    Würde mich auch interessieren.

    Hab nen Amazon Basic (den mittleren) der ist auch nicht schlecht. An den Bose kommt der aber lange nicht ran.

  6. Profilbild von Einzigartig2
    Jou Tommy. Lass krachen. Her mit den Alternativen.
    Ich halte BOSE zwar nicht für das Maß der Dinge, der SLM tönt aber schon beeindruckend.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Biggiz
    Diese ganzen BT Speaker sind ja ganz toll.
    Die kleine Bose hab ich selber zu Hause, weil ich den Klang für so ein mini Teil echt beeindruckend finde.
    Das Xiaomi Dingen hab ich meiner Tochter gekauft und siehe da, für den Preis auch nicht schlecht. Wie gesagt…für den Preis. Für die Kleinen oder
    Outdoor wo man ein wenig bedenken für das Überleben diese kleinen Boxen hat prima.
    Nach ein paar Monaten Benutzung fehlt mir aber multiroom.
    Gibt es denn nicht was chinapreisiges a als sonos
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  8. Profilbild von Chris
    Ich hätte mal eine Frage zum den Enusic Lautsprechern: Machen die auch jedes mal so ein nerviges Geräusch bzw. fangen an zu sprechen, wenn man sie einschaltet?
    Ich habe nämlich folgendes Problem: Im Büro höre ich bei der Arbeit Internetradio, da der normale FM Radioempfang im Gebäude nicht der Beste ist. Da weder mein Computer noch mein Monitor über Lautsprecher verfügen, nutze ich einen kleinen Bluetoothlautsprecher, den ich per USB am Computer angeschlossen habe. Wenn ich aber morgens meinen Rechner starte, dann dröhnt der jedes Mal mit voller Lautstärke: „External sound mode ready.“ Das geht mir total auf die Nerven, da ich die Lautstärke auch jeden Morgen von Hand wieder einstellen muss.
    Es wäre super, wenn es daher einen Lautsprecher gäbe, den ich einfach per USB oder per Klinke anschließen kann, ohne das er jedes Mal eine Ansage abgibt oder blöd piept. Bluetooth ginge auch, da ich zuhause noch irgendwo einen Bluetooth Dongle rumliegen habe. Wäre einer der Enusic da eine passende Abhilfe? Danke im voraus!
    • Profilbild von BS
      @Chris:
      Wie wäre es mit ganz normalen PC-Lautsprechern? 😉
      Per Klinke anschließen, Netzteil in die Steckdose, wieso einen Bluetootlautsprecher für den Schreibtisch?
    • Profilbild von Chris
      Das ist eine berechtigte Frage. Fürs Büro wäre das natürlich absolut ausreichend, da hast du vollkommen recht. Aber hätte ja sein können, dass es einen Lautsprecher gibt, den ich dann auch vielseitiger einsetzen könnte als normale PC Lautsprecher.
      • Profilbild von BS
        Klar, universeller wäre ein Bluetoothlautsprecher schon.
        Aber fürs Büro wäre die Größe nicht ganz so entscheident, mit mehr Gehäusevolumen ist auch besserer Klang möglich. Zudem lassen sich die Lautsprecher link und rechts vom Monitor aufstellen, sodass Stereoklang möglich ist.
        Je nach dem wo die Prioritäten liegen.
      • Profilbild von dca
        Ich würde dir in diesem Fall mal einen Blick auf den Edifier Bric Connect empfehlen. Der Sound ist wirklich außerordentlich gut und vor allem neutral, kein Vergleich zu Logitech und Bose. Der kann per AUX und Bluetooth bespielt werden, gibt keine merkwürdigen Töne von sich, hat eine Fernbedienung und wird mit Netzteil ausgeliefert. Wer das Ding mobil betreiben will, setzt in den Batterieschacht (!) einfach 6 AA-Zellen, vorzugsweise Akkus ein und hat dann mehrere Stunden Spaß damit.
  9. Profilbild von Toni
    Rocktank Mini lässt alle blöd dastehen.
  10. Profilbild von Tommy
    Also die Bestbeans Flashmop und Groove habe ich gegen den Soundlink mini 2 antreten lassen.

    Die beiden beans können nicht ganz so laut und der Bass ist nicht so kräftig. Dafür ist der Klang in den mittleren und höheren Bereichen deutlich detaillierter, definierter. Eine Sinhead O’connor hört sich nach ner Frau an und nicht nach einem kastrierten Mann. Das allein ist schon ein KO Kriterium für den Bose.

    In der Preisklasse bekommt man zb den Denon Envaya. Das ist im Vergleich schon eine ganz andere Liga.

    Waren auf jeden Fall Alternativen mit mehr Klang statt Marketing 🙂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  11. Profilbild von egal;)
    Warum überhaupt in China bestellen wenn man für um die 23€ das Xiaomi ding aus deutschland bekommt. Macht keinen Sinn.

    http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=Xiaomi+Wireless+Bluetooth+Speaker&LH_PrefLoc=1&_sop=15

  12. Profilbild von Olaf
    … definitiv …
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Hans88
    @egal;): weil es auch China 30% günstiger ist?!
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Ambi
    Habe seit letzter Woche nach BT-Lautsrpecher gesucht. Von meiner Recherche gibt’s schon BOSE-Klone ab €12. Ich habe aber vor einigen Tagen das MUSKY DY21L bestellt : http://de.aliexpress.com/item/MUSKY-DY21L-Multimedia-Mini-HIFI-V4-0-Speaker-with-Stereo-FM-AUX-Wireless-Bluetooth-Super-Bass/32689403851.html?spm=2114.13010608.0.51.fFwgDG , da es hierzu mehr Reviews in Youtube gibt.

    Die Quali soll ziemlich gut sein, was ich natürlich auch hoffe! Hat jemand das Teil kann seine Meinung sagenund evtl. ein Vergleich mit den teueren Lautsprechern?

  15. Profilbild von Diggi
    Hab mir den enusic Soundcup bestellt, hat 2x 10w und 4000mah Akku. Sound ist Spitze und laut auf Höhe der JBL Flip3. Für 40 Euro ein echtes Schnäppchen.
    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von CoogLFish
    Habe den 001er jetzt schon eine Weile zur Berieselung im Bad stehen. Klang ist so lala, für den Preis ok. Was aber wirklich nervt ist das Piepsen, das vor leer werdendem Akku warnt. Weiß jemand ob man das abstellen kann?
  17. Profilbild von Daniel
    Für mich werden die kleinen Bluetooth Lautsprecher erst interessant, wenn Multiroom endlich im unteren Preissegment angekommen ist. Dann kann man die nämlich überall im Haus/Wohnung verteilen und dann macht das auch Spaß ;D
    • Profilbild von Gast
      Da wirst du von Bluetooth auf WLAN umsteigen müssen. Ich habe noch kein Bluetooth-Gerät gesehen das durch mehr als eine Wand kommt. Einem ganzes Haus vll Bluetooth-Lautsprecher von einem Bluetooth-Sender bedienen wird nicht gehen.
      • Profilbild von Daniel
        Na aber ab Bluetooth 4.0 bzw 4.1 würde das die Datenrate ja erlauben, abgesehen von 5.0, wo ja schon überlegt wird, ob dieser Verbindungstyp auch für SmartHome etc. einsetzbar wäre, da Reichweite und Übetragung um bis zu 400% gesteigert werden soll 😉 Aber auch im WLAN Bereich findet man Multiroom noch nicht in dieser Preiskategorie bzw einer mittleren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)