Immer noch gestresst? Der „Fidget Cube 2.0“ für 10,04€ im Test

Wir haben uns an unserem ursprünglichen Fidget-Cube noch längst nicht satt geklickt und gedrückt, da kommt einfach mal jemand in China mit der 2.0 Version des „Fidget Cube“ daher. Der neue „Würfel hat 12 Seiten und entsprechend mehr kleine Funktionen zum daran herumspielen. Jetzt haben wir ihn auch „testen“ können.

fidget-cube-2-0-01

Ein Würfel mit zwölf Seiten ist natürlich Unsinn, deswegen kommt hier die Mathe-Preisfrage: Wie genau nennt man diesen geometrischen Körper eigentlich? Richtig ist natürlich jedermanns Liebling, der Dodekaeder. Er hat doppelt so viele Seiten wie ein Würfel, aber ist er deswegen auch doppelt so gut?

Verarbeitung

Bei der Verarbeitung des „Würfels“ gibt es kaum etwas zu beanstanden. Die beiden Hälften, aus denen das Gadget zusammengesetzt ist, sind nicht optimal zusammengefügt, die so entstehende Naht, die sich im Zick-Zack um den Äquator zieht, schließt nicht perfekt und lässt an einer Stelle einen ca. 0,5mm breiten Spalt entstehen. Streicht man mit (sehr) viel Kraft über die Noppenmatte, kann es passieren, dass sich diese ein Stück weit aus ihrer Fassung löst. Schüttelt man den Würfel, klappert er außerdem leise, da nicht alle Teile felsenfest sitzen.

Von diesen Punkten abgesehen sind alle Funktionen ordentlich verarbeitet, die Knöpfe haben angenehme Druckpunkte, nichts hakt irgendwo oder macht unerwünschte Geräusche. Da er größer ist als die Basisversion mit sechs Seiten liegt der Fidget Cube 2.0 außerdem etwas besser in der Hand, wobei das sicher auch auf die Größe der Hände ankommt. Das Gewicht beträgt 62,7 Gramm.

Funktionen

Im Folgenden gehen wir kurz auf jede einzelne Funktion ein, wie wir es auch beim Fidget Cube getan haben, nur ist die Liste hier doppelt so lang. Auf geht’s:

fidget-cube-2-0-02

  • Die drei Räder lassen sich sehr leicht drehen, und wo man bei den entsprechenden Rädern beim Vorgänger noch der Meinung sein konnte, sie ließen sich zu schwer drehen, ist hier eher das Gegenteil der Fall: Die Räder drehen sich so gut wie widerstandslos. Außerdem sind sie deutlich feiner geriffelt und fühlen sich dadurch etwas feiner an.
  • Die rotierenden Scheibe ist ebenfalls ein Upgrade gegenüber dem kleineren Modell, ist geriffelt und fühlt sich unter dem Finger deutlich besser an, und kann zudem auch gedrückt werden.  Sie lässt sich aber ebenfalls schwer drehen, da dafür der notwendige „Grip“ fehlt.
  • Die vier pfeilförmigen Tasten machen ein deutliches, aber nicht unangenehmes Klick-Geräusch, sonst gibt es keine Auffälligkeiten.
  • Den Silikon-Ball kann man drücken und auch ein wenig daran ziehen, auf der Oberseite blickt euch außerdem ein trauriges Smiley an. Er ist neben der Schlaufe außerdem der Hauptgrund warum der 12-seitige Würfel etwas unförmiger und deutlich weniger kompakt erscheint als der 6-seitige.

fidget-cube-2-0-03

  • Der Kippschalter ist kleiner als zuvor und kommt meiner Meinung nach nicht ganz an die erste Version heran. Das Klicken ist auch ein wenig unschöner als bei der ersten Version.
  • Der Joystick ist die deutlichste Verbesserung gegenüber der Vorversion, der sich zwar nicht mehr drücken lässt, aber deutlich beweglicher ist und sich mehr wie ein Control-Stick auf einem Controller anfühlt.
  • Mit der Silikon-Schlaufe zu spielen macht mir persönlich wenig Spaß. Vielleicht ist die aber ach einfach nur dazu gedacht, sich den Fidget Cube an den Schlüsselbund zu hängen. Was noch gut funktioniert, ist, den Zeigefinger durch die Schlaufe zu stecken, während man den Cube in der Hand hält, und so ein wenig mehr Halt zu bekommen.
  • Der Soft Button hat keine wirklich Entsprechung beim ersten Modell, und ist einfach ein mit Silikon überzogener Druck-Knopf. Für die Dauer-Klicker.

fidget-cube-2-0-04

  • Die Noppen sind eine interessante Ergänzung, die es so vorher auch nicht gab. Wie oben erwähnt sollte man die Matte nicht zu hart behandeln, bei leichtem Daumendruck fühlt sich das Silikon aber angenehm an.
  • Die Vertiefung auf der sonst glatten Seite ist das Gegenstück zu den Noppen und wirkt für mich wie schon beim erste Fidget Cube wie ein Platzhalter. Viel „machen“ knn man hier nicht.
  • Die drei Slider haben unterschiedliche Widerstände und bewegen sich fast geräuschlos.
  • Die „Minions“ genannten drei Silikon-Bälle sind der meiner Meinung nach überflüssigste Teil des Gadgets. Ich finde daran einfach keinen Spaß und empfinde die drei Kugeln nur als störend. Aber Geschmäcker sind ja verschieden, und vielleicht findet sich ja jemand, der genau darauf gewartet hat.

Fazit

Insgesamt sind wir sehr glücklich mit dem Upgrade des Fidget Cube. Zwar sind nicht alle Funktionen 100%ig ausgereift, die meisten aber machen Spaß, und erfahrungsgemäß findet eh jeder für sich die zwei, drei Funktionen, die ihm am besten gefallen, und nutzt nur diese. Bei zwölf verschiedenen ist die Chance damit noch mal höher, dass wirklich für jeden eine dabei ist.

Profilbild von Jens

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein "China-Phone" .

Schon gesehen?

cherub-dp-850-practice-pad

Im Test: Cherub DP-850 Digitales Practice Pad für Schlagzeuger für 31,20€

Da man nicht immer sein Schlagzeug dabei haben kann, empfiehlt es sich ein Trainings-Gerät für unterwegs zu haben. Wir haben das Cherub DP-850 Practice Pad für euch getestet.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

21 Kommentare

  1. Ich verstehe den Preis leider nicht…
    Wenn ich eine Farbe wähle, dann kostet der Würfel circa 8,60 €
    Gehe ich auf Mulitcolor, dann zeigt er mir einen Preis von 2,16 € an, aber das sieht dann wie ein Zauberwürfel aus.

    Also bitte nochmal überprüfen!

    • Profilbild von Jens

      Ja, eBay hat da ein bisschen getrickst und ich hab’s glatt übersehen. Der Preis ist so leider doch etwas höher 🙁

      Danke für den Hinweis.

    • Da kann CG nicht viel prüfen, das ist bei China-Verkäufern so üblich. Die haben ihre ganzen Produkte zum normalen Preis, und noch ein unsinnigen Artikel der um ein vielfaches billiger ist. In der Suche stehen die Anzeigen dann meist weiter oben, gerade wenn man nach Preis sortieren lässt. Weil es dann den Preisbereich von 2,16€ bis 8,60€ hat, also werden die Artikel beim Sortieren schon bei 2,16€ angezeigt, und locken so erstmal an,

      • Da sollte man doch glatt Multicolor bestellen und dann auf die in der Artikelbeschreibung genannten Eigenschaften bestehen. -> kein Gelde für den Verkäufer.

  2. Kann mir jmd sagen, was „Multicolor“ hier bedeutet? Bekommt man eine zufällig ausgewählte Farbe des Fidget Cubes? Oder bekommt man etwas komplett anderes anstelle des FCs? Bei ca. 6 € Unterschied wäre mir die Farbe egal und ich würde gleich mehrere „Multicolor“ Fidget Cubes bestellen…

    • Lies was oben steht. Das machen dir nur um einen niedrigen Preis anzeigen zu können. Dieses Multicolor ist ein normaler Zauberwürfel.

  3. Ganz nett, aber auch schon ziemlich sinnfrei 😂

  4. Ihr hab doch alle die Kontrolle über euer Leben verloren. Erwachsene die sich mit sowas beschäftigen…

  5. @egal;): sagte er/sie und ging raus Pokemon fangen 😂

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Bei Gearbest gerade im FLash Sale! Und das für 9 Euro! Der oben genannte Code ERHÖHT den Preis auf 12,90!!!!!!

  7. Kann die Bedenken hier verstehen. Habe dort bestellt und billige Plastikzauberwürfel bekommen. Die Anzeige ist ein reiner Fake und CG sollte im eigenen Interesse nicht drauf verweisen. Es ist echt nicht erkennbar das du da nicht diese 12 seitigen Fidget Cube NICHT bestellst. Wenn man deb Ebay Verkäufer anschreibt kommt nur als Antwort das man die Zauberwürfel bestellt habe….

    • Ehrlich gesagt ist das eher eigene Dummheit. Erstens steht das oben schon in meinen Kommentaren, zweitens geht das mehr als eindeutig aus der eBay-Anzeige hervor.

  8. Profilbild von Thomas

    Man sieht anhand des Artikelbildes was man bestellt, wenn man den billigen auswählt. Und das ist dann leider nicht der Fidget Cube, sondern ein lapidarer „Zauberwürfel“

  9. Also den Fidget Cube kann ich verstehen. Klein und man kann ihn in der Hand ordentlich verstecken. Aber das Ding ist doch absurd hoch 10.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Nur weil du zu kleine Hände hast, musst du sowas nicht schlecht machen. Oder hast du das Ding schonmal in natura gesehen?

  10. Hilft das gegen Fingernägel kauen 😀

  11. @Juergen S.: Klar bekommst du den Zauberwürfel wenn du auch den Zauberwürfel bestellst. Wie schon andere sagten geht das eindeutig aus den Produktbildern hervor. Nicht nur auf den Preis schauen. Das hilft beim nächsten Mal…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Pardon, aber als Nicht- Nerd stellt sich mir die Frage: WTF soll bzw. nützt dieses Teil???

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)