Fleischstecher ab 2,67€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Freunde der Fleischeslust erfreuen sich gerne an zarten Filets und butterweichen Steaks. Mit diesem Fleischstecher bekommt man auch zähe Stücke in eine leckere Mahlzeit verwandelt.

tenderizer

Dieses Gadget wirkt auf den ersten Blick als gehörte es in die Waffensammlung des Jigsaw Mörders, gehört aber in die Küche und wird dort als Steaker, Fleischtzartmacher oder eben Fleischstecher bezeichnet.

Das Prinzip ist simpel. Man setzt die Edelstahl klingen auf dem Fleisch an und sticht einige Male zu. Dabei hilft eine Feder, die Klingen wieder aus dem Fleisch zu ziehen und von Resten zu befreien. Das Gadget ist etwa 5 x 5.1 x 19.4 cm groß.

Im Nu hat man zarte Fleischstückchen, um sie in die Pfanne zu hauen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

11 Kommentare

  1. Profilbild von Klausi

    Kauft Euch vernünftiges Fleisch!
    Mit dem überflüssigen Teil wirds nur F__ztrocken.

  2. Profilbild von Markus

    Epic Fail – wer sowas nutzt hat von Fleisch und der Zubereitung leider keine Ahnung…

  3. Profilbild von Schnittwurst-Evi
    Schnittwurst-Evi

    Ich hab einen Fettstecher! Der macht angeblich kein Schweinefleisch. Stimmt nicht, geht sogar ab wie Sau!

  4. Profilbild von 74170

    Aaah, der Klassiker.
    mit der Aussage sich vernünftiges Fleisch zu kaufen können einige Leute way anfangen, aber nicht alle.
    Zwar kann man auf Basis einiger Faktoren die Qualität von Fleisch abwiegen, allerdings kann sich nicht jeder jeden Tag Fleisch vom Metzger leisten.
    Dann muss auch mal eventuell das gute von Aldi oder Penny ran, und wieso dann nicht einen Fleischstecher benutzen, dass eventuell zur „Veredelung“ beitragen könnte?
    Wenn es seine Aufgabe erfüllt, also das tut was es tuhen soll, macht dieser Satz an dieser stelle leider keinen Sinn.

    Angenehmen Sonntag
    74abunchofnumbers

  5. Profilbild von Sascha

    Ich bin diesen Sommer an einen Metzger geraten, der seine Grillsteaks so vorbereitet.
    Vorteil: Das Fleisch gart schneller durch.
    Nachteil: Wie oben erwähnt, schlecht es sowas von trocken.
    Dann lieber mit Zartmachern wie Ananas, Kiwi oder Papaya marinieren bzw bringen.

  6. Profilbild von Rub

    Ich habe leider wenig vergleich und bin auch kein gelernter koch, aber ich habe schon des öfteren gehört dass man Fleisch nicht unbedingt anstechen soll. Beispielsweise beim drehen auf dem grill, nicht mit der gabel rein stechen um es zu wenden. Zumindest sieht man an genau diesen stellen gerne mal den saft raus laufen.
    Ich könnte mir allerdings vorstellen dass man damit ein wenig marinade o.Ä. ins fleisch bekommt ?! (Ähnliches habe ich ebenfalls das ein oder andere mal gehört, jedoch eher mit einer grossen spritze)

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  7. Profilbild von Gast

    Was eine Vergewaltigung.
    Kurz und scharf anbraten und bei 80° in den Ofen.
    Dann bis zur gewünschten Kerntemperatur (je nach Vorliebe zwischen 60 und 65 Grad) im Ofen lassen……

  8. Profilbild von Rat

    Bitte sowas keinesfalls mit Rind machen.

  9. Profilbild von anonymus

    Wichtig ist bei diesem Gadget, dass man es richtig verwendet. Jedes Fleisch eignet sich nicht dafür. Wie oben schon erwähnt trifft das insbesondere auf Rind, aber auch auf Schwein zu. Auf Anfrage empfielt der Chinese Hund oder Katze 😉

  10. Profilbild von Michael

    Steaker braucht man nicht bei hochwertigen Steaks. Aber hochwertige Steaks mit hohem Fettanteil grillen kann ja jeder.
    Bei günstigem Fleisch steigert es das Kaugefühl enorm, wenn man die mit einem Steaker bearbeitet hat (einfach mal ne gesteakte und eine ungesteakte Scheibe günstiges „Steak“ grillen und vergleichen).
    Kurz richtig heiß angrillen (das versiegelt die Löcher) und dann indirekt bis zum gewünschten Grad durchgaren lassen. Da trocknet auch nix aus.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)