Für Nylonsaiten – Piezo-Tonabnehmer für 1,80€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wenn man neben einem Schlagzeug oder einem elektronisch Verstärkten Instrument steht,  dann erreicht man mit seiner Klampfe oder Ukulele kein Ohr. Klar es geht auch mit der Abnahme über ein Mikrofon, aber das ist umständlich und teuer. Mit einem Piezo-Pickup geht das viel einfacher.

piezo

 

Die Single Coil und Humbucker Tonabnehmer von handelsüblichen E-Gitarren funktionieren mit Elektromagnetismus. Da Nylonsaiten dummerweise nicht magnetisch sind, stören sie auch das Magnetfeld dieser Tonabnehmer nicht, also hört man auch nichts.. Um seine Geige, Ukulele, Akkustikgitarre oder andere Instrumente, die nicht mit Stahlsaiten bespannt sind, verstärken zu können braucht es ein Piezo-Pickup.

Dieser kommt mit einem 56cm langen Kabel und einem 6,3mm Klinkenstecker. Einfach ankleben und loslegen. Gut, einen Verstärker braucht man schon noch. Und natürlich wird man ein 1,80€ Tonabnehmer, nicht auf eine Stradivari kleben um Konzertaufnahmen damit zu tätigen, aber die Kommentare sind vielversprechend. Das Gadget tut seinen Job und ist quasi Plug&Play.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

Ein Kommentar

  1. Profilbild von Simon

    Das teil ist eher so naja:
    Soundquali ist ok, aber die Buchse ist zu schmal, sodass man den hinteren pin andrücken muss, und dabei aber natürlich nicht spielen kann…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)