Genial: Android 4.4. Mediaplayer MK808 für 41,50€ (Update: 32,99€)

Update: Es gab ein Hardware und Software Update und einen neuen Spitzenpreis gibt es auch noch. Den Mediaplayer gibt es nun mit einem Quad-Core Prozessor und mit Android 4.4 bei eBay für 32,99€. In den Kommentaren gibt es noch eine Menge Tipps – danke für die Einsendung!

Auch die neueste Hardware veraltet im Technologie-Sektor mit ganz großen Schritten. So ist der MK802+ inzwischen „out of date“ – für gleiches Geld bekommt man inzwischen bessere Hardware. Wir haben zig Fragen erhalten, welchen Mediaplayer wir denn zurzeit empfehlen würden – ich habe mich auf den MK808 gestürzt.

Was der MK808 überhaupt ist? Einer der kleinsten Computer der Welt,  mit dem ihr unter anderem euren Fernseher ins Internet bringt, FullHD-Filme abspielen und Spiele zocken könnt. Für Bastler stehen zusätzlich eine ganze Leiste an Extra-Features bereit. Doch nun Stück für Stück…

 

  • bei eBay für 32,99€
  • MK808 Android 4.4 MediaPlayer für 32,99€

    • Amlogic M805 Quad-Core 1.5G CPU und Quad core Mali-450 GPU
    • 1GB DDR3 RAM, 8GB NAND-Speicher für das Betriebssystem
    • flüssige FullHD-Wiedergabe (1080p), schnell reagierendes Android 4.4
    • Umfangreiches Zubehörpaket und eine sehr aktive Community

Warum der MK808? Die Kaufentscheidung

Wie in den Fragen gewünscht, steige ich auch ein bisschen tiefer in die Thematik ein. Es gibt inzwischen mindestens 20 Android Mediaplayer, welche alle mehr oder weniger populär sind, jedoch muss man wissen, dass die verbaute Hardware sich oft nur minimal unterscheidet und selbst wenn Unterschiede bestehen sind diese (natürlich bei zeitgemäßen Playern) nur gering.

Deswegen habe ich meine Kaufentscheidung zwar auch nach der Hardware gerichtet, aber vor allem, wie der „Support“ ist. Das heißt: gibt es eine Community, welche aktiv und rasch Custom ROMs anbietet und auch mal einen Ratschlag hat, falls man etwas modifizieren will? Letztlich läuft auf allen Android Mediaplayern Android 4.4 (was erste Sahne läuft), sodass Hardware und das Betriebssystem zwar aktuell und zügig sein müssen, aber nicht das ausgeschlaggebende Kriterium waren.

Spezifikationen / verbaute Hardware im MK808

Dann will ich euch mal mit ein paar technischen Details vollknallen: verbaut ist ein günstiger Amlogic M805 Quad-Core 1.5G (Cortex-A5), welcher sogar den Tegra 3 und Snapdragon 4 schlägt. Zudem gibt es Ambitionen Ubuntu zu portieren – aktuell funktioniert das (siehe hier), ist jedoch mit einer Bastelarbeit verbunden, aber kein Mensch macht sich solch eine Mühe, wenn die CPU nichts könnte und auf keinem Gerät verbaut ist, oder? Der Amlogic M805 Quad-Core 1.5G (Cortex-A5) ist übrigens auch in vielen günstigeren chinesischen Tablets verbaut, sodass die Modder ihre Fortschritte (mit angepassten Treibern) recht schnell mit anderen Geräten teilen können. Die CPU ist übrigens auch um UG802 und im MK802 III verbaut, sodass diese Mediaplayer performance-technisch gleich aufliegen. Der Chipsatz wird meist mit einer Taktung von 1GHz ausgeliefert, je nach Stock („Auslieferung“) ROM wurden aber auch schon übertaktete Chips mit 1,2GHz oder 1,4GHz gesichtet. Auch 1,6 GHz sind möglich, bringen jedoch nicht mehr sehr große Performancesteigerungen.

Als RAM stehen uns 1GB DDR3 zur Verfügung – das reicht dicke. Auch hier unterschieden wir uns von aktuellen Geräten nicht. Der NAND-Speicher ist 8GB groß, wodurch wir uns von einigen aktuellen Android-Mediaplayern differenzieren, welche nur 4GB zur Verfügung stellen. Wer also der Power-App-User ist und mit weniger als 50 Apps nicht leben kann, wird die 8GB zu schätzen wissen. Dennoch kann man den MK808 natürlich mit einer MicroSD-Karte (ich habe es mit 32GB getestet) erweitern. Das sollte auch den größten „Speichermessi“ Glücklich machen – natürlich ist dann mit Performance-Einbußen gegenüber dem NAND-Speicher zu rechnen.

Euch stehen zwei USB-Anschlüsse zur Verfügung, wo ihr zusätzliche Hardware, aber auch externe Festplatten mit z.B. Filmen anschließen könnt. Reichen euch zwei Ports nicht, kann man auch einen USB-Hub anschließen, denkt aber daran, dass jedes zusätzliche Gerät nicht nur von Luft und Liebe angetrieben wird – ein größeres Netzteil ist irgendwann Pflicht. Das beigelegte 2A-Netzteil reicht aber erst einmal dicke.

Als GPU (Grafikchip) wird der Quad-Core Mali-450 GPU Chipsatz verwendet. Auch diesen finden wir, mit dem etwas betagteren AMD Z430 / Z160 in den meisten MediaPlayern, Smartphones und Tablets aus China wieder. Auf den WLAN-Chipsatz gehe ich im nächsten Abschnitt ein. Im Vergleich zu älteren Geräten kann vielleicht auch diese Tabelle von mir nützlich sein.

MK808, MK808B,MK808B-Clone und das passende ROM

Wie auch beim MK802+ gibt es Clone, aber auch einfach neuere Versionen mit anderen Komponenten. Davon wissen meist nicht einmal die Händler etwas, so liegt es bei euch, sofern ihr Custom Firmwares verwenden wollt, erst einmal auszumachen, welchen MK808 ihr überhaupt besitzt.

MK808 flashen
MK808 in 5min flashen

Der MK808B unterscheidet sich zum MK808 dadurch, dass nicht nur ein WLAN b/g/n Chipsatz, sondern auch ein Bluetooth-Chipsatz verbaut ist. Hat man eine Bluetooth-Tastatur oder -Maus, spart man sich den Dongle, muss aber auch statt z.B. des Finless 1.6 ROMs das Finless 1.5 ROM nehmen. Wollt ihr also euer System entschlacken, lege ich euch diese Firmware sehr ans Herz! Läuft nun bei keiner dieser ROMs euer WLAN/Bluetooth habt ihr mit großer Wahrscheinlichkeit den MK808B-Clone erwischt. Öffnet ihr das Gehäuse und es sieht so aus wie dieses Bild, könnt ihr euch noch sicherer sein. Dann lege ich euch diese Firmware ans Herz. Das Flashen der neuen Firmware ist in unter fünf Minuten erledigt. Die How-To-Dateien liegen in den Komplettpaketen bei.

(Hinweis: inzwischen gibt es das Finless ROM in Version 2.1 hier)

Natürlich gilt: nichts muss – es kann. Die beigelegte Firmware ist auch so gut und spielt alle 1080p Videos sehr flüssig ab und ermöglicht ein schönes Wechseln zwischen den Apps.

Da die meisten jedoch eh eine Funktastatur mit beigelegtem Dongle benutzen ist der Bluetooth-Bonus nur marginal und „stört“ nicht, da es sonst keine Unterschiede gibt. Interessanterweise braucht der MK808B-Klon im Betrieb mit aktiviertem WLAN und Bluetooth nur 0,8A, also gut 0,3A weniger. Somit würde theoretisch auch ein 1A-Netzteil reichen. In der verlinkten Auktion ist auch die Rede von Bluetooth und einem 1A Netzteil, so würde ich vermuten, dass es sich hier um den MK808B handelt.

Beigelegtes Zubhör

Hier gibt es auch nichts zu bemängeln. Es liegt alles bei, was man benötigt. Ein anschließender Gang zum Elektronikladen der Wahl um z.B. ein HDMI-Kabel zu erwerben muss nicht getätigt werden. Mit dabei ist das Netzteil (EU, US oder UK!), ein Mini-HDMI auf HDMI-Kabel,  ein USB-Adapter-Kabel, ein USB-Kabel für den Strom eine knappe englischsprachige Bedienungsanleitung und natürlich der Mediaplayer. Um das passende Netzteil zu erhalten richtet sich der seriöse Händler (184000 Verkäufe und 99% positive Bewertungen!) nach der Lieferadresse. Andernfalls teilt ihr ihm einfach in einer Nachricht mit, dass ihr einen bestimmten Steckertyp benötigt – so soll das sein!

Als Fernbedienung verwende ich dieses Modell, jedoch funktionieren z.B. auch Logitech-Geräte einwandfrei. Ihr könnt sogar Gamepads oder eine Webcam anschließen. Im Prinzip habt ihr eben einen vollwertigen Mini-PC am Fernseher hängen.

MK808 Videovorstellung

Ich habe euch, wie von einigen gewünscht, auch ein Video erstellt. Dort erläutere ich nochmals die Kaufentscheidung detaillierter, betreibe ein bisschen Unboxing und zerlege das Gerät um feststellen zu können, dass es sich eigentlich um einen MK808B-Clone handelt. Wollt ihr das Betriebssystem in Action sehen, empfehle ich euch mein Video vom MK802+ ab der siebten Minute. Wie gesagt: letztlich ist es ein Android OS, welches sich von Version zu Version nur minimal unterscheidet. Einzig die Performance des Jelly Beans hat sich im Vergleich zum MK802+ erheblich gesteigert. Das liegt zum geringen Teil am Betriebssystem, zum großen Teil an der besseren Hardware. Das Surfen geht zügiger und es lässt sich noch schneller zwischen geöffneten Apps wechseln. Hier das Video:

Fazit

Der MK808 ist ein Hammergadget! Er erweitert den TV um das „Smart“ und man kann bequem auf der Couch seine Lieblingsfilme schauen und auch im Internet surfen. Dabei braucht der Kleine kaum Strom und verschwindet unauffällig hinter dem Fernseher. Meiner Meinung nach ist das wirklich ein Quantensprung. Aktuelle Entwicklungen der Fernsehhersteller zeigen, dass solche Features extrem beliebt sind, jedoch möchte ich Android nicht missen und ziehe es auch der besten Samsung-Firmware vor – die Custom-Firmwares machen es möglich. Genau jene sind es auch die mich zum MK808 und nicht zu anderen MediaPlayern haben greifen lassen.

Hier geht’s zum Gadget >>

Mit der App ab jetzt kein Gadget mehr verpassen:

Jetzt bei Google Play
Danke für die Meldung!
Ausverkauft? Sag uns Bescheid!
Grund


Schon gesehen?

reparatur-tool-tablet-iphone

Reparatur-Tool Jakemy JM-OP06 für Tablets/Smartphones für 1,46€

Der silberne Griff aus rostfreiem Stahl und die Bedienelemente in orange oben und unten öffnen das zu reparierende Tablet oder Smartphone.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

375 Kommentare

  1. steuert jemand mit der Team viewer app?

  2. Christian [Android]

    mit team view kann man nicht von Android zu Android steuern hab es versucht. momentan suche ich eine alternative. für tipps bin ich dankbar.

  3. Meiner ist jetzt auch endlich gekommen. Wahnsinns Teil. Zweck war Movie2k Streaming am TV. Funktioniert einwandfrei, sogar HD. Nur ne Frage: Kann man das Teil ausschalten oder funktioniert das nur über Stecker ziehen?

  4. ich benutze schnurlose Maus und Android Handy mit droitmote.zur steuerung, geht super.

  5. zum Ausschalten muss Du das Finless 1.6 Rom draufspielen.

  6. Bei meinem Clone ist ein Ausschaltknopf neben dem Menü Button

  7. Bei meinem Clone auch.

  8. Hab mir Finless 1.6 draufgespielt. Echt super einfach und genial. Endlich kann ich das Teil auch ausschalten. =P.

  9. Christian [Android]

    Hallo
    gibt es eigentlich irgendwo eine günstige gute Tastatur mit touchpad?
    Das ausschalten durch Strom trennen fügt kein schaden zu, oder?

  10. Oliver [Android]

    Bin drauf und dran das Teil nun endgültig mal ordern. Aber wie sieht es mit Flash Inhalten aus? ARD Mediathek läuft weder auf mein S2 mit Android 4.12 und auch nicht auf meinen Tab2. Falls das damit auch nicht geht ist leider ….naja. Vielen Dank im voraus.

  11. Christian [Android]

    bei mir hat die ARD mediathek funktioniert.

  12. Kennt jemand eine Stick Variante mit separatem Audio OUT?
    Meine TV hat keinen Sound mehr, muss also irgendwie den Sound an die Anlage bringen…
    Danke!

  13. @Hrbrgr
    Hab auch das problem mit dem nur über OTG Strom… kann man das iwie fixen?

  14. Hallo,

    könne bitte jemand einen „china-ebay-link“ einer Auktion posten wo man sicher die bluetooth-version erhält.

    Vielen Dank schonmal!!!! 🙂

  15. blöde frage aber kann man auch eine Verbindung zum Imac herstellen ?

  16. Irgendjemand hatte die Frage gestellt, ob man das MK808 über einen externen Akku betreiben kann. Ich habe so einen Akku und habe es getestet, das MK808 läuft super auf AKKU und auch die Laufzeit ist ganz gut. Mein Akku gibt laut Aufkleber 1000mA ab und ist nach 1 Std sogar noch voll laut den 3 LEDs die den Ladezustand anzeigen.

    @Oliver [Android]
    Die Mediathek läuft super, wenn der WLAN Router nicht zu weit weg steht, denn der WLAN-Empfang ist bei mir schon auf 10m mit einer Wand dazwischen mies.

    Hat jemand den USB-2-RJ45 Adapter mal getestet?
    Die externe Soundkarte mit virtuellem 7.1. habe ich mir bestellt, sie wird auch erkannt, aber es kommt kein Ton darüber, obwohl die Audioausgabe über HDMI dann unterbrochen wird. Läuft das bei jemanden?

  17. Anna :
    Hallo,
    könne bitte jemand einen “china-ebay-link” einer Auktion posten wo man sicher die bluetooth-version erhält.
    Vielen Dank schonmal!!!!

    Hier habe ich bestellt:
    http://www.ebay.com.au/itm/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=221178895868&ssPageName=ADME:L:OU:DE:3160

  18. @Anna
    Ich hab mir noch zwei bestellt, soll ich dir bescheid geben, wenn die ankommen? Einen könnt ich abgeben :). Hab den Verkäufer auch 3x gefragt, ob es einer mit Bluetooth ist.

  19. Bülent Ypsilon [iOS]

    Hört sich spannend an, aber meine Kaufentscheidung mach ich von einer einzigen Frage abhängig, die hoffentlich hier jemand beantworten kann.

    Kann man ein externes DVD-Laufwerk mit USB-Anschluss anschliessen?

    Wäre total nett, wenn das jemand beantworten könnte.

  20. hey, was haltet ihr denn von diesem Stick? Ist der vergleichbar?
    51€ und dafür aus Deutschland.

    http://www.ebay.de/itm/Android-4-1-Dual-Core-Internet-Mini-PC-TV-Box-1-6GHz-1GB-DDR3-Wifi-Wlan-HDMI-M8-/330862628066

  21. Meiner scheint auch ein Clone zu sein. Nach 1 Woche ist das Teil nun … naja, nicht wirklich kaputt aber es bootet nicht mehr normal. Das Gerät startet nur mehr, wenn man das USB-Kabel in den OTG-Port steckt. Hab’s neu geflasht, hilft alles nix …

  22. @meee
    Hey, benutze mal ein anderes HDMI Kabel, bei manchen wird kein Ton mitübertragen.

  23. Habe mir unter der verlinkten Adresse auch einen bestellt, aber meiner hat nur 4GB Nand-Speicher. Und 2,5″ Festplatten bekomme ich auch nicht zum laufen, habe ein 2Amp Netzteil.

  24. Anonymous :
    @Hrbrgr
    Hab auch das problem mit dem nur über OTG Strom… kann man das iwie fixen?

    Also softwaremäßig habe ich es bisher nicht wegbekommen. Du könntest ein USB Y-Kabel nehmen, solche USB Kabel bei dem ein Stecker auf 2 Stecker geht um mehr Strom für z.B. einen UMTS Stick zu bekommen. Dann kannst du den einen Stecker an das Ladegerät stecken und den anderen in den OTG-Adapter und an die Buchse des Y-Kabels deinen USB Stick/Maus/etc.

    Ich habe es noch nicht probiert, aber wenn du löten kannst dann könntest du von der Strombuchse zur OTG Buchse dünne Kabel führen also VDD und Masse. So würdest du das gewissermaßen überbrücken.

    Sind aber alles nur Workarounds…
    Ich finde es schade, dass der selbe Ebay-Händler verschiedene Versionen verschickt, denn einige haben ja anscheinend welche bei denen Finless geht, die haben offenbar auch ein anderes Gerät („Ausschaltknopf“ in der Firmware bei dem Klon-Klon wie meinem, bei denen wo Finless geht ist der anscheinend nicht drin.)
    In einem Forum wurde mir der Tipp gegeben keinesfalls so einen Stick bei ebay zu bestellen, genau aus dem Grund.
    Man sollte eher bei geekbuying bestellen, kostet da zwar ein wenig mehr, aber dafür bekommt man wohl ein „Original“ mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

    Noch was zu meinem Gerät. Es scheint auch leistungsmäßig schlechter als das Original oder der Klon1 zu sein. Denn der Antutu score ist nur ca 6000 und der Prozessor wird max auf 1.2GHz getaktet, obwohl laut setcpu bis zu 1.6GHz drinne sind. Ist wohl ein Kernel Bug und dank mangelnder neuerer Stock oder Custom Firmware kann man den auch nicht beheben…

  25. @Bülent Ypsilon [iOS]
    Habe mal versucht ein Externes Slim DVD-Laufwerk bei dem originalen MK808B anzuschließen. Wird weder über den OTG, noch den Normalen USB-Port erkannt.

  26. Meiner ist auch da. Läuft auch soweit. Ist aber alles sehr umständlich.
    Die Bildqualität ist sehr dürftig – aber vllt. mach ich was falsch.

    Kann mir bitte jemand sagen, welchen Typ ich erwischt habe? Foto hier:

    https://www.dropbox.com/s/0h8c8cqdts9hpy0/MK808.JPG

    Danke Euch.

  27. @Ghostbuster
    Du hast den Originalen MK808B erwischt. Die Bildqualität ist auf Full HD Fernsehern noch nicht Optimal, weil das Teil zur Zeit noch nicht die Native Auflösung von 1920x1080P ausgibt. Und da in diesem Fall der Scaler vom Fernseher das übernimmt, ist die Bildquali je nach Fernseher unterschiedlich. Du solltest aber auch mal die Einstellungen für die Bildausgabe überprüfen.
    An einer Firmware die dieses Problem behebt arbeitet Finless gerade. Es gibt zwar bereits eine Beta Firmware mit Real 1080P Support im geekbuying.com Blog, die aber aufgrund von verschiedenen Bugs noch nicht zu empfehlen ist.
    Ich würde aber auf jeden Fall schon mal das Finless Rom1.6 aufspielen, da dort ein Auschalter und eine Rebootfunktion integriert sind. Das Auschalten über Stecker ziehen ist für Android Geräte Schädlich, und kann die Daten im Rom und Nandspeicher zerstören.

  28. Mal ne „dumme“ Frage: Wie schließt man den an nen Fernseher an und welche Voraussetzungen muss dieser erfüllen?

  29. Also ich hab das Problem mit dem OTG Port auch, ansonsten mal die Ergebnisse der Bastelei…

    Aktueller Stand:
    Dummerweise habe ich das Original ROM nicht gesichert (das habe ich allerdings gelöscht weil WLAN extrem instabil) und bei Finless und Co. geht WLAN gar nicht. Dann die oben verlinkte alternative Firmware drauf und WLAN geht stabil, aber man hat den blöden Balken im Bild – Geht zwar mit „full!screen“ App auszuschalten, dazu braucht man allerdings Root. Den kann man mit TPSarky-VonDroid-Root new zwar erreichen, braucht dazu aber noch die Moborobo Software am PC… Ausschalten kann man dann auch mit der App „Abschalten“.

    ToDo
    Versuche nun grade über Startup Manager das Ding so hinzubiegen das es XBMC im Vollbild startet. Das Projekt fürs Wochenende ist dann noch die App „Abschalten“ als Menüpunkt im XBMC einzubinden.

    Vorteil an der Konfiguration mit XBMC im Autostart
    Da ich das Ding nur als Mediacenter nutzen will ist eine Steuerung über die ausgefeilte Yatse Remote (eine XBMC Fernbedienung als Android App) möglich – Ich muss mich nicht mit dem auf dieser Box wirklich hakeligen Android auseinandersetzen und nutze XBMC quasi als OS (es gibt auch Spiele und Co. 😉 )

    Fazit
    Hab den Artikel auf einer eurer Partner Dealseiten entdeckt und es mal drauf ankommen lassen – Die OuYa braucht ja noch eine Weile… Ist eine nette Spielerei für lange Winterabende, aber ein Gefrickel ohne Ende. Keine Konkurrenz für eine hoffentlich out of the Box laufend OuYa mit fertig konfiguriertem XBMC (das die HW Beschleunigung direkt nutzt) und WLAN. Da hier noch der Controller fehlt ist der Preisunterschied auch nicht ganz so groß… Also ich habe viel gelernt und meinen Spaß, aber wenn ihr einfach einen Mediaplayer wollt, lasst die Finger von dem Teil 😉

  30. Welche Version ist diese denn hier: http://www.geekbuying.com/item/Rikomagic-MK802-IIIS-Dual-Core–Android-4-1-Jelly-Bean-Mini-PC-RK3066-1-6Ghz–Cortex–A9-1G-RAM-8G-ROM-HDMI-Wifi—Black-313499.html

    Der Versand wird mit 7-15 Tagen angegeben und man bekommt auch eine Tracking Nummer und für knapp 45€ ist das ja nicht all zu schlecht.

  31. Steuere jetzt den Fernseher vom Handy mit der App Droidmote. kann ich empfehlen.

  32. IceTe :
    Mal ne “dumme” Frage: Wie schließt man den an nen Fernseher an und welche Voraussetzungen muss dieser erfüllen?

    Angeschlossen wird das Teil über ein HDMI-Kabel.
    Der Fernseher muss einen HDMI-Eingang haben.

  33. @Croton
    Versuch mal diese Firmware: http://119.246.252.138/faqs/download/mk808_upgrade.zip
    Mein Gerät kam mit genau dieser (Blaues Hintergrundbild mit so rumtanzenden Bläschen).

  34. @Mitch

    Vielen Dank für die Info.

    Woran hast Du den 808B erkannt?

    Die Ausgabe steht schon auf 1920*1080 50 oder 60 Hz. Mit meinem Panasonic-Plasma gehts auch so leidlich.

    Die Finless 1.6 habe ich installiert. Im Eröffnungsscreen steht auch 1.6 – unter Info steht aber 1.5a. Hierzu schreibt Finless am 31.1. :“I forgot to edit build.prop and change the release date and version. Sorry… I will fix that tonight and upload a new ROM. BUt if you dont care that it says that… no worries. kernel date is correct as that was the latest kernel I had for MK808B“. Bei mir zeigts mit der aktuellen Version aber noch immer 1.5a.

    Seltsam:
    vor dem Patch stand drin:
    SMP PREEMPT Thu Jan 10 14:29:47 CST 2013
    nach dem Patch:
    SMP Preempt Fri Oct 26 08:59:55 CST 2012
    Was ist denn SMP Preempt und wieso ist das jetzt älter?

    Bluetooth ging noch nie und geht noch immer nicht. Man kann Bluetooth aktivieren – nach einigen Sekunden geht es wieder aus. Macht mir aber nichts weiter weil ich ein USB-Keyboard nutze.

    Und dort ist auch mein großes Problem: die Tastatur „prellt“ gewaltig. Oft stehen gleich 3-4 Zeichen anstelle einem auf dem Screen. Am PC angeschlossen funktioniert sie normal. Mit dem „External Keyboard Helper Pro Demo“ ist der Fehler auch weg – außerdem kann ich damit auch die deutschen Umlaute schreiben was sonst nicht klappt. Leider kann man in der Firmware die Wiederholungsrate der Tasten noch nicht steuern. Das muss ich Finless noch ins Forum schreiben.

  35. Hallo

    Der beim Gadget verlinkte seriöse Händler hat laut Beschreibung nur ein 1A Netzteil dabei, ich dachte man braucht mehr?
    Ist das jetzt der Clon oder original?

  36. Hab eben mal nen Benchmark durchgeführt:

    Total 10069
    CPU: 3744
    GPU: 3835
    RAM: 1650
    I/O: 840

    Getestet mit Antutu

    Hab jedoch kein blassen Schimmer ob das jetzt gut is oder net, also ob ich nen gefakten hab oder nen „echten“ Wie siehts bei euch aus?

  37. Nochwas: Gibt offenbar jetzt ganz neu eine geänderte Finless-Firmware speziell für den „Clone Nr. 2“ http://www.freak-tab.de/finless/mk808b_sunvel_clone_finless1_6.zip

  38. hallo zusammen,
    kommt eigentlich nicht noch zoll dazu wenn wann aus china direkt bestellt ???

  39. Also bei mir ists direkt im Briefkasten gelandet, musste kein Zoll zahlen und musste es auch nirgends abholen ;-). Aber „normalerweise“ musst du die 19% Einfuhrsteuer zahlen..

  40. @Ghostbuster
    Den Originalen MK808B habe ich am Kühlkörper und den zwei Antennenpins erkannt, aufgrund der Beschreibung in diesem Forum:
    http://vondroid.com/threads/mk808b-different-versions-on-the-market-original-and-fake-versions-with-different-roms.4799/#post-18329
    Ja, bei der Ausgabe steht zwar 1920×1080, aber der Stick gibt diese Auflösung zurzeit ja leider nicht wirklich (Nativ) raus. Nutze das Teil daher auch erst mal nur an meinem alten HD-Ready Zweitfernseher.
    Mein Blutooth funktioniert zumindest mit dem Handy, auch wen das Symbol in der Androidleiste nicht Blau aufleuchtet. Andere Geräte habe ich nicht zum testen.
    Ich verwende eine Logitech K400 Funktastatur. Funktioniert soweit Normal, bis auf die Sonderzeichen und dem Deutschen (QWERTZ) Layout, was sich auch mit den Einstellungen nicht beheben lässt.

  41. @Straycat Super vielen Dank… allerdings läuft es jetzt grade so schön, so dass ich nicht schon wieder flashen möchte… Musste zwar für CFIS den Router versetzen, dafür habe ich aber jetzt auch im Bad mit meinem Handy WLAN 😉

    Hat jemand die Firmwares für den Clone #2 zufällig getestet und kann mir sagen ob das ganze den OTG Bug behebt (kein Strom mehr über den Power-Connector)? Weil dann würde ich wohl doch nochmal flashen und eine alte externe 3,5″ Platte direkt ans Gerät hängen…

  42. Mein Bildschirm hat keinen Sound, muss also irgendwie den Sound an die Anlage bringen…
    Hatte etwas von externer Soundkarte über USB gelesen – klappt das?

    Und – was für Auflösungen kann der stick? Auch eher PC übliche? Mein Bildschirm skaliert noch nicht und ist recht wählerisch…

    Danke!

  43. Hallo,

    ich suche auch gerade nach einem solchen Android-Stick (oder auch Box, stick muss nicht sein) mit Audio-Ausgang.
    Nein, ich habe keinen Receiver, nein, mein TV soll nicht die Audio-Quelle sein.

    Angeblich gibt es ja den MK803, der Audio-out hat – aber die reviews scheinen eher gemischt statt gut zu sein…
    Hat jemand noch eine andere Idee?

  44. @Croton
    Ich hab den „Clone# 2“ und auch den OTG-Bug. Ich vermute das ist eine Hardware-Angelegenheit. Hab das Teil gestern mal ca. 3 Stunden draussen in der Kälte (-1 Grad C) liegen lassen und – hoppla – plötzlich hat’s wieder „normal“ gebootet! Manchmal bootet das Ding auch erst beim zweiten, dritten, vierten … Versuch. Ich glaube nicht (mehr) an einen Software-Fehler.

  45. @meee
    bei mir geht´s mit der externen Soundkarte vom Handy, aber nicht vom MK808 :-(. Er erkennt die Karte, aber es wird einfach kein Signal übertragen, sondern nur rauschen. Wähle ich wieder HDMI als Ausgang, dann ist wieder Ton über HDMI da, wähle ich wieder die USB-Soundkarte kommt nix und die Welt bleibt stumm.

  46. @Straycat
    Hab auch den Clone #2 und das gleiche Problem mit dem zweiden, dritten, vierten mal starten….
    Also flash‘ ich den nicht, sonst hab ich auch den OTG-Bug :D. Danke für die Info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.