Google Chromecast HDMI Streaming Media Player für 33,49€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Wir haben euch schon einmal verschiedene Android Mini PCs vorgestellt, die einfach per HDMI an den Fernseher angeschlossen werden. Dieses Gadget hat eine ähnliche Funktion kommt jedoch, nicht nur wie das Android Betriebssystem, direkt von Google – was auf eine rege Entwicklung hoffen lässt: Der Google Chromecast HDMI Streaming Media Player für 33,49€ inkl. Versandkosten. Versendet wird dieser aktuell direkt über Amazon aus Deutschland. Ein Blick „über den Tellerrand“ lohnt sich also definitiv.

chromecastGenau wie die kleinen Android Mini PCs ist der Google Chromecast Player nicht viel größer als ein USB Stick. Jedoch dient er einem anderen Zweck. Während ihr mit den üblichen Android Mediaplayern eigene Apps installieren und ausführen konntet, ist der Chromecast Player „lediglich“ ein Empfänger für Streams in eurem Netzwerk. Dafür verbindet ihr den Chromecast Player mit eurem WLAN und könnt anschließend über euren PC / Mac oder auch Android oder iOS Smartphone oder Tablet eure Medien an euren Fernseher streamen. Dafür wird der Player einfach über HDMI mit eurem Fernseher verbunden, wodurch ihr die Videos und andere Inhalte in 1080p schauen könnt. Die Stromversorgung erfolgt über einen USB Port, den viele Fernseher ja auch schon mit an Board haben. Es ist, wie bei anderen Playern manchmal notwendig, kein externes Netzteil nötig.

Da das Gerät von Google ist, seid ihr jedoch ein wenig eingeschränkt. Ihr könnt alle Inhalte von eurem Chrome Browser auf den Player übertragen und es werden einige Anwendungen und Apps wie zum Beispiel Youtube, Netflix, Hulu und Pandora unterstützt. Die Inhalte aus eurem Google Play und Music Konto können ebenfalls gestreamt werden. Wer eigene mp3s und Videos streamen möchte, die nicht im Google Konto hinterlegt sind, muss sich mit einem kleinen Workaround behelfen. Dafür gibt es Dienste wie den Plex Media Server, mit dem ihr  eure Dateien einfach im Browser abspielen und somit auch streamen könnt. Ab März will Google den Chromecast Player auch in Deutschland supporten, wodurch wir auch Apps von deutschen Streaming Angeboten, wie zum Beispiel Watchever, erwarten können.

Falls ihr den Chromecast Player also noch nicht auf dem Radar hattet, kann dieser unter bestimmten Voraussetzungen definitiv ein Blick wert sein. Gerade wenn die Modder das Potenzial des Geräts vollständig erkannt haben, dürften sich recht schnell Erweiterungen einstellen. Was haltet ihr von diesem Gadget? Würdiger Android Mediaplayer Konkurrent, sinnvolle Erweiterung oder ein Eigentor seitens Google?

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von der noergler
    Ich wollte schon laut „Affiliate“ trollen – aber nein, es ist nur ein Amazon-Referral-Link 🙂
  2. Profilbild von luzie
    Also, ich hab den Witz von diesen Dingern nie begriffen, liegt doch preislich kaum unter den Android-Sticks, kann aber fast nix. Oder?
  3. Profilbild von RS
    Kann ich damit auch auf DLNA-Server zugreifen? Sprich Fotos/Videos vom NAS und vorallendingen auch den Recording-Service?
  4. Profilbild von Bjoern
    Wie funktioniert das mit Hulu? Muss ich dafuer dann den Chrome am laufen haben und damit auf die Seite zugreifen? Oder kann dann der PC ausbleiben, und irgendne App macht das direkt auf dem Stick?
  5. Profilbild von da_v0 [iOS]
    Hmm 1080p übers wlan?? Ich sehe da einen hdmi-Kabelersatz… Es müsst halt nur ein fuendiger/gelangweilter Programmierer den Treiber schreiben, und dann… Suche schon lange nach ner Moeglichkeit, den tv wireless als Zweitmonitor einzubinden. Die meisten Funkloesungen sind da zu klobig, teuer oder instabil…
  6. Profilbild von drache4556 [Android]
    drache4556 [Android]
    http://www.youtube.com/watch?v=dnKJQxDVD7M
    Ein Test dazu.
    Also der Stick läuft mit WLAN, und ihr könnt aus eurer YouTube-App Sachen herausbeamen, die dann groß angezeigt werden. Ich glaube dass der Stick nicht auf DLNA zugreifen kann, da man den Stick an sich nicht bedient, sondern er „angebeamt“ wird, man also Inhalte von einem Gerät darauf schickt und ich glaube das geht nur mit Inhalten die im Netz stehen und der Stick unterstützt. Also nicht viel außer YouTube und Playmovies…..
  7. Profilbild von hmhm
    kostet das plex was und hat es irgendwelche nachteile?
    kann ich damit dann alle videodatein vom pc/handy/tablet auf den fernseher streamen ohne qualitätsverlust?
  8. Profilbild von Stuhlgang
    das Gerät soll wohl eine Antwort auf das Apple TV sein. Aber das Gerät kann nicht einmal die Bildschirmspiegelung über Miracast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)