Handyuhr W10 von KEN XIN DA ab 30,25€

Manchmal ist es gut, die Dinge von einer ganz anderen Perspektive zu betrachten. Viele von uns tragen keine Armbanduhr bei sich, da wir mit unseren Smartphones ohnehin schon immer einen Zeitmesser dabei haben. Doch das Handy ständig rauszuholen ist auch umständlich. Deshalb gibt es SmartWatches und SmartRings. Aber warum nicht mal, dass Handy zu hause lassen und dafür eine Uhr mit integriertem Handy nutzen?

handyphone

  • KEN XIN DA W10
  • Technische Details
    • 65g / 26 x 4,5 x 2cm
    • GSM900/ DCS1800, Doppel-Sim
    • 1,44″ Display, 0,08MP Kamera
    • 32MB RAM / 32MB ROM
    • 900mAh  Nokia-Akku
    • Unterstützt TF-Slot, FM, MP3, MP4, Bluetooth, USB2.0

So, das ist also das neue Modell des Watchphones von Ken Xin Da. Klar, es ist kein Smartphone. Aber der Gadget-Faktor ist natürlich riesig, allein schon, weil man das Display hoch sliden kann. Die Kamera ist mit 0,08 Megapixeln eher als Spionagekamera nutzbar, aber HDR-Aufnahmen könnte man auf dem kleinen 128 × 128 Pixel Display eh nicht so gut erkennen.

Was aber top ist, dieses Gadget verfügt über eine echte Tastatur! Ein mechanisches Interface sozusagen. Funktioniert auch mit nassen Händen und man kann es bei starkem Licht trotzdem problemlos erkenne. Wenn man den Monitor herunter schiebt, ist es eine ganz unauffällige Uhr in S-Shock größe. (Na gut etwas klobiger vielleicht , aber die Uhr ist ja auch ein Handy!)^^

Falls man sich jetzt denkt: „Das ist ja blöd, dann komm ich gar nicht mehr an die Knöpfe heran, um die Uhr zu bedienen.“ Falsch, denn die Uhr verfügt zusätzlich auch noch über einen Touchscreen. So kann man viele Funktion nutzen, ohne das Dispay ständig hoch schieben zu müssen.

Das Handy in der Uhr ist ein Dual-Sim, bei so einem Gadget praktisch, wenn man zum Beispiel regelmäßig ins Ausland reist und nicht immer sein super teures Smartphone mitnehmen möchte, braucht man nicht ständig die Sim-Karten zu wechseln. Es verfügt nur über 2G, aber fürs Telefonieren und Sms schreiben vollkommen ausreichend.

Das Watchphone kommt mit den gängigen Formaten, wie mp3, acc, midi, wav, jpg, gif, und bmp klar. Es wurde sogar ein FM-Transmitter verbaut, um Radio hören zu können. Das kann per USB-Kopfhörer  oder mit dem mitgelieferten Bluetooth-Kopfhörer getan werden.

Den Eingebauten speicher kann man mit microSD-Karten bis 16GB erweitern, so hätte man auch eine kleine Mp3-Auswahl für unterwegs bei sich, oder einen Datenspeicher.

Die Bedienung erfolgt wahlweise auf Englisch, Französisch, Russisch, Arabisch oder Persisch. Leider gibt es keine Angaben zur Akkulaufzeit, dafür ist der Akku auswechselbar und nicht fest verbaut.

Hat schon jemand vielleicht mit den Vorgängermodellen erfahrung gemacht, was die Akkulaufzeit betrifft etc.?

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

11 Kommentare

  1. Profilbild von InspektorGadget
    InspektorGadget

    *seufz* was ich gerne hätte wäre ein WIKRLICH winziges Notfall-Handy (so wie aus diesem „96 Hours)-Film)! und …das braucht dann auch keinen Quatsch wie Radio, Mediaplayer, doppelter-Touchscreen/Tastatur, Kamera oder anderen Ballast der da dann ja doch nur unsinnig nen Daumen-dicken Oschi drauß macht – doch dafür nen sehr ausdauernder stand-by!!!
    Bestenfalls noch sms-Funktion, DAS WÄRS! 🙂

    Ev. auch nur ein Handy ohne (vollständige) Tastatur sondern nur mit 3-5 (Zuhause) programmierbaren Nummern-Tasten, also nur nen Akku+Display+Electronik – dafür aber in ipod-nano-größe!

  2. Profilbild von Hä?

    Gibts doch gefühlte 1000 Modelle.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von InspektorGadget
    InspektorGadget

    *lach*
    nicht wirklich…

  4. Profilbild von michael

    so ein Handy hab ich meiner Frau gekauft. Sim valley heisstds das Teil. sauklein und nur tel und SMS.

  5. Profilbild von InspektorGadget
    InspektorGadget

    danke michael. nur finde ich das das simvalley (oder beim Schrott-Versender PEARL auch gerne als „das Kreditkarten-große“ betitilte Handy) aufn 2. Blick gerade mal nen wenig kürzer ist als nen normales block-handy, sonst nichts.
    dafür ist es aber ziemlich DICK! Und der Akku ist wohl kaum zu gebrauchen so das bei pearl alle gleich immer nen 2. akku hinzukauften… Dann tuts doch besser so nen 13€-Samsung. ;-(

  6. Profilbild von VierPlus

    Kann ich damit die LaufRoute für’s joggen aufzeichnen

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
    • Profilbild von InspektorGadget
      InspektorGadget

      Vielen Dank. DAS sieht nicht unspannend aus… ich dachte zuerst länger das sei eher so ne abzocke-masche da in der lausig übersetzten Beschreibung pausenlos was von bluetooth gebrabbelt wird und das es ev doch kein eigenständiges handy ist sondern nur nen gimmick fürs smartphone, ist aber wohl doch ein handy.
      nur leider nicht 3G-tauglich… ;-(

  7. Profilbild von Henning

    Eigentlich sehr proktisch beim Joggen oder wo auch immer man keine Hosen mit Taschen an hat.
    Wie man aber mit einem Bluetooth-Kopfhörer das Radio benutzen kann, verstehe ich nicht. Die Verbindung zur Uhr ist doch dann kabellos, oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)