Car Wash Baby! Hochdruckreiniger für den Zigarettenanzünder für 36,09€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Zugegeben ist es gerade nicht die richtige Jahreszeit um sein Auto nochmal so richtig schön zu putzen und aufzupolieren, es sei denn ihr wollt es den ganzen Winter über in der Garage stehen haben. Dennoch haben wir von einem Gast dieses interessante Gadget eingesendet bekommen und wollen es euch nicht vorenthalten: Hochdruckreiniger für den Zigarettenanzünder für 56,93€ inkl. Versandkosten.

hochdruckreiniger

Normalerweise muss man, um sein Auto zu waschen, entweder zu einer Waschanlage fahren oder einen Gartenschlauch nehmen, der aber auch nicht den nötigen Druck für den festgesetzten Schmutz hat. Mit diesem Gadget könnt ihr direkt am Auto mit viel Druck euren Lack reinigen. Das Gadget funktioniert mit einer Hochdruckpumpe, die einfach über den Zigarettenanzünder mit 12 Volt von der Autobatterie versorgt wird. An dieser Pumpe ist ein Schlauch mit Filter, den ihr einfach in einen Wassereimer oder ähnliches hängt. An die andere Seite kommt der mitgelieferte Schlauch, an dem ihr den Hochdruckreiniger anschließen könnt. Natürlich ist es nicht das günstigste Gadget, aber wenn man es mit den Preisen in Deutschland vergleicht kann man schon ne Ecke dabei sparen. Wasser masch!

Hier geht’s zum Gadget >>

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

17 Kommentare

  1. Profilbild von nigger [iOS]

    Mindestens 0,2 Bar Druck

  2. Profilbild von Marc

    Ich will’s mal so sagen: Hört sich witzig an, aber es ist in Deutschland absolut verboten, seinen Wagen außerhalb dazu speziell bestimmter Flächen zu waschen. Vor der Garage, auf der Straße… alles verboten. Schon wegen der Reinigungsmittel…

  3. Profilbild von Hansen [Android]
    Hansen [Android]

    Das Waschen von Fahrzeugen ist nicht verboten.
    Verboten ist meistens der Einsatz von Reinigungsmitteln.
    Aber auch das ist von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.
    Was ich mich allerdings frage: Wie lange macht die Batterie des Kfz das mit?

  4. Profilbild von Bernd

    Alleine die Strom-Buchse auf dem Foto mit dem blauen Klebeband sieht so super aus! 😀 😀 😀

    [img]https://www.china-gadgets.de/kommentarbilder/gas.jpg[/img]

  5. Profilbild von Gast

    hitler: Da kann man auch Gas rein tun
    GAS GAS GAS

    Diesel/Benzingemisch und Napalm ist fertig.

  6. Profilbild von Gast

    @Marc
    waschen darf ich mein auto überall solang es nur mit wasser ohne zusätze gemacht wird

  7. Profilbild von Micha

    Abgesehen das das ein Witzprodukt ist, wasch ich mein Auto auf meinem Grund und Boden.

  8. Profilbild von Henning

    Ist aber bspw. was für Mountainbiker um das schlammversiffte MTB vor dem Transport zu säubern.

    Da gibt es am Markt bereits Lösungen, teilweise mit Akku und Wasserbehälter wie Easy Washer, Dirtworke, Nomad Aqua2Go u.ä., die abet ein mehrfaches im Vergleich zu diesem Set und einem Kanister kosten.

    Für die Autowäsche – so denn erlaubt – wäre eher der kleinste Kärcher für 50 bis 60 Euro was.

  9. Profilbild von Olufsen

    Laut Artikelbeschreibung werden max. 60PSI Druck erreicht.
    Das entspricht ca. 4 Bar.
    Auf einer normalen Wasserleitung hat man zwischen 3-6 Bar Druck. Also kann man schon davon ausgehen, das es sich um totlaen Mist handelst.

  10. Profilbild von Henning

    Ergänzung: Hochdruckreiniger passt auch nicht wirklich: Max 60 PSI = etwas über 4 Bar. Das ist auch nicht viel mehr als aus drm Wasserhahn raus kommt, es ist mehr eine prtable Spritze.

    Ich glaube ich bleib da bei meiner handebtriebenen Druckspritze zur Fahrradreinigung.

  11. Profilbild von Philipp

    Olufsen: Laut Artikelbeschreibung werden max. 60PSI Druck erreicht.
    Das entspricht ca. 4 Bar.
    Auf einer normalen Wasserleitung hat man zwischen 3-6 Bar Druck. Also kann man schon davon ausgehen, das es sich um totlaen Mist handelst.

    Zumal das mit dem Druck nichts über den Strahl aussagt. Nur, wenn man die Düse direkt bündig dran hält. Würde ich bei mir wegen des Lacks aber nicht tun 😉
    Ansonsten nimmt man eine passende Düse auf den Schlauch. Der kann schon 0,3 L/s liefern, konzentriert auf 1mm² Auslass (dann ggf. weniger). Da ist schon ziemlich heftig, wenn man nicht gerade auf dem Berg wohnt oder sein Auto auf dem Dach des (nicht nachpumpenden) Hochhauses wäscht.

    Kann mich @Henning anschließen, für das Waschen vor der Garage ist wohl ein kleiner Hochdruckreiniger besser, zumal man den auch anderswo einsetzen kann. Nilfisk wird auch häufig als gut und günstig gehandhabt (keine eigenen Erfahrungen).

    Ich wasche mein Auto (wenn denn mal überhaupt, steht ja oft genug im Regen, bzw. wird dann vermehrt benutzt) eigentlich nur mit Wasser (besagte Düse, die prügelt alles herunter), punktuell dann von Hand mit Reiniger. Allerdings auf einer versiegelten Fläche mit Abwasser-Ablauf vor der Garage. Wenn ich erst schamponieren muss, kann ich ja auch in die Anlage fahren…

  12. Profilbild von teashirt

    allein schon das man hier spekulationen ablässt ist totale zeitverschwendung ich kenn mich 0 aus aber man sieht wohl das es müll ist.

  13. Profilbild von Breetai

    Sorry die Herren zu enttäuschen, aber das Waschen von Autos auf dem eigenen Grundstück oder auf der Strasse in den allermeisten Fällen in Deutschland verboten (laut Blöd Zeitung in durchschnittliche 9 von 10 Gemeinden). Und das hat nicht primär mit dem Einsatz von Reinigungsmitteln zu tun, sondern damit, dass private Grundstücke in aller Regel keinen installierten (und gewarteten) Ölabscheider installiert haben. Bevor man 36 Euro für etwas ausgibt, was man am Ende nicht gebrauchen kann, sollte man sich bei seiner Gemeinde erkundigen, wie es lokal aussieht.
    Übrigens sei ganz entschieden davor gewarnt, es einfach „drauf ankommen“ zu lassen. Ein Bessergrüner findet sich immer und eine Anzeige nach Wasserhaushaltsgesetz und Co. kann empfindlich teuer werden.

  14. Profilbild von tieschulz

    Für 36€ kann ich schon einige Male in die Wachanlage fahren… Lieber etwas drauflegen und dann einen kleinen Kärcher kaufen…

  15. Profilbild von lala

    Breetai: Sorry die Herren zu enttäuschen, aber das Waschen von Autos auf dem eigenen Grundstück oder auf der Strasse in den allermeisten Fällen in Deutschland verboten (laut Blöd Zeitung in durchschnittliche 9 von 10 Gemeinden). Und das hat nicht primär mit dem Einsatz von Reinigungsmitteln zu tun, sondern damit, dass private Grundstücke in aller Regel keinen installierten (und gewarteten) Ölabscheider installiert haben. Bevor man 36 Euro für etwas ausgibt, was man am Ende nicht gebrauchen kann, sollte man sich bei seiner Gemeinde erkundigen, wie es lokal aussieht.
    Übrigens sei ganz entschieden davor gewarnt, es einfach “drauf ankommen” zu lassen. Ein Bessergrüner findet sich immer und eine Anzeige nach Wasserhaushaltsgesetz und Co. kann empfindlich teuer werden.

    Dem kann ich nur zustimmen. Nachbar von mir wurde mal von einem anderem Nachbarn hingehängt weil er das Auto in der Einfahrt gewaschen hat, habe aber keine Ahnung wie das ausgegangen ist. Haben wohl von Straßendreck (schaut euch mal eure Felgen an was sich da alles an Dreck ansammelt, und Öl ist am Auto ja auch an mehreren Stellen „frei zugängig“ sonst würde man nicht so schnell so dreckig werden) der ins Grundwasser geht geredet. Und bevor jetzt einer sagt wenns regnet ists auch nicht anders: Wenn der Dreck bei Regen abgehen würde würden wir hier nicht diskutieren. Naja ich fahr halt in die Waschanlage, beziehungsweise zwischendurch zu den Hochdruckreinigern an der Tanke. Ist mir den Stress mitm Nachbar nicht wert.

  16. Profilbild von markussimo

    alle denken ans Auto. Mal schnell nach ner Tour abwaschen bevor man es ins / ans oder aufs foto packt ist vielleicht auch nicht schlecht..

  17. Profilbild von Omicroner

    Ein Kärcher für den Zigarettenanzünder, der den vorhandenen Wasserdruck so lässt, wie er aus der Leitung kommt – sehr witzig.
    Um den zu benutzen, muss ich wahrscheinlich die ganze Zeit den Motor laufen lassen, dass es mir nicht die Batterie entlädt.
    Wenn die Chinesen demnächst unter der Rubrik: „Dinge die die Welt nicht braucht“ noch eine aufblasbare Stahlgarage mit Anschluss an den Zigarettenanzünder auf den Markt bringen, kann ich meinen Laden zumachen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)