Im Test: iAmer iM9 Outdoor Speaker (Bluetooth-Lautsprecher) für 25,99€

Den iAmer iM9 Outdoor Speaker bekommt ihr mit dem Gutscheincode NMW3OMRZ  zur Zeit für 25,99€ über Amazon mit Prime-Versand.

Es wird mal wieder Zeit für einen Bluetooth Lautsprecher Test. Dieses Mal ist es der iAmer iM9 Outdoor Speaker für 25,99€. Über das Aussehen kann man sicherlich streiten, an die Verarbeitung und vor allem den Klang kann man ganz objektiv rangehen. Unser iAmer iM9 Test.

iAmer iM9 Outdoor Speaker

  • iAmer iM9 Outdoor Speaker (Bluetooth-Lautsprecher) für 25,99€
    • Gutscheincode: EV342CNL
    • Maße: 14 x 7 x 4 Zentimeter / Gewicht: 308 Gramm
    • Bluetooth: 4.0 Technologie (~10m Reichweite)
    • Akku (2200mAh): bis zu 8 Stunden (Laufzeit), 3-4 Stunden (Ladezeit)
    • Schutzart: IPX 6 (Staub- und „Wasserdicht“)
    • Treiber: 2 x 5 Watt

Verpackung, Verarbeitung und Aussehen

Das China-Gadget kam nett verpackt bei uns an, sodass man es auch weiterverschenken könnte. Da der Versand über Amazon lief, war der Lautsprecher auch zwei Tage nach dem Bestellen bei uns. So weit so gut.

iAmer iM9 Outdoor Speaker Verpackung
Schlichte Verpackung: nichts Besonderes aber OK

Als Zubehör liegt ein Klinkenkabel, ein USB-Kabel und eine Bedienungsanleitung (auf Englisch) bei. Da der Funktionsumfang eines Lautsprechers eher begrenzt ist, ist die fehlende deutsche Übersetzung kein Problem. Schön ist, das ein 3,5mm Klinkenkabel beiliegt – das ist leider bei Lautsprechern aus China (oder teuren Modellen aus Deutschland (JBL, Bose und Co.)) nicht immer der Fall.

iAmer iM9 Outdoor Speaker Zubehör
Zubehör: Bedienungsanleitung (englisch), USB-Ladekabel und Klinkenkabel

An der Verarbeitung gibt es auch nichts zu meckern. Der Mix aus Plastik und Metall ist gut eingepasst, es gibt keine Kanten, Spaltmaße oder andere Produktionsfehler. Der Karabinerhaken passt farblich dazu, sieht auch schön aus, hält sicherlich auch den Lautsprecher, aber mehr als fünf Kilo würde ich persönlich nicht dran hängen ;-).

iAmer iM9 ist sehr gut verarbeitet - das Aussehen Geschmackssache
Der iAmer iM9 ist sehr gut verarbeitet – das Aussehen allerdings Geschmackssache

Übrigens: der Speaker ist wirklich, wie angegeben wasserdicht. Zumindest die Elektronik. Zwar lief die Membran voll und der Ton verstummte, nach einer kurze Trockung ging aber alles wie gewohnt.

Bedienung des iAmer iM9

Der Lautsprecher ist gut „angebunden“, allerdings ist dies inzwischen nichts besonderes mehr. Über Bluetooth 4.0 konnten wir die Verbindung zu einem iPhone, Android-Gerät (Galaxy S6) und Windows-Laptop problemlos herstellen – das Verbinden hat mit ~3-5 Sekunden allerdings ein bisschen länger als üblich gedauert.

Bluetooth-Verbindung mit dem iAmer iM9
Das Verbinden klappt unter iOS, Android und Windows ohne Probleme, dauert nur bisschen länger

Über die Buttons an der oberen Seite kann man zudem bei einer aktiven Bluetooth-Verbindung oder eingelegter microSD-Karte die Lieder wiederholen, weiterspringen, die Musik lauter oder leiser drehen.

iAmer iM9 Buttons
Die üblichen Funktionen sind per Buttons erreichbar

Um neue Geräte per Bluetooth zu pairen, muss man einfach den Bluetooth-Button etwas länger gedrückt halten. Ein erfolgreiches Pairen wird mit einem chinesisch-englischem „CONNECTED!“ quittiert.Diesen Button kann man auch nutzen um eingehende Anrufe anzunehmen – der Lautsprecher funktioniert, dank des eingebauten Mikrofons, auch als Freisprecheinrichtung. In unseren Tests gab es keine Beanstandungen: die Qualität war gut.

iAmer iM9 Anschlüsse: microSD, Klinge und USB
Anschlüsse: microSD, Klinge und USB

Die Klangqualität

Was ist schon das Aussehen und die Verarbeitung wenn der Klang mies ist. Das ist beim iAmer iM9 allerdings nicht der Fall. Aus den zwei 5W-Treibern kommt ein ordentlicher Klang – nur die Mitten fehlen etwas.

iAmer iM9 Aufbau

Zudem schwächelt der Lautsprecher bei den letzten 10% seiner Lautstärke: es knistert minimal und die Bässe brechen ein. Als Alternative, welche klanglich etwas schwächer ist, aber dafür auch ein bisschen günstiger ist, kann man den Enusic 002 nennen. Preislich in einer gleichen Liga spielt der UMi BTS1. Hat man 10€ mehr übrig und braucht etwas mehr Power (für die nächste Strandparty o.ä.) ist der Enusic Life eine Empfehlung wert.

Alle drei Alternativen haben wir getestet und sie haben in ihrer Preisklasse durchaus überzeugt. Dennoch: auch der iAmer iM9 hat seine Stärken und mit 4,6 Sterne in 56 Bewertungen wird der Outdoor-Lautsprecher auch bei Amazon gelobt – wenn man denn die Farbwahl mag.

 

Kristian

Ich bin 31 Jahre jung, aber gefühlt ziemlich oft noch wie ein großes Spielkind. So habe ich Ende 2010 (endlich) "CG" ins Leben gerufen. Besonders haben es mir z.Z. die Drohnen angetan.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

9 Kommentare

  1. Profilbild von CJ

    Warum dann nicht den hier?
    https://www.amazon.de/ICONNTECHS-Staubresistent-Wiedergabezeit-Outdoor-Bluetooth-Duschlautsprecher/dp/B01HB294HY/
    Ist das gleiche Gerät.
    Und wenn man schon dabei ist, warum nicht den Nachfolger?

    https://www.amazon.de/ICONNTECHS-Kabellose-Bluetooth-Lautsprecher-Wasserdicht/dp/B01LKZS2H6/

    Den Nachfolger habe seit 2 Tagen bei mir liegen..

    Gruss

  2. Profilbild von DSLR

    IPx6 bedeutet nicht „wasserdicht“ sondern dass der Lautsprecher gegen Strahlwasser geschützt ist. Eintauchen sollte man ihn nicht. Man kann auch davon ausgehen, dass diese Schutzklasse nur gilt, wenn der Lautsprecher in seiner gedachten Betriebsposition steht. Also lieber davon ausgehen, dass er nicht so gut geschützt ist.

    „Zwar lief die Membran voll und der Ton verstummte, nach einer kurze Trockung ging aber alles wie gewohnt.“

    Das klingt mir als ob das Bluetooth-Modul einfach nicht mehr gefunkt hat, weil es wie die gesamte Elektronik unter Wasser stand.
    Elektronik geht nach dem trocknen oft wieder nur korrodiert einiges und geht dann erst nach einiger Zeit kaputt.
    Allgemein sieht man an dieser Formulierung, dass ihr leider gar kein technisches Hintergrundwissen habt, deswegen wäre es sinnvoll, Einschätzungen dieser Art nicht zu posten. Sonst ruinieren sich die Leute ihre Gadgets und das sind hier immerhin knapp 30€.

    Zum Design muss ich sagen, dass mir der Look ziemlich gut gefällt, die Fake-Schrauben am Grill hätte es aber nicht gebraucht.

  3. Profilbild von Krautrock

    ich habe mir den geholt:
    https://de.aliexpress.com/item/VTIN-Waterproof-Wireless-Bluetooth-Speaker-Portable-Bass-Subwoofer-built-in-20W-4400-battery-for-iPad-iPhone/32689839271.html?spm=2114.13010608.0.0.zLFRgE
    ist von einer eher unbekannten Firma, ist mit 20W bisserl größer, hat ansonsten den identischen Funktionsumfang (wasserdicht, telefonieren, …)
    Das Telefonieren funktioniert mit meinem Androidund mit Windows Phone bestens, mit dem iPhone aber ist doof (aber mit dem iPhone ist sowieso alles doof 😛 )

    Kommentarbild von Krautrock
  4. Profilbild von DerTürke

    https://www.amazon.de/gp/aw/d/B0192VEAPS?psc=1

    Wieso nicht den hier ? Für 21€ dann mit Marke … AUKEY

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von DSLR

      Marke, haha, der Witz war gut. Egal was man da kauft, das kommt aus einer Fabrik mit unaussprechlichem Namen und dann überlegt sich einer einen Namen und einen Preis dafür. drin sind dann überall ziemlich die selben Komponenten, nämlich ein nervig sprechendes Bluetooth Modul und ein LM4863 2x3W-Verstärker*. Und genau der, bzw. die Akkuspannung von nur 3,7V limitiert auch die Leistung, egal ob da 2×5, 2×10 oder 2x1000Watt drauf steht.

      Das 20€-Teil kaufen und gut ist es, weil das für 40 auch nicht signifikant besser ist.

      *Der LM4863 liefert an 5v (USB) 2x3W.
      An 3,7V ist es weniger.

  5. Profilbild von dslr

    Ich habe mittlerweile das baugleiche Gerät von Iconntechs das auch ohne Gutschein nur 20€ gekostet hat und bin ziemlich zufrieden damit. Das Ding hat auch in halbwegs brauchbares FM-Teil drin und spielt klanglich ganz Okay. Einziges Manko ist der nicht bzw. zu tief abgestimmte Passivresonator auf der Rückseite. Der erzeugt viel mechanische Schwingungen die aber aufgrund der für die Abstimmfrequenz viel zu kleinen Membran kaum hörbaren Schall erzeugen. Eine höhere Abstimmfrequenz würde deutlich lautere Bässe produzieren. Wenn man das Ding mit der Rückseite allerdings auf eine größere Fläche legt (Tischplatte…) dann wirken die Schwingungen auf diese und es geht etwas tiefer. Hab mir dafür Gummifüßchen auf die Rückseite geklebt. 😉

    Der Lautsprecher spricht zum Glück nicht, die Signaltöne sind aber trotzdem nervig weil zu laut.

    Weils zum Radio keine Anleitung gibt:
    Pause/Play lange drücken startet den automatischen Sendersuchlauf, danach kann man mit +/- die gespeicherten Sender wechseln.

    • Profilbild von dslr

      Heute bei einem Traillauf als mobile Beschallung verwendet. Das Ding spielt auch im Freien ordentlich laut und ist sehr robust. Okay, das Gitter ist jetzt etwas zerkratzt, aber es flog herum und wurde nass und geht immer noch. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)