iClever IC-BTS09 Bluetooth Lautsprecher für 39,99€ im Test

Nachdem uns der iClever IC-BTS09 als User-Gadget eingereicht wurde, sind wir auf den Lautsprecher im außergewöhnlichem Design aufmerksam geworden und haben ihn uns für einen Test zugelegt! Sieht er nur schick aus oder klingt er auch gut? Das erfährst du in diesem Test! 

Technische Daten

Name iClever IC-BTS09
Treiber 2 x 10 Watt
Frequenzbereich 15 – 25000 Hz
Impedanz 16 Ohm
Konnektivität Bluetooth 4.2, USB-C zu Klinke
Akkukapazität 4000 mAh
Laufzeit (Bluetooth) ca. 12-14 Stunden
Größe 188 x 208 mm

Lieferumfang

Das Zubehör des iClever IC-BTS09 umfasst ein Micro-USB Ladekabel, ein Klinke-Kabel und eine Bedienungsanleitung auf Englisch.

iCLever IC-BTS09 Lieferumfang
Leider ist kein Steckdosenadapter dabei

Verarbeitung und Design

Der iClever IC-BTS09 ist insgesamt recht solide verarbeitet, dabei besteht die Vorderseite und der Standfuß des Speakers aus Metall, der Rest ist aus Plastik. Leider hat unsere Box einen kleinen Transportschaden, an der Vorderseite befindet sich eine kleine Delle im Metall – schade.

iClever IC-BTS09 Lautsprecher Seitenansicht
Alle Plastik-Teile sind weiß

Das Design ist natürlich Geschmackssache, es ist halt etwas anderes und nicht das Standard-Format der meisten Bluetooth Boxen. Während er von vorne, meiner Meinung nach recht gut aussieht, ist das weiße Plastik auf der Rückseite nicht mein Fall und wirkt auch nicht sonderlich hochwertig.

iClecer IC-BTS09 Rückseite

Sound des iClever IC-BTS09 Bluetooth Speaker

Auf dem Papier lesen sich die technischen Daten ganz gut. Mit 2 x 10 Watt Treibern und zwei zusätzlichen Passivstrahlern, die für satte Bässe sorgen sollen, sind die Erwartungen recht hoch. Klanglich habe ich ähnliches wie beim JKR KR -1000 oder Inateck BP2003 erwartet.
iCleber IC-BTS09 TreiberLeider konnte der iClever IC-BTS09 die Erwartungen nicht erfüllen. Trotz der verbauten Passivstrahler sind die Bässe weniger stark als erwartet und können nicht mit den Bässen des JKR KR – 1000 oder Inateck BP2003 mithalten.

Der iClever im Vergleich mit Inateck und JKR

Auch Hoch- und Mittelton sind nicht besonders, vor allem der Mittelton klingt dumpf und nicht authentisch, man kann sich den Klang ein bisschen so vorstellen, als würde man permanent ein Kissen vor eine Lautsprecherbox halten – sehr schade. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist im Ungleichgewicht.

Bedienung

Der Bluetooth Speaker verfügt über insgesamt fünf Bedienknöpfe, welche an der Oberseite des Lautsprechers angebracht sind.

iClever IC-BTS09 Knöpfe
Die Knöpfe haben einen guten Druckpunkt

Funktionen der Knöpfe

Knopf: kurz drücken lang drücken
An/Aus An/Aus
Mode Mode
Play/Pause Play/Pause; Anrufe annehmen/beenden
vorheriger Titel vorheriger Titel leiser
nächster Titel nächster Titel lauter

Akku

Der 4000 mAh starke Akku soll laut Hersteller etwa 8 Stunden halten. In der Praxis sind wir auf etwa 6-7 Stunden Laufzeit, abhängig von Wiedergabemedium und Musiklautstärke, gekommen. Der Ladevorgang nimmt in etwa zwei Stunden in Anspruch.

Die Anschlüsse sind an der Unterseite des Speakers angebracht

Fazit

Der iClever IC-BTS09 Bluetooth Speaker ist grundsätzlich solide verarbeitet, leider hatte unser Exemplar einen kleinen Transportschaden, jedoch gehen wir einfach mal davon aus, dass dies nicht die Regel ist. Das außergewöhnliche Design des Speakers ist sicherlich Geschmackssache, eins ist jedoch sicher – besonders Outdoor tauglich ist der Lautsprecher nicht, er ist eher etwas für die Wohnung.

Für den Preis des Lautsprechers und aufgrund der technischen Daten des Herstellers hätte ich im Berich der Soundqualität deutlich mehr erwartet. Der Speaker sieht leider deutlich besser aus als er klingt und rechtfertigt seinen doch recht stolzen Preis somit nicht. Vor allem Bass- und Mitteltonbereich sind leider schwach, klingen dumpf und kraftlos. Wenn ihr euer Geld in einen Speaker investieren wollt, der vielleicht nicht so gut aussieht (Geschmackssache), aber dafür deutlich besser klingt, können wir euch den JKR KR -1000 oder Inateck BP2003 ans Herz legen.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

8 Kommentare

  1. Profilbild von dslr

    „Beim Kauf von mindestens 1 iClever BTS09 Bluetooth Lautsprecher aus dem Angebot von Elecsmart können Sie EUR 20,00 sparen. Geben Sie den Code OFF20BT9 an der Kasse ein. “

    Und dann wäre der Preis auch realistisch. Das Ding hat auch keine „Subwoofer“ sondern zwei Passivradiatoren.
    Die Bewertungen auf Amazon stammen übrigens ausschließlich von den roten Modellen die man da auch auswählen kann.

    Zusätzlich stellt sich die Frage ob blaues Licht im Schlafzimmer sinnvoll ist. Bei Telefonen stellt man bewusst auf warme Farbwiedergabe damit man besser einschlafen kann.

  2. Profilbild von lP400

    Bei mir funktioniert das ganze nicgt ?
    Aktionscode geht nicht

  3. Profilbild von FB_Till_Diegner
    FB_Till_Diegner

    Für 20 Euro habe ich mir das Ding mal bestellt

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von ebola

    Auf Amazon.com 44$.
    Gibt viele Reviews auf Youtube, die alle recht positiv sind.
    Für 20€ wird das Ding mal bestellt. Zurück schicken kann man immer….

  5. Profilbild von ebola

    Offenbar braucht man den Actioncode nicht.
    Man muss bei „Angebot“ auf „Gutschein aktivieren“ klicken…

  6. Profilbild von Flatt

    Gutschein Aktion abgelaufen!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von ebola

    Heute bekommen, kurz getestet, und….. sofort wieder in den Karton und zurück.
    Der Klang ist einfach grauenhaft. Mitten und Höhen sind durchaus OK, aber der Bass klingt wie ein feuchter Furz.
    Jedes Schlagzeug klingt, also ob jemand mit einer Keule auf einen hohlen Baumstamm drischt. Noch dazu ist der labberige Bass so dermaßen überbetont und überpräsent, dass jede Musik in einem dumpfen Bassbrei absäuft.
    Selbst bei ABBA oder Leonhard Cohen vibrierte bei normaler Lautstärke der ganze Tisch.
    Mir selbst die 20€ nicht wert. Nur für Megabass-Freaks!

  8. Profilbild von Thomasch

    Danke für die ehrlichen Worte! Wird also doch der JKR. Hatte eigentlich ein Auge auf diesen Speaker geworfen – weil ich das Design ganz geil finde – bzw. es auf den „glossy“ Produktfotos so rüberkommt.

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)