VR-Upgrade für euer Smartphone! Insta360 Nano Kamera für 153,19€

Die Insta360 Nano Kamera ist ein Aufsatz für euer Smartphone, um 360° Videos zu drehen. Zwar ist sie standardmäßig mit einem Lightning-Stecker ausgestattet. wird aber mit einem Adapter ausgeliefert, so dass sie auch kompatibel mit euren Android-Phones ist.

Insta360 Nano Kamera

 

Das ist mal ein praktisches Gadgets, gerade für uns Smartphone-Junkies, die alles nur noch am Phone machen. Wozu sollte ich eine klobige Amköv AMK100S mit mir herumtragen, wenn ich einfach ein kleines Add-On auf mein Phone stecken kann..

Insta360 Nano Kamera am iPhone
Funktioniert perfekt mit dem iPhone, dank Adapter aber auch mit Android-Geräten

In dem Aufsatz sind zwei 210° Weitwinkel-Objektive mit einem Sony 8MP CMOS-Sensor verbaut. Durch die Addition der aufgenommen Bilder könnt ihr omnidirektionale Videos für Virtual Reality aufnehmen. So braucht man sich keine Gedanken mehr machen, ob man auch den richtigen Ausschnitt getroffen hat, man kann sich im Nachhinein den richtigen Winkel aussuchen bzw. sich in dem Videomaterial umsehen, als wäre man dabei gewesen.

360° Aufnahmen mit der Insta360 Nano Cam
Für 360° Videos als wäre man dabei gewesen

Die Qualität soll bei der Cam sogar 3K also 3040 x 1520 Pixel bei 30 FPS betragen. Das sollte ein gestochen scharfes Bild ergeben, wie gut die Qualität ist, lässt sich natürlich erst nach einem ordentlichen Test feststellen. Bei der Amköv war es ja eher etwas ernüchternd. In diesem Promo-Video bekommt man einen ersten Eindruck der Cam:

Youtube Video Preview

Die Insta360  ist MFi-Zertifiziert und funktioniert mit dem iPhone 6, aber auch mit Leistungsstarken Android-Geräten.

Die Videos werden dabei auf einer separaten SD-Karte bis zu einer Größe von 64GB gespeichert, um euren Telefonspeicher nicht zu belasten. Auch wird die Insta360 mit einen eigenen 800 mAh Akku betrieben, so kann sie tatsächlich auch ohne ein Smartphone oder Tablet genutzt werden.

Insta360 Nano Kamera Aufbau
Mit Akku und separatem Speicher

Mit einer Größe von 11 x 3,3 x 2,1 cm und einem Gewicht von 72 Gramm hängt die Kamera auch nicht wie ein Klotz an eurem Smartphone, wobei die Kombination mit einem Adapter wahrscheinlich etwas weniger komfortabel ist.

Insta360 Nano Kamera mit Lightning-Stecker
Kompakt und leicht

Passende Software wie Insta360 Studio und Insta360 Player und Treiber für Windows (oder auch für Mac: Treiber, Studio, Player) können umsonst heruntergeladen werden. Die sind nötig um das Video zu konvertieren, damit ihr aus dem Fish-Eye Bild ein omnidirektionales Bild erzeugen könnt.

Der Fish-Eye Look mit der Insta360 Nano Cam
Auch der Fish-Eye Look kann ganz interessant sein 😉

Im Lieferumfang erhaltet ihr neben der Cam, ein USB-Kabel, eine Tragetasche, eine englische und chinesische Anleitung, sowie eine dieser VR-Brillen aus Pappe, so könnt ihr eure Videos direkt als Virtual Reality erleben oder diese Erfahrung mit anderen teilen.

Insta360 Nano Kamera plus Zubehör
Kommt als All-in-One Starterpaket

Die Insta360 Nano hört sich nach einem sehr viel versprechenden Gadget an, vor allem weil sie so handlich ist und auf die Akku fressende WiFi-Verbindung zum Smartphone verzichtet. Mit dem Zubehör und der Software ist man direkt für die volle VR-Experience gerüstet.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

10 Kommentare

  1. Profilbild von ijn

    Wofür braucht man das Smartphone, wenn die Kamera auch ohne betrieben werden kann?

  2. Profilbild von pepe van nelle
    pepe van nelle

    @ijn: bildschirm? bedienung?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Gast

    Ich habe die Ricoh Theta S, die eine verwertbare Qualität hat. Ob diese Kamera ohne gefaltete Optik das hat, wage ich zu bezweifeln…

    • Profilbild von DSLR

      Die Ricoh zeichnet nur mit FullHD auf, was bei 360° Videos dann zu erbärmlicher Qualtität führt.
      Wenn ich mir das Video in FullHD und Vollbildmode anschaue, kann ich keine verwertbare Qualtität erkennen. Und das ist ein Video von Ricoh…
      https://youtu.be/Mnf15KwPV-Q

      Diese Kameras taugen alle eigentlich nur, wenn man das Fisheye-Bild oder den Planetenmodus nimmt. Im VR-Mode ist das Bild unerträglich.
      Ich würde mal sagen so ab 8k Aufwärts wird es interessant, aber das stemmt momentan die Elektronik der Billigen Kameras noch nicht.

  4. Profilbild von Charlie Waffles
    Charlie Waffles

    Nice 😀 gleich mit dem passenden anschluss für mein Handy xD …. Wenn die Qualität stimmt wär des echt n interessantes Teil 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  5. Profilbild von Guz

    Zum anschauen der videos in 360° mit einem Cardboard.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von DSLR

    Das Video zeigt leider mal wieder kaum Aufnahmen, die mit der Kamera gemacht wurden.
    Die Bauform ist zwar einerseits praktisch, andererseits ist die Verwendung als Actioncam damit eher eingeschränkt, weil sie nicht wasserdicht und nicht so robust ist.
    Bildqualität ist wie bei allen 360° Kameras ernüchternd, wenn man sie nicht im Planet- oder Fisheye-Modus betrachtet. Bei VR wird ja immer nur ein kleiner Ausschnitt des 3k-Bildes betrachtet, der dann auch noch auf das Pixelraster des Displays gerendert werden muss.

    Wenn die Dinger mal Auflösungen von über 8000×4000 Pixeln aufzeichnen können, wird auch die Bildqualität akzeptabel. Dann wird man aber auch die Bauartbedingte Unschärfe zum Linsenrand hin besser sehen können.

  7. Profilbild von Fabian

    Ich habe mir jetzt mal eine bestellt. Habe keinen hohen Erwartungen, aber bissl Spielerei darf jawohl sein 🙂

    Amazon (de) hat die nun auch drin zum bestellen, Lieferbar ab 30.06. für 240,99 €. Da war das Angebot mit Gutschein hier natürlich nicht zu schlagen.

    Vielen Dank für den Tipp 🙂

  8. Profilbild von Chris

    Der im Artikel beschriebene Adapter für Android ist weder im Lieferumfang auf der Shopseite aufgeführt, noch ist so ein Adapter dabei. Woher stammt die Info? Suche nach einem derartigen Adapter ergab auch keinen Treffer. Verarbeitung ist hochwertig, ich mach mal den Stand-alone Test ohne Smartphone Einsatz und guck mal was so geht mit der Qualität von Bild und Video.

    • Profilbild von Viktor

      Hey Chris, als wir den Artikel geschrieben haben, hatten wir quasi einen Deal mit dem Anbieter, dass er Adapter dazu legt, da es ja unter unseren Lesern mehr Android- als iPhone-Nutzer gibt. Ob die Abmachung immer noch so steht, müssen wir erstmal in Erfahrung bringen.
      Gruß CG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)