JJRC H3 ‚Airphibian‘ Quadcopter mit Rädern und Kamera ab 62,36€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Endlich mal wieder was neues auf dem Quadcoptermarkt, denn der JJRC H3 Airphibian Quadcopter kommt mit Rädern, die den Quadcopter fliegen und fahren lassen. Dieses Gadget ist noch nicht erschienen und so kann der Quadrocopter bisweilen nur vorbestellt werden, aber bei GearBest wird angegeben, dass der Vorverkauf am 10. März endet und dann höchstwahrscheinlich verschickt wird.

jjrc-h3-airphibian-quadcopter

Der Quadcopter kommt eigentlich mit allem, was sich der Pilot von heute wünscht und so vermisst man bei diesem 4 Channel Quadrocopter mit 6-Axis Gyrosensor eigentlich kaum ein Feature. Ihr könnt bei Banggood auch, wenn er denn mal auf Lager ist, auch gleich zwischen left hand und right hand throttle entscheiden. Das wirklich geniale Feature, was den JJRC H3 so spannend macht, sind allerdings die verbauten Räder, die ihn wirklich fahren lassen. An der Unterseite des Propellerschutzes ist nämlich jeweils ein Rad verbaut, welches, wenn ihr nicht abhebt, sich mit dreht ohne dabei Schaden zu verursachen. Gerade in Verbindung mit der 2MP Kamera (1280 x 720 Pixel), welche natürlich abnehmbar ist und durch eine Mobius Cam mit Full-HD ersetzt werden kann, ergeben sich so geniale Möglichkeiten für Kamerafahrten, die mit anderen Modellen sehr schwer zu fliegen waren und immer das Risiko inne hatte, etwas zu beschädigen. Ebenso sind dort auch LEDs verbaut, die bei Nacht in mehreren Farben für ein schönes Bild sorgen. Der Akku ist mit 380mAh nicht der Größte und deshalb ergeben sich nur 5-6 Minuten Flugspaß, aber es wird auch von einer 850mAh Batterie gesprochen, die sicher bald erscheint.

Transmitter des Airphibian Quadcopter
Transmitter des Airphibian Quadcopter

Ein Pluspunkt der Fernbedienung, die eine Reichweite von bis zu 300m ermöglichen soll, ist, dass sie ein Display besitzt, um die Trimeigenschaften sowie Akkustand abzulesen. So sind alle, der vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten der Fernbedienung, immer auf einem Blick vorhanden – in dieser Preisklasse nicht immer Standard! Natürlich lassen sich auch mit ihr Fotos sowie Videos aufnehmen – ob sie auch mit der Mobius kommunizieren wird, kann ich leider nicht sagen, aber das ist leider unwahrscheinlich.

Das Zubehörpaket entspricht dem gängigen Standard und so sind neben Fernbedienung, Batterie und Ladegerät nur noch vier Rotorblätter dabei, die dank Schutz, eigentlich sowieso nicht kaputt gehen sollten. Da noch keine Ersatzteile für den JJRC H3 gelistet sind, sollte natürlich Vorsicht walten. Damit ihr das Gadget mal in Action seht, gibt es natürlich auch ein Werbevideo (Vorsicht: schreckliche Musik!), dass nochmals das Gadget in Aktion zeigt:

Youtube Video Preview

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

11 Kommentare

  1. Profilbild von Vollstrecker

    Das Ding „fährt“ ja nicht wirklich, sondern rollt nur auf dem Boden, angetrieben durch die Rotoren. Ich hätte mir gewünscht das die Räder direkt von den Motoren angetrieben werden.

    • Profilbild von Maxi

      Das wäre natürlich next level, aber würde das nicht dazu führen, dass man sich zwischen Rollen und Fliegen entscheiden müsste? Also außer sie sind gleichzeitig geschalten, aber dann verschwendet man natürlich ordentlich Akkuleistung, oder?

      • Profilbild von lukim

        Ich glaube das Teil fährt auf angetriebenen Rädern.
        Auf den Produktbildern bei bg ist das angetriebene Rad zu sehen. Außerdem gibt es auf der Fernbedienung einen Ground-Mode, wie im Video zu sehen ist. Die würde darauf schließen lassen, dass sich die Räder tatsächlich irgendwie „auskuppeln“ /deaktivieren lassen.
        Vielleicht begrenzt dieser Knopf aber auch nur den Gaskanal, sodass man am Boden bleibt. In diesem Fall würden dann entweder die Räder auch im Flug mitdrehen, oder müssten einen eigenen Motor zum Antrieb nutzen.
        Auf dem Bild welches mit „2 in 1, it’s not only the propeller protection cover…“ auf ca. 3/4 der Seite gelabelt ist, sieht es fast wie ein eigener Motor aus. Ebenso ist unten links ein stück rotes Kabel zu erkennen, welches aber auch von den LEDs im Ring stammen könnte.

        Ebenso denke ich, dass eine Mobius echt grenzwertig wird. Wahrscheinlich kann man es noch fliegen, aber ich denke es wird spürbar schlechter zu handeln sein.
        Für mich sieht das nach v262 Technik aus, und der kämpft sogar ohne diese zusätzlichen Ringe und Räder und Mechaniken spürbar mit dem Gewicht der Mobius…

        Das Teil ist echt spannend, und der Preis verlockend. Ich baue nur mittlerweile richtige brushless Quads und weiß nicht ob ich an solch einem RTF-Modell Freude hätte. Ich behalte das im Hinterkopf, eignet sich vielleicht auch ganz gut als Geschenk.

        • Profilbild von Maxi

          top kommentar, danke. Die selben Bedenken hatte ich auch, wir werden es herausfinden sobald er erhältlih ist 😉

  2. Profilbild von fipsderhund

    @vollstrecker in der Fahrt im Wald glaube ich stehen die rotoren.

    Aber ich finde das geblinke grausam..

    Aber sonst interessantes Teil 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  3. Profilbild von fipsderhund

    @vollstrecker in der Fahrt im Wald glaube ich stehen die rotoren.

    Aber ich finde das geblinke grausam..

    Aber sonst interessantes Teil 😀

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für iOS.
  4. Profilbild von vidar

    Auf kickstarter gab es mal so ein Modell. Dort war es möglich per Schalter zwischen Rädern und Rotoren zu wechseln.. War nur sündhaft teuer das teil xD

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von asdf

    Seid ihr alle blind?
    Die Räder drehen sich überhaupt nicht – schaut euch doch das Teil auf den Bildern doch genau an!
    Der gleitet praktisch wie auf Kufen am Boden dahin, angetrieben einzig von den Rotoren.
    Um den Preis wäre anderes auch unmöglich…

  6. Profilbild von Gast

    auf bg sieht man es doch blind oder was? Rad plus Motor um zu fahren ^^

  7. Profilbild von Kerass

    Hallo,
    hat schon jemand eine Idee für einen 2ten Akku? Habe leider nichts gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)