Schickes Gewand und gute Kamera: JJRC H30C Mini-Quadcopter für 23€

Die potentielle Stärke dieser kleinen Drohne ist vor allem die Kamera, die HD-Aufnahmen ermöglichen soll. Abgesehen davon ist die kugelrunde Körperform ihr auffälligstes Merkmal.

Maße  82 x 82 x 32mm
Gewicht 22g
Akku/Flugdauer 150mAh / 5-6 Minuten
Ladezeit  ca. 25 Minuten
Features 360°-Flips; Headless Mode; One Key Return, 2MP-Kamera
JJRC H30C Quadcopter
Die Fernbedienung in den passenden Farben und mit den gewohnten BEdienelementen.

Ich gebe zu, dass man bei den vielen (Mini-)Quadcoptern in der letzten Zeit wieder leicht den Überblick verlieren kann. Tatsächlich muss man die Unterschiede teilweise mit der Lupe suchen, dennoch tun sich einige Modelle in manchen Punkten etwas hervor, und sei es nur durch ihre Form. Wir wollen natürlich trotzdem möglichst genau sein, und auch auf diese Unterschiede hinweisen – Am Ende geben die immerhin den Ausschlag, wofür man sich entscheidet.

Und die Situation hat durchaus gute Seiten: Im niedrigen Preissegment, also unter 30€, kann man eigentlich wenig falsch machen. Die Technik, die dahinter steckt, haben die meisten Hersteller mittlerweile raus, das ist kein Hexenwerk mehr. Und trotz aller Vorsicht, die man auch bei Mini-Coptern an den Tag legen sollte, ist das Verletzungsrisiko ziemlich gering. Wie gesagt, wir reden von den Hosentaschen-Modellen. Wer sich einfach mal spaßeshalber einen Quadcopter zum Ausprobieren zulegen will, findet sich also eigentlich in einer komfortablen Situation wieder.

JJRC H30C Quadcopter
Macht dank LEDs auch im Dunkeln eine gute Figur.

Was ist am H30C nun interessant? Erst mal sieht er nett aus; wenn sich ein Modell vom Einheitsbrei (positiv) abhebt ist das erst mal erfreulich. Zweitens verspricht die Kamera mit 2MP bessere Bilder als bei vergleichbaren Modellen, z.B. die 0,3MP-Kamera im CX-10W. Preislich ist der H30C nicht teurer, als andere Modelle mit Kamera & Fernsteuerung, und bleibt – ganz wichtig – unter der 26€-Grenze. Lediglich FPV, was auch bei den Mini-Modellen Einzug hält, ist hier nicht möglich.

Dafür kann er natürlich Überschläge und im Headless Mode fliegen, und verfügt über eine automatische Rückkehr-Funktion. Im folgenden Werbe-Video sieht das alles schon mal ziemlich gut aus.

Youtube Video Preview

Insgesamt lassen die Daten des H30C Durchschnittliches erwarten – und das ist hier positiv gemeint. Die Angegebene Flugdauer von bis zu 6 Minuten geht in Ordnung, der Akku ist wechselbar. Mit 8,2cm Durchmesser gehört er nicht mehr zu den Allerkleinsten, ist aber immer noch, nun ja, klein. 🙂 Zum Fliegen braucht man neben dem Akku und dem beiliegenden Ladekabel noch 2 AA-Batterien für die Fernbedienung und eine SD-Karte, so man denn Videos aufnehmen will.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

12 Kommentare

  1. Profilbild von 123Pyrofire

    Was ist der CF Mode ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Jens
      Jens (CG-Team)

      CF steht für „care free“ und ist lediglich eine andere Bezeichnung für den „Headless Mode“.

      Nochmal zur Auffrischung: Normalerweise orientiert sich die Steuerung an der Ausrichtung des Quadcopters. Lenke ich nach links, fliegt die Drohne in Richtung ihrer linken Seite.
      Bei wenig Licht oder ab einer gewissen Entfernung ist nur leider schwer zu erkennen, wo vorn und hinten am Quadcopter ist. Im Headless Mode spielt die Ausrichtung daher keine Rolle, sonder nur die relative Position zum Piloten (ich lenke nach links, und die Drohne fliegt von mir aus gesehen nach links, in welche Richtung sie dabei „blickt“ ist egal).

      Ich hoffe, das ist soweit verständlich 🙂

  2. Profilbild von Chrisi

    Woher weiss ich ob die drohne mich fotografiert wenn ich ein Foto von mir und der Landschaft will? Ohne Fpv stelle ich mir das schwer vor oder?! Sonst würde ich Sie mir sofort Kaufen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Jens
      Jens (CG-Team)

      Jap, das gleiche „Problem“ wie bei allen Kamera-Drohnen ohne FPV. Da hilft leider nur Ausprobieren. Eventuell hat man es nach ein paar Versuchen raus, sie so zu steuern, dass man das gewünscht Motiv auf Anhieb genau trifft.

  3. Profilbild von JoeBlackX

    Hält das ding automatisch die Höhe?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von 123Pyrofire

    @Jens: Danke.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von DSLR

    HD ist das nicht, wenn man sich die im Video gezeigten Originalaufnahmen so anschaut. Die sind eh schon nicht bildfüllend und wirken immer noch matschig. andererseits ist das alles für den Preis doch ganz in Ordnung.

    Wobei ich bei der Kameraqualität eher an FPV als an Filmaufnahmen denke.
    Drohne – OK, Kamera – Spielerei

  6. Profilbild von TBO

    Wenn ich das teil bestellte, kommen doch beim überschreiten von 23€ Zoll Gebühren dazu. Das heißt ich muss das Paket auch öffnen. Ich vermute das die Drohne nicht CE zertifiziert ist und dann eingezogen wird, wie es mir jetzt schon zwei mal bei anderen elektro Spielereien aus China passiert ist. Lieg ich da richtig?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Andre

    Weiss jemand ob sich die kamera nach unten richten laesst? Es ist ganz toll wenn der copter tief fliegt, aber wenn er recht hoch ist., waere eine sicht nach schraeg unten besser. Hat jemand eine idee?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)